Warenkorb
 

Jetzt Hörbuch-Downloads mit PAYBACK-Punkten bezahlen**

Eisige Flut - Hauptkommissar John Benthien 5 (Ungekürzt)

(ungekürzte Lesung)

(30)
Eiskalte Morde an der Küste - der neue John Benthien-Krimi von Bestsellerautorin Nina Ohlandt! An einem bitterkalten Februarmorgen wird John Benthien zu einem einsamen Haus in der nordfriesischen Marsch gerufen. Der Kommissar traut seinen Augen nicht: Vor der Tür des Hauses steht eine Tote, von Kopf bis Fuß in Eis gehüllt. Die geschockten Hausbewohner identifizieren sie als ihre seit Wochen vermisste Tochter. Später erfährt Benthien, dass die Frau erschossen wurde. Warum also hat der Mörder ihre Leiche auf so groteske Weise inszeniert? Benthiens Ermittlungen verlaufen zunächst ergebnislos, bis zwei weitere "Eisleichen" auftauchen, die letzte auf Amrum. Nach und nach entschlüsselt der Kommissar das bizarre Rätsel - und entdeckt eine Verbindung zu seiner eigenen Vergangenheit ...
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Reinhard Kuhnert
Erscheinungsdatum 26.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783838786766
Verlag Lübbe Audio
Spieldauer 735 Minuten
Format & Qualität MP3, 734 Minuten, 735.12 MB
Verkaufsrang 430
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte

**Gültig nur für Einzelkäufe | Käufe im Hörbuch-Abo ausgeschlossen

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Skulpturen-Schnitzeljagd“

Franziska Kommert, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Eine makabere "Opfer-Schnitzeljagd" hält das Team um John Benthien auf Trapp. Das es sich um einen sehr persönlichen Fall für das Team handeln wird, weiß niemand so recht zu Beginn. Ich bin direkt mit dem fünften Band in der Reihe eingestiegen und hatte zumindest dahin keine Probleme. Alles Wichtige aus dem privaten Umfeld der Ermittler und alter Fälle, wird - wenn nötig erklärt. Die Idee mit den Mordopfer und den Eisskulpturen finde ich auch super. Nur die beiden Hauptkomissare standen schon arg auf dem Schlauch. Die Krimireihe gehört auch nicht zur Kategorie Hardcore unter den Regionalkrimis.
Alles in allem, ein solider Fall mit einer durchdachten Entwicklung, der sich schnell weglesen lässt - nur hat sich bei mir nicht die Neugierde auf die anderen Teile eingestellt.
Einfach für sich entdecken und entscheiden.
Eine makabere "Opfer-Schnitzeljagd" hält das Team um John Benthien auf Trapp. Das es sich um einen sehr persönlichen Fall für das Team handeln wird, weiß niemand so recht zu Beginn. Ich bin direkt mit dem fünften Band in der Reihe eingestiegen und hatte zumindest dahin keine Probleme. Alles Wichtige aus dem privaten Umfeld der Ermittler und alter Fälle, wird - wenn nötig erklärt. Die Idee mit den Mordopfer und den Eisskulpturen finde ich auch super. Nur die beiden Hauptkomissare standen schon arg auf dem Schlauch. Die Krimireihe gehört auch nicht zur Kategorie Hardcore unter den Regionalkrimis.
Alles in allem, ein solider Fall mit einer durchdachten Entwicklung, der sich schnell weglesen lässt - nur hat sich bei mir nicht die Neugierde auf die anderen Teile eingestellt.
Einfach für sich entdecken und entscheiden.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Spannender, temporeicher Fall mit Wendungen bis zur letzen Seite! Ausergewöhnlich guter Krimi von der Nordseeküste, den man auch gut alleinstehend lesen kann. Sehr zu empfehlen! Spannender, temporeicher Fall mit Wendungen bis zur letzen Seite! Ausergewöhnlich guter Krimi von der Nordseeküste, den man auch gut alleinstehend lesen kann. Sehr zu empfehlen!

„Spektakuläre Mordserie“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Auf makabre Weise werden Eisskulpturen präsentiert. Bei genauem Hinsehen entdeckt der Betrachter eine Leiche unter der eisigen Schicht. Ein scheinbar nicht zu lösender Fall, gibt es doch viel zu viele Fragen und keine Antworten. In seinem fünften Fall muss Kommissar Benthien tief in der Vergangenheit graben, um kleinste Hinweise auf Täter und Tatmotiv zu finden. Ein schaulicher Küstenkrimi – ein spannendes Katz und Maus-Spiel für Mitrate-Fans. Auf makabre Weise werden Eisskulpturen präsentiert. Bei genauem Hinsehen entdeckt der Betrachter eine Leiche unter der eisigen Schicht. Ein scheinbar nicht zu lösender Fall, gibt es doch viel zu viele Fragen und keine Antworten. In seinem fünften Fall muss Kommissar Benthien tief in der Vergangenheit graben, um kleinste Hinweise auf Täter und Tatmotiv zu finden. Ein schaulicher Küstenkrimi – ein spannendes Katz und Maus-Spiel für Mitrate-Fans.

Helene Ewald, Thalia-Buchhandlung Dallgow

Nordsee pur und unglaublich spannend! Gefrorene Leichen in grotesken Posen. Was bezweckt der Mörder damit? Diese Frage stellt sich auch John Benthin, der in diesem Fall ermittelt. Nordsee pur und unglaublich spannend! Gefrorene Leichen in grotesken Posen. Was bezweckt der Mörder damit? Diese Frage stellt sich auch John Benthin, der in diesem Fall ermittelt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bremen

Mein erster Krimi von Ohland mit dem sympatischen John Benthien. Sehr spannend geschrieben. Ein Mord nach dem anderen passiert an der Küste. Die Kripo ermittelt mit Hochdruck. Mein erster Krimi von Ohland mit dem sympatischen John Benthien. Sehr spannend geschrieben. Ein Mord nach dem anderen passiert an der Küste. Die Kripo ermittelt mit Hochdruck.

„Eiskalte Spannung“

G.Klein

Dies war mein erster richtiger Krimi und auch von Nina Ohlandt habe ich bisher nichts gelesen, aber ich kann direkt sagen, dass ich es absolut nicht bereue dieses Buch gelesen zu haben. Es ist mir an zahlreichen Stellen eiskalt den Rücken runtergelaufen. Nina Ohlandt hat einen tollen Schreibstil, der dem Buch eine düstere winterliche Atmosphäre verleiht. Ich wusste vorher nicht, dass es ein Teil einer Reihe ist, daher habe ich mich nicht ganz so sehr mit den Charakteren verbunden gefühlt - aber trotzdem sind diese sehr authentisch und passen meiner Meinung nach gut in die Geschichte rein. Während die Geschichte so langsam ihren Lauf nimmt, bekommt man auch immer wieder Einsicht in die Geschichte und den Kopf des Täters, was sehr zum miträtseln angeregt hat. Vor allem, dass scheinbar alle Spuren ständig im Sand verlaufen hat mir total gut gefallen! Mit der Auflösung habe ich so nicht gerechnet, aber ich fand sie eigentlich ganz gut und mit der Begründung auch passend. Leider bin ich oftmals durcheinander gekommen, da es sehr viele Charaktere sind und ich mir nicht immer alle Namen merken konnte - das hat der Geschichte aber keinen Abbruch getan. Toller "regionaler" Krimi! Dies war mein erster richtiger Krimi und auch von Nina Ohlandt habe ich bisher nichts gelesen, aber ich kann direkt sagen, dass ich es absolut nicht bereue dieses Buch gelesen zu haben. Es ist mir an zahlreichen Stellen eiskalt den Rücken runtergelaufen. Nina Ohlandt hat einen tollen Schreibstil, der dem Buch eine düstere winterliche Atmosphäre verleiht. Ich wusste vorher nicht, dass es ein Teil einer Reihe ist, daher habe ich mich nicht ganz so sehr mit den Charakteren verbunden gefühlt - aber trotzdem sind diese sehr authentisch und passen meiner Meinung nach gut in die Geschichte rein. Während die Geschichte so langsam ihren Lauf nimmt, bekommt man auch immer wieder Einsicht in die Geschichte und den Kopf des Täters, was sehr zum miträtseln angeregt hat. Vor allem, dass scheinbar alle Spuren ständig im Sand verlaufen hat mir total gut gefallen! Mit der Auflösung habe ich so nicht gerechnet, aber ich fand sie eigentlich ganz gut und mit der Begründung auch passend. Leider bin ich oftmals durcheinander gekommen, da es sehr viele Charaktere sind und ich mir nicht immer alle Namen merken konnte - das hat der Geschichte aber keinen Abbruch getan. Toller "regionaler" Krimi!

Sabine Hasler, Thalia-Buchhandlung Korbach

Zu Eisskulpturen gefrorene Leichen und versteckte Hinweise auf das nächste Opfer halten die Ermittler und den Leser in Atem - der perfekte Krimi für kalte Wintertage! Zu Eisskulpturen gefrorene Leichen und versteckte Hinweise auf das nächste Opfer halten die Ermittler und den Leser in Atem - der perfekte Krimi für kalte Wintertage!

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Der 4.Fall der Flensburger Kommissare, in dem ein geheimnisvoller Serienmörder gejagt wird. Ein spannender, weil gut und detailkenntnisreich geschriebener Polizeikrimi! Der 4.Fall der Flensburger Kommissare, in dem ein geheimnisvoller Serienmörder gejagt wird. Ein spannender, weil gut und detailkenntnisreich geschriebener Polizeikrimi!

„Spannende Unterhaltung, aber etwas vorhersehbar“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Der Titel gewinnt schnell an Fahrt und liest sich zügig. Gefallen haben mir die vielen Wendungen, die eine gute Spannung erzeugt haben. Leider war das Ende dann überraschend absehbar, was der ansonsten guten Unterhaltung einen etwas faden Nachgeschmack verleiht. Der Titel gewinnt schnell an Fahrt und liest sich zügig. Gefallen haben mir die vielen Wendungen, die eine gute Spannung erzeugt haben. Leider war das Ende dann überraschend absehbar, was der ansonsten guten Unterhaltung einen etwas faden Nachgeschmack verleiht.

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Sie macht die Haustür auf und die eigene Tochter steht tiefgefroren und tot davor. Eine unheimliche Serie beschäftigt die Polizei. Wer mordet so? Sie macht die Haustür auf und die eigene Tochter steht tiefgefroren und tot davor. Eine unheimliche Serie beschäftigt die Polizei. Wer mordet so?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
20
7
2
1
0

Sabine köhler
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 26.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch ist auch unbeschädigt angekommen. Da mir der Titel gut gefallen hat, habe ich es mir bestellt. Wir waren des öfteren an der Nordsee, deshalb hat mich der Titel angesprochen. Weiter zu empfehlen. Sabine Köhler

Eisige Flut
von einer Kundin/einem Kunden aus Boppard am 01.04.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Es ist eine hervorragende Geschichte. Sehr spannend bis zur letzten Seite geschrieben. Ich habe alle Bücher von Tina Ohland gelesen und genieße die sich von Seite zu Seite aufbauende Spannung. Die Bücher sind sehr realistisch geschrieben.

Überzeugend und grundsolide
von einer Kundin/einem Kunden aus Issum am 18.02.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Buchmeinung zu Nina Ohlandt – Eisige Flut „Eisige Flut“ ist ein Kriminalroman von Nina Ohlandt, der 2018 bei Bastei Entertainment erschienen ist. Dies ist der fünfte Fall für das Team um Hauptkommissar John Benthien. Zum Autor: Nina Ohlandt wurde in Wuppertal geboren, wuchs in Karlsruhe auf und machte in Paris eine Ausbildung... Buchmeinung zu Nina Ohlandt – Eisige Flut „Eisige Flut“ ist ein Kriminalroman von Nina Ohlandt, der 2018 bei Bastei Entertainment erschienen ist. Dies ist der fünfte Fall für das Team um Hauptkommissar John Benthien. Zum Autor: Nina Ohlandt wurde in Wuppertal geboren, wuchs in Karlsruhe auf und machte in Paris eine Ausbildung zur Sprachlehrerin, daneben schrieb sie ihr erstes Kinderbuch. Später arbeitete sie als Übersetzerin, Sprachlehrerin und Marktforscherin, bis sie zu ihrer wahren Berufung zurückfand: dem Krimischreiben im Land zwischen den Meeren, dem Land ihrer Vorfahren. Klappentext: An einem bitterkalten Februarmorgen wird John Benthien zu einem einsamen Haus in der nordfriesischen Marsch gerufen. Der Kommissar traut seinen Augen nicht: Vor der Tür des Hauses steht eine Tote, von Kopf bis Fuß in Eis gehüllt. Die geschockten Hausbewohner identifizieren sie als ihre seit Wochen vermisste Tochter. Doch warum hat der Mörder ihre Leiche auf so groteske Weise inszeniert? Benthiens Ermittlungen verlaufen zunächst ergebnislos, bis zwei weitere "Eisleichen" auftauchen, die letzte auf Amrum. Nach und nach entschlüsselt der Kommissar das bizarre Rätsel - und entdeckt eine Verbindung zu seiner eigenen Vergangenheit ... Meine Meinung: Dies ist mein erster Benthien und er wird nicht der letzte bleiben. Schon die Aufbereitung der ersten Leiche spricht für den Ideenreichtum der Autorin. Von Beginn an hat man das Gefühl, das der Täter mit der Polizei spielt. Er ist den Ermittlern generell mindestens einen Schritt voraus. Neben den stockenden Ermittlungen gehören auch persönliche Geschichten unabdingbar zu dieser Serie. John Benthien kennt die meisten Kollegen schon Längere Zeit, teilweise schon seit der Kindheit. Ein netter Nebenschauplatz ist der Food-Blog seines Vaters Ben, Aber nicht alles läüft rund und Beziehungsprobleme spielen eine Rolle. Trotzdem funktioniert die Zusammenarbeit des Teams gut, bis auf einen Kollegen, der seine eigenen Wege geht. Es geschehen weitere spektakuläre Mordkompositionen und die Ermittlungen kommen nicht recht voran. Im Buch sind Briefe des Täters an seine Tochter enthalten, die das Motiv des Täters verdeutlichen. Er ist in seiner Jugend heftig von anderen Jugendlichen auf einer Jugendfreizeit gemobbt worden. Dies ist den anderen Beteiligten aber nicht bewußt, auch weil nicht die Teilnehmer direkt getötet werden. Die Spannung bleibt auf einem hohen Niveau und man spürt die aufkommende Verzweiflung bei den Ermittlern. Gekonnt wird der harte Jahrhundertwinter in die Handlung eingebaut und persönliche Geschichten lockern den recht harten Kriminalfall auf. Beziehungen spielen im privaten Bereich und bei den Ermittlungen eine große Rolle. Die Ermittlungen decken traurige Schicksale auf und es dominiert eine dunkle Stimmung. Der Fall ist gut geplottet und die Auflösung ist vollständig, überraschend und überzeugend. Die Figurenzeichnung gefällt und die Figuren haben Ecken und Kanten, wozu viele Grautöne der Figuren beitragen. Manchmal handeln die Figuren mehr menschlich als vernünftig. Fazit: Ein überzeugender Krimi aus dem Norden der Republik, der gekonnt Ermittlungen und Privatleben miteinander verknüpft. Von mir gibt es gute vier von fünf Sternen (85 von 100 Punkten) und eine klare Leseempfehlung.