Warenkorb
 

The Chalk Man

'If you like my stuff, you'll like this' STEPHEN KING

(3)

'If you like my stuff, you'll like this' Stephen King

IF YOU ONLY READ ONE BOOK THIS YEAR MAKE IT THIS ONE.
____________



It was only meant to be a game . . .



None of us ever agreed on the exact beginning.



Was it when we started drawing the chalk figures, or when they started to appear on their own?



Was it the terrible accident?



Or when they found the first body?

____________

THE SUNDAY TIMES BESTSELLER, ALSO SHORTLISTED FOR A NATIONAL BOOK AWARD AND THE STEEL DAGGER, BEST THRILLER AWARD . . .

'A must-read' Daily Express

'A tense gripper with a leave-the-lights-on shock ending' Sunday Times

'Deliciously creepy with a side order of Eighties nostalgia' Good Housekeeping

'Plenty of plot twists and an evocative portrait of small-town-life in the 1980s . . . a riveting read' Guardian

'There are shades of Stephen King when the reality bends into the sinister, and a deliciously creepy finale' Daily Mail

'Wonderfully creepy - like a cold blade on the back of your neck' LEE CHILD

'It's a very clever story - you'll love it!' Joanna Cannon

ONE OF THE DAILY TELEGRAPH'S BOOKS OF THE YEAR

Portrait

C. J. Tudor was born in Salisbury and lives in Sussex with her partner and young daughter. Her love of writing, especially the dark and macabre, started young. When her peers were reading Judy Blume, she was devouring Stephen King and James Herbert.

Over the years she has had a variety of jobs, including trainee reporter, radio scriptwriter, dog walker, voiceover artist, television presenter, copywriter and, now, author.

Her first novel, The Chalk Man, was a Sunday Times bestseller and sold in thirty-nine territories.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 23.08.2018
Sprache Englisch
ISBN 978-1-4059-3095-6
Verlag Penguin Books Ltd
Maße (L/B/H) 19,9/13,1/2,9 cm
Gewicht 262 g
Verkaufsrang 13.271
Buch (Taschenbuch, Englisch)
9,09
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„When Eddie meets the chalk man...“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

he's just a young boy. At first it seems like a harmless game, drawing chalk pictures in the streets, but then the drawings lead to the body of a murdered girl.
Horror grips the small town, and even thrity years later, it's far from fading...
An absolutely chilling thriller, with a killer who's as gruesome as subtle. This debut is a must- read for every crime fan!
he's just a young boy. At first it seems like a harmless game, drawing chalk pictures in the streets, but then the drawings lead to the body of a murdered girl.
Horror grips the small town, and even thrity years later, it's far from fading...
An absolutely chilling thriller, with a killer who's as gruesome as subtle. This debut is a must- read for every crime fan!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Fünf Freunde 2.0
von Susanne am 03.05.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Krimis und Thriller interessieren mich immer, neue Autoren sowieso. Deshalb musste ich ?Der Kreidemann? unbedingt haben. Doch ich wurde enttäuscht. Worum geht es? Schauplatz ist eine englische Kleinstadt. Zwei Handlungsstränge gilt es zu verfolgen: Einer in den 80er Jahren, ein weiterer 30 Jahre danach. Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive... Krimis und Thriller interessieren mich immer, neue Autoren sowieso. Deshalb musste ich ?Der Kreidemann? unbedingt haben. Doch ich wurde enttäuscht. Worum geht es? Schauplatz ist eine englische Kleinstadt. Zwei Handlungsstränge gilt es zu verfolgen: Einer in den 80er Jahren, ein weiterer 30 Jahre danach. Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive aus Sicht von Ed erzählt. Eddie war zwölf Jahre alt, als alles begann. Zu seiner Gang gehören Fat Gav, Metal Micky, Hoppo und Nicky, das einzige Mädchen. Eines Tages bekommt Fat Gav zum Geburtstag einen Eimer mit Kreidestiften. Ein Lehrer, der wegen seiner bleichen Haut ?Kreidemann? genannt wird, bringt die fünf Freunde auf die Idee, Strichmännchen zu zeichnen und mittels geheimer Botschaften zu kommunizieren. Als Eddie im Wald ein totes Mädchen findet, ist nichts mehr, wie es war. ?Der Kreidemann? von C.J. Tudor ist eher ein Jugendroman als ein Thriller. Es geht um Freundschaft und Verlust. Eds Mutter ist Ärztin in einer Abtreibungsklinik, Nickys Vater Pfarrer. Auch hier sind Konflikte vorprogrammiert. Zudem wird Alzheimer thematisiert. 30 Jahre danach. Ed ist ein Eigenbrötler und lebt noch immer in seinem Elternhaus. Er arbeitet inzwischen selbst als Lehrer und ist noch immer ein leidenschaftlicher Sammler. Als Ed einen geheimnisvollen Brief erhält, scheint sich die Geschichte zu wiederholen. Dem grausigen Prolog folgt ein schwacher Mittelteil. Doch die Autorin versteht es, den Leser mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen. Die Auflösung ist unerwartet und beantwortet alle offenen Fragen. Eine Geschichte mit diversen Schock-Effekten, die für meinen Geschmack aber spannender hätte sein können. Fazit: Gelungener Debütroman. Unheimlich und unterhaltsam. Aber kein Thriller!