Warenkorb
 

Jetzt Hörbuch-Downloads mit PAYBACK-Punkten bezahlen**

Der Tod in Venedig

(ungekürzte Lesung)

(2)
Thomas Mann nannte seine Novelle die Tragödie einer Entwürdigung: Gustav von Aschenbach, ein berühmter Schriftsteller von etwas über fünfzig Jahren und schon länger verwitwet, hat sein Leben ganz auf Leistung gestellt. Eine sommerliche Erholungsreise führt ihn nach Venedig. Dort beobachtet er am Strand täglich einen schönen Knaben, der mit seiner eleganten Mutter und seinen Schwestern samt Gouvernante im gleichen Hotel wohnt. In ihn verliebt sich der Alternde. Er bewahrt zwar stets eine scheue Distanz zu dem Knaben, der späte Gefühlsrausch jedoch, dem sich der sonst so selbstgestrenge von Aschenbach nun willenlos hingibt, macht aus ihm letztlich einen würdelosen Greis.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Heidi Hornbostel
Altersempfehlung ab 15
Erscheinungsdatum 26.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 4250701911723
Verlag Re-Image Publishing
Spieldauer 191 Minuten
Format & Qualität MP3, 190 Minuten, 160.52 MB
Verkaufsrang 1.289
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte

**Gültig nur für Einzelkäufe | Käufe im Hörbuch-Abo ausgeschlossen

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Man sollte mal wieder Klassiker lesen...“

Axel Korinth, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Nach Jahren harter Arbeit gönnt sich der alternde Schriftsteller Gustav von Aschenbach einen ausgedehnten Urlaub in Venedig. Kaum angekommen verliebt er sich zu seiner eigenen Überraschung in den 14-jährigen Tadzio. Aschenbach verfällt dem Jungen vollends, beobachtet ihn am Strand, folgt ihm durch die Stadt. Erst viel zu spät bemerkt Aschenbach in seinem Liebesrausch, dass die Cholera um sich greift und stirbt als geckenhafter Greis.

Thomas Manns Novelle kommt einer wahren Sprachexplosion gleich und erstaunt auch 100 Jahre nach ihrem Entstehen ob ihrer gnadenlos bekennenden autobiographischen Züge.
Nach Jahren harter Arbeit gönnt sich der alternde Schriftsteller Gustav von Aschenbach einen ausgedehnten Urlaub in Venedig. Kaum angekommen verliebt er sich zu seiner eigenen Überraschung in den 14-jährigen Tadzio. Aschenbach verfällt dem Jungen vollends, beobachtet ihn am Strand, folgt ihm durch die Stadt. Erst viel zu spät bemerkt Aschenbach in seinem Liebesrausch, dass die Cholera um sich greift und stirbt als geckenhafter Greis.

Thomas Manns Novelle kommt einer wahren Sprachexplosion gleich und erstaunt auch 100 Jahre nach ihrem Entstehen ob ihrer gnadenlos bekennenden autobiographischen Züge.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Stilistisch höchste deutsche Literatur!
von Zitronenblau am 22.06.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Der Tod in Venedig" gehört zu bekanntesten Werken Th. Manns. Die Novelle ist für mich persönlich weniger aufgrund der Geschichte per se als vielmehr durch das stilistische Schaffen des Literaten eine unbedingte Notwendigkeit, falls jemand frage, ob dieses Buch gelesen werden sollte. Ich glaube, man könnte gut und gerne... "Der Tod in Venedig" gehört zu bekanntesten Werken Th. Manns. Die Novelle ist für mich persönlich weniger aufgrund der Geschichte per se als vielmehr durch das stilistische Schaffen des Literaten eine unbedingte Notwendigkeit, falls jemand frage, ob dieses Buch gelesen werden sollte. Ich glaube, man könnte gut und gerne von einer literarischen Perfektion sprechen. Mutig ist der homoerotische Inhalt, der somit noch einmal dem Ganzen einen "draufsetzt". Ein wahrer Hochgenuss und ein literaturgeschichtlicher novellistischer Meilenstein - wie ich denke. Sehr empfehlenswert!