Meine Filiale

Hades' Hangmen - Styx

Hades-Hangmen-Reihe Band 1

Tillie Cole

(43)
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte ...

Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann - und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!

"Ich liebe alles an diesem Buch! Diese Geschichte zeigt Tillie Coles unglaubliches Talent!" Totally Booked Blog

Band 1 der düster-sinnlichen Hades'-Hangmen-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Tillie Cole

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 487 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 07.06.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783736308114
Verlag LYX
Originaltitel It Ain't Me, Babe
Dateigröße 2427 KB
Übersetzer Silvia Gleissner
Verkaufsrang 6314

Weitere Bände von Hades-Hangmen-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Düstere Romance kann auch gut sein!

Lisa Beka, Thalia-Buchhandlung Kamen

Vor diesem Roman habe ich "A Wish For Us" und "All Your Kisses" der Autorin gelesen, sodass ich dachte, ich wüsste worauf ich mich einlasse. Doch dieser Roman war keine romantische Liebesgeschichte, sondern total düster, skandalös, heiß und unvorhersehbar. Mae wird in einer Sekte groß gezogen, bis sie eines Tages ihre Beine in die Hand nimmt und verschwindet. Total verängstigt und gebrochen landet sie bei Styx. Bei dem Mann, der nicht redet - man nennt ihn den stummen Hangman. Er ist sozusagen der Anführer der Hades Hangmen. Mae muss lernen in der Welt klarzukommen, die ihr bis dato vorenthalten wurde. Schlimme Erfahrungen, die sie gemacht hat, stehen ihr teilweise im Weg. Dieser Roman war düster und unterhaltend bis zur letzten Seite. Ich habe beinahe die gesamte Zeit den Atem angehalten. Super spannend, aber nicht zu vergleichen mit Tillie Coles anderen Werken!

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Definitiv keine locker-leichte Liebesgeschichte. Vielmehr eine düstere, brutale, blutige - aber auch sehr heiße. Und obwohl mich die permanente Brutalität abgeschreckt hat, hat mich die Story als ganzes doch so sehr in ihren Bann gezogen, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
21
16
5
0
1

Tolles emotionales Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 28.05.2020

Das Cover hat mich zuerst etwas abgeschreckt, ich habs irgendwie nicht so mit halbnackten Menschen auf Büchern . Das Genre geht auf jeden Fall in die Richtung Dark Romance. Die Geschichte ist sehr düster, da Mae durch ihr Leben in der Sekte extrem eingeschüchtert und ängstlich ist. Styx ist der stumme und gewalttätige Anführer d... Das Cover hat mich zuerst etwas abgeschreckt, ich habs irgendwie nicht so mit halbnackten Menschen auf Büchern . Das Genre geht auf jeden Fall in die Richtung Dark Romance. Die Geschichte ist sehr düster, da Mae durch ihr Leben in der Sekte extrem eingeschüchtert und ängstlich ist. Styx ist der stumme und gewalttätige Anführer des Motorradclubs, der nicht ohne ist. Der Club handelt im großen Stil mit Waffen. Gewalt und Sex mit den 'Clubschlampen' scheinen an der Tagesordnung zu stehen. Das alles hat mich anfangs auch eher abgeschreckt und war mal was ganz neues für mich ‍. Der Schreibstil war anfangs auch etwas ungewohnt, aber ich konnte mich schnell eingewöhnen und bin dann auch schnell in die Geschichte reingekommen . Im Buch gab es immer wieder Rückblicke zu Maes Zeit in der Sekte und die waren wirklich heftig. Mae und die anderen 'Verfluchten' aus der Sekte haben mir wirklich leid getan. Was diesen Mädchen angetan wird hat mich wirklich geschockt. Die Autorin hat am Anfang des Buchs hierzu übrigens einen Text verfasst, der aufklärt, warum sie dieses Thema im Buch so ausführlich eingebracht hat. Trotz der Gewalt waren die meisten Clubmitglieder sehr charismatisch und vor allem Styx ist auf seine eigene Art irgendwie ein guter Kerl. Die Liebesgeschichte die sich zwischen Styx und und Mae entwickelt, ist leidenschaftlich und verzehrend, da sie beide mit ihren Dämonen zu kämpfen haben. Die Story des Buchs hat mich auf jeden Fall total gepackt und ich konnte nicht aufhören zu lesen, immer wieder hat die Autorin super viel Spannung aufbauen können. Am Ende des Buch ist nochmal etwas für mich total unerwartetes passiert. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Der Abschluss des Buchs war stimmig und trotzdem ist noch viel offen für die nächsten Teile der Reihe . Obwohl mir das Buch wirklich gut gefallen hat bin ich mir noch nicht sicher, ob ich die anderen Teile noch lesen werde, mal sehen . Auf jeden Fall bin ich froh mal einen Abstecher in dieses Genre gewagt zu haben . Das Buch bekommt von mir 4

Genial!
von Luna / Books - The Essence of Life am 26.05.2020

Der stumme Präs Styx vereinnahmte mich sofort mit seinem Wesen. Er mag brutal und teilweise verstörend wirken, aber in seiner Brust steckt ein gutes Herz. Er verteidigt seine Familie und Liebsten bis aufs Blut – sicher nicht immer auf die legale, deeskalierende Weise, aber dafür mit vollem Einsatz. Salome kennt nichts anderes... Der stumme Präs Styx vereinnahmte mich sofort mit seinem Wesen. Er mag brutal und teilweise verstörend wirken, aber in seiner Brust steckt ein gutes Herz. Er verteidigt seine Familie und Liebsten bis aufs Blut – sicher nicht immer auf die legale, deeskalierende Weise, aber dafür mit vollem Einsatz. Salome kennt nichts anderes als ihre Gemeinde. Eingezäunt und bewacht wie in einem Hochsicherheitsgefängnis lebt sie nach den Lehren des Propheten Davids. Wie das aussieht, solltet ihr selbst erfahren. Als es ihr jedoch gelingt zu fliehen und sie ausgerechnet bei den am meisten gefürchteten MC der Umgebung landet, ändert sich ihr Leben mit einem Schlag. Sie muss erst lernen, wie das Leben in der Außenwelt funktioniert und hat daher oft mit großer Panik oder Verunsicherung zu kämpfen. Dabei machen ihre die Gefühle zum berüchtigten Styx zu schaffen. Kennt sie ihn doch noch unter dem Namen River und verbindet ihn mit einer Erinnerung im Herzen, die ihr 15 Jahre lang durch die Hölle geholfen hat. Styx und Mae haben so einige Hürden zu überwinden. Dabei geht es nicht nur um eine sich anbahnende Liebesgeschichte, sondern auch um kriminelle Begegnungen, Clubgeschäfte, Folter und Mord. Eine Ratte durchkreuzt die Deals der Hangmen und ich war verblüfft, wie lange Tillie Cole es schaffte mich an der Nase herum zu führen. Auch emotional ist hier einiges geboten, gerade durch Styx’ Last und Mae’s Vergangenheit. Es knistert gewaltig und diese Anziehungskraft verschaffte mir oft eine Gänsehaut. Doch, durch den Wunsch Mae ein besseres Leben zu ermöglichen, schafft es Styx’ Zerrissenheit uns mitten ins Herz zu treffen und wir leiden ziemlich mit ihm. Mae ist auf jeden Fall stärker als wir alle dachten. Ich habe großen Respekt vor ihr, vor allem nach ihren Erfahrungen und bewundere sie für ihren Mut. Nervenkitzel pur erwartet uns im ersten Band, denn wer denkt Prophet David lässt seine auserwählte Braut einfach ziehen, soll sich schon mal warm anziehen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und freue mich auf den nächsten Teil.

Viel zu kurz!
von einer Kundin/einem Kunden am 20.05.2019

Ich verstehe nicht warum dieses Buch nur 4 Sterne hat. Hier war wirklich alles dabei und so viele Überraschungsmomente. Einfach Top! Nichts für schwache Nerven...hier und da musste ich schlucken.


  • Artikelbild-0