Absender: Glück

(9)
Absolut nichts macht Jessie richtig. So fühlt es sich zumindest in ihrer ersten Woche an der ultraschicken privaten Highschool in Los Angeles für sie an. Gerade als sie überlegt, alles hinzuschmeißen, bekommt sie eine E-Mail von jemandem, der sich selbst „Mister Glück“ nennt und seine Hilfe im Highschoolwahn anbietet. Ist das ein fieser Trick? Oder kann sie den Tipps des mysteriösen Unbekannten doch trauen? Jessie fängt an, sich auf die Ratschläge einzulassen, und schnell wird Mister Glück zu ihrem Verbündeten. Aber wer verbirgt sich hinter dem Namen? Am Ende stellt Jessie fest, dass sich die Schmetterlinge in ihrem Bauch nicht geirrt haben …
Portrait

Julie Buxbaum, geb. 1977 in Rockland County, New York, studierte u.a. an der Harvard Law School und arbeitete zwei Jahre als Anwältin in einer großen New Yorker Kanzlei, bevor es sie in die Sonne nach Los Angeles zog. Dort hing sie die Juristerei an den Nagel und fing an zu schreiben. Ihr Debütroman wurde in 25 Sprachen übersetzt. Absender: Glück ist ihr erstes Jugendbuch, zu dem sie eine anonyme E-Mail einst inspirierte. Sie lebt mit ihrem Mann, ihren zwei Kindern und einem unsterblichen Goldfisch in Los Angeles.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 12.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-414-82457-8
Verlag Boje Verlag
Maße (L/B/H) 21,8/15,1/3,8 cm
Gewicht 644 g
Originaltitel Tell me Three Things
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Anja Malich
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Ich und die Walter Boys
    von Ali Novak
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest / Conni 15 Bd.1
    von Dagmar Hoßfeld
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • All die schönen Dinge
    von Ruth Olshan
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • Meine beste Freundin, der Catwalk und ich / Conni 15 Bd.3
    von Dagmar Hoßfeld
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Museum of Heartbreak
    von Meg Leder
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • Einmal Liebeskummer mit scharfer Soße
    von Begona Oro
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • Auf den ersten Blick
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • Es duftet nach Sommer
    von Huntley Fitzpatrick
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Sommer, der uns trennte
    von Cat Jordan
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • Die coolsten Schüler- & Lehrersprüche. Zu früh, zu kalt, zu Montag
    von Katrin Fischer
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • Tell me three things
    von Julie Buxbaum
    (9)
    Buch (Paperback)
    10,00
  • Mein Leben nebenan
    von Huntley Fitzpatrick
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • Dich immer wiedersehen
    von Jennifer E. Smith
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • Ach wie gut, dass niemand weiß
    von Alexa Hennig Lange
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Klippen von Perronec
    von Elke Satzger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • No going back
    von Stephanie Monahan
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Geteiltes Blut / Bitter & Sweet Bd.2
    von Linea Harris
    (19)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • Mein Leben voller Fragezeichen
    von Jessica Brody
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • Das Glück ist blind (aber nicht unsichtbar)
    von Marcus Sedgwick
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • This is not a love story
    von Holly Bourne
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    7,00

Wird oft zusammen gekauft

Absender: Glück

Absender: Glück

von Julie Buxbaum
(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
+
=
AMANI - Rebellin des Sandes

AMANI - Rebellin des Sandes

von Alwyn Hamilton
(36)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
+
=

für

30,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Lovestory a la "Email für Dich" - einfühlsam, romatisch und lustig! Unterhaltsamer Roman für Jugendliche! Lovestory a la "Email für Dich" - einfühlsam, romatisch und lustig! Unterhaltsamer Roman für Jugendliche!

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Jessies neue Schule ist der typische Privatschul-Horror. Egal was sie probiert, sie gehört einfach nicht dazu, bis sie anonym Hilfe erhält. Wundervolle Story, herrliche Charaktere. Jessies neue Schule ist der typische Privatschul-Horror. Egal was sie probiert, sie gehört einfach nicht dazu, bis sie anonym Hilfe erhält. Wundervolle Story, herrliche Charaktere.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Das tiefe Blau der Worte
    (36)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • Nicht weg und nicht da
    (51)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00
  • 36 Fragen an dich
    (31)
    Buch (Paperback)
    14,00
  • Annähernd Alex
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Paris, du und ich
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Ich und die Walter Boys
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Den Mund voll ungesagter Dinge
    (67)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Tage wie diese
    Buch (Taschenbuch)
    14,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
1
1
0
0

Kann das Glück wirklich so einfach im Postfach liegen?
von MiraxD am 17.07.2018
Bewertet: Paperback

Tell me three Things ist ein wunderschöner Jugendroman aus der Feder von Julie Buxbaum und dreht sich um das alltägliche Leben eines Teenagers mit all seinen Problemen. Es ist ein E-Mail/Chatroman und doch wieder nicht ganz, also quasi genau das, was ich mir gewünscht hatte, weshalb es sofort mein... Tell me three Things ist ein wunderschöner Jugendroman aus der Feder von Julie Buxbaum und dreht sich um das alltägliche Leben eines Teenagers mit all seinen Problemen. Es ist ein E-Mail/Chatroman und doch wieder nicht ganz, also quasi genau das, was ich mir gewünscht hatte, weshalb es sofort mein Interesse geweckt hat. Dazu stand "Mein Herz in allen Einzelteilen" von der Autorin ebenfalls sehr weit oben auf meiner Wunschliste und die Leseprobe hat mich absolut überzeugen können, es war quasi Liebe auf den ersten Blick. Und dabei bleibt es nicht nur! Das Cover finde ich sehr gelungen. Es drückt gleich aus, dass es ein Jugendbuch ist durch die Farben und einfach das Design. Die Waffeln, jeweils zwei Hälften, die zu einem Ganzen werden, haben eine wunderbare Bedeutung, die schnell aufgelöst wird und machen das ganze Cover verspielt und einfach süß. Im Hintergrund sieht man Sätze, die auf die ganzen Gedanken und Chatgespräche von Jessie hindeuten und auch super passen. Am besten gefällt mir aber wirklich der Titel: "Tell me three things", also "Erzähl mir drei Dinge". Es trifft den Kern des Romans einfach super genau und gut! Jessie muss sich der grausamen Wirklichkeit stellen: Nach dem Verlust ihrer geliebten Mutter hat ihr Vater aus heiterem Himmel heimlich geheiratet und nun ziehen die beiden von Jessies geliebten Chicago nach L.A. zu ihrer reichen Stiefmutter und ihrem Sohn. Für Jessie eher ein Albtraum: Neue Schule, neuer Familie, neuer Ort. Sie muss ihre Freunde und ihr gewohntes Terrain verlassen. Und dazu noch die berühmte Stadt Los Angeles ziehen, die für ihre Berühmtheiten und Divas bekannt ist. Jessie besucht von nun an die Wood Valley-Highschool und prompt fühlt sie sich auch schon ausgeschlossen in dieser Welt der Reichen und Hübschen. Schlimmer könnte es kaum für sie sein, bis sie auf einmal nach ihrem ersten Schultag eine E-Mail von einem fremden Mister Somebody Nobody bekommt. Und auch wenn Jessie kaum etwas über SNs Identität weiß, entspinnt eine wunderbare Freundschaft, die Jessie bald nicht mehr missen möchte... Aber kann es wirklich so einfach sein? Kann das Glück einfach so im Postfach liegen? Wer ist nur SN? Und so nimmt das neue Chaos in Jessies Leben ihren Lauf... Der Schreibstil von Julie ist einfach so toll. Ich habe mich direkt in ihn verliebt, denn er ist wunderbar humorvoll, was wirklich eines der besten Aspekte im Buch ist. Jessies Humor ist manchmal unschlagbar und der Schreibstil ist immerzu sehr flüssig, leicht und locker zu lesen, jugendlich und man muss manchmal einfach mit Jessie leiden, die es in ihrem Leben echt nicht einfach hat. Am liebsten gefällt mir ja, dass es kein gänzlicher E-Mail/Chatroman ist, sondern Nachrichten und Mails mit der normalen Erzählform verbunden sind und somit einem die Charaktere und deren Gedanken sehr gut näher bringen können. Diesen Wechsel fand ich einfach wunderbar erfrischend und hat es mir total gut gefallen! Ebenso schleichen sich auch tiefgründige Gedanken ein, die sich sehr gut einfügen und einen nachdenken lassen. Jessie weiß eins ganz sicher: Sie hasst ihr neues Leben in L.A. Sie musste ihre beste Freundin Scarlett zurücklassen und ihre neue Familie ist eher nervig und kalt als eine Hilfe. Und von der Wood Valley will sie gar nicht erst anfangen. Eine Welt, in die sie einfach nicht gehört. Alle Schüler dort sind überdurchschnittlich. Überdurchschnittlich gutaussehend, schön und überdurchschnittlich intelligent und engagiert. Für Jessie, die nur normaler Durchschnitt ist und kein großes Selbstbewusstsein hat, der blanke Horror. Doch vielleicht ändern sich die Dinge mit der Zeit, denn Hass und Liebe liegen nah beieinander. Vor allem als sie unerwartet eine Mail bekommt... Ich habe Jessie schon vom ersten Moment an super gemocht. Ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren, auch wenn sie mir durchaus leid getan hat, da sie mit so vielen neuen Eindrücken umgehen musste und von einem Fettnäpfchen ins nächste getreten ist. Ich hätte sie aber auch manchmal gerne geschüttelt, denn sie ist ein wunderbares Mädchen mit tollem Humor und sehr stark und daher braucht sie sich gar nicht zu schämen. Sie ist so gut wie sie ist. Sie ist eben ein typischer Teenager, der jedoch schon einiges erleben und erleiden musste. Ich hoffe ja, dass es hoffentlich von nun an besser für sie sein wird. Wen ich auch besonders mochte war SN. Man weiß eigentlich kaum etwas über ihn, gleichzeitig hat man das Gefühl, man hätte ihn schon ewig als Freund. Er und Jessie sind auf einer perfekten Wellenlänge und natürlich war es super spannend und interessant miträtseln, wer sich hier Somebody Nobody, dem humorvollen virtuellen Jungen, stecken könnte. Jedoch waren auch die Nebencharaktere gut gelungen und die Autorin hat einen doch bis zum Schluss zappeln lassen! Für mich ist "Tell me three things" ein super tolles Jugendbuch, das einem sehr schöne Stunden bereitet, mit sehr liebevollen Charakteren, einem wunderbaren Humor und einer schönen Storyline. Ich mag sowas eben einfach, auch wenn das Ende für manche vielleicht klischeehaft sein mag, so habe ich es sehr gemocht und war begeistert von diesem Buch. Nicht sehr anspruchsvoll, aber dafür umso amüsanter und daher perfekt für heiße Sommertage und Jugendbuchliebhaber, die Chatromanen nicht abgeneigt sind. Ein vollkommener Genuss für mich mit einem wunderschönen Cover und einer genauso wunderschönen Geschichte. Definitiv ein Lieblingsbuch! Die Autorin wird definitiv von mir weiterverfolgt, ich freue mich schon auf "Mein Herz in allen Einzelteilen" von ihr. Ich vergebe wundervolle 5*****!

Wer zum Teufel ist SN?
von einer Kundin/einem Kunden aus Trittau am 16.07.2018
Bewertet: Paperback

Inhalt: Jessie hat ihre Mutter verloren,ihr Vater lernt eine neue Frau kennen,die er dann auch noch überstürzt heiratet und dann zieht er mit seiner Tochter Jessie auch noch Hals über Kopf zu der neuen Frau und deren Sohn Theo. Ihr Leben wird total auf den Kopf gestellt. Das hat zur Folge,dass Jessie... Inhalt: Jessie hat ihre Mutter verloren,ihr Vater lernt eine neue Frau kennen,die er dann auch noch überstürzt heiratet und dann zieht er mit seiner Tochter Jessie auch noch Hals über Kopf zu der neuen Frau und deren Sohn Theo. Ihr Leben wird total auf den Kopf gestellt. Das hat zur Folge,dass Jessie auf eine neue Schule kommt und sich dort total unwohl fühlt. Es dauert nicht lange und Jessie findet in ihrem Email- Postfach eine Mail vom Absender ?Somebody Nobody?,der ihr seine Hilfe anbietet bezüglich der neuen Schule. Jessie lässt sich auf dieses Abenteuer ein und stellt fest,dass SN gar nicht so schlecht ist.Er gibt ihr immer wieder hilfreiche Tipps, unter anderem,mit wem sie sich anfreunden kann. Jedoch gibt es ein entscheidendes Detail,welches SN nicht preisgibt,seinen richtigen NAMEN. Jessie versucht natürlich irgendwie raus zu finden,wer es ist aber immer wieder gibt es Hinweise auf jemand anderen. Wird Jessie jemals erfahren,wer SN ist?Wird es ein Happy End mit ihrer ?neuen? Familie geben? Meinung: Das Cover mit den Waffeln macht direkt Lust darauf welche zu essen.Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen,wie man es von einem Jugendbuch erwartet. Immer wieder gibt es kleine Rückblicke in die Vergangenheit (Jessie schwelgt in Erinnerungen),die mir persönlich dabei geholfen haben Jessies Verhalten zu verstehen. Ihr Charakter kommt sympathisch rüber und man kann ihre Handlungen nachvollziehen,gerade,wenn man selbst schon ein Elternteil verloren hat. Auch ihre Unzufriedenheit konnte ich verstehen,man kommt an eine neue Schule und ist direkt erst einmal der Außenseiter. Auch ist zu erkennen,wie dicht ?arm und reich? beieinander sind und man sich trotzdem anfreunden kann. Jessie,Theo aber auch ihr Vater und seine Mutter machen eine positive Entwicklung durch,dies gefiel mir richtig gut. Die typischen ?Jugend Sticheleien? werden auch sehr gut beschrieben. Leider bleiben am Ende des Buches doch ein paar Fragen offen und ich hätte mir ein Kapitel mehr gewünscht. Trotzdem war es für mich ein schönes Leseerlebnis und mein Bücherregal hat ein gutes Jugendbuch mehr. Fazit: Ein schönes Jugendbuch,dass seine jungen und auch älteren Leser finden wird. Der Humor und auch die Spannung bleiben nicht auf der Strecke.

Zuckersüß und herrlich humorvoll!
von CorniHolmes am 16.07.2018
Bewertet: Paperback

?Tell me three things? ist bereits unter dem Titel ?Absender Glück? vor zwei Jahren auf Deutsch erschienen. Schon damals habe ich mit dem Buch geliebäugelt, da sich der Klappentext so nett anhört. Ich bin nur der totale Cover-Käufer und leider hat mich die Aufmachung der alten Ausgabe nicht so... ?Tell me three things? ist bereits unter dem Titel ?Absender Glück? vor zwei Jahren auf Deutsch erschienen. Schon damals habe ich mit dem Buch geliebäugelt, da sich der Klappentext so nett anhört. Ich bin nur der totale Cover-Käufer und leider hat mich die Aufmachung der alten Ausgabe nicht so wirklich angesprochen. Das Buch wanderte daher vorerst auf meine Merkliste. Nach zwei Jahren ist das Buch nun als broschierte Ausgabe erschienen, mit einem viiieel schöneren Cover! Es ist ja immer Geschmackssache, ich jedenfalls finde das Cover der Neuauflage richtig hübsch. Ich meine, Waffeln, hallo, wer kann diesen schon widerstehen? Ich definitiv nicht, daher durfte das Buch nun auch endlich bei mir einziehen. Jessie Holmes bisheriges Leben soll auf einen Schlag vorbei sein, als ihr Vater plötzlich verheiratet nach Hause kommt und seiner Tochter eröffnet, dass sie fortan in Los Angeles/Kalifornien leben werden. Es heißt also Abschied nehmen von Chicago und Jessies dortigen Freunden. Dass die 16-jährige davon alles andere als begeistert ist, ist verständlich. Das Haus ihrer neuen Stiefmutter ist zwar eine wahre Traumvilla, nur wirklich wohl fühlen tut sich Jessie in ihrem neuen Zuhause nicht. Auch die Highschool, die sie von nun an besuchen soll, sagt ihr alles andere als zu. Hier scheint jeder Schüler perfekt zu sein. Jessie passt einfach nicht zu dieser teure Privatschule und fällt auf wie ein bunter Hund, ein wahrer Albtraum. Als wäre ihr Leben nicht eh schon kompliziert genug. Doch da erhält sie unerwartet Hilfe: Eine seltsame E-Mail von einem anonymen Absender landet in ihrem Postfach. Ein gewisser Somebody Nobody, kurz SN, hat ihr geschrieben und bietet ihr an, sie mit Tipps und Ratschlägen zu versorgen, sodass sie den Schulwahnsinn an der Wood Valley Highschool überstehen kann. Jessie hat zwar keinen blassen Schimmer, wer ihr da geschrieben hat, aber sie zögert dennoch nicht lange und nimmt SNs Hilfe an. Anfangs sind es nur normale Nachrichten, die zwischen den beiden hin und her gehen. Mit der Zeit merkt Jessie aber, dass sie sich immer mehr in den unbekannten Absender verliebt. Nur wer steckt dahinter? Wem schreibt sie da eigentlich, der ihr ein solches Herzklopfen beschert? Erst vor Kurzem habe ich von Julie Buxbaum ?Mein Herz in allen Einzelteilen? gelesen, ein großartiges Buch, welches ich jedem wärmstens empfehlen kann. Ich war daher nun richtig gespannt, wie mir wohl mein zweites Werk der Autorin gefallen wird. Der Schreibstil von Julie Buxbaum ist wunderbar flüssig, locker-leicht, erfrischend und herrlich humorvoll. Besonderes letzteres traf ganz genau mein Geschmack, ich liebe den Humor in diesem Buch! Aber nicht nur den, ich liebe eigentlich alles an ?Tell me three things?!. :D So war mir die Protagonistin Jessie auf Anhieb sympathisch. Obwohl ich kein Teenager mehr bin, konnte ich mich problemlos in die 16-jähirge hineinversetzen. Sie ist witzig und einfach richtig cool drauf und das trotz der letzten zwei schlimmen Jahre und der derzeitigen Lebenssituation. Jessies Mutter ist vor gut zwei Jahren gestorben, was für Jessie ein schwerer Schicksalsschlag war, da sie sehr an ihrer Mutter gehangen hat. Das Buch erzählt also nicht nur eine locker-leichte Teeniegeschichte, wie man dem Klappentext entnehmen könnte. ?Tell me three things? ist auch sehr tiefgründig und spricht ernste Themen wie Trauer, Wut, Verlust und Mobbing an. Das Buch stimmt einen nachdenklich, was mich sehr positiv überrascht hat. Jugendbücher, die einen bestens unterhalten, aber dennoch eine gewisse Tiefgründigkeit besitzen, lese ich immer besonders gerne. Neben Jessie haben mir auch die Nebencharaktere sehr gut gefallen. Da wäre zum Beispiel Scar, Jessies beste Freundin in Chicago, die auch trotz der großen Entfernung stets für ihre Freundin da ist und sie per Nachrichten mit Ratschlägen versorgt. Dann mochte ich auch Theo, Jessies Stiefbruder, sehr gerne. Allerdings habe ich ihn erst im Verlaufe des Buches lieb gewonnen, am Anfang hat er auf mich einen ziemlich arroganten Eindruck gemacht. Es gibt noch so einige Charaktere, die ich hier nennen könnte und dir mir, bis auf wenige Ausnahmen, richtig gut gefallen haben. Richtig unsympathisch waren mir beispielsweise die verwöhnten Zicken in Jessies Jahrgang, die ihr das Leben an der neuen Schule echt schwer machen. Aber zum Glück gibt es auch weniger gemeine Mitschüler wie Ethan, Liam und Caleb. Und alle kommen sie theoretisch als SN infrage...tja, wer es wohl ist? Ich habe der Handlung ganz gebannt verfolgt und war wie Jessie am Rumrätseln, wer wohl dieser geheimnisvolle SN sein könnte. Das Gemeine ist: Er weiß, wer Jessie ist. Jessie jedoch hat keine Ahnung, sie kann nur Vermutungen anstellen. Lange Zeit tappt Jessie im Dunklen und auch ich war mir bis zum Schluss nicht komplett sicher, wer sich wohl hinter SN verbirgt. Ich hatte zwar recht früh so eine Ahnung, die sich dann auch bestätigt hat, aber sicher gewusst habe ich es nicht. Hach, diese Herumrätselei hat mir wirklich richtig viel Spaß gemacht und ich habe der Auflösung ganz eifrig entgegen gefiebert. Dass meine Vermutung dann schließlich zutraf, hat mich überhaupt nicht gestört. Und auch, dass die Story in mancher Hinsicht schon etwas vorhersehbar ist, hat mir in keinster Weise meinen Lesespaß geraubt. Besonders die Chat-Nachrichten zwischen Jessie und SN lesen sich so herrlich amüsant; diese Passagen in dem Buch haben mir ganz besonders gut gefallen und mir stets ein breites Grinsen ins Gesicht gezaubert. Fazit: Ich habe das Buch von den ersten Seiten an geliebt! Der Humor ist ganz genau mein Geschmack und die zuckersüße Geschichte konnte mich sofort in ihren Bann ziehen. Wie Jessie war ich immerzu am herumrätseln, wer wohl der anonyme Absender sein könnte. Mich hat das Buch bestens unterhalten und dass sich die Handlung als deutlich tiefgründiger als erwartet herausgestellt hat, hat mich das Buch nur noch mehr lieben lassen. Ich bin wirklich froh, dass diese wundervolle Neuauflage erschienen ist. Wer weiß, vielleicht hätte ich sonst nie zu dem Buch gegriffen. Was wäre mir da Schönes entgangen. Ich kann ?Tell me three things? absolut empfehlen und vergebe gerne volle 5 von 5 Sternen!