Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Destiny's Hunter. Finde dein Schicksal

(5)

**Vor dem Schicksal gibt es kein Entrinnen**
Auf dem Motorrad durch das nächtliche Edinburgh zu fahren, bedeutet für die 21-jährige Destiny pure Freiheit. Diese kostbaren Momente sind selten, weil ihre Eltern ein strenges Netz aus Regeln um sie herum errichtet haben. Was Destiny nicht weiß, ist, dass die Zukunft der gesamten Menschheit auf ihren Schultern lastet, denn sie ist das personifizierte Schicksal. Das macht sie zur Zielperson der geheimen Organisation Scouts, den Jägern des Schicksals. Ausgerechnet der ungemein anziehende Hunter hat die Aufgabe, ihr Herz für sich zu gewinnen, um ihr den Todesstoß zu versetzen. Doch er hätte nie damit gerechnet, diese intensive Verbindung zu Destiny zu spüren, sodass sein Plan ins Wanken gerät…

»Destiny’s Hunter. Finde dein Schicksal« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

//Dies ist ein Roman aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

Portrait
Annie J. Dean wurde 1972 in Dortmund geboren und dachte sich schon als Kind eigene Fantasygeschichten aus. Nach ihrem Schulabschluss erlernte sie einen Beruf im Bürowesen, ehe sie 2013 begann, ihren ersten Roman zu schreiben. Mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt sie heute am Rand des Ruhrgebietes und hat neben dem Schreiben eine große Vorliebe für Tiere. Daher hat sich bei ihr zu Hause mittlerweile ein halber Zoo angesammelt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 22.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783646300949
Verlag Carlsen
Dateigröße 2543 KB
Verkaufsrang 12.721
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Voller Magie und Intensität
von Susi Aly am 04.09.2018

Ich liebe die Bücher der Autorin unsagbar und daher musste ich auch unbedingt ihre Geschichte rund um Destiny und Hunter lesen. Wie gewohnt hat sie mich mit ihrem leichten und dennoch fesselnden Schreibstil sofort in die Geschichte hineingezogen. Es entwickelte sich ein Sog , dem ich kaum gewachsen war. Hierbei erfahren wir... Ich liebe die Bücher der Autorin unsagbar und daher musste ich auch unbedingt ihre Geschichte rund um Destiny und Hunter lesen. Wie gewohnt hat sie mich mit ihrem leichten und dennoch fesselnden Schreibstil sofort in die Geschichte hineingezogen. Es entwickelte sich ein Sog , dem ich kaum gewachsen war. Hierbei erfahren wir Destinys und Hunters Perspektiven. Was mir wirklich enorm gut gefallen hat. Dadurch wirkte es zwar nicht so geheimnisvoll, man konnte jedoch sehr tief in sie hineintauchen und ihr Innerstes ergründen. Stell dir vor alles was du bisher wusstest , ist eine Lüge. In Wahrheit hast du mehr Macht , als du bewältigen kannst. Würdest du es glauben? Destiny ist eine sehr starke Persönlichkeit, die mir enorm unter die Haut ging. Mit enorm viel Stärke und Mut ausgerüstet, die sie mehr als alles andere brauchen wird. Destiny ahnt nicht , wer sie wirklich ist und gerade dieser Aspekt machte für mich einen großen Reiz aus. Als sie erkennt wer sie wirklich ist , gerät alles völlig außer Kontrolle und plötzlich geht es um mehr , als um sie selbst. Ich war unheimlich fasziniert von dieser Idee und auch wie sie umgesetzt wurde. Es entwickelten sich Wege , die ich nie für möglich gehalten hätte. Aber nicht nur Destiny hat mich fasziniert. Auch Hunter gelang dies spielend leicht. Ich konnte mir richtig vorstellen, wie sich Destiny fühlte , als sie auf ihn traf. Diese Anziehungskraft, diese Magie die förmlich in der Luft schwebt und kein Platz mehr für anderes lässt. Es ist als hätte man keine Wahl , als wäre man nur dafür gemacht. Man spürte ihre innere Zerrissenheit, ihre Qual und stellenweise auch ihre Wut. Ich hab mit den beiden so sehr mitgelitten , geschmunzelt und mitgefiebert. Beide haben es nicht einfach. Denn es steht enorm viel auf dem Spiel. Entscheidungen müssen getroffen werden , es wird gefährlich , emotional und oft weiß man nicht , was man noch denken oder fühlen soll. Die Grundidee mit dem Schicksal fand ich einfach großartig umgesetzt. Das ein oder andere hätte vielleicht noch etwas mehr ausgebaut sein können. Aber im großen und ganzen hat es mir wirklich gut gefallen. Die Charaktere, die man im Laufe der Handlung trifft , sind einfach toll ausgearbeitet. Authentisch, lebendig und absolut greifbar. Auch wenn man nicht von allen viel erfährt, so weiß man doch , das jeder sein Päckchen zu tragen hat. Sie wirken geheimnisvoll, facettenreich und haben es immer wieder geschafft, mich zu überraschen. Und natürlich geht es auch um die Liebe. Sie ist gewaltig, magisch und mit jeder Faser des Herzens spürbar. Man hat das Gefühl, nicht mehr atmen zu können. Nach Luft zu schnappen und immer mehr von dieser Magie kosten zu wollen. Man zittert , leidet und liebt gleichermaßen. Es ist wie ein Sturm der einfach nicht abflauen will und dazwischen immer die Frage , was Destinys Schicksal ist. Das Ende war absolut bahnbrechend , explosiv und voller Höhen und Tiefen. Leider muss ich auch gestehen, daß mir das Ende nicht ganz so gut gefallen hat. Denn obwohl für mich eigentlich alles so klar war , so gelang es der Autorin doch , einige Wendungen einzuweben, die ich nicht kommen sehen hab. Gern hätte man die Hintergründe auch noch mehr ausbauen können. Denn ich hätte ewig darüber lesen können. Schlussendlich hat mir diese Geschichte wahnsinnig gut gefallen. Sie fesselt , reißt mit und nimmt einfach enorm mit. Fazit: Destinys Hunter ist magisch , gewaltig und voller Höhen und Tiefen. Ich liebe Destiny und Hunter. Sie gingen mir unter die Haut und haben mich vollkommen fasziniert und nicht mehr losgelassen. Annie J. Dean hat mich wiedermal völlig entfesselt mit ihrer Geschichte und absolut begeistert. Was vor allem an ihrem wunderbaren Schreibstil liegt. Sie schreibt mit dem Herzen , mit ihrem ganzen Sein und das spürt man einfach. Ich liebe es.

richtig tolle und besondere Geschichte, die mich bereits nach den ersten Seiten gefangen genommen hat
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 08.05.2018

"Destiny's Hunter: Finde dein Schicksal" ist eine unglaublich spannende und atemberaubende Geschichte. Die 21-jährige Destiny liebt die Freiheit, vor allem, wenn sie mit ihrem Motorrad über die Straßen rasen kann. Diese Momente sind selten und kostbar. Ihre Eltern achten akribisch darauf, dass sie nirgendwo hingeht, wo sie nicht hin soll,... "Destiny's Hunter: Finde dein Schicksal" ist eine unglaublich spannende und atemberaubende Geschichte. Die 21-jährige Destiny liebt die Freiheit, vor allem, wenn sie mit ihrem Motorrad über die Straßen rasen kann. Diese Momente sind selten und kostbar. Ihre Eltern achten akribisch darauf, dass sie nirgendwo hingeht, wo sie nicht hin soll, denn Destiny ist das Schicksal und trägt die Zukunft der gesamten Menschheit auf ihren Schultern. Sie muss unbedingt vor den Scouts geschützt werden, einer Organisation, die sich "die Jäger des Schicksals" nennen. Sie wollen das Schicksal um jeden Preis töten und schicken dafür ihren besten Mann, Hunter, zu ihr. Er soll Destiny näherkommen, ihr Herz für sich gewinnen und sie dann töten. Und da der junge Mann mehr als attraktiv und anziehend wirkt, scheint anfangs alles nach Plan zu laufen. Bis Hunter eine Verbindung zu Destiny spürt, die alles, was er bisher kannte, in Frage stellt ... Das Cover zeigt die Triquetra, den Knoten der Dreisamkeit, umgeben von züngelnden Flammen und spritzendem Wasser. Da der Hintergrund in einem schlichten weiß gehalten ist, wird der Knoten zusätzlich noch hervorgehoben. Dadurch ist es ein echter Blickfang und ich finde es einfach wundervoll. Destiny lebt, bedingt durch die strengen Regeln ihrer Eltern, eher zurückgezogen. Sie vertraut keinem und hat dadurch, außer ihrer Mutter und ihrem Vater, niemanden, zu dem sie eine engere Bildung pflegt. Dadurch ist sie sehr einsam, was sie anfangs nicht unbedingt stört. Doch als sich die Ereignisse in ihrem Leben überschlagen, merkt auch sie, dass sie jemanden an ihrer Seite braucht. Hunter ist durch und durch ein Jäger und noch dazu einer der Besten. Er nimmt seine Aufgabe sehr ernst, hat seine Ausbildung mit Bravour bestanden und will nun seinen Job erfüllen und Destiny töten. In seiner Rolle geht er regelrecht auf und er wirkt, als wäre er zum Jäger geboren worden. Doch zu jeder harten Schale gehört auch ein weicher Kern und diese Seite trägt Hunter auch in sich. Außerdem ist er witzig, charmant und ein ganz eigener, toller Charakter. "Destiny's Hunter: Finde dein Schicksal" ist eine richtig tolle und besondere Geschichte, die mich bereits nach den ersten Seiten gefangen genommen hat. Ich konnte kaum aufhören zu lesen und wollte unbedingt wissen, wie es im nächsten Kapitel weitergeht. Die beiden Protagonisten haben einen ganz besonderen Charme und beide haben mich direkt um den Finger gewickelt. Das Einzige, was mich ein wenig gestört hat, war, wie schnell das Ende kam. Wäre es nicht ganz so plötzlich gewesen, hätte ich dem Buch die volle Punktzahl gegeben. Dennoch bin ich von "Destiny's Hunter" unglaublich begeistert und möchte Euch die Geschichte wärmstens empfehlen.

Destiny und Hunter - Finde dein Schicksal
von Kat B. aus Thun am 06.03.2018

Inhalt Destiny führt seit je her ein streng geregeltes Leben. Momente für sich allein sind selten, jeder Kontakt wird von ihren Eltern überprüft. Dies alles dient nur ihrem Schutz, denn was Destiny nicht weiss: Sie ist das personifizierte Schicksal und die Gruppierung der Scouts hat es sich zum Ziel gemacht,... Inhalt Destiny führt seit je her ein streng geregeltes Leben. Momente für sich allein sind selten, jeder Kontakt wird von ihren Eltern überprüft. Dies alles dient nur ihrem Schutz, denn was Destiny nicht weiss: Sie ist das personifizierte Schicksal und die Gruppierung der Scouts hat es sich zum Ziel gemacht, sie zu vernichten, damit die Menschheit ihr Leben selbst bestimmen kann. Einer von ihnen ist Hunter, dessen Motive vor allem persönlicher Natur sind. Als die beiden aufeinander treffen, gerät die Welt der beiden gehörig ins wanken. Meine Meinung Seit "Love & Revenge" bin ich Fan der Autorin und so war natürlich klar, dass ich ihr neuestes Werk lese. Schon von der ersten Seite an konnte mich Annie wieder mit ihrem Schreibstil überzeugen; er ist frisch und locker, spannend und emotional - einfach rundum gelungen. Die Kapitel sind abwechslungsweise aus der Sicht von Hunter und Destiny geschrieben, was mir sehr gefallen hat, da man so perfekten Einblick in das Innenleben und die Gedankengänge der Protagonisten hat. Dass ihre Eltern alles kontrollieren und sie nach strengen Regeln zu leben hat, ist sich Destiny gewohnt. Ihre Kontakte werden stets auf's penibelste überprüft, doch als sie Hunter kennen lernt, beschliesst sie, für einmal ein Geheimnis für sich zu behalten, obschon sie den attraktiven jungen Mann kaum kennt. Als bei ihr Zuhause schreckliche Dinge geschehen, wendet sie sich ausgerechnet an ihn. Was sie nicht weiss: Er ist ihr grösster Feind und für ihr Leben die grösste Gefahr. Denn sie ist das personifizierte Schicksal und er ein Jäger, dessen Ziel ihr Tod ist. Doch auch ein Jäger kann sich irren... Die Idee hinter der Geschichte habe ich so bisher noch nirgends gesehen. Das Schicksal, das für kurze Zeit auf der Erde ein menschliches Dasein fristet und nur dann beseitigt werden kann, eine Gruppierung von Jägern (Scouts), ausgebildet, das Herz des Schicksals zu gewinnen und ein Team von Hütern (Guardians), deren Auftrag es ist, ebenjenes zu beschützen. Klingt wahnsinnig spannend und innovativ und das war es definitiv auch! Destiny und Hunter sind wunderbare Charaktere, die ich beide recht schnell in mein Herz geschlossen habe. Denn beide sind sympathisch und haben ihre eigene Last zu tragen, und obschon es hier das klassische Bild von Gut und Böse gibt, sind die Grenzen doch recht verschwommen und man kann für beide Seiten Sympathie oder Antipathie aufbringen. Rasant, fesselnd und spannend beginnt die Geschichte mit Hunter's Jagd nach Destiny. Und genau so geht sie weiter, ich hatte nicht ein mal während der ganzen Geschichte das Gefühl von Langeweile oder unnötiger Länge. Im Gegenteil. Ständig passiert etwas, man flieht mit der Protagonistin, man weiss nicht, wer die Wahrheit sagt, wem man vertrauen kann. Und dann sind da noch die Schmetterlinge, die einen ordentlich durcheinander bringen. Setting Schauplatz für die Geschichte um das Schicksal ist Schottland - Edinburgh, Inverness, die Highlands. Wunderschöne Orte, die ich gerne selber mal besuchen würde. Die Autorin schafft es, die Orte authentisch und real herüber zu bringen, und so hatte ich einen ersten kleinen Urlaub in den genannten Orten. Das Worldbuilding hat mir wahnsinnig zugesagt. Die Schicksalsgöttin, die seit eh und je die Fäden der Menschen in den Händen hält und spinnt, wird für ein paar Jahre als Mensch auf der Erde leben, und nur in dieser Zeit kann man sie besiegen. Dass es einige Menschen gibt, die das unbedingt wollen, ist selbsterklärend. Die sogenannten Scouts verbringen ihr ganzes Leben auf der Suche nach dem personifizierten Schicksal. Währenddessen versuchen die Guardians, eben jenes zu beschützen. Beide Seiten sind technisch top ausgestattet und scheuen sich nicht vor fiesen Tricks. Natürlich steckt noch viel mehr dahinter, aber das müsst ihr definitiv selber entdecken! Charaktere Destiny wächst wohlbehütet auf, muss sich an strikte Regeln halten - was nicht nur an ihrer Krankheit liegt - und hat sich damit so weit abgefunden. Sie ist für ihr junges Alter schon sehr abgestumpft. Dennoch war sie mir von Anfang an sympathisch, vielleicht gerade weil sie in diesem Trott gefangen ist, den viele von uns (wenn auch in anderer Version) kennen. Mit der Zeit wächst sie über sich hinaus, kämpft für sich und ihre Vorstellung, und bleibt doch irgendwie verletzlich. Hunter hat nur eines im Sinne: Rache am Schicksal. Er ist ein geübter Scout, speziell ausgebildet, das Herz des Schicksals zu gewinnen, und er liebt seine Aufgabe. Bis er dem Schicksal gegenüber steht - denn das bringt sein Weltbild ordentlich ins Wanken. Seine zielstrebige Art hat mir gut gefallen. Auch er macht natürlich eine Wandlung durch, und die hat es ordentlich in sich. Neben den beiden Hauptprotagonisten lernen wir als Leser noch einige andere Scouts kennen, wie auch die Eltern von Destiny, ein paar Guardians und auch sonst hat die Geschichte noch einige Charaktere auf Lager. Die Ausarbeitung der Protagonisten fand ich sehr gelungen. Jeder hat seine Last zu tragen, seine Vergangenheit, die ihn geprägt hat, und ist auf seine Art und Weise sympathisch oder eben nicht. Fazit Destiny's Hunter ist ein rasantes, spannendes Abenteuer, das von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen kann. Die Geschichte um das personifizierte Schicksal und seine Jäger unterhält, fesselt, verursacht Gänsehaut und Schmetterlinge im Bauch und lässt einen lächelnd und zufrieden zurück.