Meine Filiale

'Ich will Dich an der Hand führen, um Dir die Wunder der Welt zu zeigen...'

Briefe von Franz und Maria Marc

Maria Marc, Franz Marc

(1)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

18,00 €

Accordion öffnen
  • 'Ich will Dich an der Hand führen, um Dir die Wunder der Welt zu zeigen...'

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    C.H.Beck

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Franz und Maria Marcs Briefe, viele davon bisher unveröffentlicht, sind ein berührendes Zeugnis ihrer Liebesgeschichte. Von 1905 bis zu Franz Marcs frühem Tod 1916 schrieb sich das Künstlerpaar Hunderte von Briefen voller Sehnsucht und Zärtlichkeit, von denen die schönsten für das vorliegende Buch ausgewählt wurden. Sie ermöglichen einen unverstellten Einblick in das alltägliche Leben, die Kunstszene und das Kriegsgeschehen der damaligen Zeit.

"Wenn Du meine Hand in der Deinen fühlst, so fühle, daß Du mich hast, Deinen Franz, der gibt, was er geben kann und geben will, und dies ganz gibt - ohne Rücksicht auf gut und bös, auf gesund und ungesund." Franz an Maria, Dezember 1905
"Ich wünsche und sehne ja so glühend Dir Freude und Glück in Dein Leben zu bringen und liebe Dich grenzenlos. Wie freue ich mich auf die Zeit gemeinsamer Arbeit! Und wenn ich Dir wirklich durch meine treue Liebe und Hingabe Lust und Freude zur Arbeit und dadurch zum Leben geben kann, hoffe ich selbst wieder glücklicher zu sein. Du sollst ein guter Maler werden - ich habe so viel Vertrauen und Liebe zu Deiner Kunst." Maria an Franz, April 1906

Produktdetails

Format ePUB i
Herausgeber Annegret Hoberg
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783406714528
Verlag C. H. Beck
Dateigröße 3984 KB

Buchhändler-Empfehlungen

Private Einblicke....

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Das Künstlerpaar Franz und Maria Marc war oft und lange räumlich voneinander getrennt und wie sich für uns heute Whatsapp als Kommunikatinsmittel darstellt, das waren zur damaligen Zeit tägliche Briefe, Botschaften und Pakete. Diese Briefe sind aber noch mehr : sie zeigen nicht nur die Liebesbeziehung, sondern auch den künstlerischen Dialog..die wichtige Zeit der Blauen Reiter und schließlich die Kriegskorrespondenz. Franz und Maria, unterschiedlichste Künstler und Menschen in einem spannenden Dialog mitzuerleben ist höchst lesenswert!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0