Alice, wie Daniel sie sah

Roman

(25)
Für den obdachlosen Daniel ist jeder Buchstabe mit einer Farbe verbunden. Seit Jahren streift er durch London und sammelt Papierschnitzel und andere achtlos weggeworfene Dinge in den Farben, die den Namen seiner Tochter bilden: Eisblau für A, Gold für L, Rosa für I, Dunkelblau für C, Grau für E - Alice. Daraus formt er kleine Kunstwerke, die er für sie in der Stadt verteilt. Daniel hat seine Tochter noch nie getroffen. Bis ihm der Zufall eines Tages ihre Adresse zuspielt.

"Ein Buch, das voller Hoffnung funkelt.“ Independent on Sunday
Portrait
Sarah Butler ist Anfang Dreißig und lebt in Manchester. Sie ist Geschäftsführerin eines Beratungsunternehmens, das literarische und künstlerische Projekte vorantreibt. Sie war Stipendiatin verschiedener Literaturförderungen und unterrichtete Kreatives Schreiben am British Council in Kuala Lumpur. "Alice, wie Daniel sie sah" ist ihr erster Roman, der in dreizehn Sprachen übersetzt wurde.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 320, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783426423127
Verlag Droemer eBook
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32810927
    Mach mal Platz im Kopf
    von Andy Puddicombe
    eBook
    9,99
  • 36411481
    Die andere Seite des Glücks
    von Seré Prince Halverson
    (23)
    eBook
    9,99
  • 36921039
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (194)
    eBook
    9,99
  • 26777042
    Im Schatten meiner Schwester
    von Barbara Delinsky
    eBook
    6,99
  • 37905880
    Der Medicus von Heidelberg
    von Wolf Serno
    eBook
    10,99
  • 40021467
    Unbändig
    von Courtney Collins
    eBook
    12,99
  • 38236158
    Elizabeth wird vermisst
    von Emma Healey
    (21)
    eBook
    8,99
  • 29339062
    Der Sommer ohne Männer
    von Siri Hustvedt
    (62)
    eBook
    9,99
  • 37945180
    Wildhexe - Die Feuerprobe
    von Lene Kaaberbøl
    (19)
    eBook
    7,99
  • 33815298
    Ziemlich beste Freundinnen
    von Astrid Ruppert
    (22)
    eBook
    8,99
  • 37916852
    Der Sommer der lachenden Kühe
    von Arto Paasilinna
    (7)
    eBook
    6,99
  • 38209408
    Dancing Jax - Auftakt
    von Robin Jarvis
    eBook
    8,99
  • 39300799
    Weit weg und ganz nah
    von Jojo Moyes
    (120)
    eBook
    12,99
  • 42399801
    Die Nacht brennt
    von Sarah Butler
    eBook
    12,99
  • 40942550
    Ohne dich fehlt mir was
    von Paige Toon
    (15)
    eBook
    9,99
  • 44409789
    Touchdown für die Liebe
    von Susan Mallery
    (8)
    eBook
    8,99
  • 64496454
    Nachtblumen
    von Carina Bartsch
    (36)
    eBook
    3,99
  • 44993590
    Dark Memories - Nichts ist je vergessen
    von Wendy Walker
    (78)
    eBook
    12,99
  • 47824079
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (94)
    eBook
    8,99
  • 72942675
    Die Geheimnisse der Sommerfrauen
    von Sissi Flegel
    (4)
    eBook
    4,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Alice, wie Daniel sie sah“

Lydia Schlosser, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Alice und Daniel sind Vater und Tochter - doch davon weiß Alice nichts...
London ist ihr gemeinsames Zuhause und Daniel, der auf der Straße lebt, hinterlässt Alice in der ganzen Stadt kleine Botschaften aus Krimkrams. Er hofft ständig seine Tochter zu finden und als es dann endlich soweit ist stellt sich für ihn die Frage ob es überhaupt
Alice und Daniel sind Vater und Tochter - doch davon weiß Alice nichts...
London ist ihr gemeinsames Zuhause und Daniel, der auf der Straße lebt, hinterlässt Alice in der ganzen Stadt kleine Botschaften aus Krimkrams. Er hofft ständig seine Tochter zu finden und als es dann endlich soweit ist stellt sich für ihn die Frage ob es überhaupt gut ist sich Alice zu offenbaren. Auch sie befindet sich an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Werden die beiden sich endlich kennenlernen und einen gemeinsamen Neuanfang wagen....?

Berührt hat mich vor allem Daniels Geschichte und die Art und Weise wie er die Welt um sich herum wahrnimmt. Eine traurige, aber unglaublich schöne Vater-Tochter-Geschichte, die einen als Leser nachdenklich zurücklässt...

„Liebe überwindet alle Grenzen“

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Dessau

Daniel ist verzweifelt und will unbedingt seine Tochter sehen. Aber Alice führt ein Leben in das Daniel nicht gehört und in dem sie gar nicht weiß das er existiert.
Dieser Roman zeigt wunderschön und poetisch wie tief die Liebe von einem Vater zu seiner Tochter reichen kann. Bezaubernd und wunderschön geschrieben. Durch seine Bildsprache
Daniel ist verzweifelt und will unbedingt seine Tochter sehen. Aber Alice führt ein Leben in das Daniel nicht gehört und in dem sie gar nicht weiß das er existiert.
Dieser Roman zeigt wunderschön und poetisch wie tief die Liebe von einem Vater zu seiner Tochter reichen kann. Bezaubernd und wunderschön geschrieben. Durch seine Bildsprache und Poetik ist dieses Buch etwas ganz besonderes.

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Wunderschön und auch ein bisschen traurig... Gefühlskarussell!!! Unbedingt lesen!!! Wunderschön und auch ein bisschen traurig... Gefühlskarussell!!! Unbedingt lesen!!!

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Eine schöne und emotionale Geschichte über die Beziehung zwischen Vater und Tochter. Sehr rührend und dennoch spannend. Eine schöne und emotionale Geschichte über die Beziehung zwischen Vater und Tochter. Sehr rührend und dennoch spannend.

Eine bewegende Familiengeschichte. Es wird aus 2 unterschiedlichen Perspektiven erzählt, man fühlt und erwartet also doppelt mit! Eine bewegende Familiengeschichte. Es wird aus 2 unterschiedlichen Perspektiven erzählt, man fühlt und erwartet also doppelt mit!

Lisa Schott, Thalia-Buchhandlung Marburg

Eine berührende und traurige Geschichte über eine außergewöhnliche Vater-Tochter-Beziehung! Eine berührende und traurige Geschichte über eine außergewöhnliche Vater-Tochter-Beziehung!

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Schicksal?!? Kann man es ändern? Schicksal?!? Kann man es ändern?

„Kleine Farbbotschaften in der großen Stadt London“

Ursula Grützner, Thalia-Buchhandlung Radebeul

Ein alter, wohnungsloser Mann streift durch London auf der Suche nach seiner erwachsenen Tochter - er hat sie noch nie gesehen.
Eine junge Frau kommt vom anderen Ende der Welt zurück an den Ort ihrer Kindheit, ihr Vater liegt im Sterben.
Auch wenn der Leser nach wenigen Seiten weiß, dass Alice die Tochter ist, die Daniel sucht, es
Ein alter, wohnungsloser Mann streift durch London auf der Suche nach seiner erwachsenen Tochter - er hat sie noch nie gesehen.
Eine junge Frau kommt vom anderen Ende der Welt zurück an den Ort ihrer Kindheit, ihr Vater liegt im Sterben.
Auch wenn der Leser nach wenigen Seiten weiß, dass Alice die Tochter ist, die Daniel sucht, es bleibt immer spannend zu lesen, wie sich das Leben der beiden annähert. Sie begegnen sich wirklich - und dann???

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (270)
    eBook
    9,99
  • 41804563
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    (160)
    eBook
    9,99
  • 36411481
    Die andere Seite des Glücks
    von Seré Prince Halverson
    (23)
    eBook
    9,99
  • 38236158
    Elizabeth wird vermisst
    von Emma Healey
    (21)
    eBook
    8,99
  • 39260368
    Die Achse meiner Welt
    von Dani Atkins
    (115)
    eBook
    9,99
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (542)
    eBook
    9,99
  • 47872060
    Die Einsamkeit der Primzahlen
    von Paolo Giordano
    eBook
    9,99
  • 40942074
    Ein Bild von dir
    von Jojo Moyes
    (48)
    eBook
    12,99
  • 35123679
    Mit euch an meiner Seite
    von Fiona Higgins
    (9)
    eBook
    9,99
  • 33835016
    Der kleine Freund
    von Donna Tartt
    (5)
    eBook
    8,99
  • 37945177
    Das Mädchen mit den blauen Augen
    von Michel Bussi
    (27)
    eBook
    7,99
  • 38222489
    Die Wahrheit und andere Lügen
    von Sascha Arango
    (27)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
11
7
6
1
0

Alice und Daniel
von I. Schneider aus Mannheim am 11.03.2014

Die Geschichte wird sowohl aus der Sicht von Daniel als auch von Alice beschrieben: Daniel ist obdachlos und zieht durch die Straßen Londons immer mit Blick auf dem Boden, um Sachen aufzusammeln, die andere Menschen weggeworfen haben. Aus diesen Sammelstücken, die er liebevoll drapiert, hinterlässt er in ganz London... Die Geschichte wird sowohl aus der Sicht von Daniel als auch von Alice beschrieben: Daniel ist obdachlos und zieht durch die Straßen Londons immer mit Blick auf dem Boden, um Sachen aufzusammeln, die andere Menschen weggeworfen haben. Aus diesen Sammelstücken, die er liebevoll drapiert, hinterlässt er in ganz London Nachrichten an seine Tochter Alice, die er allerdings nicht kennt, die er aber sehr gerne kennnlernen würde. Alice, gerade aus der Mongolei wieder in London eingetroffen, um ihren Vater Malcolm zu besuchen, der im Sterben liegt, ahnt von diesen Nachrichten Daniels nichts. Auch nicht, dass er ihr wirklicher Vater ist. Der Zufall will es und die beiden treffen sich auf der Beerdigung von Malcolm. Ob sie sich erkennen? Eine berührende Geschichte über Väter und Töchter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Alice, wie Daniel sie sah
von einer Kundin/einem Kunden am 07.04.2014

Alice lässt alles stehen und liegen und beschließt auszuwandern. Sie kündigt ihren Job, macht mit ihrem Freund Schluss und verlässt Hals über Kopf das Land. Aus der Ferne erfährt sie, dass ihr Vater im sterben liegt, sofort reist sie zurück und merkt, dass ihr Verreisen wohl doch mehr Flucht... Alice lässt alles stehen und liegen und beschließt auszuwandern. Sie kündigt ihren Job, macht mit ihrem Freund Schluss und verlässt Hals über Kopf das Land. Aus der Ferne erfährt sie, dass ihr Vater im sterben liegt, sofort reist sie zurück und merkt, dass ihr Verreisen wohl doch mehr Flucht aus dem eigenen Leben war. Alice ist Eisblau, gold, rosa, dunkelblau und grau: so wie Daniel sie sieht. Daniel ist obdachlos und auf der Suche nach seiner Tochter Alice. Für ihn ist jeder Buchstabe mit einer Farbe verbunden, so sammelt er in der ganzen Stadt Dinge, die ihn an Alice erinnern und hinterlässt sie auf seinem Weg, bis er durch Zufall erfährt wo sie sich aufhält. Sarah Butlers Erstlingswerk – abwechselnd aus Daniels und Alices Sicht erzählt – ist eine Geschichte über Familie, Sehnsucht und das Leben. Fast kühl und distanziert wirkt Alices Erzählstrang, wohingegen Daniel warmherzig und nahbar von seiner verlorenen Tochter erzählt. Eine Geschichte über die Sehnsucht, das vermeintliche Loch im Herzen zu füllen, weil man sucht was man einst verloren hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Einfühlsam und sehr zart werden Bande geknüpft
von einer Kundin/einem Kunden am 20.11.2015
Bewertet: Paperback

Einfühlsam, ja geradezu poetisch, erzählt die Autorin aus der Sicht vom obdachlosen Daniel, der seine Tochter Alice noch nie gesehen hat. Er sucht sie schon ihr ganzes Leben, kennt aber nur ihren Namen. Durch einen Zufall findet er heraus wo er sie treffen kann und das Schicksal nimmt seinen... Einfühlsam, ja geradezu poetisch, erzählt die Autorin aus der Sicht vom obdachlosen Daniel, der seine Tochter Alice noch nie gesehen hat. Er sucht sie schon ihr ganzes Leben, kennt aber nur ihren Namen. Durch einen Zufall findet er heraus wo er sie treffen kann und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Bis er sie tatsächlich findet, und bevor er mit ihr redet, ist er sich sicher, dass er ihr die Wahrheit über seine Identität sagen muss. Aber die bedingungslose Liebe zu ihr lässt ihn plötzlich daran zweifeln. Auch aus der Sicht von Alice erfahren wir einiges. Alices Mutter starb bei einem Autounfall als sie 4 war. Sie gibt sich sogar die Schuld daran, denn die Mutter wollte sie vom Ballet Unterricht abholen. Alice reist viel durch die Welt und hält es nirgendwo lange aus. Sie kommt nur in ihre Heimatstadt London zurück, um sich von ihrem sterbenden Vater zu verabschieden. Sie weiß nicht wie lange sie bleiben wird, verspricht aber ihren beiden Schwestern sich um den Verkauf des väterlichen Hauses zu kümmern. Daß er gar nicht ihr leiblicher Vater ist weiß sie nicht. Sie wunderte sich nur als Kind schon, dass der Vater sie scheinbar anders behandelt, und anders sieht als ihre beiden Schwestern Tilly und Cee. Sie findet aber nicht den leisesten Ansatz einer Erklärung dafür. Die Schwestern ihrerseits wissen die Wahrheit über das Kuckuckskind. Alle Personen, außer der spießigen, etwas unterkühlten Cee, die eine funktionierende Familie hat, gibt es deutliche Parallelen zwischen den einzelnen Personen. Eine Liebe, die nicht sein darf und in der man immer nur das 3. Rad am Wagen ist: Da ist zunächst Daniel. Er war der Geliebte von Alices Mutter. Sie verließ ihn, und blieb bei ihrer Familie, als sie mit Alice schwanger wurde. Für Daniel brach eine Welt zusammen. Dann haben wir Tilly, die ebenfalls nur eine Geliebte eines verheirateten Mannes ist, der sich niemals von seiner Frau trennen würde. Tilly allein versteht Alice und ist für sie manchmal der einzige Rückhalt. Und zum Schluss natürlich Alice, die einen Inder liebt, der nicht zu seiner interkulturellen Beziehung stehen darf, da ihn dann seine Familie verstoßen würde. Also verheimlicht er seine Freundin, was zu einer schmerzhaften Trennung durch Alice führt, die diese Situation nicht ertragen kann. Aber eigentlich lieben sich die beiden noch. Nur Cee hat eine intakte Familie, ist dafür aber extrem unterkühlt und hat wenig Verständnis für ihre Schwestern und deren Liebschaften. Würde ich sie als herzlos bezeichnen, verkenne damit die eigentliche Fürsorge für ihre Schwestern. Meine Meinung: Dieses Buch bedient keine kitschige Vater-findet-Tochter-Geschichte. Sie ist vielmehr ein gefühlvolles Werk, das mich sehr tief in sich hineingesogen hat. Ich kann die Faszination an diesem Buch gar nicht auf den Punkt bringen. Es hat mich einfach nur gefesselt, diesen verzweifelt suchenden Vater in seine Gedankenwelt zu begleiten. Die Autorin lässt uns tief in die Seele einiger Suchender schauen. Der Leser wird hin und her gerissen zwischen dem „Jetzt haut einer die Wahrheit raus“ und „sie erfährt es doch nicht“, „wird er ihr etwas sagen bevor sein schwaches Herz aufgibt“ oder „Werden die Schwestern ihr düsteres Geheimnis verraten“…etc.. Das hielt das Buch für mich jederzeit auf einem hohen Spannungslevel. Sehr herausgestochen ist für mich, dass Alice und Daniel sich charakterlich ähnlich sind. Dies wird in meinen Augen (ich mag es mir auch nur einbilden!) weniger durch klar beschriebene Charakterzüge verdeutlicht als vielmehr durch die Erwähnung von Farben ganz subtil zum Ausdruck gebracht. Während es bei Alice nur von außen beschrieben Erwähnung findet, ist es bei Daniel absolut durchgeplant, funktioniert nach festen Regeln und stammt aus seiner persönlichen Gedankenwelt, die ihn teilweise sehr verschroben wirken lässt, aber trotzdem jederzeit sympathisch. Fazit: Die Geschichte hat mich überzeugt und ich gratuliere der Autorin, dass sie ein Werk geschaffen hat, daß nicht vor Klischees trieft aber durchaus Herz und jede Menge Verstand hat. Ein tolles Buch mit fabelhaften Gedankengängen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Alice, wie Daniel sie sah

Alice, wie Daniel sie sah

von Sarah Butler

(25)
eBook
12,99
+
=
Paula und Lou - Alles paletti!

Paula und Lou - Alles paletti!

von Judith Allert

eBook
7,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen