Warenkorb
 

3 Tage in Quiberon - Erstauflage als limitierte Special Edition [2 DVDs]

(1)

Frankreich 1981: Der Journalist Michael Jürgs bekommt die Chance, den Weltstar Romy Schneider in dem kleinen bretonischen Ort für den STERN zu interviewen. Der geplante Termin entwickelt sich zu drei Tagen voller großer Emotionen, die alle Beteiligten an ihre Grenzen bringen... Eine Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht.

Auszeichnungen:
- Bester Spielfilm
- Beste Regie
- Beste Hauptdarstellerin
- Beste Nebendarstellerin
- Beste Kamera
- Beste Filmmusik

Zitate und Pressezitate:
- „Ich werde weiterleben – und richtig gut“ - (ROMY SCHNEIDER)
- „Ein vielschichtiges Porträt einer ebenso widersprüchlichen wie mitreißenden Persönlichkeit.“ - (BERLINER ZEITUNG)
- „Ein packendes Kammerspiel von seltener Intensität“ - (ARTE METROPOLIS)
- „Einzigartig gespielt, grandios besetzt und fantastisch gedreht.“ - (BR KINO KINO)
- „Marie Bäumer bringt uns die Zerrissenheit Romy Schneiders sehr nahe.“ - (3SAT KULTURZEIT)
- „Ein intensives Erlebnis, voller Wucht, Verzweiflung und Schönheit“ - (FREUNDIN)
- „Das Psychogramm einer sensiblen Frau, die ihre tiefsten Emotionen nie verbergen konnte. Eine Qualität, die sie als Schauspielerin unverwechselbar machte, ihr als Mensch jedoch Unglück einbrachte.“ - (TAZ)
- „Marie Bäumer ist unglaublich in dieser Rolle … Ein sehr bewegender Film mit großartigen Bildern“ - (ZDF HEUTE JOURNAL)
- „Marie Bäumer zeigt Romy Schneider nicht als Mythos, sondern als Mensch. Chapeau.“ - (NDR KULTURJOURNAL)

Bonusmaterial:
Zusätzliche Szenen; Verleihung Dt. Filmpreis 2018; Making-of; Interviews; Audiokommentar; Hinter den Kulissen;

Erstauflage als LIMITIERTE SPECIAL EDITION mit 2 DVDs, im Schuber, ausgestattet mit einem einzigartigen Booklet

Ein Blick in die Vergangenheit: Das legendäre STERN-Interview zum Nachlesen, bebildert mit den Original-Aufnahmen von Romy Schneider von Robert Lebeck


… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 2
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 20.09.2018
Regisseur Emily Atef
Sprache Deutsch
EAN 4009750207307
Genre Film-Biographie/Unterhaltung/Film-Biographie/Deutscher Film/Drama
Studio Prokino (Vertrieb EuroVideo Medien GmbH)
Spieldauer 112 Minuten
Bildformat Widescreen (2,40:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1
Verkaufsrang 158
Verpackung Softbox im Schuber
Film (DVD)
16,99
bisher 19,99

Sie sparen: 15 %

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„intensität“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Das intensive, authentische, so glaubwürdige Spiel von Marie Bäumer ließ mich glauben, Romy Schneider ist zu sehen - zu fühlen war sie allemal.
Die Kamera fährt sanft über das Gesicht, hält inne, verweilt, fängt eine Frau ein, die leben möchte, richtig gut - später. Dafür blieben Romy Schneider nach den Tagen in Quiberon noch sieben Jahre.
Charly Hübner spielt einen sanften, zugewandten Freund Robert Lebeck, Robert Gwisdek den Journalisten Michael Jürgs, der später die vielbeachtete Biografie "Der Fall Romy Schneider" schreibt - sie spielen glaubhaft, sind real.

Ich bin sicher, in diesem Film hätte sich Romy Schneider wiedergefunden und über die Anerkennungen hätte sie sich gefreut.
Das intensive, authentische, so glaubwürdige Spiel von Marie Bäumer ließ mich glauben, Romy Schneider ist zu sehen - zu fühlen war sie allemal.
Die Kamera fährt sanft über das Gesicht, hält inne, verweilt, fängt eine Frau ein, die leben möchte, richtig gut - später. Dafür blieben Romy Schneider nach den Tagen in Quiberon noch sieben Jahre.
Charly Hübner spielt einen sanften, zugewandten Freund Robert Lebeck, Robert Gwisdek den Journalisten Michael Jürgs, der später die vielbeachtete Biografie "Der Fall Romy Schneider" schreibt - sie spielen glaubhaft, sind real.

Ich bin sicher, in diesem Film hätte sich Romy Schneider wiedergefunden und über die Anerkennungen hätte sie sich gefreut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0