Warenkorb
 

Ein Mops für alle Fälle

Das Prequel

(1)
In "Ein Mops für alle Fälle - Das Prequel" erzählt die Mopsdame Rike, wie sie zum "Mops für alle Fälle" geworden ist: hilfsbereit, loyal und romantisch. Diese Eigenschaften beweist sie, als sie für zwei Wochen bei der Nachbarin geparkt wird, weil ihr Frauchen ohne sie in den Urlaub fährt. In dieser Zeit lernt sie die Familie Bremermann, die Golden Retriever Leia und Napoleon und den Dackel Merlin kennen (und lieben).
Im Gegensatz zu den vier bereits erschienenen Mops-Bänden wird hier ausschließlich aus der Sicht des Mopses berichtet, was für das Maximum an Spaß und Dramatik sorgt.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 116
Erscheinungsdatum 19.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7407-4334-5
Verlag Twentysix
Maße (L/B/H) 21,6/13,3/0,7 cm
Gewicht 169 g
Auflage 1
Verkaufsrang 25.408
Buch (Taschenbuch)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Auf jeden Fall lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2009
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer ein Herz für diese Hunderasse hat, wer gerne romantische und gleichzeitig komische Geschichten mit witzigen Dia – und Monologen liest, oder wer ein Krimi-Fan ist, der wird den Kauf dieses Buches auf keinen Fall bereuen. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen die etwas chaotische und rustikale Floristin Lena und der... Wer ein Herz für diese Hunderasse hat, wer gerne romantische und gleichzeitig komische Geschichten mit witzigen Dia – und Monologen liest, oder wer ein Krimi-Fan ist, der wird den Kauf dieses Buches auf keinen Fall bereuen. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen die etwas chaotische und rustikale Floristin Lena und der etwas schüchterne und penible Lateinlehrer Till. Trotz ihrer Unterschiede erkennt die Mops-Dame Friederike schnell, dass zwischen ihrem Frauchen Lena und Till etwas „gehen“ könnte – und damit meint sie nicht (nur) sich selbst. Aber da den Menschen die Weisheit eines Mopses fehlt, kümmert sich Friederike um die beiden, was sie in witzigen Kommentaren dokumentiert. Doch dies ist nicht ihre einzige Aufgabe. Ein brutaler und rücksichtsloser Ex-Häftling sucht nach einem Schatz, wobei ihm Lena in die Quere kommt. Ein (tierischer) Beschützer muss also her…