Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Alice im Zombieland

(31)
Alice hat unter mysteriösen Umständen ihre Familie verloren - und wenn sie nicht bald erfährt, wer oder was hinter dem Unfall steckt, dreht sie noch durch. Auf ihrer neuen Highschool in Birmingham kommt sie der Wahrheit näher, als ihr gut tut. Sind es womöglich Zombies, die sie zur Waisen gemacht haben? Nie hat sie an deren Existenz geglaubt. Jetzt zeigt der draufgängerische Cole ihr, wie sie sich gegen die fleischfressenden Untoten zur Wehr setzen kann. Und er weckt eine Sehnsucht in ihr, die sie jede Vorsicht vergessen lässt.
"Ein verheißungsvoller Auftakt der Serie." Kirkus Reviews
Portrait
New York Times- und USA Today-Bestsellerautorin Gena Showalter gilt als Star am romantischen Bücherhimmel des Übersinnlichen. Ihre Romane erobern nach Erscheinen die Herzen von Kritikern und Lesern gleichermaßen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783959676182
Verlag HarperCollins
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31120410
    Tintenherz
    von Cornelia Funke
    (197)
    eBook
    8,99
  • 38631938
    Alice in Zombieland (The White Rabbit Chronicles, Book 1)
    von Gena Showalter
    (1)
    eBook
    4,72
  • 39364922
    Dark Wonderland 01 - Herzkönigin
    von A.G. Howard
    (39)
    eBook
    13,99
  • 45328111
    Plötzlich Banshee
    von Nina MacKay
    eBook
    12,99
  • 44401837
    Dämonentochter - Verzaubertes Schicksal
    von Jennifer L. Armentrout
    (12)
    eBook
    8,99
  • 45259091
    Ich bin der Zorn
    von Ethan Cross
    (43)
    eBook
    8,99
  • 41203602
    Showdown im Zombieland
    von Gena Showalter
    eBook
    9,99
  • 42873180
    Atlantis - Der Drachenkrieger
    von Gena Showalter
    (5)
    eBook
    8,99
  • 44410254
    Verrat im Zombieland
    von Gena Showalter
    eBook
    14,99
  • 44421778
    Das verrückte Leben der Jessie Jefferson
    von Paige Toon
    (16)
    eBook
    12,99
  • 17952503
    Magie
    von Trudi Canavan
    (39)
    eBook
    9,49
  • 42799555
    Die Frau des Kodiakbären (Kodiak Point, #1)
    von Eve Langlais
    (6)
    eBook
    4,99
  • 42885515
    Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht
    von Jennifer L. Armentrout
    (55)
    eBook
    10,99
  • 45502171
    Secret Woods 1: Das Reh der Baronesse (Märchenadaption von »Brüderchen und Schwesterchen«)
    von Jennifer Alice Jager
    (16)
    eBook
    3,99
  • 32457605
    Fürstin der Bettler
    von Peter Dempf
    (8)
    eBook
    7,49
  • 37099969
    Alice in Zombieland
    von Gena Showalter
    eBook
    7,62
  • 41203557
    Schwarze Berührung
    von Gena Showalter
    eBook
    8,99
  • 45069849
    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (25)
    eBook
    9,99
  • 45289272
    Blutige Fesseln / Will Trent - Georgia Bd. 8
    von Karin Slaughter
    (36)
    eBook
    8,99
  • 41040151
    Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1)
    von Victoria Aveyard
    (162)
    eBook
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Action, Liebe und Zombies. Was will man mehr?! ;)“

Stephanie Potthoff, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wer ist Schuld am Tod ihrer Eltern? Alice riskiert alles, um das herauszufinden.
Ein tolles Jungedbuch, dass sich durch die eindrinliche Art in der Alice ihre Geschichte erzählt, sofort ins Herz brennt. Mit der gewissen Prise Humor schafft die Autorin ein tolles Gleichgewicht und natürlich fehlt auch die obligatorische
Liebesgeschichte
Wer ist Schuld am Tod ihrer Eltern? Alice riskiert alles, um das herauszufinden.
Ein tolles Jungedbuch, dass sich durch die eindrinliche Art in der Alice ihre Geschichte erzählt, sofort ins Herz brennt. Mit der gewissen Prise Humor schafft die Autorin ein tolles Gleichgewicht und natürlich fehlt auch die obligatorische
Liebesgeschichte nicht.

Dieses Jugendbuch macht einfach Spaß zu lesen!

Tamara Siegel, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Eine etwas andere Alice-Geschichte. Trotzdem ist sie spannend und macht definitiv Lust auf mehr. Viel mehr! Eine etwas andere Alice-Geschichte. Trotzdem ist sie spannend und macht definitiv Lust auf mehr. Viel mehr!

„"Alice im Wunderland" trifft auf "The Walking Dead"“

Anneke Ulrich, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Bei einem Autounfall verliert die junge Alice ihre Familie und muss dann bei ihrer Großmutter unterkommen.
An den Unfall kann sie sich kaum erinnern......außer an die mysteriösen "Wesen", die sie seit diesem Zeitpunkt immer wieder zu sehen scheint. Doch was steckt dahinter?

"Alice im Zombieland" ist ein absoluter Pageturner! Ich habe
Bei einem Autounfall verliert die junge Alice ihre Familie und muss dann bei ihrer Großmutter unterkommen.
An den Unfall kann sie sich kaum erinnern......außer an die mysteriösen "Wesen", die sie seit diesem Zeitpunkt immer wieder zu sehen scheint. Doch was steckt dahinter?

"Alice im Zombieland" ist ein absoluter Pageturner! Ich habe die Reihe regelrecht eingeatmet! Es gibt eine Menge Action, schwarzen Humor und ein wenig Erotik scheint auch stets in der Luft zu liegen.
Das Buch ist nicht zu anspruchsvoll und lässt sich wunderbar in einem Rutsch weglesen!
Einfach genial.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20423253
    Der Kinderdieb
    von Brom
    eBook
    12,99
  • 25327189
    Alice im Wunderland
    von Lewis Carroll
    eBook
    6,99
  • 29359759
    Warm bodies
    von Isaac Marion
    (21)
    eBook
    9,99
  • 30461973
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (119)
    eBook
    9,99
  • 33179066
    Endless
    von Meg Cabot
    eBook
    7,99
  • 33888640
    Furien-Trilogie – Im Herzen die Rache
    von Elizabeth Miles
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 36613715
    Kostenlose Leseprobe City Of Bones
    von Cassandra Clare
    (235)
    eBook
    0,00
  • 37401649
    Furien-Trilogie – Im Herzen der Zorn
    von Elizabeth Miles
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 37437710
    Die Luna-Chroniken 1: Wie Monde so silbern
    von Marissa Meyer
    (94)
    eBook
    9,99
  • 38449072
    Mit Zähnen und Klauen
    von Craig DiLouie
    (5)
    eBook
    4,99
  • 38621948
    Schattendunkel / Obsidian Bd.1
    von Jennifer L. Armentrout
    (175)
    eBook
    9,99
  • 39254957
    Furien-Trilogie – Im Herzen die Gier
    von Elizabeth Miles
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 39364922
    Dark Wonderland 01 - Herzkönigin
    von A.G. Howard
    (39)
    eBook
    13,99
  • 39364954
    The Walking Dead 4
    von Robert Kirkman
    (8)
    eBook
    7,99
  • 39364972
    Apokalypse Z - Dunkle Tage
    von Manel Loureiro
    eBook
    11,99
  • 40003132
    Alice im Wunderland - Vollständige Deutsche Ausgabe mit sämtlichen Illustrationen von John Tenniel
    von Lewis Carroll
    eBook
    0,49
  • 42741863
    Dark Wonderland 02 - Herzbube
    von A.G. Howard
    eBook
    13,99
  • 42885515
    Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht
    von Jennifer L. Armentrout
    (55)
    eBook
    10,99
  • 42885534
    Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen
    von Jennifer L. Armentrout
    (83)
    eBook
    8,99
  • 45284589
    Rückkehr ins Zombieland
    von Gena Showalter
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
17
6
5
2
1

Wenigstens ist es jetzt weg vom SUB (Stapel ungelesener Bücher)
von PMelittaM aus Köln am 01.07.2017

Alice ist 16 Jahre alt, als sie ihre Eltern und ihre kleine Schwester bei einem Autounfall verliert. Aber war das überhaupt ein normaler Autounfall? Und hatte die weiße Wolke in Kaninchenform etwas damit zu tun? Ich besitze die Hardcover-Ausgabe und die ist optisch wirklich sehr schön und erinnert direkt an... Alice ist 16 Jahre alt, als sie ihre Eltern und ihre kleine Schwester bei einem Autounfall verliert. Aber war das überhaupt ein normaler Autounfall? Und hatte die weiße Wolke in Kaninchenform etwas damit zu tun? Ich besitze die Hardcover-Ausgabe und die ist optisch wirklich sehr schön und erinnert direkt an „Alice im Wunderland“, an das man auch beim Titel direkt denkt. Außer dem Vornamen und dem weißen Kaninchen (hier in Form einer Wolke), hat der Roman aber eher wenig mit dem bekannten Klassiker zu tun, und mit Zombies auch nur bedingt. Die spielen schon eine Rolle, stehen aber nicht im Mittelpunkt der Handlung, denn Hauptthema des Romans ist eine Liebesgeschichte, leider, noch dazu eine, die ziemlich unglaubwürdig daher kommt. Alice ist voller Trauer um ihre Familie, doch dann sieht sie Cole, und bumm, sie ist unsterblich verliebt … Das erste Klischee, aber noch lange nicht das letzte, das man in diesem Roman finden kann. Aber nicht nur die Liebesgeschichte, alles an diesem Roman wirkt auf mich unglaubwürdig, aufgesetzt, klischeehaft und oft auch sehr kitschig. Sämtliche Charaktere scheinen aus einem Handbuch für Klischees entsprungen zu sein, allen voran Alice und ihre neue Freundinnen oder auch die Gruppe um Cole. Alice ist zickig, ihre Freundinnen nur hinter Jungs her, Cole ist ein Bad Boy und seine Ex kann nicht loslassen. Alices Großvater aber schießt den Vogel ab, wie er mit Alices männlichen Freunden umgeht, ist einfach nur peinlich. Die Hintergrundgeschichte um die „Zombies“, eigentlich möchte ich diese Wesen gar nicht Zombies nennen, ist haarsträubend und entbehrt sehr oft aller Logik. Gesehen werden können sie z. B. nur von auserwählten Menschen (dazu gehört natürlich auch Alice), und obwohl sie ganz offensichtlich zu Todesfällen führen, weiß niemand außer diesen von ihnen, anderen scheint nichts aufzufallen. Natürlich müssen diese „Auserwählten“ die Zombies jagen, dafür haben sie besondere Fähigkeiten (warum wird nicht erklärt), aber auch im normalen Leben scheinen sie gerne Gewalt anzuwenden. Man hat den Eindruck, dass Zombies und Jäger nur rund um den Ort anzutreffen sind, in dem Alice wohnt. Dazu gibt es noch eine gegnerische Gruppe, die offenbar eine andere Intention antreibt, und die „natürlich“ sehr böse ist. Böse sind auch die Zombies, klar, und Alice und die Gruppe um Cole sind „natürlich“ die Guten (obwohl sie sich nicht gerade so benehmen). Schwarz-Weiß-Zeichnungen mag ich nicht besonders, zumal, wenn es einfach nur behauptet wird, wie es hier geschieht. Das ist so, Punkt, warum das so ist, braucht den Leser nicht zu interessieren. Einer der Charaktere, der sich als „böse“ entpuppt, war mir eigentlich sehr sympathisch, aber er kommt dann leider nicht zu Wort, um seinen Standpunkt darstellen zu können. Wenn dann wenigstens die Spannung stimmen würde und man sich ordentlich gruseln könnte. Naja, gruselig war das pubertäre Blabla manchmal schon, aber auf diese Art wollte ich mich eigentlich nicht gruseln. Gruselig war auch der ganze Kitsch, aber auch darauf hätte ich verzichten können. Warum habe ich den Roman zu Ende gelesen? Zunächst hoffte ich, es würde bestimmt noch besser, dann wollte ich unbedingt eine Rezension schreiben, um all den enthusiastischen Bravorufen ein bisschen Kontra zu geben, und ich rezensiere nicht, wenn ich nicht zu Ende gelesen habe. Hin und wieder konnte ich allerdings nicht anders als querzulesen und es ist mir manchmal schon sehr schwer gefallen, den Roman nicht in die nächste Ecke zu werfen. Wer nicht gerade übertrieben klischeehafte Teenieliebesgeschichten und viel pubertäres Blabla liebt, sollte um den Roman einen Bogen machen. Wer sich von diesem Roman Grusel und Spannung erhofft, ebenfalls. Für mich ist der Roman eine einzige Enttäuschung und der zweitschlechteste Roman, den ich dieses Jahr gelesen habe, weshalb ich zum zweiten Mal überhaupt nur 1 Punkt vergebe.

Vorsicht vor der weissen Kaninchenwolke!
von Kat B. aus Thun am 16.12.2017
Bewertet: Taschenbuch

Inhalt Alice Bell wächst mit einem psychisch gestörten und alkoholabhängigen Vater, einer diesem vollkommen ergebenen Mutter und einer süssen kleinen Schwester auf. Seine oberste Regel: Verlasse niemals das Haus, wenn es dunkel ist. Und so sind Alice und ihrer Schwester viele normale Dinge verwehrt. An ihrem Geburtstag schafft Alice es... Inhalt Alice Bell wächst mit einem psychisch gestörten und alkoholabhängigen Vater, einer diesem vollkommen ergebenen Mutter und einer süssen kleinen Schwester auf. Seine oberste Regel: Verlasse niemals das Haus, wenn es dunkel ist. Und so sind Alice und ihrer Schwester viele normale Dinge verwehrt. An ihrem Geburtstag schafft Alice es jedoch, ihren Vater zu überreden, sich die Tanzaufführung ihrer Schwester anzusehen. Doch der Abend endet in einer Katastrophe, in der Alice ihre gesamte Familie verliert. Und sie muss einsehen, dass die Monster, vor denen sich ihr Vater so gefürchtet hatte, real sind... Meine Meinung Für mich war es das erste Buch der Autorin - ich habe sie schon seit längerem im Blick und hatte das Buch beim Verlag gewonnen. Der Einstieg in die Geschichte ist mir leicht gefallen und schnell war klar: Der Schreibstil ist absolut meins! Spannend, sarkastisch, selbstironisch, humorvoll, einfach wirklich so, wie ich das mag. Kein Wunder sind die Seiten einfach geflogen. Dass es sich um eine Art Retelling von Alice im Wunderland handelt, sollte jedem nach dem Lesen des Titels klar sein, dennoch ist das Buch komplett anders. Vor allem die Titel der Kapitel lehnen an das Original an, aber ansonsten gibt es nur kleine Anspielungen in der Geschichte zu finden - was ich so sehr angenehm fand. Alice wächst mit einem verrückten Vater, der sich vor Monstern fürchtet, auf. Als sie ihn überredet, trotz seiner Angst an die Schulaufführung ihrer Schwester zu gehen, ist sie unglaublich happy über den kleinen Sieg. Doch es passiert, was sie nie für möglich gehalten hat: Ihre Familie verunfallt, nur Alice überlebt. Dass sie am Unfalltag Monster gesehen hat, versucht sie fortan zu verdrängen, während sie ihren Weg zurück ins Leben sucht. Dann lernt sie Cole kennen, und mit ihm die Wahrheit... Alice' Geschichte beginnt mit einem Vorwort von Alice höchstpersönlich und dann mit einer Rückblende. Der Leser lernt die etwas verrückte Familie der Protagonistin kennen. Der Vater seltsam und ein Alkoholiker, die Mutter liebevoll aber etwas vergesslich, die kleine engelsgleiche Schwester. Ich hatte sie recht schnell ins Herz geschlossen. Man erfährt, wie das Leben von Alice abläuft: Im Dunkeln nie rausgehen, keine Parties, keine Übernachtungen auswärts und ja nie auf einen Friedhof. Wobei letzteres kein grösseres Problem für Alice darstellt. Die Story nimmt rasch an Fahrt auf, es passiert das Unausweichliche (was auch auf dem Klappentext schon angedeutet ist, was aber keineswegs spoilert, wie ich finde) und Ali's Leben ist nicht mehr wie bisher. Sie kommt bei ihren Grosseltern unter und auf eine neue Schule, versucht sich irgendwie wieder ins Leben zurück zu kämpfen. Obschon es irgendwie eine dieser Teenie-Stories ist, hat es mich hier nicht gestört. Viel Szenen in der Schule, Getratsche, verfeindete Grüppchen, ein wenig Unterricht - ich hatte es nicht erwartet, aber es hat mir gefallen. Und was wäre ein Jugendbuch ohne Liebesgeschichte? Hier kommt sie in Form von Cole daher, einem finsteren Zeitgenossen, der öfters verwundet ist, als er wirklich im Unterricht sitzt - und vor dem alle Angst haben. Inklusive Ali, zumindest am Anfang. Aber dennoch ist sie fasziniert von ihm - und von den Tagträumen, die er bei ihr verursacht. Ich muss gestehen, obschon ich nicht auf Badboys stehe war ich sofort Feuer und Flamme für Cole. Natürlich bietet das Buch noch viel mehr als Schulszenen und eine zarte Liebe: Dramatik, Trauer, witzige Unterhaltungen, Ali's wunderbare Selbstironie, Kämpfe, eklige Zombies, sehr viele Gefühle, Visionen, Herzschmerz, Bisse, Wunden und noch viel viel mehr. Der einzige klitzekleine Störfaktor war für mich das Thema Glaube - für mich hätte das hier nicht sein müssen. Aber ich kann darüber hinwegsehen. Ich hatte zwar etwas anderes erwartet, wurde aber wahnsinnig gut unterhalten und das Buch hat mich vollkommen überzeugen können. Setting Der erste Abschnitt spielt im Zuhause von Alice, der Rest dann bei ihren Grosseltern und in der Umgebung. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich keine Ahnung habe, wo die Story orthografisch angesiedelt ist, ich hatte aber vor meinem inneren Auge immer eine Kleinstadt in den USA - Jeeps, Supermärkte, High Schools, abgelegene Farmen - all das habe ich im Buch entdeckt und das hat in mir dieses Bild heraufbeschworen. Mal abgesehen vom Setting, das irgendwie nebensächlich war, bin ich absolut begeistert vom Worldbuilding. Die Idee der Zombies in diesem Buch habe ich sonst noch nirgends entdeckt. Gut, ich stürze mich sonst nicht unbedingt auf Zombies, aber dennoch... Hier sind Zombies keine schlurfenden (na gut, doch, sie schlurfen schon ein wenig) verwesenden Körper, sondern infizierte Seelen, Geister. Nur wenige Menschen können sie sehen und sie bekämpfen, aber sie sind da. Immer. Und sie wollen das Schöne und Glückliche, was die Lebenden haben. Wer einmal infiziert ist, hat eindeutig ein Problem. Denn ein Zurück gibt es nur ganz kurz. Charaktere Alice "Ali" Bell ist die Hauptprotagonistin und trotz ihren 16 Jahren ziemlich angenehm. Ich fand sie auf Anhieb sympathisch, sie ist sarkastisch und mutig und stark und gleichzeitig total verängstigt und unsicher und in einem Schneckenhaus. Sie ist eine tolle Protagonistin, die über sich hinauswächst, ohne dass sie sich selbst verändert. Cole ist der Badboy der Geschichte, ein Prügelknabe und Schulschwänzer. Und absolut faszinierend. Je mehr man über ihn erfährt, desto sympathischer und gleichzeitig geheimnisvoller wird er. Und desto mehr verliert man sein Herz an ihn. Das Buch hat eine Menge toller Charaktere zu bieten, die ich allesamt sehr gelungen fand. Vor allem Kat, Ali's neue beste Freundin, fand ich toll. Sie ist ein Wirbelwind, aber einer der guten Sorte - und auch sie hat eine dunkle Seite, ein grosses Geheimnis. Ansonsten bin ich Ali's Grosseltern Pops und Nana ziemlich verfallen - vor allem ihren Verhören, wenn Ali einen Jungen mit nach Hause brachte. Zum Schreien komisch! Fazit Anders als erwartet, aber das Buch hat mich komplett überzeugt und wahnsinnig gut unterhalten! Dramatik, Humor, Zombies, Schmetterlinge im Bauch, Kämpfe, Familie, Trauer, Freundschaft - hier findet sich so unglaublich viel, dass man das schwer in einer Rezi erfassen kann. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Grandiose Spannung mit dem gewissen Überraschungs-Wow-Effekt
von Lielan am 09.08.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Gena Showalters "Alice im Zombieland" ist der erste Band ihrer vierteiligen Jugendbuch Reihe. Nach den vielen positiven Bewertungen dieser Reihe und dem interessanten Klappentext und dem grandiosen Eye-Catcher-Cover ist meine Neugierde geweckt worden. Meine Erwartungshaltung an diesen Reihenauftakt ist groß gewesen, allerdings habe ich DAS garantiert nicht erwartet. Wow,... Gena Showalters "Alice im Zombieland" ist der erste Band ihrer vierteiligen Jugendbuch Reihe. Nach den vielen positiven Bewertungen dieser Reihe und dem interessanten Klappentext und dem grandiosen Eye-Catcher-Cover ist meine Neugierde geweckt worden. Meine Erwartungshaltung an diesen Reihenauftakt ist groß gewesen, allerdings habe ich DAS garantiert nicht erwartet. Wow, von der ersten Seite hat "Alice im Zombieland" eine gigantische Sogwirkung auf mich gehabt, so dass man definitiv nicht im Stande gewesen ist, dieses Buch aus der Hand zu legen. Dieses Buch ist definitiv nichts für Schwerenöter. Also man sollte definitiv nicht in einer depressiven Stimmung sein wenn man dieses Buch liest, da klar es geht um Zombies, ab und zu mal der ein oder andere Charakter ums Leben kommt. Die 16-jährige weibliche Protagonistin Alice kommt mit dieser ganzen neuen Lebenssituation überhaupt nicht zurecht und stürzt immer wieder in tiefe, schwarze Löcher, wenn jemand in ihrem Umfeld einem Zombie zum Opfer fällt. Die Emotionen vermittelt Gena Showalter ihren Lesern unfassbar gut, sodass man mit Alice fiebert, bangt, zittert und weint. Auch spannungstechnisch versteht die Autorin definitiv ihre Arbeit. Ich empfehle dieses Buch nicht unbedingt Abends, im Dunkeln, bei Gewittern, wenn man alleine oder ein großer Angsthase ist zu lesen, dies könnte zu Angstzuständen führen. Für mich ist es einfach die pure Sucht gewesen, ich musste einfach eine Zeile nach der anderen aufsaugen um zu erfahren, wie die Geschichte um Alice und ihre Freunde weiter gehen wird. Die 16-jährige Alice Bell verliert sowohl ihre Eltern als auch ihre geliebte kleine Schwester bei einem Zombie-Angriff. Bislang hat sie die eigenartigen Schutzmaßnahmen ihres Vaters als nervtötend und krankhaft abgetan. Aber ihr Vater wusste mehr über die Welt und die Ungeheuer, die sich in der Dunkelheit verstecken und nur darauf warten ihr Abendessen zu verspeisen. Für Alice heißt es nicht nur Abschied von ihrer Familie zu nehmen, sondern ein vollkommen neues Leben zu beginnen. Als sie zu ihren Großeltern zieht und an eine neue Schule geht und neue Freundschaften schließen muss, zieht es sie immer wieder magisch zu Cole Holland. Einem natürlich absolut düsterem Zeitgenossen, dem man am Besten nicht zu Nahe kommt. Cole kann sich allerdings auch nicht von der hübschen, unschuldigen, schüchternen Alice fern halten und so bekommt dieses düstere, brutale, spannende Buch auch noch einen romantischen Touch, der mein Leserherzchen sehr berühren konnte.


Wird oft zusammen gekauft

Alice im Zombieland - Gena Showalter

Alice im Zombieland

von Gena Showalter

(31)
eBook
9,99
+
=
Rückkehr ins Zombieland - Gena Showalter

Rückkehr ins Zombieland

von Gena Showalter

eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen