Warenkorb
 

Auf ewig mein - Time School, Band 2 (Gekürzt)

(gekürzte Lesung)

(1)
Die Zeitmaschine wird gestohlen, und plötzlich entstehen überall auf der ganzen Welt Zeitdurchgänge. Diese führen aber nur in die Vergangenheit und nicht ohne Weiteres zurück - unzählige Menschen drohen, für immer in der Kolonialzeit zu stranden! Während Anna und Sebastiano noch versuchen, die Durchgänge zu versiegeln, trifft Anna auf einen unheimlichen Mann. Er fordert sie zu einer Art Spiel auf: Für Anna und ihre Freunde gilt es, sich auf eine historische Reise rund um die ganze Welt zu begeben - in nur achtzig Tagen! Gelingt es ihnen, bekommen sie die Zeitmaschine zurück. Scheitern sie, ist nicht nur die Zeitmaschine verloren. Dann muss auch Sebastiano sterben...
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Merete Brettschneider
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 23.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783838787688
Verlag Lübbe Audio
Spieldauer 427 Minuten
Format & Qualität MP3, 426 Minuten, 316.73 MB
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Spannender Zeitreiseroman mit überraschenden Wendungen
von Die Zeilenflüsterin aus Neunkirchen am 30.03.2018

?Auf ewig mein? ist der 2. Teil der Time School Reihe von Eva Völler. Da ich krank war und nicht lesen konnte habe ich mir zusätzlich noch das Hörbuch gekauft und es in einem Rutsch durchgehört. Diesen Teil fand ich noch spannender als den ersten und am Ende sehr überraschend... ?Auf ewig mein? ist der 2. Teil der Time School Reihe von Eva Völler. Da ich krank war und nicht lesen konnte habe ich mir zusätzlich noch das Hörbuch gekauft und es in einem Rutsch durchgehört. Diesen Teil fand ich noch spannender als den ersten und am Ende sehr überraschend ? besonders was die neuen Charaktere John Doe und Mr. Fox angeht (auch die neuen Charaktere sind wieder schön ausgearbeitet). Einzig in der Mitte hat es sich mal ein bisschen gezogen und ich hätte mir ein bisschen mehr Spannung beim Lösen der Rätsel gewünscht. Besonders toll fand ich, dass dieser Teil an den Klassiker ?In 80 Tagen um die Welt? von Jules Vernes angelehnt ist. Das Cover ist wieder wunderschön und passt hervorragend zum Inhalt und zum ersten Band. Wie schon in Zeitenzauber und Time School 1 wird auch diese Geschichte in der ersten Person aus der Sicht von Anna erzählt. Von dem Schreibstil der Autorin bin ich immer wieder begeistert. Sie schreibt so bildhaft und detailgetreu, dass ich mir alles richtig gut vorstellen kann und das Ganze im Wechsel zwischen Spannung und Humor. Ohne dass man es merkt, lernt man auch viel über die vergangene Zeiten. Jahreszahlen, Ortsbeschreibungen, Kleidungsstil, Sprache? werden so toll in die Geschichte integriert, dass man quasi unbemerkt Erdkunde- und Geschichtsunterricht gratis dazu bekommt *lach*. Ich möchte nicht wissen wie viel Recherche dahinter steckt, denn ich habe aus Spaß manches gegoogelt und das war alles wirklich so. Hut ab! Meine Lieblingscharaktere sind Fatima, Ole und Barnaby. Sie sind mutig, schlagfertig und witzig. Besonders der Schlagabtausch zwischen Fatima und Ole ist köstlich. Ich bin schon sehr gespannt auf den dritten Teil, auch wenn dann wohl die Geschichte von Anna und Sebastiano endet, was ich sehr traurig finde, weil mich die beiden schon einige Jahre begleiten. Aber vielleicht geht es ja auch weiter und die Kinder von Anna und Sebastiano räumen mal richtig auf in der Vergangenheit? Fazit: Wieder einmal ein spannender Zeitreiseroman von Eva Völler, der mit tollen Charakteren, überraschenden Wendungen und einem grandiosen Schreibstil überzeugen konnte.