Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Ach, Afrika

Berichte aus dem Inneren eines Kontinents. Ausgezeichnet mit dem Wolfgang-Koeppen-Preis 2006

(3)
Afrika ist ein Kontinent der Widersprüche, geprägt durch die reiche Vorstellungskraft seiner Menschen, ihre sozialen Regeln und Rituale, ihre Träume und Tabus, ihre Machtstrukturen und Glaubenssysteme. Diese Welt erscheint oft roh und gewalttätig, dann wieder zeitlos heiter und gelassen. Bartholomäus Grill hat sie uns erschlossen.
Portrait
Bartholomäus Grill, 1954 in Oberaudorf am Inn geboren, studierte Philosophie, Soziologie und Kunstgeschichte. Ab 1993 berichtete er als Korrespondent der ZEIT aus Afrika, seit Anfang 2013 ist er Afrika-Korrespondent des SPIEGEL, wo er zuletzt über den Tod Nelson Mandelas schrieb. Bei Siedler ist sein Bestseller Ach, Afrika (2003) erschienen. 2006 wurde er für eine Reportage über den Tod seines Bruders mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 431
Erscheinungsdatum 09.05.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-15337-4
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 186/126/32 mm
Gewicht 361
Abbildungen mit Fotos. 18,5 cm
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38721106
    Afrika wird armregiert oder Wie man Afrika wirklich helfen kann
    von Volker Seitz
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 32018535
    Ach, Afrika
    von Bartholomäus Grill
    (3)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44723709
    Iran ist anders
    von Werner van Gent
    Buch (Taschenbuch)
    28,00
  • 4184884
    Ach, Afrika
    von Bartholomäus Grill
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 50980981
    Afrika: genauer betrachtet
    von Kirsten Rüther
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,80
  • 29485684
    Der Diamantschneider
    von Geshe Michael Roach
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    19,00
  • 47366492
    Treibsand
    von Henning Mankell
    Buch (Taschenbuch)
    11,95
  • 35146660
    Jeden Tag ein bißchen näher
    von Irvin D. Yalom
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 6374910
    Abenteuer Urwald
    von Rüdiger Nehberg
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 25611029
    Hoffnung im Herzen, Freiheit im Sinn
    von Marianne Moesle
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 2882044
    Praxishandbuch Therapeutischer Humor
    von Vera M. Robinson
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • 14574654
    Botswana - ein Diamant im Süden Afrikas
    von Joachim Frank
    Buch (Taschenbuch)
    17,80
  • 45255173
    Im schwarzen Loch ist der Teufel los
    von Ulrich Walter
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • 45320634
    Geburt eines Traumwebers
    von Ngugi wa Thiong'o
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 47878232
    Farbenblind
    von Trevor Noah
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 38264290
    Unterwegs in Afrika
    von Ilka Trucksäss
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • 45312915
    Frühstück mit Elefanten
    von Gesa Neitzel
    (11)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45161182
    Ein Coffee to go in Togo
    von Markus Maria Weber
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 54109360
    Frühstück mit Elefanten
    von Gesa Neitzel
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2998284
    Ich, Prinzessin aus dem Hause Al Saud
    von Jean P. Sasson
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Das Schlusslicht der Weltwirtschaft und sein 'kurzes Gedächtnis des Hasses'
von sabatayn76 aus Deutschland am 16.09.2010

Inhalt: Bartholomäus Grill, langjähriger Afrika-Korrespondent der 'Zeit', berichtet von den unterschiedlichen Facetten des 'schwarzen Kontinents': vom verfluchten und verlorenen Afrika des Elends, der Grausamkeit, der Kriege, der Slums und des Hungers, von den Folgen des Sklavenhandels und der Kolonisierung, vom Kampf um Unabhängigkeit, von Dekadenz und Reichtum, von HIV... Inhalt: Bartholomäus Grill, langjähriger Afrika-Korrespondent der 'Zeit', berichtet von den unterschiedlichen Facetten des 'schwarzen Kontinents': vom verfluchten und verlorenen Afrika des Elends, der Grausamkeit, der Kriege, der Slums und des Hungers, von den Folgen des Sklavenhandels und der Kolonisierung, vom Kampf um Unabhängigkeit, von Dekadenz und Reichtum, von HIV und AIDS, von großen Niederlagen und von der Schönheit des Kontinents, von der unbändigen Lebenslust, vom ewigen Kampf ums Überleben, von Heiterkeit, Hoffnung und Zuversicht. Mein Eindruck: Grill zeichnet ein komplexes Bild des noch komplexeren Kontinents und lässt den Leser in die schönen und in die weniger schönen Aspekte Afrikas eintauchen. Oft haben mir seine Beschreibungen, Gleichnisse und Wortwahl gefallen ('Afrika ist ein Kontinent, der nicht zur Ruhe kommt und zugleich in ewiger Starre gefangen scheint, der sich irgendwo auf dem Weg zwischen Tradition und Moderne befindet und am Rande dieses Weges verwirrte Menschen zurücklässt.'), doch bisweilen sind seine Formulierungen eher platt und enttäuschend ('Riesenpimmel'). Auch inhaltlich/formal gibt es innerhalb des Buches große Schwankungen. Einige Kapitel empfand ich als sehr chaotisch, beinahe zerfahren, ohne erkennbaren roten Faden und somit schlecht lesbar. Andere Kapitel waren großartig, lehrreich, spannend, gut gegliedert. Besonders gut haben mir die Kapitel über Afrikas große Männer, über AIDS, über Ruanda und über Südafrika gefallen. Mein Resümee: Das Buch beginnt sehr gut und lässt dann meiner Meinung nach wieder deutlich nach. Wer jedoch diese Hürde schafft und dennoch weiter liest, wird belohnt, denn gerade die letzten sieben Kapitel sind dem Autor hervorragend gelungen. Weiterlesen: Gefallen haben mir auch folgende Bücher über verschiedene Aspekte Afrikas: 'Worüber keiner spricht' von Stratton, 'Hundert Tage' von Bärfuss, 'Blood river' von Butcher und '28 Stories über Aids in Afrika'. Eines der schlimmsten Zitate: 'Ein Genozid ist in Afrika nicht so schlimm wie anderswo.' (F. Mitterrand)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ach, Afrika, ach, Afrika!
von einer Kundin/einem Kunden aus Plauen am 19.09.2014
Bewertet: Paperback

Afrika – so voller Widersprüche: Armut und Reichtum, Verzweiflung und Lebensfreude. Hier berichtet ein Afrika-Korrespondent der „Zeit“ über seine Sicht auf einen Kontinent, der verloren scheint und doch noch hofft: Afrika. Hier scheinen die höchste und die niederste menschliche Regung zugleich zutage zu treten: bunte Lebensfreude und tiefste Verzweiflung,... Afrika – so voller Widersprüche: Armut und Reichtum, Verzweiflung und Lebensfreude. Hier berichtet ein Afrika-Korrespondent der „Zeit“ über seine Sicht auf einen Kontinent, der verloren scheint und doch noch hofft: Afrika. Hier scheinen die höchste und die niederste menschliche Regung zugleich zutage zu treten: bunte Lebensfreude und tiefste Verzweiflung, die aber jederzeit ins Gegenteil umschlagen können. An jedem Ort kann dieser Stimmungsumschlag eintreten. Im neuen Südafrika herrscht trotz der neuen Zeit Trostlosigkeit und Furcht und im bürgerkriegsgeschüttelten Ruanda verlieren die Menschen inmitten von unaussprechlichen Grausamkeiten dennoch nicht ihren Lebensmut. Afrika – so hilflos. Trotz Milliarden Aufbauhilfen verhungern Menschen neben Menschen, die nicht wissen wohin mit all dem Geld. Entwicklungsprojekte sind bereits Ruinen, bevor der Beton richtig ausgehärtet ist. Es fehlt an Voraussetzungen: Bildung, Infrastruktur, Rechtsstaatlichkeit, kompetenten Beamten und auch an Interesse der Entwicklungshelfer, die sich gut eingerichtet haben. Afrika – so abergläubig. Der weiße Mann gilt als Fürsorger und wird dennoch betrogen. Die Tatsache AIDS wird dann doch lieber mit Voodoo ausgetrieben oder geleugnet, aber keine Vorsorge betrieben. Versorgung kann sich der einfache Afrikaner nicht leisten. Doch hier den Verantwortlichen Geld zur Verfügung zu stellen ist sinnlos, außer zur Füllung der Bankkonten korrupter Entscheidungsträger. Afrika – so entwicklungsresistent. Jedes Entwicklungsprojekt scheitert hier. Im Run auf Rohstoffe überbieten sich die Staaten, nur, um mit ihrer Entwicklungshilfe ihre eigene Versorgung sicher zu stellen. Grill hat hier ein ernüchterndes Buch vorgelegt, in dem die Malaise der Afrikaner beschrieben wird. Und dennoch hoffen diese Menschen weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Afrika jenseits der Klischees
von einer Kundin/einem Kunden am 21.03.2008
Bewertet: Buch (gebunden)

Es gibt die sensationsgierige Schwarz-Weiß-Malerei eines Peter Scholl-Latour und es gibt Bartholomäus Grill. Mehr muss man sagen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ach, Afrika

Ach, Afrika

von Bartholomäus Grill

(3)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=
Meine Farm in Afrika

Meine Farm in Afrika

von Kerstin Decker

Buch (Taschenbuch)
11,00
+
=

für

20,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen