Warenkorb
 

Falling Farbenzauber

Ein Romantasy-Roman

(5)
›Zaghaft berührte ich das Bild … Mein Finger sank zur Hälfte ein!‹

Dies ist nur der Beginn eines Abenteuers, das Milas Leben auf den Kopf stellt. Mit den geheimnisvollen Farben aus einem alten Geschäft erschafft sie Gemälde, die lebendig wirken und sie schließlich sogar in eine bizarre Welt hineinziehen. Dort begegnet sie Cale, der eine fast unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie ausübt. Er ist an diesen magischen Ort gebunden und Mila setzt alles daran, ihn zu befreien. Doch in ihrem Leben lauert ein Schatten, der sie bis in die Welt des Farbenzaubers verfolgt.

Ein romantisches Werk, das die Fantasie anregt und für Herzklopfen sorgt.
Portrait
Tanja Bern ist dem Ruhrgebiet immer treu geblieben, obwohl sie eine Liebe für die nordischeren Länder hegt. Durch eine starke Verbundenheit zur Natur und die Liebe für phantastische Geschichten entstand bei ihr schon früh das Bedürfnis zu schreiben. Die Autorin schreibt mittlerweile in verschiedenen Genres und arbeitet mit unterschiedlichen Verlagen zusammen, veröffentlichte schon mehrere Bücher und E-Books. Sie ist in diversen Anthologien vertreten und publiziert Kurzgeschichten auf dem Literaturportal LITERRA.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum 10.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945227-60-2
Verlag O'Connell Press
Maße (L/B/H) 19,3/11,8/2 cm
Gewicht 280 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Sehr zu empfehlen
von U. Pflanz am 09.10.2018

Eine wirklich richtig gute Geschichte. Ich bin von Anfang an darin abgetaucht und war gefesselt und gespannt bis zum Ende. Mila ist so ein toller Charakter, den man einfach mögen muss. Ich habe so mit ihr mitgefiebert. Sie hat es nicht ganz einfach. Zum einen Kiara, ihre Schwester. Kiara scheint... Eine wirklich richtig gute Geschichte. Ich bin von Anfang an darin abgetaucht und war gefesselt und gespannt bis zum Ende. Mila ist so ein toller Charakter, den man einfach mögen muss. Ich habe so mit ihr mitgefiebert. Sie hat es nicht ganz einfach. Zum einen Kiara, ihre Schwester. Kiara scheint Mila zu hassen. Dann ist da Cale, der in einer anderen Welt gefangen ist und Mila ihn befreien möchte. Nur wie? Und dann noch die Schattenkreatur, gegen die Mila ankämpfen muss. Die Spannung hält sich hier wirklich konsequent von Anfang bis Ende. Ich hatte das Buch daher auch ruckzuck durch, weil ich es auch nicht auf die Seite legen wollte. Der Schreibstil ist leicht, bildlich und flüssig und sehr angenehm zu lesen. Man hatte auch alles schön vor Augen und konnte es sich sehr gut vorstellen. Der Schluss gefällt mir sehr gut und lüftet nochmal ein Geheimnis mit dem ich so nicht gerechnet hätte. Von mir gibt es eine glasklare Leseempfehlung und absolut verdiente 5 von 5 Sterne

Ich war in der Geschichte gefangen und hab sie in einem Rutsch durchgelesen
von Die Zeilenflüsterin aus Neunkirchen am 18.01.2017

Ich liebe Fantasy Romane und dieser hier hat mich total in seinen Bann gezogen. Ich war in dieser Geschichte gefangen, so wie Cale in der Farbenwelt… Ich sah alles genau vor mir und konnte sogar die Farbe, das Meer und die Pinien riechen… Tanja Bern hat wundervoll geschrieben. Es war mein... Ich liebe Fantasy Romane und dieser hier hat mich total in seinen Bann gezogen. Ich war in dieser Geschichte gefangen, so wie Cale in der Farbenwelt… Ich sah alles genau vor mir und konnte sogar die Farbe, das Meer und die Pinien riechen… Tanja Bern hat wundervoll geschrieben. Es war mein erstes, aber garantiert nicht mein letztes Buch von ihr.

Eine Geschichte wie gemalt
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 03.12.2016

**Inhalt** Als Mila in einem alten Plunderladen die schimmernden Farben entdeckt, kann sie einfach nicht anders, sie muss sie kaufen. Mit ihnen erscheinen ihre Bilder gleich viel lebendiger und als sie sie berührt, fällt sie in ihre gezeichneten Landschaften. Ein Traum, die eigenen Bilder nicht zur sehen zu können, sondern sie... **Inhalt** Als Mila in einem alten Plunderladen die schimmernden Farben entdeckt, kann sie einfach nicht anders, sie muss sie kaufen. Mit ihnen erscheinen ihre Bilder gleich viel lebendiger und als sie sie berührt, fällt sie in ihre gezeichneten Landschaften. Ein Traum, die eigenen Bilder nicht zur sehen zu können, sondern sie zu betreten, sie zu fühlen! Als sie dann auch noch Cale in ihrer Farbenwelt trifft, scheint alles perfekt. Doch die Farbenwelt ist nicht so malerisch schön, wie es anfangs scheint… **Meine Meinung** Schon als ich dieses traumhafte Cover zum ersten Mal sah, wusste ich, dass ich dieses Buch lesen möchte. Die Farben und das Motiv sind ein absoluter Blickfang und machen neugierig auf mehr. Auch der Klappentext hörte sich sehr vielversprechend an. Wer von uns würde nicht auch gern mal in seine Bilder eintauchen? Obwohl man sich das nach dem Lesen dieses Buches wohl besser zweimal überlegen wird. ;) Mila ist von Beginn an ein sehr sympathischer Charakter. Sie ist ein eher zurückhaltender Mensch, aber wenn es drauf ankommt, ist sie mutig und kann sich auch mal durchsetzen. Diese Mischung hat mir gut gefallen und man merkt deutlich, wie Mila im Laufe der Geschichte reift und für ihre Prinzipien einsteht. Mila ist geprägt von ihrer Leidenschaft fürs Malen. Sie kann darüber schon einmal sich selbst und ihre Mitmenschen vergessen. Diese Leidenschaft war auch für mich ansteckend. Obwohl ich kein großer Zeichner bin, hätte ich jetzt durchaus Lust, mal wieder einen Pinsel in die Hand zu nehmen. Cale zeigt uns hingegen eine ganz andere Seite des Zeichnens, das durchdachte, hochkonzentrierte, aber nicht weniger begeisternde Malen. Auch so unterscheidet sich Cale stark von Mila. Auf mich wirkte er leider ein klein wenig blass, was aber zum einen bedingt durch die Geschichte war (wenn ihr euch selbst überzeugt, werdet ihr verstehen, was ich meine), zum anderen aber auch dadurch, dass ein Großteil der Geschichte aus Milas Sicht erzählt wird. Nur der Vollständigkeit halber erleben wir einige Kapitel auch aus Cales Sicht. Es war aber sehr schön, die Geschichte von beiden Perspektiven betrachten zu können. Die Grundidee fand ich sehr faszinierend. Die Möglichkeit seine eigenen Bilder hautnah zu erleben. Wow! Zumal die Erklärung mit der Frage nach dem Warum später gar nicht so weit hergeholt ist. Ein klitzekleines bisschen erinnerte es mich sogar an Harry Potter. Kurzum: Ich habe mich in dieser Geschichte mehr als wohlgefühlt. Mit viel Fantasie und Liebe zum Detail nimmt uns Tanja Bern mit in ihre Farbenwelt. Die Hauptfiguren harmonieren perfekt miteinander. Ist es ein klein wenig kitschig? Vielleicht ;). Aber auch spannend und mitreißend und insgesamt ein absoluter Pageturner, den ich nicht missen wöllte.