Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Besser essen nebenbei

Gesund genießen ohne Diät

(4)
Nicht weniger, sondern besser essen lautet die Devise! Superfood ist nicht immer super und Pommes sind besser als ihr Ruf: Dieses Buch entlarvt hartnäckige Ernährungsmythen mit wissenschaftlich fundierten Antworten und liefert zudem zahlreiche Tricks, um mühelos auf eine gesunde Ernährung umzustellen. 30 praktische Rezepte helfen, die guten Vorsätze im Handumdrehen in die Tat umzusetzen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783868515855
Verlag Stiftung Warentest
Dateigröße 19897 KB
eBook
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Natalie Sommer, Thalia-Buchhandlung Vechta

Wer seine eine Ernährung ganz einfach und unkompliziert anpassen möchte, trifft hiermit absolut ins Schwarze. Unkompliziert aber effizient. Absolute Empfehlung! Wer seine eine Ernährung ganz einfach und unkompliziert anpassen möchte, trifft hiermit absolut ins Schwarze. Unkompliziert aber effizient. Absolute Empfehlung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Super. gerade für Anfänger
von Book-addicted am 07.03.2018
Bewertet: Einband: Paperback

-> Gesamt: Ja, wie funktioniert das Buch denn eigentlich bzw. was bietet es dem Leser? "Besser essen nebenbei" bietet dem Leser nicht nur ein paar kleine aber feine Rezepte (die nicht nur leicht nachzukochen, sondern auch gesund sind), sondern in erster Linie einige gute Ratschläge zum Thema Ernährung. Dabei... -> Gesamt: Ja, wie funktioniert das Buch denn eigentlich bzw. was bietet es dem Leser? "Besser essen nebenbei" bietet dem Leser nicht nur ein paar kleine aber feine Rezepte (die nicht nur leicht nachzukochen, sondern auch gesund sind), sondern in erster Linie einige gute Ratschläge zum Thema Ernährung. Dabei bezieht es sich auf Ratschläge der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und bringt diese dem Leser auf gut verständliche Art und Weise näher. In den oben genannten Kategorien finden sich nicht nur Mythen und Wahrheit um das entsprechende Nahrungsmittel, sondern häufig auch Warenkunde und Tipps zur gesünderen Ernährung. Außerdem werden Unklarheiten zur Lagerung beseitigt (Obstkorb oder Kühlschrank? Welche Aufbewahrung ist besser?), verschiedene Ernährungsgewohnheiten und -formen erklärt, mit Irrtümern (zum Beispiel über das Trinken) aufgeräumt und viele weitere Infos zum Thema vermittelt. Ich für meinen Teil fand dieses Buch nicht nur sehr informativ, sondern auch toll aufgebaut, da man es keinesfalls von hinten bis vorne lesen muss, um neue Erkenntnisse zu gelangen. Die meisten Themeninhalte beschränken sich auf 1-2 Doppelseiten und handeln das wichtigste zum Thema ab - möchte man nähere Informationen muss man sich dann eben anderweitig informieren. Dies störte mich persönlich jedoch nicht, da die Informationsmenge für den "Anfänger" durchaus ausreichend war. Ernährungsprofis oder Fortgeschrittene werden von diesem Buch vielleicht enttäuscht sein, für interessierte ist dieses Werk jedoch durchaus zu empfehlen. Auch wenn ich nicht gerade DER Ernährungsguru bin, achte ich dennoch auf gesunde Ernährung - auch wenn ich mir auch Fast Food nicht grundsätzlich verbiete. Doch gerade aus diesem Aspekt heraus bietet dieses Buch neue Ansätze und vor allem aus dem Grundsatz "Zu jeder Mahlzeit Gemüse" versuche ich etwas mitzunehmen - außer beim Frühstück, da bin ich dann doch ziemlich eingefahren. Spannend fand ich auch das "aufräumen" mit den Ernährungsmythen, denn da sind sicherlich einige Dinge dabei, die der ein oder andere von uns noch nicht wusste. Wertung: 5 von 5 Sterne!

Eine Diät aber ohne JoJo Effekt
von Nicole aus Nürnberg am 18.02.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Meine Meinung zum Sachbuch: Besser essen nebenbei Gesund genießen ohne Diät Aufmerksamkeit: Diesen Punkt erfahrt ihr wie stets auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Ihr kennt es sicherlich auch, Diäten, bringen die was? Nein! Aber was kann einem dann helfen wirklich abzunehmen? Und ist das total schwer? Dank diesem Buch nicht mehr. Es macht... Meine Meinung zum Sachbuch: Besser essen nebenbei Gesund genießen ohne Diät Aufmerksamkeit: Diesen Punkt erfahrt ihr wie stets auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Ihr kennt es sicherlich auch, Diäten, bringen die was? Nein! Aber was kann einem dann helfen wirklich abzunehmen? Und ist das total schwer? Dank diesem Buch nicht mehr. Es macht klar, Diäten bringen nichts, schaden eher, aber was hilft ist Konsequenz die Ernährung umzubauen, statt Weißbrot Vollkornbrot, anstatt Zuckerwasser, lieber Kräutertee oder 1/3 Wasser und 2/3 Saft zu sich zu nehmen. Das kann jeder Stück für Stück in seinen Alltag bauen, wichtig ist, verliere die Freude nicht. Krafttraining muss nicht einmal sein, allein die Bewegung konsequent zu erhöhen kann helfen, dass man fitter wird. Anstatt Rolltreppe Treppe steigen, anstatt mit dem Auto zur Arbeit einfach mal das Rad schnappen, anstatt die gesamte Strecke mit dem öffentlichen Verkehrsmittel zu fahren eine Station früher aussteigen und den Rest laufen, tut gut und kostet nicht viel. Es gibt noch viel mehr Ideen und Tipps im Buch, doch diese solltet ihr am besten selbst entdecken. Wie ich das Buch empfand: Dieses Buch hab ich an einem Stück durchgearbeitet, es wird aber definitiv ein Buch werden, das ich öfters zur Hand nehmen möchte. Warum? Weil irre irre viele Gedanken, Ideen und Tipps enthalten sind, die man auf einen Schlag gar nicht umsetzen kann, besser ist es, wirklich pro Woche drei Dinge neu umsetzen oder verändern. Wie gesagt anstatt Weißbrot Vollkornbrot (schon hat man einen kleinen Erfolg), wer nicht das dunkle Brot mag, kann auch zu Brot greifen, das einfach länger Zeit hat sich zu entfalten, es bringt nichts alles auf schnell schnell zu machen, übrigens mein Tipp an euch, macht auch nicht schnell schnell mit dem Abnehmen, es bringt nichts, der Jojoeffekt ist sofort da. Lieber langsam alles umsetzen, sich bewusst mit dem Thema Ernährung auseinander setzen, bewusst dem Körper Raum und Zeit geben, denn nur so kann er mit euch mitgehen, sich neu auf das freuen, was ihr plant. Wenn ihr gegen ihn arbeitet, arbeitet der Körper gegen euch, und das wollt ihr nicht. Was ich toll finde: Das in diesem Buch eigentlich alles zu finden ist, was irgendwie von Nöten ist, wobei vieles war mir schon bewusst, weil ich es in anderen Büchern fand, manches war mir aber auch noch nicht so bewusst, so dass das Buch gut geholfen hat, sich bewusst damit auseinander zu setzen und neue Gedankenansätze zu erhalten. Es ist ein Buch das euch länger begleiten möchte, das euch längerfristig was bringen möchte und deswegen mein Tipp gebt euch und dem Thema Raum und Zeit, holt euch das Buch dazu, aber erwartet nicht sofort die Mega-Erfolge, lieber kleinere Schritte. Was ich nicht so toll finde: Irgendwie war ich zwischendrin erschlagen von den vielen Informationen. Obwohl es super ist das es so viele Punkte im Buch gibt, war mir das irgendwann zu viel und ich musste das Buch auf die Seite legen und am anderen Tag weiter machen. Die Schrift hätte etwas größer sein können, allgemein hätte das Buch größer sein können, so ist es wie ein Din A 5 Heft aufgebaut, und da wurde eben auch an der Schriftgröße gespart, aber nicht tragisch, wer gute Augen hat kommt klar, und so ein Din A 5 ist dann doch schneller in der Tasche verstaut als es andere Bücher sind. Themen im Buch: Super Food gegen Heimisches Essen Pro und Kontra. Irrtümer in der Ernährung, was stimmt und was nicht? Rezepte die man sofort ausprobieren möchte. BMI Rechner bringt das was, oder ist es besser mit dem Grundumsatz zu arbeiten, der bei vielen doch ganz anders ist, als bei anderen. Obst und Gemüse was ist besser frisch oder Tiefgefroren? Fett Feind oder Freund und was ist gutes Fett? Wann ist ein Essen schimmlig und wie geht man mit Schimmel artgerecht um? Fitness gegen den BMI Wert und vieles andere. Dieses Buch umfasst viele Themen, und zeigt vieles auf, wer dann Lust hat sich in dem Thema zu vertiefen kann entweder noch mal selbst bei anderen Büchern nachlesen oder im Internet recherchieren. Vorteil des Buches: Kurz und Knapp auf den Punkt gebracht, Ideen die man leicht umsetzen kann und Gedanken die einen anregen neu über etwas nachzudenken. Mit vielen Bildern und auch einigen Rezepten, so das der Einstieg leicht wird Kontra des Buches: Die Seiten wirkten mir manchmal zu überladen, zu viel ist manchmal halt doch zuviel. Manche Themen werden angerissen aber wenn man sich dafür interessiert muss man zu weiterer Lektüre greifen. Empfehlung: Für Einsteiger in das Thema ein tolles Buch, für Fortgeschrittene kann es gute Impulse schenken, aber nicht mehr. Wer jedoch wie ich als Einsteigerin anfängt, wird vieles aus dem Buch ziehen können und sich dadurch auch neu und bewusst mit sich und seinem Ess- und Bewegungsverhalten auseinander setzen können. Bewertung: Ich hab wirklich nicht viele Punkte gehabt, wo ich kritisieren muss, für fünf Sterne langt es mir aber leider nicht ganz. Ich hätte mir Tipps gewünscht, wo ich, wenn ich ein Thema intensiver behandeln möchte, mir neue Inspiration oder tiefer gehende Inspiration dazu holen kann. Letztlich ist das Buch aber ein tolles Buch, das ich jedem der sich mit sich und seinem Essverhalten auseinander setzen möchte empfehlen kann. Deswegen gibt es vier Sterne.

Ein gelungenes Buch zum Thema "Gesunde Ernährung"
von Monika Schulte aus Hagen am 03.02.2018
Bewertet: Einband: Paperback

"Besser essen nebenbei" - geht das? Natürlich geht das! Dieses kompakte Buch ist nicht der neueste Heilsbringer, aber den einen oder anderen wertvollen Tipp enthält es schon. Mir gefallen vor allen Dingen die Gegenüberstellungen sehr gut.  Sind frische Tomaten tatsächlich gesünder als die aus der Dose? Veganer Käse mit Kokosöl... "Besser essen nebenbei" - geht das? Natürlich geht das! Dieses kompakte Buch ist nicht der neueste Heilsbringer, aber den einen oder anderen wertvollen Tipp enthält es schon. Mir gefallen vor allen Dingen die Gegenüberstellungen sehr gut.  Sind frische Tomaten tatsächlich gesünder als die aus der Dose? Veganer Käse mit Kokosöl aus den Tropen oder doch besser der echte Käse? Knackfrisches Gemüse oder besser frostfrisch? Viele interessante dieser Gegenüberstellungen, aber auch viel Wissenswertes rund um Warenkunde, Haltbarkeit, Aufbewahrung. Gespickt mit vielen Fotos, Rezepten und Tipps, ist dieses Werk eine gelungenes Buch rund um das Thema gesunde Ernährung.