Abschied von Sidonie

(5)
Am achtzehnten August 1933 entdeckte der Pförtner des Krankenhauses von Steyr ein schlafendes Kind. Neben dem Säugling, der in Lumpen gewickelt war, lag ein Stück Papier, auf dem mit ungelenker Schrift geschrieben stand: »Ich heiße Sidonie Adlersburg und bin geboren auf der Straße nach Altheim. Bitte um Eltern.«
Portrait
Erich Hackl, geboren 1954 in Steyr, hat Germanistik und Hispanistik studiert und ein paar Jahre lang als Lehrer und Lektor gearbeitet. Seit langem lebt er als freier Schriftsteller, Publizist und Übersetzer in Madrid und Wien. Seinen Erzählungen, die in 25 Sprachen übersetzt wurden, liegen authentische Fälle zugrunde. ›Auroras Anlaß‹ und ›Abschied von Sidonie‹ sind Schullektüre.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 128, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.09.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783257600926
Verlag Diogenes
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44431983
    Die Fotografin - Psychothriller
    von B.C. Schiller
    (26)
    eBook
    3,99
  • 38238265
    Der erste Sohn
    von Philipp Meyer
    (20)
    eBook
    9,99
  • 36859863
    Das andere Logbuch der Rickmers Seoul
    von Winrich Klymant
    eBook
    13,99
  • 45097385
    Stumme Tränen - Ostfrieslandkrimi
    von Elke Bergsma
    eBook
    3,99
  • 29152462
    Österreichische Geschichte
    von Karl Vocelka
    eBook
    7,99
  • 33594281
    Verkannte Arbeit
    von Andreas Rieger
    eBook
    18,99
  • 33074372
    In fester Umarmung
    von Erich Hackl
    eBook
    8,99
  • 29368867
    Abschied ... kann auch ein Anfang sein
    von Hagen Höpfner
    eBook
    4,99
  • 33597438
    Auroras Anlaß
    von Erich Hackl
    eBook
    7,99
  • 33074344
    Sara und Simón
    von Erich Hackl
    eBook
    8,99
  • 42655213
    Der Blick aus dem Fenster
    von Hartmut Lange
    eBook
    15,99
  • 32674143
    Abschied ohne Ende
    von Wolfgang Hermann
    eBook
    9,99
  • 38681199
    Extremely Loud and Incredibly Close
    von Jonathan Safran Foer
    eBook
    20,17
  • 62295340
    Das Original
    von John Grisham
    (24)
    eBook
    15,99
  • 44506223
    Stephen Hawking
    von Michael White
    eBook
    8,49
  • 25399664
    Sozialstruktur und Suizid in Österreich
    von Carlos Watzka
    eBook
    59,99
  • 33754952
    Die Legende vom heiligen Trinker
    von Joseph Roth
    eBook
    5,49
  • 38545792
    Schreckliche Treue
    von Marlen Haushofer
    eBook
    8,99
  • 54112874
    Fliegenpilze aus Kork
    von Marie Luise Lehner
    eBook
    14,99
  • 33074345
    Als ob ein Engel
    von Erich Hackl
    eBook
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Bitte unbedingt lesen und weitergeben!“

Ina Staude, Thalia-Buchhandlung Nienburg

Die Ungeheuerlichkeit dieser Geschichte verbirgt sich hinter einem geradezu höflich distanziertem, österreichisch galantem Erzählstil und so bleibt es dem Leser überlassen, sich ein eigenes Urteil zu bilden.
Und doch wird die Verantwortung jedes Einzelnen deutlich. Auch wenn er nur am Schreibtisch sitzt und seine Handlungen nicht direkt
Die Ungeheuerlichkeit dieser Geschichte verbirgt sich hinter einem geradezu höflich distanziertem, österreichisch galantem Erzählstil und so bleibt es dem Leser überlassen, sich ein eigenes Urteil zu bilden.
Und doch wird die Verantwortung jedes Einzelnen deutlich. Auch wenn er nur am Schreibtisch sitzt und seine Handlungen nicht direkt mit den Unmenschlichkeiten, die geschehen sind, zu tun haben. Damals wie heute....

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Das bekannteste Werk von Erich Hackl
von Magdalena Berger aus Grieskirchen am 14.07.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Erich Hackl erzählt die Lebensgeschichte des kleinen Zigeunermädchens Sidonie Adlersburg aus Sierning bei Steyr. Sidonie wurde während der NS- Zeit ihren Pflegeeltern weggenommen und ins Konzentrationslager überstellt, weil sie eine andere Hautfarbe hat und nicht der Rassenideologie der Nazis entspricht. Erich Hackl ruft vergessene, tragische Lebensschicksale wieder in Erinnerung.... Erich Hackl erzählt die Lebensgeschichte des kleinen Zigeunermädchens Sidonie Adlersburg aus Sierning bei Steyr. Sidonie wurde während der NS- Zeit ihren Pflegeeltern weggenommen und ins Konzentrationslager überstellt, weil sie eine andere Hautfarbe hat und nicht der Rassenideologie der Nazis entspricht. Erich Hackl ruft vergessene, tragische Lebensschicksale wieder in Erinnerung. Eine wahre Geschichte, so authentisch erzählt dass sie Mitten ins Herz geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Illustriert sehr gut die Grausamkeiten des Nationalsozialismus
von einer Kundin/einem Kunden aus Fischamend am 21.11.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich hab mir die Geschichte Sidonies der zu Herzen genommen und ich finde es einfach schrecklich, wie man mit Menschen, die anders waren umgegangen ist. Das Schlimmste ist, dass Hitlers Verbrechen Spuren in der heutigen Gesellschaft hinterlassen haben: Noch immer kursieren Vorurteile über "Zigeuner", noch immer hat man grundlos... Ich hab mir die Geschichte Sidonies der zu Herzen genommen und ich finde es einfach schrecklich, wie man mit Menschen, die anders waren umgegangen ist. Das Schlimmste ist, dass Hitlers Verbrechen Spuren in der heutigen Gesellschaft hinterlassen haben: Noch immer kursieren Vorurteile über "Zigeuner", noch immer hat man grundlos Angst vor Menschen, die anders sind, und noch immer will man keine Ausländer in Österreich. Es hat mich dann doch sehr mitgenommen, dass die Geschichte auf einem wahren Schicksal basiert und ich finde es bewunderswert, dass es Hackl trotz des schrecklichen Verbrechens gelungen ist sachlich zu bleiben, was ich nicht geschafft hätte. Ich selbst habe ein Referat über dieses Werk gehalten und mich daher auch über die Nachwirkungen informiert und herausgefunden, dass Hackl mit "Abschied von Sidonie" einiges erreicht hat: Durch Hackls Einsatz und den Erfolg seines Buches wurde schließlich am Heim der sozialistischen Jugend in Sierning eine Gedenktafel für Sidonie angebracht. 1990 wurde es unter dem Titel "Sidonie" von Karin Brandauer verfilmt. Es stimmt schon, dass "Abschied von Sidonie" schwer zu lesen ist. Ich habe es vor allem irritierend gefunden, dass der Autor keine Anführungszeichen verwendet und gerne sehr genaue Orts- und Zeitangaben in langen verschachtelten Sätzen verpackt. Ich denke "Abschied von Sidonie" ist ein Buch, das man zweimal oder öfters lesen muss, um es wirklich zu verstehen. Es zeigt all die Grausamkeiten des Nationalsozialismus an einem Einzelschicksal auf, doch man ist sich bewusst, dass Sidonies Schicksal kein Einzelschicksal ist, sondern dass aberta

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Unterrichtslektüre
von einer Kundin/einem Kunden am 05.10.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Kinder waren sehr beeindruckt von dem Buch, haben auch außerhalb des Unterrichts darüber gesprochen. Wir können dieses Buch nur weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Abschied von Sidonie - Erich Hackl

Abschied von Sidonie

von Erich Hackl

(5)
eBook
7,99
+
=
Abschied von Sidonie - Erich Hackl

Abschied von Sidonie

von Erich Hackl

eBook
6,99
+
=

für

14,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen