Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Beobachtet | 12 Erotische Geschichten

Vier Pärchen beobachten andere beim Sex ...

P.L. Winter Roman 2

(5)
Dieses E-Book entspricht 192 Taschenbuchseiten ...

Zwölf in sich abgeschlossene Kurzgeschichten ergeben einen großen Handlungsbogen mit einem erotisch krachenden Finale.
Vier Pärchen beobachten andere beim Sex und werden selbst dabei beobachtet. Diese prickelnden Kurzgeschichten werden mit explosiver Erotik und einem Schuss Humor erzählt.
Die detaillierten und einfühlsamen Beschreibungen werden Ihre lustvolle Fantasie anregen und für ein mitreißendes Kopfkino sorgen …

Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten Szenen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783862777105
Verlag Blue panther books
Dateigröße 950 KB
Verkaufsrang 11.183
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Isabel Rott, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Ich hatte auf unterschiedliche Kurzgeschichten gehofft, allerdings mehrfach die selbe leicht abgeändert bekommen. Ich hatte auf unterschiedliche Kurzgeschichten gehofft, allerdings mehrfach die selbe leicht abgeändert bekommen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
2
0

erotische Abenteuer unter Beobachtung
von Dana am 16.11.2018

Die meisten Paare vergnügen sich in ihren eigenen vier Wänden oder anderen Räumlichkeiten, gut abgeschirmt von der Öffentlichkeit und neugierigen Augen. Die Charaktere im Buch entdecken allerdings nach und nach, dass es auch einen gewissen Reiz haben kann, die geschützten Hallen zu verlassen, immer mit der Gefahr im Nacken,... Die meisten Paare vergnügen sich in ihren eigenen vier Wänden oder anderen Räumlichkeiten, gut abgeschirmt von der Öffentlichkeit und neugierigen Augen. Die Charaktere im Buch entdecken allerdings nach und nach, dass es auch einen gewissen Reiz haben kann, die geschützten Hallen zu verlassen, immer mit der Gefahr im Nacken, entdeckt zu werden. Und die Beobachter sind nicht weit entfernt? Der Schreibstil von P.L. Winter ist angenehm und ich habe mich in den Geschichten gut mitgenommen gefühlt, obwohl es natürlich fast nur um die erotischen Erlebnisse der unterschiedlichen Paare ging. Neben den Abenteuern gibt es aber auch Einblicke in die private Entwicklung der Figuren, die nicht alle von Anfang an so angetan sind von der Idee, sich beobachten zu lassen oder andere zu beobachten. Teilweise müssen da erst innere Mauern überwunden werden oder positive Situationen geschaffen werden, um sich darauf einzulassen. Das fand ich sehr schön, da man sich doch ganz gut vorstellen kann, dass es auf der einen Seite sehr offenherzige, aufgeschlossene Menschen gibt, die dafür Feuer und Flamme sind, sobald sich die Chance bietet, es für andere aber eben doch eher befremdlich und komisch ist. Die Formulierungen in den Sexszenen sind abwechslungsreich, teilweise sehr ausgeschmückt und mit Umschreibungen versehen, auf der anderen Seite aber auch mal direkter und ohne Schnörkel. Der Wechsel in den Abschnitten hat mir ganz gut gefallen. Manchmal war ich mir aber nicht sicher, ob die ausgeschmückten Passagen mir doch etwas viel oder gerade angenehm sind, das schwankte ein wenig. An einigen Stellen fand ich es sehr schön, dass es nicht zu plump und direkt war, in anderen Situationen war es mir zu viel, weil die Stimmung schon so aufgeheizt war. Das ist aber reine Geschmackssache und wird sicher von jedem anders empfunden. Beim Lesen stellt man sich ganz zwangsläufig die Frage, wie man selbst zum dem Thema ?Beobachten oder beobachtet werden? steht. Aber egal, wie man die Frage für sich beantwortet oder ob man Erfahrungen hat, man sollte einfach offen dafür sein, es zu lesen, unabhängig von den eigenen Vorlieben und den Paaren zugestehen, dass sie sich austesten und entwickeln, dann kann man die Kurzgeschichten auf jeden Fall genießen. Obwohl die Kurzgeschichten jeweils abgeschlossen sind, bauen sie doch auf einander auf, immer mal mit Querverweis und über Kreuz. Nach und nach lernt man die vier unterschiedlichen Pärchen kennen, die sich gegenseitig in verschiedenen Konstellationen und an den unterschiedlichsten Orten treffen. Nicht immer haben die Geschichten, die hintereinander liegen, direkt miteinander zu tun. Aber mit der Zeit lernen sich die Paare kennen und stellen fest, dass sie nicht allein sind mit ihren Vorlieben und Neigungen. Das lässt sie noch offener und experimentierfreudig werden. Langweilig wird es mit den Protagonisten auf jeden Fall nicht. Eine direkte Lieblingsgeschichte im Buch habe ich nicht, es gab viele Kurzgeschichten, die mir sehr gut gefallen haben, andere waren mir von der Ausschmückung zwar etwas, ließen sich aber ebenfalls sehr gut lesen. Insgesamt also eine tolle, heiße Mischung, da ist bestimmt für jeden was dabei.

Ich mag es
von einer Kundin/einem Kunden aus Lehre am 25.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Beobachtet" ist eine Sammlung von 12 in sich abgeschlossenen erotischen Geschichten. Vorne weg möchte ich dem Autor ein Kompliment für seinen lockeren, flüssigen Schreibstil machen. Jener lässt sofort das vielbesagte Kopfkino entstehen. Das Klischee, das männliche Autoren in diesen Genre plump und zu vulgär schreiben, wird hier definitiv nicht... "Beobachtet" ist eine Sammlung von 12 in sich abgeschlossenen erotischen Geschichten. Vorne weg möchte ich dem Autor ein Kompliment für seinen lockeren, flüssigen Schreibstil machen. Jener lässt sofort das vielbesagte Kopfkino entstehen. Das Klischee, das männliche Autoren in diesen Genre plump und zu vulgär schreiben, wird hier definitiv nicht erfüllt. Ferner haben mich die verschiedenen Settings, welche teilweise aus banalen Alltagssituationen basieren, serh erfreut. Denn jedes einzelne hat seine eigene Spielart. Ich empfehle dieses Buch weiter

könnte besser sein
von fullmoonchanie aus Saalfeld am 13.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Beobachtet" umfasst 12 erotische Geschichten, die in sich abgeschlossen sind, aber zu einem großen Handlungsstrang zusammen laufen. Das Cover ist ziemlich heiß und verrät schon etwas, was uns alles erwartet. Der Schreibstil ist recht flüssig und auch recht derb, was eigentlich bei dem Thema auch nicht anders zu erwarten ist. Immerhin gehts... "Beobachtet" umfasst 12 erotische Geschichten, die in sich abgeschlossen sind, aber zu einem großen Handlungsstrang zusammen laufen. Das Cover ist ziemlich heiß und verrät schon etwas, was uns alles erwartet. Der Schreibstil ist recht flüssig und auch recht derb, was eigentlich bei dem Thema auch nicht anders zu erwarten ist. Immerhin gehts hier ja im Sex und da sind einfach die Dinge auch beim Namen zu nennen. Die Geschichten handeln von verschiedenen Quickies, an Wohnungsfenstern, im Garten, in Toiletten, Saunen und vielem weiteren Orten. Immer wird das Paar heimlich oder recht offensichtlich dabei beobachtet und nochmal dazu angeheizt. Einen größeren Sinn ergibt das Buch nicht, aber für einen lustvollen Abend reicht das Vergnügen schon. Man sollte einfach keinen tiefsinnigere Geschichte erwarten, dann ist man mit dem Buch recht gut bediehnt. Vielleicht sogar zusammen mit dem Partner. Allerdings hab ich gerade zum Schluss bei den ganzen Paaren nicht mehr wirklich durchgeblickt. Da wäre ein bisschen weniger wohl mehr gewesen.