Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ein Kindermädchen zum Verlieben

Roman.

(7)
Millie Longfellow hat genaue Vorstellungen von ihrer Arbeit als Nanny. Doch leider stößt ihre unkonventionelle Art bei den Eltern ihrer Zöglinge nicht gerade auf Begeisterung, sodass sie ihre Anstellung immer wieder schnell verliert. Als der Junggeselle Everett Mulberry händeringend nach einer neuen Nanny für seine drei wilden Pflegekinder sucht, wird ihm Millie vermittelt ...

Während diese sich Hals über Kopf in den jungen Mann verliebt, bemüht sich Everett darum, die Erwartungen der feinen Gesellschaft zu erfüllen und eine Dame aus guter Familie zu ehelichen. Doch allmählich beginnt er zu ahnen, dass zu einem glücklichen Leben mehr gehört als Geld und die Anerkennung der Gesellschaft.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783961223039
Verlag Gerth Medien
Dateigröße 1308 KB
Verkaufsrang 9.430
eBook
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Ein schöner historischer Roman mit einem sehr schlagfertigen Kindermädchen, einen etwas grummeligen Vater von 3 Kindern und ganz viel Humor! Ich habe sehr gelacht :-) Ein schöner historischer Roman mit einem sehr schlagfertigen Kindermädchen, einen etwas grummeligen Vater von 3 Kindern und ganz viel Humor! Ich habe sehr gelacht :-)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

Ein Kindermädchen mit ungewöhnlichen Erziehungsmethoden
von Klaudia K. aus Emden am 28.05.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Im fünften Teil der historischen Romanserie "Ein Kindermädchen zum Verlieben" stellt uns Jen Turano das etwas tolpatischige aber herzensgute Kindermädchen Millie Longfellow vor. Millie erzieht die ihr anvertrauten Kinder mit sehr viel Liebe und Nachsicht, was im ausgehenden 19. Jahrhundert alles andere als eine der damals... Im fünften Teil der historischen Romanserie "Ein Kindermädchen zum Verlieben" stellt uns Jen Turano das etwas tolpatischige aber herzensgute Kindermädchen Millie Longfellow vor. Millie erzieht die ihr anvertrauten Kinder mit sehr viel Liebe und Nachsicht, was im ausgehenden 19. Jahrhundert alles andere als eine der damals üblichen, eher strengen, Methoden ist. So ist es kein Wunder, dass sich die meisten Eltern mit ihren Lehrmethoden nicht anfreunden können, wodurch Millie viel zu oft ihren Arbeitsplatz verliert. Als sie demensprechend erneut nach einer neuen Arbeitsstelle Ausschau hält, wird sie von einer Agentur an Everett Mulberry vermittelt. Dieser hat die Vormundschaft über die drei Kinder seines engsten Freundes erhalten, nach dem dieser tödlich verunglückte. Everett sucht folglich verzweifelt nach einer passenden Nanny für die recht ungestümen Kinder, zumal seine zukünftige Verlobte Caroline sie am liebsten in ein Internat entsorgt hätte. Millie begleitet nun Everett samt der drei Zöglinge in das Sommerhaus "Seaview Cottage". Nach anfänglichen Schwierigkeiten gewinnen die Kinder Millie sehr lieb. Auch Everett erkennt langsam, dass das Kindermädchen die richtige Wahl für die drei Wildfänge war. Durch Millies Erziehungsmethoden beginnt er sich selbst zu fragen was im Leben eines Menschen wirklich zählen sollte. Er sieht, dass nicht nur Geld und Ansehen glücklich machen und fragt sich auch, ob Caroline mit ihrer dünkelhaften und hochmütigen Art tatsächlich die richtige Frau für ihn wäre. Millie bemerkt, dass sie mehr für ihren Arbeitgeber empfindet als es sein sollte. Wohin wird sich das Ganze entwickeln...? Jen Turano gestaltete wunderbare Romanfiguren, die über ihre Einstellungen und Rollen eine Gesellschaft des 19. Jahrhunderts eindrucksvoll skizzieren und die Unterscheide der verschiedenen Bevölkerungsschichten deutlich hervortreten lassen. Der Roman bietet auch exzellente Einblicke in die sozialen Gefüge der damaligen Zeit. So ist es aus heutiger Sicht mehr als erstaunlich, wenn man erfährt, dass sich zum Beispiel wohlhabendere Eltern kaum mit ihrem Nachwuchs beschäftigten, sondern Kindermädchen für die Erziehung ihrer Kinder engagierten. Die Autorin Jen Turano hat einen herrlich amüsanten historischen Roman geschaffen. Schon allein die vielen erfrischenden, humorvollen Dialoge bringen seinen Leser zum Schmunzeln und bieten ein herrlich unterhaltsames Lesevergnügen. Millie habe ich über ihre eigenartige aber liebevolle Art sofort ins Herz geschlossen. Sie ist schon seit ihrer frühesten Kindheit eine Waise, die gezwungen war bereits mit zwölf Jahren hart zu arbeiten. Ihr fester Glaube an Gott hat sie sicher durch ihr Leben geleitet. Everett ist zu Beginn der Geschichte als Mitglied der gehobenen Gesellschaft ein wahrer Snob, der folglich etwas überheblich wirkte, aber mit der Zeit durch Millies Einfluss umzudenken lernt. Die lebhaften Kinder müssen dem Leser sofort an's Herz wachsen. Caroline, die zukünftige Verlobte Everetts ist durch ihre anmaßende, arrogante Art sehr unsympathisch. Aspekte des christlichen Glaubens sind geschickt und auf angenehme Weise über Gedanken und Gebete der Protagonisten in die Story eingewoben und transportieren wesentliche und wichtige Botschaften für das eigene, tägliche Leben. Das wunderschöne Cover passt sehr gut zum Inhalt und der zentralen Botschaft dieses erstklassigen Romans. Es zeigt eine glückliche, bezaubernde junge Frau in einem herrlichen, türkisfarbenen Ballkleid. Jen Turano schuf mit dem Titel "Ein Kindermädchen zum Verlieben" einen hinreißend schönen und über seine dynamische Sprache flüssig zu lesenden Roman, der über seine vielen spannenden, interessanten und tiefgründigen Botschaften der reinste Gewinn für seine Leser ist. Ich kann es kaum erwarten, den nächsten Teil dieser außergewönlich interessanten Serie lesen zu können. Einen herzlichen Dank an Gerth Medien für diese außergewöhnlich interessante Publikation.

Eine bezaubernde Nanny
von littlecalimero aus Wolfenbüttel am 19.02.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein tolles Buch, es entführt in eine Zeit und Welt der Privilege und des Klassendenkens, aber dass man Gefühle einfach nicht ausschalten kann. Gefühle unterliegen keinem Klassendenken, so sehr man sich das auch einreden mag. Alle Protagonisten gefallen mir in ihrer Rolle sehr gut, es passt und weckt ... Ein tolles Buch, es entführt in eine Zeit und Welt der Privilege und des Klassendenkens, aber dass man Gefühle einfach nicht ausschalten kann. Gefühle unterliegen keinem Klassendenken, so sehr man sich das auch einreden mag. Alle Protagonisten gefallen mir in ihrer Rolle sehr gut, es passt und weckt sämtliche Emotionen beim Lesen, worauf es bei einem guten Buch ankommt. Ob es das Verhältnis von Millie zu den Kindern ist; diese Achterbahnfahrt der Gefühle bei Everett und wie beide auf Berührungen reagiert haben und sich doch selbst im Weg stehen, weil sie so sehr von dem Klassendenken geprägt sind. Man kann den Unterschied zwischen echter und falscher Freundschaft feststellen, das Verhältnis zwischen Millie, Abigail und Lucetta ist wirklich toll, auch wenn Abigail mit ihren Kuppelversuchen einfach nicht aus ihrer Haut kann. Toll auch, wie manche ihr Denken ändern, Dorothy und Fletcher,Everetts Eltern. Auch die Rolle von Caroline ist perfekt gewählt, sie hat wirklich alle Steigerungen,Furie, Diva und Intrigantin- man kann gar nicht so viel aufzählen, wie einem dazu einfällt. Es ist einfach eine süsse Story mit einer tollen Mischung aus Spannung, Humor, toller Charaktere, Mitfiebern und mitleiden, und immer wieder fließt mit ein, wie wichtig der Glaube und das Vertrauen zu Gott ist und wie jeder zu diesem Thema eingestellt ist und Wert darauf legt. Der Schreibstil von Jen Turano ist flüssig und auch wenn es mein erstes Buch von ihr ist, so ist sie für ihren Humor in ihren Büchern bekannt, was man deutlich merken kann, ohne dass es übertrieben wirkt. Bin schon gespannt auf weitere Bücher dieser Art..

Ein historischer Roman mit Humor
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 16.02.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

1882: Das Kindermädchen Millie Longfellow verliert wegen ihrer Art, Kinder zu erziehen eine Arbeitsstelle nach der anderen. Als sie wiedereinmal entlassen wurde, trifft sie auf Everett Mulberry, der von seinem verstorbenen Freund das Sorgerecht für dessen drei Kinder überraschend übertragen bekommen hat. Da sich diese hartnäckig gegen Kindermädchen wehren... 1882: Das Kindermädchen Millie Longfellow verliert wegen ihrer Art, Kinder zu erziehen eine Arbeitsstelle nach der anderen. Als sie wiedereinmal entlassen wurde, trifft sie auf Everett Mulberry, der von seinem verstorbenen Freund das Sorgerecht für dessen drei Kinder überraschend übertragen bekommen hat. Da sich diese hartnäckig gegen Kindermädchen wehren und bisher jedes vergrault haben, sucht er verzweifelt nach einer jungen Dame, die dieser Aufgabe gerecht wird... . Jen Turano hat hier einen historischen Roman geschrieben, der viel Humor und kuriose Szenen enthält, aber einem auch immer wieder christliche Aspekte vor Augen führt. Auch wenn die Standesunterschiede und die dazugehörigen Umgangsformen der damaligen Zeit von der Autorin oft etwas merkwürdig dargestellt werden, tut das meinem Lesevergnügen keinen Abbruch. Im Mittelpunkt des Buches steht die junge Frau Millie Longfellow, die im Waisenhaus aufgewachsen ist und daher von Kindheit an nie ein einfaches und sorgenvolles Leben führen konnte. Dennoch ist sie weder verbittert noch griesgrämig. Stattdessen versucht sie zu jeder Gelegenheit, ihren Wortschatz zu erweitern, indem sie ihr unbekannte Wörter im Wörterbuch nachschlägt und danach oft auf ziemlich seltsame Weise versucht, diese in ein Gespräch einfließen zu lassen. Mir hat bei ihr besonders gefallen, dass sie während der Arbeit mit den Kindern richtig aufblüht und auch mal unkonventionelle Methoden zur Erziehung gebraucht. Vor allen Dingen schafft sie es durch ihre liebevolle Art, den drei Waisen Halt zu geben und ihre Herzen zu erobern. Ihr neuer Arbeitgeber Everett scheint zu Anfang des Buches irgendwie verbissen und war mir nicht gleich sympatisch. Erst nach und nach merkt man, dass auch er ein gutes Herz hat, aber sich mit vielen falschen Leuten umgeben hat. Gerade seine Fast-Verlobte Caroline hat ihn fest im Griff und bestimmt wo es lang geht. Zwischen ihr und Millie kommt es im Verlauf der Geschichte noch zu einigen Komplikationen, die jedoch augenöffnend auf ihn wirken. Eine meiner Lieblingsfiguren im Buch ist die ältere Dame Abigail Hart, die selbst zur reichen Oberschicht gehört, aber sich dennoch um Menschen kümmert, denen es nicht so gut geht. So dürfen Millie und auch die Schauspielerin Lucetta Plum kostenlos bei ihr wohnen und auch sonst Geborgenheit und viel Unterstützung bei ihr finden. Vor allen Dingen versucht sie, die beiden gut zu verheiraten, was nicht auf viel Anklang stößt. Jen Turano schreibt wie auch in ihren anderen Büchern mit unglaublich viel Witz, Charme und Kreativität. Sie schafft es auch, unaufdringlich christliche Inhalte miteinfließen zu lassen und so dem Roman einen großen Mehrwert zu geben. Außerdem beschreibt Frau Turano jede Szene so bildlich, so dass ich bei besonders skurillen Momenten schmunzeln und auch laut loslachen musste. Insgesamt ist ,,Ein Kindermädchen zum Verlieben" ein wunderbares und humorvolles Buch, welches auch etwas Spannung enthält. Gerne empfehle ich es hier weiter.