Meine Filiale

Das Goldene Zeitalter

Kunst und Kommerz in der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts

Michael North

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
30,00
30,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Die Niederlande waren im 17. Jahrhundert ein Land der Superlative: jährlich wurden 70.000 Bilder gemalt, 110.000 Stück Tuch produziert und 200 Millionen Gulden an Volkseinkommen erwirtschaftet. Hinter diesen nackten Zahlen verbirgt sich eine Gesellschaft, die im damaligen Europa ihresgleichen suchte. Die höchste Urbanisierung, die geringste Zahl an Analphabeten, der ungewöhnlich große Kunstbesitz, das ausgebaute soziale Netz und die religiöse Toleranz sind nur einige der Merkmale, die die Einzigartigkeit der Niederlande im "Goldenen Zeitalter" ausmachten. Der Autor untersucht die verschiedenen Entwicklungen auf ökonomischem, sozialem und künstlerischem Gebiet sowie deren Wechselwirkungen. Zugleich bietet er eine Gesamtschau der niederländischen Kunst-, Gesellschafts- und Wirtschaftsgeschichte des 17. Jahrhunderts. Neu an diesem Buch ist die Einordnung des "Goldenen Zeitalters" in die europäische Kulturgeschichte (Italien, Flandern, England und Deutschland). Dabei wird insbesondere der Einfluss der niederländischen Malerei auf die Entstehung der Kunstmärkte in England und Deutschland erarbeitet.

Michael North ist Professor für Allgemeine Geschichte der Neuzeit an der Universität Greifswald.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 15.06.2001
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-412-13700-7
Verlag Böhlau Köln
Maße (L/B/H) 22,6/14,4/2,2 cm
Gewicht 430 g
Abbildungen Jubil.-, mit 21 Abbildungen 22,5 cm
Auflage 2. erweiterte A
Verkaufsrang 160814

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0