Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Tears of Tess - Buch 1

(12)
Die australische Studentin Tess bricht mit ihrem Freund zu einer romantischen Reise nach Mexiko auf. Sie hofft auf Spaß, viel Sex und die Gelegenheit, ihm endlich ihre geheimen Fantasien zu offenbaren, die so gar nichts mit süßer Anbetung und Kuschelsex zu tun haben.
Aber dann dringt der Schrecken in ihr Leben. Tess gerät in die Fänge skrupelloser Frauenhändler und wird nach Frankreich an einen geheimnisvollen Millionär als Sexsklavin verkauft. Plötzlich werden ihre dunklen Fantasien auf abstoßende Weise wahr …

Verrucht, heiß, ergreifend. Jedes Buch von Pepper Winters ist eine gewaltige Reise voller Schmerz und Leidenschaft.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 360 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783865526175
Verlag Festa Verlag
Dateigröße 1349 KB
Verkaufsrang 3.373
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
11
1
0
0
0

Nervenkitzel pur!
von Luna-liest am 21.08.2018

Ich hatte schon so viel Gutes über die Autorin gehört und dieser Klappentext macht einfach neugierig, deswegen musste ich dieses Buch unbedingt lesen. Und was soll ich sagen, ich bin überwältigt? Tess und Brax sind schon seit 2 Jahren ein Paar. Für ihn ist alles perfekt, doch Tess ist der... Ich hatte schon so viel Gutes über die Autorin gehört und dieser Klappentext macht einfach neugierig, deswegen musste ich dieses Buch unbedingt lesen. Und was soll ich sagen, ich bin überwältigt? Tess und Brax sind schon seit 2 Jahren ein Paar. Für ihn ist alles perfekt, doch Tess ist der Blümchensex mit ihm einfach nicht genug. Auf der Reise nach Mexico hofft sie, ihm endlich ihre wahren Sehnsüchte gestehen zu können. Als sie dann bei einem Ausflug von Frauenhändlern entführt wird, gerät ihr Leben plötzlich völlig außer Kontrolle und sie muss um ihr Leben kämpfen. Sie wünscht sich so sehr zurück in Brax?s geborgene Arme, doch als sie dann an den französischen Millionär als Sexsklavin verkauft wird, wird erneut ihre gesamte Gefühlswelt auf den Kopf gestellt, denn er weiß genau wie er ihre dunkelsten Fantasien erfüllen kann? Tess ist eine unglaublich starke Protagonistin. Sie erfährt das schlimmste was einer Frau passieren kann und gibt dennoch niemals auf. Sie wehrt sich gegen ihre Entführer und kämpft ums Überleben. Sie will ihre Freiheit zurück, koste es was es wolle. ?Q? ist ein faszinierender Charakter, mit vielen dunklen Seiten. Er strahlt Macht und Dominanz aus und wirkt wie das Böse selbst. Doch umso mehr man hinter seine Fassade blickt, erkennt man, dass da noch so viel mehr ist als bloße Dunkelheit und vieles gar nicht so ist wie es scheint. Dieses Buch ist absolut nichts für schwache Nerven, Brutalität, Gewalt, Missbrauch und Begierde sind immer präsent. Diese finstere Welt wird absolut authentisch und überzeugend dargestellt, so dass man richtig in das Buch reinzogen wird. Die Autorin bringt vor allem Tess?s Gefühle und die Emotionen sehr gut rüber. Man fühlt, leidet und fiebert mit der Protagonistin mit. Man wird im wahrsten Sinne des Wortes mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen. Aber nicht nur das, bei diesem Buch kommt zu keiner einzigen Sekunde Langeweile auf, es ist Nervenkitzel pur. Die erotischen Szenen sind sehr gelungen und fügen sich sehr gut in die Geschichte ein. Im Vordergrund steht dennoch die Story, was auch gut so ist. Ich bin total begeistert von der Autorin und ihrem Schreibstil. Es ist alles sehr bildlich und genau beschrieben, so dass man das Gefühl hat dabei zu sein. Ich freue mich schon auf viele weitere Bücher dieser Autorin. Fazit Eine Geschichte so dunkel wie die Nacht und absolut nichts für zarte Gemüter. Mich konnte das Buch von der ersten bis zur letzten Seite mitreißen. Ganz klare Leseempfehlung für Dark Romance Liebhaber!

..
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 06.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Monster finden einander im Dunkeln Seite 322 Tears of Tess ist mittlerweile mein drittes Buch aus der Dark Romace Reihe des Festa Verlags und ich bin ein großer Fan der Bücher. Tears of Tess ist bis jetzt mein Lieblingsbuch der Reihe. Brax schenkt seiner Freundin Tess einen Urlaub in Mexiko. Tess... Monster finden einander im Dunkeln Seite 322 Tears of Tess ist mittlerweile mein drittes Buch aus der Dark Romace Reihe des Festa Verlags und ich bin ein großer Fan der Bücher. Tears of Tess ist bis jetzt mein Lieblingsbuch der Reihe. Brax schenkt seiner Freundin Tess einen Urlaub in Mexiko. Tess sieht darin die Chance ihrem Freund endlich zu offenbaren, dass ihr der Kuschelsex zwischen den beiden einfach nicht reicht, die neue Umgebung soll ihr den nötigen Mut verleihen. Doch es kommt alles anderes. Tess wird in einem Café entführt, landet bei Menschenhändlern, wird verkauft und verschenkt. So landet sie in Frankreich und merkt schnell, das Fantasien die eine Sache sind, die Realität aber doch eine andere. Doch hat ihr neuer Besitzer etwas an sich, was Tessa anzieht, zumindest ihren Körper, den ihren Geist wird er nie besitzen, oder doch? Ist es möglich Freiheit durch Gefangenschaft zu erlangen. Mein Körper war hin- und hergerissen ich wollte ebenso seine Traurigkeit vertreiben, wie ich ihn töten wollte, um ihn aus seinem Elend zu erlösen. Und mich. Seite 202 Tess ist eine wirklich starke Protagonistin, sie stellt einmal den Vergleich zu einem Phönix an, der aus der Asche wiedergeboren wird, sehr zutreffend. Ich mochte ihre eisernen Willen und ihre Stärke, wie sie nicht aufgibt und immer weiter kämpft. Die Autorin hat Tess so gut dargestellt, ihre Gedanken und Gefühle ausführlich beschrieben, sodass ich ihr Handel gut verstehen konnte. Ich hatte bei dem Thema Sklaverei etwas Angst, dass ich die Story nicht nachvollziehbar finden würde oder zu romantisch dargestellt. Dem war nicht so, die Geschichte hat zwar einige brutale Stellen, diese werden aber wieder abgemildert, sodass man als Leser nicht zu verstört zurückbleibt. Q, ich weiß gar nicht recht was ich über ihn schreiben soll, ohne zu viel vorneweg zu nehmen. Ich fand ihn faszinierend und sehr gut dargestellt, mit all seinen Dämonen. Er ist der Meister von Tess, ihr neuer Besitzer. Dunkel und geheimnisvoll. Ein Grund, wieso ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte war, dass ich mehr über ihn erfahren wollte. Du kannst schreien. Du kannst weinen. Aber ich verspreche dir, dass ich aufhöre, wenn du das Safeword sagst. Seite368 Besonders gut hat mir die Verwandlung von Tess gefallen. Man merkt als Leser, wie sie immer stärker wird oder eher gesagt, die innere Stärke in sich entdeckt. Wie sie zu sich selbst findet und sich selbst akzeptiert. Deswegen haben mir auch die letzten 50 Seiten am besten gefallen. Es gab auch einige sehr explizite Sexszenen, in denen es um Dominanz aber auch um die Weiterentwicklung der Charaktere und ihren Beziehungen zueinander ging. Fazit: Freiheit durch Gefangenschaft? Tears of Tess hat mich in einen dunklen Sog gezogen, ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Spannend, fesselnd und sehr intensiv. Tess ist eine beeindruckende Protagonistin, sehr gut herausgearbeitet. Aber auch Q wird sehr facettenreich dargestellt und hat mich fasziniert. Obwohl man den Band so stehen lassen könnte, möchte ich unbedingt auch noch die anderen Bände lesen.

Tränen voller Leid und Leiden(schaft)
von abis am 28.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mir fehlen die Worte. Warum? Ich habe zu Anfang die Rezi's aller anderen gelesen und es wurde alles gesagt. Es reicht von "Dark-Romance vom Feinsten - spannend, düster, erotisch und hart", " Düster. Sexy. Intelligent. Eine Erotik-Meisterwerk!" bis hin zu " Spannend, gewalttätig, erotisch und trotzdem mit Anspruch." Erst dachte ich, es handele... Mir fehlen die Worte. Warum? Ich habe zu Anfang die Rezi's aller anderen gelesen und es wurde alles gesagt. Es reicht von "Dark-Romance vom Feinsten - spannend, düster, erotisch und hart", " Düster. Sexy. Intelligent. Eine Erotik-Meisterwerk!" bis hin zu " Spannend, gewalttätig, erotisch und trotzdem mit Anspruch." Erst dachte ich, es handele sich vielleicht um andere Bücher. Doch bei näherer Betrachtung und Sackenlassen ... Ja sie alle haben "Tears of Tess" gelesen. Gewalttätig. Düster. Spannend. Hart. Erotisch. Ein Krimi und Thriller, aber auch Dark-Romance. Uns begegnen Themen wie Frauenhandel, Menschenverachtung und Gewalt, Hass und Verachtung, Vertrauen, Zugehörigkeit, Liebe. Es werden alle Facetten der Gefühle abgedeckt. Der erste Teil ist schon nichts für schwache Nerven. Und im zweiten Teil setzt Pepper Winters noch einen drauf. Unglaublich, aber wahr. Ich weiß nicht, ob ich diese Bücher empfehlen soll ... und vor allem ... wem? Aber eines kann ich sagen, mich haben diese beiden Bücher beeindruckt, umgeworfen, gefangengenommen, und zwar so, dass ich sie jederzeit ein zweites Mal lesen würde. Übrigens, auch die Leser, die nur drei Sterne gegeben haben, konnten "Tears of Tess 1" nicht aus der Hand legen. Wenn das nicht mal für sich spricht. Nun wollt ihr bestimmt noch wissen, um was es eigentlich geht in "Tears of Tess". Tess verlebt mit ihrem Freund einen Urlaub in Mexiko. Dort fällt sie Menschenhändlern in die Hände. Nach einem Martyrium findet sie sich in Frankreich bei ihrem "neuen Besitzer" wieder. Der ist düster und geheimnisvoll. Und er will Tess behalten, denn sie weckt in ihm ein nie dagewesenes Verlangen. Aber Tess gelingt die Flucht. Aber glücklich ... glücklich ist sie ohne ihn nicht. Also entschließt sie sich, zu ihm zurückzukehren. Und so beginnt erneut ein Leidensweg voller Höllenqualen, die .... ... ihr selber lesen solltet :-)