Meine Filiale

Der Weihnachtsabend

Charles Dickens

(26)
eBook
eBook
2,29
2,29
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 3,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 8,99 €

Accordion öffnen
  • Eine Weihnachtsgeschichte

    Arena

    Sofort lieferbar

    8,99 €

    Arena
  • Eine Weihnachtsgeschichte

    Dressler

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Dressler
  • Eine Weihnachtsgeschichte

    Dressler

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Dressler
  • Die Weihnachtsgeschichte

    Cbj

    Sofort lieferbar

    12,99 €

    Cbj
  • Eine Weihnachtsgeschichte

    Henricus

    Lieferbar in 3 - 5 Tagen

    14,90 €

    Henricus
  • Eine Weihnachtsgeschichte

    Ellermann

    Sofort lieferbar

    17,00 €

    Ellermann
  • Eine Weihnachtsgeschichte

    Gröls Verlag

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    19,90 €

    Gröls Verlag
  • Eine Weihnachtsgeschichte

    Fabula

    Sofort lieferbar

    24,90 €

    Fabula
  • Eine Weihnachtsgeschichte

    Knesebeck

    Sofort lieferbar

    25,00 €

    Knesebeck

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 6,50 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Die Wege der Menschen deuten ein bestimmtes Ende voraus, auf das sie hinfuhren, wenn man auf ihnen beharrt. Aber wenn man von den Wegen abweicht, andert sich auch das Ende."

In der Erzahlung "Der Weihnachtsabend" begegnet uns eine Wandlung der besonderen Art: der geizige und mitleidslose, nur auf sein Geld fixierte Geschaftsmann Ebenezar Scrooge wird am Heilig Abend mit seinem Schicksal konfrontiert. Bevor dies geschieht, fuhrt ihn uns Dickens jedoch in seiner ganzen seelischen Verhartung vor, beschreibt ihn uns und schildert uns seinen Charakter. Seinen armen Schreiber Cratchit laBt er trotz eisiger Kalte bei einem kaum noch selbst von der Fantasie erkennbaren Glimmen der Kohle in der Feuerstelle arbeiten, seinen Neffen, der ihm einen frohlichen WeihnachtsgruB geben will, wirft er mit dem Wort "Possen" hinaus und dem Sammler milder Gaben fur die Bedurftigen erwidert er nur: "Gibt es denn keine Gefangnisse mehr?"

.. Und so geschieht es. Dem angsterfullten Scrooge erscheinen zur jeweils angekundigten Stunde Geister: der der vergangenen, der gegenwartigen Weihnacht und als letzter der zukunftigen Weihnacht. Sie fuhren ihn zuruck in die Zeit seiner Kindheit, in der Scrooge ein normaler, aufgeweckter Knabe war, ein Schuler, ein Lehrling in einem Geschaft, er schaut auf seine erste Liebe zuruck, die sich von ihm dem das Geld immer wichtiger wurde, weinend trennt ... Sie zeigen ihm das Leben seines armen Schreibers zu Hause, fuhren in an die Tafel seines Neffen, an der er so manche Wahrheit uber sich hort und vor allem zeigen sie ihm seine eigene Zukunft, in der er allein sein wird, ausgeraubt noch in der Sterbestunde von menschlichen Geiern, verscharrt in der Erde mit einem Grabstein, vor dem er weinend kniet und seinen Namen liest...

Am nachsten Morgen ist Ebenezar Scrooge gelautert. Frohlichen Herzens geht er durch die kalten, weihnachtlichen StraBen der Stadt, entbietet den Entgegenkommenden seinen GruB und besucht schlieBlich seinen Neffen, dessen Einladung er am Vorabend noch so unwirsch ablehnte. Naturlich ist er hier willkommen und der gewandelte Scrooge feiert voll Freude Weihnachten im Kreis seiner Angehorigen, mit der Aussicht, das er es in der Hand hat, sein Leben zu andern und damit auch sein Ende.

Das ist naturlich eine sentimentale Geschichte mit einer fast schon brachial dargebotenen Moral, aber sie passt, sie ist stimmig, voller Atmosphare und es ist die Meisterschaft Dickens, den Leser schnurstracks mitzunehmen, zuruckzufuhren in diese Zeit vor uber 150 Jahren, eine Zeit der Kalte, der Armut auch sowie des Reichtums, ungleich verteilt beide, kaum abgemildert durch die Gesellschaft, der eine moralische Verpflichtung den sozial Schwachen gegenuber noch fremd war. Einzelne kummern sich zwar, aber sie sind auf die Unterstutzung der Reichen angewiesen, Menschen wie dem "alten" Scrooge, die sich in der Borse mehr zu Hause fuhlen wie in ihrer Stube. Es ist die (immer noch sehr aktuelle) Frage, was mir das Geld nutzt, wenn um mich herum Kalte ist und Einsamkeit, wenn ich mir zwar dies und das kaufen konnte, es aber aus Geiz nicht mache...

Man, jeder hat sein Leben, sein Schicksal in der Hand, so die Moral dieser Erzahlung. Wenn man sein Ende bedenkt, sich vorstellt, wie man zukunftig leben will und vor allem auch sterben, so gibt einem dies die Richtschnur dafur sein Handeln. Eine durchaus "moderne" Lehre, die uns heutzutage in anderer Formulierung begegnet: Der Wunsch nach einem "guten" Tod fuhrt automatisch zu einem "guten" Leben, denn (sehr verkurzt gesagt) nur mit einem solchen lade ich keine/wenig Schuld auf mich, die mich im Sterben belasten konnte.

Aber unabhangig davon ist "Der Weihnachtsabend" eine schone, sentimentale Geschichte, die einfach passt in einen langen Winterabend, in eine warme Stube, wenn Wind und Wetter drauBen toben, wenn Schnee fallt und Eis klirrt, Gluhwein und Kakao die Hande warmen... Ein schones Buchlein auch zum Vorlesen, zum Zuhoren, zum Traumen.. und nicht zuletzt auch zum Verschenken!

Charles Dickens (1812 -1870), geboren in Landport bei Portsea, begann seine schriftstellerische Karriere als Gerichtsreporter. Seine liebevollen Schilderungen menschlicher Schwächen, sein Kosmos skurriler und schrulliger englischer »Originale« und die satirische Anprangerung sozialer Mißstände machten ihn bereits zu Lebzeiten zu einem der beliebtesten Romanciers der Weltliteratur.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 90 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9786052259108
Verlag EKitap Projesi
Dateigröße 11948 KB
Illustrator John Leech
Übersetzer Julius Seybt

Buchhändler-Empfehlungen

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Zu den schönsten Weihnachtsklassikern gehört Charles Dickens Geschichte um Scrooge und die drei Geister der Weihnacht. Eine wunderbare Lektüre, nicht nur vor Weihnachten!

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Es gibt sie heute in hunderten von Ausführungen, doch das hier ist das Original von Dickens "Eine Weihnachtsgeschichte".

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
22
2
0
0
2

Wenn genau der Richtige vorträgt
von Elke Seifried aus Gundelfingen am 19.10.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Ich bin eigentlich kein Fan von Geistergeschichten und muss tatsächlich gestehen, dass ich deshalb auch bisher einen weiten Bogen um Dickens´ Weihnachtsmärchen gemacht habe. Als großer Hörbuchfan habe ich allerdings diese CD geschenkt bekommen und was soll ich sagen, mir hat es super gut gefallen. David Nathan ein großartiger Sp... Ich bin eigentlich kein Fan von Geistergeschichten und muss tatsächlich gestehen, dass ich deshalb auch bisher einen weiten Bogen um Dickens´ Weihnachtsmärchen gemacht habe. Als großer Hörbuchfan habe ich allerdings diese CD geschenkt bekommen und was soll ich sagen, mir hat es super gut gefallen. David Nathan ein großartiger Sprecher hat mir ein wunderbares Hörerlebnis geschaffen. Der alte Scrooge ist ein unverbesserlicher Geizhals. Auch oder gerade Weihnachten bedeutet für ihn deshalb nichts als Ärger. Seinen Neffen, der ihm schöne Weihnachten wünschen und ihn einladen will, macht er so schnell rund und setzt ihn vor die Tür, wie die Fremden, die ihn um Almosen anbetteln. Seinem Schreiber muss er zu allem Überfluss einen freien Tag gewähren, da kann man nur schlecht gelaunt sein. In dieser Laune erscheint ihm am Heiligen Abend sein sieben Jahre zuvor verstorbener Kompagnon Marley als Geist. Will er zunächst seinen Augen nicht trauen, gibt es doch schließlich keine Geister, kann er sich nicht entziehen, als Marley ihm in Fesseln erzählt, dass er nicht zur Ruhe kommen kann, weil er sich im Leben als eiskalter Geschäftsmann so viele Fesseln geschaffen hat. Marley ist zu Besuch um Ebeneezer Scrooge zu warnen, noch kann er sein Leben ändern. Dafür gilt es nun, den Geistern der vergangenen, der gegenwärtigen und der künftigen Weihnacht, die auftauchen zu folgen, einzelne Szenen seines Lebens vor dem inneren Auge noch einmal zu erleben. Als Hörer darf man jetzt die Veränderung, die Scrooge zu einem besseren Menschen macht, die ihn seine Fehler erkennen lässt, und die einem das Herz aufgehen und den Mann, der anfangs so gar nichts liebenswertes hat, sympathisch machen, miterleben. Diese Veränderung ist, trotzdem es sich um ein Märchen handelt, äußerst glaubwürdig erzählt. Auch die Geister hatten für mich gar nicht so viel von Geist, sondern viel mehr von einem Freund, von dem man sich an der Hand nehmen lässt, der einem zwar die Wahrheit, auch wenn sie hart ist, nicht vorenthält, aber auch ganz viel Gutes und Liebe schenkt. Nie hätte ich vorher gedacht, dass mich eine Geistergeschichte derart begeistern, so sehr berühren und mich völlig gefangen nehmen könnte. Aber hinter diesen Geistern steckt so viel, so viele Werte, die wichtig sind im Leben. Ich weiß nicht, ob ich der Geschichte, den Film gesehen oder selbst gelesen, ebenso verfallen wäre, wie hier beim Vorgetragenbekommen von David Nathan. Aber ganz sicher kann ich sagen, dass er grandiose Arbeit leistet. Er hat mich mit seiner mir so angenehmen Stimme sofort gefangen genommen und mich durch die so grandios transportierte Atmosphäre völlig in Beschlag genommen. 199 Minuten waren da viel zu schnell verflogen. Er verleiht allen Figuren genau das individuelle Leben, das so perfekt zu meiner Vorstellung im Kopf gepasst hat und durch geschickte Betonungen und Tempowechsel, lässt er einen richtig mitleben und mitfühlen. Alles in allem ein Hörbuch, das einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal bekommt und ich bin sicher, dass es ab jetzt für mich keine Weihnachtszeit mehr geben wird, ohne dass ich mir von David Nathan „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Dickens erzählen lassen werde. Begeisterte fünf Sterne.

Keine (Vor-)Weihnachtszeit ohne „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Dickens!
von Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 12.10.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Für mich ist diese Geschichte von Charles Dickens nicht nur ein wunderbarer Klassiker, sondern auch Tradition in der Weihnachtszeit. Ob als Buch, als Hörbuch oder als Verfilmung – ich bekomme einfach nicht genug davon! Die Lesung von David Nathan ist für mich ganz besonders gut gelungen und hat mich sehr verzaubert! Nicht zu fas... Für mich ist diese Geschichte von Charles Dickens nicht nur ein wunderbarer Klassiker, sondern auch Tradition in der Weihnachtszeit. Ob als Buch, als Hörbuch oder als Verfilmung – ich bekomme einfach nicht genug davon! Die Lesung von David Nathan ist für mich ganz besonders gut gelungen und hat mich sehr verzaubert! Nicht zu fassen, wie angenehm diese Stimme ist und wie gut Nathan sie einzusetzen weiß! Die Geschichte um den hartherzigen, geizigen, verknöcherten Ebeneezer Scrooge, der an Heiligabend vom Geist seines vor sieben Jahren gestorbenen Geschäftspartners Marley heimgesucht wird und den Geistern der vergangenen, der gegenwärtigen und der künftigen Weihnacht folgen muss, damit er den Ketten, in denen Marley liegt, noch entgehen kann, erstaunt mich immer wieder – so alt und doch so aktuell! Dickens hat alle Figuren wunderbar zum Leben erweckt, ohne sie überdeutlich zu beschreiben. Die drei Geister möchte man fast selbst auch mal bei sich zu Besuch haben, denn trotz allem sind sie voller Liebe und schenken Scrooge so viel, auch wenn es diesen ganz heftig beutelt. Selbst als Hörer fühlt man sich an eigenes Fehlverhalten erinnert und nimmt sich automatisch vor, in Zukunft weniger „scroogig“ zu sein und nicht in Gefahr geraten, so zu enden, wie er. Die Wendung, die Veränderung, die Scrooge durchlebt, ist enorm, aber in sich stimmig. Auch wenn ich die Geschichte fast schon auswendig kenne, wünsche ich mir immer wieder, diese Geister wären Scrooge viele Jahre vorher begegnet, als er noch jung genug war, das Leben zu genießen und viel Gutes zu tun. David Nathan gibt jeder Figur die passende Stimme bzw. Betonung. Auch schafft er es, die ideale Atmosphäre zu schaffen, sodass man alles um sich herum vergisst und ganz von der Geschichte gefangen genommen wird. So verfliegen die mehr als drei Stunden wie im Fluge und hinterlassen den Hörer glücklich und in herrlich weihnachtlicher Stimmung. Wenn man dann daran denkt, dass Dickens diese Geschichte vor fast 180 Jahren geschrieben hat, ist man fassungslos. Schon damals ließ er Scrooge von sozialen Problemen und falschen ideologischen Ansichten sprechen, die noch heute existieren. Mir geht „Eine Weihnachtsgeschichte“ Jahr für Jahr unter die Haut und ans Herz. So wunderbar, wie David Nathan, hat mich aber noch keine Version verzaubert. Da ist es ganz klar: fünf Sterne!

Eine Weihnachtsgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 15.11.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe das Buch immer noch nicht erhalten. Heute nach 10 Tagen. Wie kann ich das Buch bewerten, wenn ich das Buch überhaupt nicht bekommen habe?

  • Artikelbild-0