Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mädchensammler

Thriller

Ein Buch, das unter die Haut geht: Der Thriller „Mädchensammler“ von Matthias Gereon jetzt als eBook bei dotbooks.

Ihr Körper voller Blut, ihre Schreie ungehört …
Als die Essener Kripo zu einem Tatort gerufen wird, deutet alles auf einen typischen Einbruch hin – bis auf den toten Wohnungsbesitzer, in dessen Nachlass die Ermittler ein verstörendes Video finden: Es zelebriert die grausame Ermordung eines Mädchens. Kurz darauf taucht eine weitere Leiche auf, ebenfalls ein angesehener städtischer Beamter und bei ihm ein zweites Hinrichtungsvideo. Die Spuren der getöteten Mädchen führen die Kommissare Bergmann und Klein zu international operierenden Schlepperbanden und konfrontieren sie mit den tiefsten menschlichen Abgründen. Bald müssen sie sich die Frage stellen, wer in diesem grausamen Spiel Opfer und Täter ist – und geraten dabei selbst in höchste Gefahr …

Jetzt als eBook kaufen und genießen: Nach „Die Eisbärin“ der neue Thriller „Mädchensammler“ von Erfolgsautor Matthias Gereon.
Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 508 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783961482122
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 946 KB
Verkaufsrang 3.591
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Spannender und fesselnder Thriller, brutal nah an der Wirklichkeit
von janaka aus Rendsburg am 15.01.2019

*Inhalt* Die Kommissaren Günther Klein und Jennifer Bergmann werden zu einem Tatort gerufen. Zuerst sieht alles nach einem missglückten Einbruch, bei dem der Hausbesitzer zu Tode kommt, aus. Doch dann wird eine CD gefunden, auf dem ein junges Mädchen grausam ermordet wird. Kurze Zeit später wird bei einer zweiten Leiche... *Inhalt* Die Kommissaren Günther Klein und Jennifer Bergmann werden zu einem Tatort gerufen. Zuerst sieht alles nach einem missglückten Einbruch, bei dem der Hausbesitzer zu Tode kommt, aus. Doch dann wird eine CD gefunden, auf dem ein junges Mädchen grausam ermordet wird. Kurze Zeit später wird bei einer zweiten Leiche eine weitere CD mit ähnlichem Inhalt gefunden. Kann die Essener Kripo etwas gegen die international operierenden Schlepperbanden tun? Kommen sie an die Hintermänner ran? In einem zweiten Erzählstrang wird Geschichte der jungen Aurelia erzählt. *Meine Meinung* "Mädchensammler" von Matthias Gereon ist ein spannender aber auch brutaler Thriller, der absolut nichts für schwache Nerven ist. Da meine ziemlich gut sind, hat mir das Lesen spannende Stunden bereitet. In der Vergangenheit begleiten wir ein junges Mädchen, das in der großen weiten Welt Geld verdienen und ihre Familie damit unterstützen will. Leider gerät sie an die falschen Leute und erleidet ein grausames Schicksal. In der Gegenwart ermitteln die Kommissare im Kreis eines Mädchenhändlerrings. Dank des fesselnden Schreibstils liest sich das Buch sehr flüssig, die Beschreibungen beider Handlungsstränge sind sehr realistisch und ich kann mir gut vorstellen, dass es so etwas leider auch in der Realität geben könnte. Die Charaktere sind lebendig und Aurelia ist mir schnell ans Herz gewachsen. Ihr Schicksal hat mich sehr berührt. Was mich immer wieder sehr erschreckt, ist die Skrupellosigkeit der Menschen. Empathie und Mitgefühl gibt es für einige Menschen nicht, obwohl sie selbst erniedrigt werden, behandeln gerade diese ihre Untergebenen mit Hass und Wut. Einziges Manko an der Geschichte sind die ganzen vielen Namen, die erst im Laufe der Geschichte eine Bedeutung bekommen. *Fazit* Die Thematik berührt und erschreckt mich sehr. Der Autor hat sie gut in diesen Thriller integriert. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

Mädchensammler
von Angela am 18.09.2018

Ihr Körper voller Blut, ihre Schreie ungehört … Als die Essener Kripo zu einem Tatort gerufen wird, deutet alles auf einen typischen Einbruch hin – bis auf den toten Wohnungsbesitzer, in dessen Nachlass die Ermittler ein verstörendes Video finden: Es zelebriert die grausame Ermordung eines Mädchens. Kurz darauf taucht eine... Ihr Körper voller Blut, ihre Schreie ungehört … Als die Essener Kripo zu einem Tatort gerufen wird, deutet alles auf einen typischen Einbruch hin – bis auf den toten Wohnungsbesitzer, in dessen Nachlass die Ermittler ein verstörendes Video finden: Es zelebriert die grausame Ermordung eines Mädchens. Kurz darauf taucht eine weitere Leiche auf, ebenfalls ein angesehener städtischer Beamter und bei ihm ein zweites Hinrichtungsvideo. Die Spuren der getöteten Mädchen führen die Kommissare Bergmann und Klein zu international operierenden Schlepperbanden und konfrontieren sie mit den tiefsten menschlichen Abgründen. Bald müssen sie sich die Frage stellen, wer in diesem grausamen Spiel Opfer und Täter ist – und geraten dabei selbst in höchste Gefahr … Der Mädchensammler ist einer meiner ersten Thriller. Er handelt an verschiedenen Schauplätzen und in verschiedenen Jahren. Zu Beginn ist er recht unübersichtlich, da auch sehr viele verschiedene Personen handeln und man zunächst keinen Zusammenhang zwischen den verschiedenen Ereignissen, Orten und Personen erkennen kann. Gleichzeitig ist aber genau das der Faktor, der den Roman so spannend erscheinen lässt.  Der Autor legt ein großes Augenmerk, auf realitätsnahe Situationen und vor allem auf die eigentlich Arbeit der Kriminalpolizei, daher hat man das Gefühl, die Geschichte könnte so tatsächlich passieren. Teile sind tatsächlich wie in der realen Welt. Es werden teils schreckliche Themen behandelt, deren Aufklärung fast unmöglich erscheinen.  Der Schreibstil ist sehr gut gewählt. Die unterschiedlichen Orte und Zeitsprünge sind meistens durch Kapitelüberschriften getrennt, sodass man nicht unvorbereitet in diese hineinstolpert, sondern vorbereitet ist. Einziges Manko bleiben die meiner Meinung nach sehr viele Handelnen Personen, die aber am Ende des Thrillers alle einen Sinn ergeben und ihren Platz in der Handlung rechtfertigen. Der Thriller ist nichts für schwache Nerven, da die einzelnen Gewaltscenen sehr bildlich dargestellt werden und auch vor brutalität und ekel kein Halt gemacht wird.  Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich bin auf weitere Bücher des Autors gespannt. 

Packender Thriller über das Thema Menschenhandel
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 10.09.2018

Das Buch beschäftigt sich auf unterschiedlichen Zeitebenen mit dem Thema Menschenhandel. Es begleitet in der Vergangenheit das Mädchen Aurelia und in der Gegenwart Mordermittlungen und Menschenhändler. Alles ist sehr eindrücklich und realistisch beschrieben. Nach und nach wird deutlich, wie alle Geschichten zusammenhängen. Der Weg dahin ist sehr spannend in... Das Buch beschäftigt sich auf unterschiedlichen Zeitebenen mit dem Thema Menschenhandel. Es begleitet in der Vergangenheit das Mädchen Aurelia und in der Gegenwart Mordermittlungen und Menschenhändler. Alles ist sehr eindrücklich und realistisch beschrieben. Nach und nach wird deutlich, wie alle Geschichten zusammenhängen. Der Weg dahin ist sehr spannend in einem flüssigen Schreibstil geschrieben. Zu Beginn muss man allerdings die verschiedenen Personen erstmal auseinander halten können. Mir hat das Buch gut gefallen!