Thalia.de

Alle meine Wünsche

Roman

(75)
Vom Glück, das man nicht kaufen kann


Jocelyne führt einen Kurzwarenladen im nordfranzösischen Arras. Die Kinder sind aus dem Haus, und Jocelynes ganze Leidenschaft gilt ihrem Internet-Blog übers Sticken und Nähen. Sie liebt ihr kleines Leben, liebt sogar ihren ungehobelten Mann - bis durch einen Lottogewinn alles aus den Fugen gerät.


Portrait
Grégoire Delacourt wurde 1960 im nordfranzösischen Valenciennes geboren. Er arbeitet als Werbetexter und erntete schon mit seinem literarischen Debüt »L'Ecrivain de la famille« in Frankreich begeisterte Kritiken sowie renommierte Literaturpreise. Sein zweiter Roman »Alle meine Wünsche« ist in Frankreich ein gefeierter Bestseller und erscheint weltweit in sechzehn Ländern.
Claudia Steinitz, geb. 1961, lebt in Berlin und übersetzte aus dem Französischen und Italienischen u. a. Gabriele D'Annunzio, Henri-Frederic Blanc, Gerald Messadie und Jean-Christophe Rufin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 10.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-41036-7
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 188/121/15 mm
Gewicht 133
Originaltitel La liste de mes envies
Verkaufsrang 40.987
Buch (Klappenbroschur)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45300173
    Alle meine Wünsche
    von Grégoire Delacourt
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 21382999
    Zeit deines Lebens
    von Cecelia Ahern
    (62)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39192652
    Ein Traum am Kaminfeuer
    von Abby Clements
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 39321159
    Alle meine Wünsche
    von Grégoire Delacourt
    (75)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • 37817889
    Alle meine Freunde sind Superhelden
    von Andrew Kaufman
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39262512
    Ein Moment fürs Leben
    von Cecelia Ahern
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 42426330
    Big Magic
    von Elizabeth Gilbert
    (25)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 35327678
    Hundert Namen
    von Cecelia Ahern
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 3044488
    Muscheln in meiner Hand
    von Anne Morrow Lindbergh
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 37821764
    Das Flüstern der Zypressen
    von Yvette Manessis Corporon
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45300180
    Die vier Jahreszeiten des Sommers
    von Grégoire Delacourt
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 32128426
    Alle meine Wünsche
    von Grégoire Delacourt
    (75)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,99
  • 14255103
    Die Schachspielerin
    von Bertina Henrichs
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 18739363
    Ein geschenkter Tag
    von Anna Gavalda
    (83)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,90
  • 25903344
    Die Mondspielerin
    von Nina George
    (30)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 39093262
    Eines Tages, Baby
    von Julia Engelmann
    (35)
    Buch (Klappenbroschur)
    7,00
  • 37430332
    Das Mädchen mit den blauen Augen
    von Michel Bussi
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 45243769
    Drachenspiele
    von Jan-Philipp Sendker
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 40981225
    Die Kleiderdiebin
    von Natalie Meg Evans
    (7)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 35359614
    Das Geräusch einer Schnecke beim Essen
    von Elisabeth Tova Bailey
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Wenn Wünsche wahr werden...“

Maren Wollersheim, Thalia-Buchhandlung Düren

Jocelynes Leben ist einfach und irgendwie findet sie das auch in Ordnung. Sie findet es auch irgendwie in Ordnung, das ihr Mann sie zwar zu lieben scheint, aber sie nicht mehr für besonders attraktiv hält, denn im Schlafzimmer herrscht Flaute. Auch ihr Kurzwarenladen ist vergleichbar mit dem Status im Schlafzimmer. Kurz um: Nichts läuft Jocelynes Leben ist einfach und irgendwie findet sie das auch in Ordnung. Sie findet es auch irgendwie in Ordnung, das ihr Mann sie zwar zu lieben scheint, aber sie nicht mehr für besonders attraktiv hält, denn im Schlafzimmer herrscht Flaute. Auch ihr Kurzwarenladen ist vergleichbar mit dem Status im Schlafzimmer. Kurz um: Nichts läuft so richtig, aber sie ist dennoch zufrieden. Irgendwie. Und dann gewinnt Jocelyne im Lotto, und sie als bescheidene Person, weiß zunächst gar nichts mit dem Gewinn anzufangen. Also erzählt sie vorerst niemanden davon, um in Ruhe darüber nachdenken zu können, was sie sich wirklich von Herzen wünscht.

Ein bemerkenswertes Buch, das im Endeffekt wieder zeigt, das jeder vielleicht von Reichtum träumt, im Endeffekt aber ganz andere Dinge uns glücklich machen!

„Von Anfang an war dieses Buch eine Freude “

Christiane Koch, Thalia-Buchhandlung Münster

Was braucht man alles zum Leben?
Wie viel ist genug?
Jocelynes leben ist nicht perfekt, aber sie ist glücklich!
Eine wunderschöne Geschichte über Wünsche und Notwendigkeiten.
Was braucht man alles zum Leben?
Wie viel ist genug?
Jocelynes leben ist nicht perfekt, aber sie ist glücklich!
Eine wunderschöne Geschichte über Wünsche und Notwendigkeiten.

„Kurz aber wunderbar“

Melanie Braunholz, Thalia-Buchhandlung Kassel

Was wäre wenn?
- wenn man sich dies oder jenes einfach kaufen könnte?
- sich den ein oder anderen großen Wunsch erfüllen könnte?
- die finanzielle Freiheit hätte zu tun und zu lassen wie es einem grade gefällt?
Und was wäre, wenn einem ein Lottogewinn tatsächlich alle diese Türen öffnet? Genau in dieser Situation findet sich Jocelyne
Was wäre wenn?
- wenn man sich dies oder jenes einfach kaufen könnte?
- sich den ein oder anderen großen Wunsch erfüllen könnte?
- die finanzielle Freiheit hätte zu tun und zu lassen wie es einem grade gefällt?
Und was wäre, wenn einem ein Lottogewinn tatsächlich alle diese Türen öffnet? Genau in dieser Situation findet sich Jocelyne wieder. Ein Lottogewinn, der alle ihre Wünsche, die ihres Mannes, ihrer Familie und Freunde wahr werden lassen kann.
Auf die Reise des „und dann“ sollte sich der Leser allerdings selber begeben, beim lesen dieses tollen Buches. Wie heißt es doch so treffend: Unverhofft kommt oft.

„Sie werden es lieben!“

E. Baumgärtel, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Verlieren Sie sich in der Versuchung...leiden, genießen, grübeln und lieben Sie mit und schauen Sie erst auf, wenn Sie den Heimweg antreten... Verlieren Sie sich in der Versuchung...leiden, genießen, grübeln und lieben Sie mit und schauen Sie erst auf, wenn Sie den Heimweg antreten...

„Alle meine Wünsche“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

"Alle meine Wünsche" erzählt die Geschichte von Jocelyne und Jocelyn, einem Lottogewinn und der Liebe - und wie diese in Gefahr gerät.
Gregoire Delacourt versteht es Gefühle zu schildern und Empfindungen zu vermitteln, ohne kitschig zu werden.
Ein kleiner, feiner Roman, der zu Recht in Frankreich ein Bestseller wurde.
"Alle meine Wünsche" erzählt die Geschichte von Jocelyne und Jocelyn, einem Lottogewinn und der Liebe - und wie diese in Gefahr gerät.
Gregoire Delacourt versteht es Gefühle zu schildern und Empfindungen zu vermitteln, ohne kitschig zu werden.
Ein kleiner, feiner Roman, der zu Recht in Frankreich ein Bestseller wurde.

„Wie das Leben so spielt “

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl


Eine feine kleine ernste Geschichte über das Leben und seine Tücken. Über den Mensch und seinen Charakter und über Narben die verblassen aber nie unsichtbar werden. Über Schmerzen die man wegdrängt aber nie vergisst. Melancholisch aber schön !

Eine feine kleine ernste Geschichte über das Leben und seine Tücken. Über den Mensch und seinen Charakter und über Narben die verblassen aber nie unsichtbar werden. Über Schmerzen die man wegdrängt aber nie vergisst. Melancholisch aber schön !

„Anmutig, warmherzig und lebensklug “

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Ein Lottogewinn würde das ganze Leben verändern. Das weiß Jocelyne. Eben deshalb zögert sie den Gewinn einzulösen…
Obwohl das bisherige Leben der Hautgestalt Jocelyne eher unaufgeregt und herkömmlich erscheint, wird im Verlauf des Buches eine Spannung aufgebaut, der man sich nicht entziehen kann. „Alle meine Wünsche“ ist eine anmutige
Ein Lottogewinn würde das ganze Leben verändern. Das weiß Jocelyne. Eben deshalb zögert sie den Gewinn einzulösen…
Obwohl das bisherige Leben der Hautgestalt Jocelyne eher unaufgeregt und herkömmlich erscheint, wird im Verlauf des Buches eine Spannung aufgebaut, der man sich nicht entziehen kann. „Alle meine Wünsche“ ist eine anmutige Geschichte, gefühlvoll und warmherzig mit leisen Betrachtungen über das Glück. Ein lebenskluges Büchlein, das auch mit wenigen Worten tief berührt.

„Ein kleines, trauriges Buch“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Auf einer Buchhändler-Veranstaltung im Herbst 2012 hieß es, dass „Alle meine Wünsche“ von dem französischen Autoren Grégoire Delacourt der heimliche Lieblingstitel der Buchhändler sei. Auch im Feuilleton wurde er bereits sehr positiv bewertet. Also habe ich mir dieses Buch auch vorgenommen. Mir schwebte auf Grund des Klappentextes ein Auf einer Buchhändler-Veranstaltung im Herbst 2012 hieß es, dass „Alle meine Wünsche“ von dem französischen Autoren Grégoire Delacourt der heimliche Lieblingstitel der Buchhändler sei. Auch im Feuilleton wurde er bereits sehr positiv bewertet. Also habe ich mir dieses Buch auch vorgenommen. Mir schwebte auf Grund des Klappentextes ein kleines, leichtes, typisch französisches Buch á la „Das Lächeln der Frauen“ von Nicolas Barreau vor. Denken Sie dies bloß nicht, sonst werden Sie ganz fürchterlich enttäuscht. Dies aber auch nur, weil Sie mit einer völlig falschen Vorstellung an das Buch herangegangen wären.

Grégoire Delacourt erzählt die Geschichte von Jocelyne. Jocelyne ist eine ganz normale Frau. Sie ist Ende vierzig, mehr oder weniger glücklich verheiratet, hat zwei erwachsene und relativ wohlgeratene Kinder und führt einen kleinen Kurzwarenladen im nordfranzösischen Arras. Zusätzlich schreibt sie einen kleinen Blog für Handarbeitsfans im Internet. Ihr Mann arbeitet im Lager einer bekannten Eiscremefirma. Eigentlich sind die beiden mit ihrem Leben ganz zufrieden. Gut, ihr Mann hätte gerne einige Luxusgüter wie z.B. einen Flachbildfernseher und einen tollen Sportwagen, aber Träume darf man ja haben. Das Leben der Beiden ändert sich allerdings radikal als Jocelyne einmal in ihrem Leben Lotto spielt und dann auch noch gleich 18 Millionen gewinnt. Sie ist clever, sie sagt niemanden, dass sie gewonnen hat. Nur im Geheimen erstellt sie Listen, was sie mit dem Geld machen möchte. Doch leider bleibt es nicht geheim und so ändert sich für Jocelyne alles, aber nicht so wie sie es sich gewünscht hat.

Der Autor hat eine nachdenklich stimmende Geschichte wunderschön erzählt. Jocelyne ist eine wunderbar normale, warmherzige Frau, die ihr Leben gut im Griff hatte, solange es den Lottogewinn noch nicht gab. Doch wie heißt es immer so schön – Geld verdirbt den Charakter! Und so passiert es auch in diesem Buch. Aber nicht humorvoll und mit vielen komischen Episoden wie ich es mir vorgestellt hatte, sondern durchaus erschreckend realistisch. Es hat mich durchaus nachdenklich zurückgelassen. Man denkt, man kennt seine Nächsten und kann sich doch so grausam irren.

Noch eine kleine Randbemerkung: Handarbeitsfans kommen bei diesem Buch leider nicht auf ihre Kosten. Es hätte auch ein x-beliebiger anderer Laden sein können.

„Für Ihren eReader!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Nur weil sich Jocelyne von ihren Freundinnen zum Lottospielen überreden läßt, gerät ihr kleines geordnetes Leben völlig aus der Bahn... Ein feines und kluges Buch über das Leben. Sehr zu empfehlen! Nur weil sich Jocelyne von ihren Freundinnen zum Lottospielen überreden läßt, gerät ihr kleines geordnetes Leben völlig aus der Bahn... Ein feines und kluges Buch über das Leben. Sehr zu empfehlen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Es ist so toll einen guten Roman über die Rache der Ehefrau zu lesen. Erstaunlich, wie viel Geschichte man mit wenig Buch erzählen kann. Mehr davon. Es ist so toll einen guten Roman über die Rache der Ehefrau zu lesen. Erstaunlich, wie viel Geschichte man mit wenig Buch erzählen kann. Mehr davon.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein wundervoll kleines Häppchen, aber nicht nur für zwischendurch! Sprachlich ein Erlebnis. Eine Geschichte über Glück, die Liebe..tiefgründig, poetisch, nachhaltig, liebenswert. Ein wundervoll kleines Häppchen, aber nicht nur für zwischendurch! Sprachlich ein Erlebnis. Eine Geschichte über Glück, die Liebe..tiefgründig, poetisch, nachhaltig, liebenswert.

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Kann man an einem Nachmittag lesen, da es nicht so umfassend ist. Ein berührender Roman. Kann man an einem Nachmittag lesen, da es nicht so umfassend ist. Ein berührender Roman.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Gutes Buch :) Gutes Buch :)

Nicole Mentz, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Ein wunderbares kleines Buch über die Dinge, die im Leben wirklich zählen! Grégoire Delacourt nimmt uns an die Hand und zeigt uns das Glück. Sehr berührend! Ein wunderbares kleines Buch über die Dinge, die im Leben wirklich zählen! Grégoire Delacourt nimmt uns an die Hand und zeigt uns das Glück. Sehr berührend!

Was macht ein bescheidener Mensch mit 18 Millionen Euro? Welche Träume und Ängste gehen damit einher? Schön, intelligent und ganz leise kommt dieser Roman daher. Lesenswert!!! Was macht ein bescheidener Mensch mit 18 Millionen Euro? Welche Träume und Ängste gehen damit einher? Schön, intelligent und ganz leise kommt dieser Roman daher. Lesenswert!!!

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Kleine feine literarische Geschichten um das Glück und wie es sein könnte. Kleine feine literarische Geschichten um das Glück und wie es sein könnte.

„Melancholisch“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Die Heldin des Buches, Jocelyne, ist 48, die Kinder sind aus dem Haus, sie selbst ist ein wenig zu füllig, der Ehemann ist nicht der Mann ihrer Träume, das eigene Kurzwarengeschäft läuft auch nicht so toll und auch sonst führt sie kein besonderes Leben. Eigentlich ist so keiner ihrer Wünsche und Träume in Erfüllung gegangen.
Bis sie
Die Heldin des Buches, Jocelyne, ist 48, die Kinder sind aus dem Haus, sie selbst ist ein wenig zu füllig, der Ehemann ist nicht der Mann ihrer Träume, das eigene Kurzwarengeschäft läuft auch nicht so toll und auch sonst führt sie kein besonderes Leben. Eigentlich ist so keiner ihrer Wünsche und Träume in Erfüllung gegangen.
Bis sie ausnahmsweise Lotto spielt und den unfaßbaren Hauptgewinn bekommt. Anlaß zu überlegen, was sind denn wirklich und vor allem jetzt ihre Wünsche und Sehnsüchte? Wie kann das Geld helfen oder das, was ist, zerstören? Delacourt zeichnet hier ganz wunderbar einen empfindsamen Charakter, dessen Leben in vielerlei Weise durch den Lottogewinn aus der Bahn geworfen wird. Unaufgeregt, unspektakulär und wunderschön. Ein schönes Buch zum Selberlesen und Verschenken!

„Zauberhaftes Kleinod“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Wie schön! Ein so wunderbares Kleinod wie "Alle meine Wünsche" findet sich selten. Das literarische Häppchen besticht neben der sympathischen Zeichnung der Hauptperson vor allem durch seine fließende Erzählung, die den Leser wie das Murmeln eines lauschigen Bächleins von Anfang bis Ende der Erzählung umschließt. Wunderbar!

Wie schön! Ein so wunderbares Kleinod wie "Alle meine Wünsche" findet sich selten. Das literarische Häppchen besticht neben der sympathischen Zeichnung der Hauptperson vor allem durch seine fließende Erzählung, die den Leser wie das Murmeln eines lauschigen Bächleins von Anfang bis Ende der Erzählung umschließt. Wunderbar!

„Etwas ganz besonderes“

Bärbel Jacob, Thalia-Buchhandlung Meißen

Dieses Buch des französischen Autors über das kleine Glück von Jocelyne ist etwas besonderes und ich hoffte beim Lesen der gerade mal 130 Seiten, dass es nicht so schnell zu Ende ging. Ihr Leben spielt sich in einer kleinen französischen Stadt zwischen ihrem Kurzwarengeschäft, ihrem Internet-Blog, ihrer Ehe, den erwachsenen Kindern Dieses Buch des französischen Autors über das kleine Glück von Jocelyne ist etwas besonderes und ich hoffte beim Lesen der gerade mal 130 Seiten, dass es nicht so schnell zu Ende ging. Ihr Leben spielt sich in einer kleinen französischen Stadt zwischen ihrem Kurzwarengeschäft, ihrem Internet-Blog, ihrer Ehe, den erwachsenen Kindern und ihren Freundinnen ab. Diese überreden sie zum Lotto spielen und ihr Leben wird auf den Kopf gestellt. Sehr einfühlsam geschrieben und zum nachdenken angeregt empfehle ich diese Buch.

„Ein wunderbares Buch zum Eintauchen und Nachdenken“

Lenke Balaton, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Jocelyne ist mit ihrem Leben sehr zufrieden. Sie lebt im nordfranzösichen Arras und führt dort einen Kurzwarenladen. Ihr Blog, den sie nebenher zu ihrem Geschäft führt, hat immer mehr Anhänger und sie lebt seit mehreren Jahren mit ihrem geliebten Mann in einer harmonischen Ehe. So ist es auch eher eine Laune, aus der heraus Jocelyne Jocelyne ist mit ihrem Leben sehr zufrieden. Sie lebt im nordfranzösichen Arras und führt dort einen Kurzwarenladen. Ihr Blog, den sie nebenher zu ihrem Geschäft führt, hat immer mehr Anhänger und sie lebt seit mehreren Jahren mit ihrem geliebten Mann in einer harmonischen Ehe. So ist es auch eher eine Laune, aus der heraus Jocelyne sich ein Lotterielos kauft. Und prompt gewinnt sie! Völlig überrascht weiß sie auch nicht, was sie mit dem ganzen Geld machen soll. Also schreibt sie lange Listen, was sie sich alles kaufen und wem sie mit dem Geld eine Freude machen könnte. Denn eigentlich ist Jocelyne glücklich und braucht nichts weiter. Aber sehen ihre Mitmenschen- insbesondere ihr Mann- das genauso?
Dieses kleine Buch hat mich von Anfang an überzeugt. Das Cover ist wunderschön gestaltet und auch die hochwertige Aufmachung macht den Preis mehr als wett. Als Leser kann man sich direkt in Jocelyne hineinversetzen, lacht und weint mit ihr und drückt ihr die Daumen, dass doch alles gut wird. Zudem regt dieses Kleinod zum Nachdenken an, inwiefern Geld wirklich eine Rolle im Leben spielt. Ein tolles Buch zum Immer-wieder-lesen und zum Verschenken!

„Ein kleines französisches Juwel“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Unglaublich, wieviel Herz, Poesie, Schicksal ein männlicher Autor in einem sooo schönen Buch verpacken kann. Gregoire Delacourt ist da ein ganz außergwöhnlich schönes Buch gelungen. " Alle meine Wünsche" ist so nachvollziehbar und ich glaube, ich hätte sehr ähnlich wie Jocelynes gehandelt. Ich möchte hier nicht lange über den Inhalt Unglaublich, wieviel Herz, Poesie, Schicksal ein männlicher Autor in einem sooo schönen Buch verpacken kann. Gregoire Delacourt ist da ein ganz außergwöhnlich schönes Buch gelungen. " Alle meine Wünsche" ist so nachvollziehbar und ich glaube, ich hätte sehr ähnlich wie Jocelynes gehandelt. Ich möchte hier nicht lange über den Inhalt schreiben, das haben andere schon ausführlich getan an dieser Stelle. Aber bitte unbedingt lesen und ein kleiner Tip für alle weihnachtsgeschenksuchenden Männer: Darüber wird sich Ihre Partnerin sehr freuen!

„Alle meine Wünsche“

Katrin Windmeier, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Eine wunderschöne Geschichte über das Leben, und wie sehr ein unerwarteter Lottogewinn alles verändern kann. Glück ist nicht von Geld abhängig. Man sollte schon kleine Glücksmomente zu schätzen wissen. Ein schönes, etwas poetisches Buch, was zum nachdenken über die eigenen Wünsche anregt. Eine wunderschöne Geschichte über das Leben, und wie sehr ein unerwarteter Lottogewinn alles verändern kann. Glück ist nicht von Geld abhängig. Man sollte schon kleine Glücksmomente zu schätzen wissen. Ein schönes, etwas poetisches Buch, was zum nachdenken über die eigenen Wünsche anregt.

„Alle meine Wünsche“

Katja Wünsche, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Jocelyne lebt zusammen mit ihrem Mann Jocelyn in Arras, einer kleinen französischen Stadt. Sie führt dort ein Kurzwarengeschäft und nebenbei schreibt sie ein Internet-Blog über Handarbeiten. Sie führt nicht das Leben, das sie sich in ihrer Kindheit und Jugend eigentlich erträumt hatte, und doch ist sie glücklich. Glücklich darüber, Jocelyne lebt zusammen mit ihrem Mann Jocelyn in Arras, einer kleinen französischen Stadt. Sie führt dort ein Kurzwarengeschäft und nebenbei schreibt sie ein Internet-Blog über Handarbeiten. Sie führt nicht das Leben, das sie sich in ihrer Kindheit und Jugend eigentlich erträumt hatte, und doch ist sie glücklich. Glücklich darüber, dass sie einen Mann hat, der sie liebt, zwei gesunde, mittlerweile erwachsene Kinder, und ein kleines, erfolgreiches Geschäft. Zusammen mit dem Gehalt ihres Mannes können sie sich ein sorgenfreies Leben leisten, obwohl natürlich für die großen Träume nie das Geld reicht. Doch dann lässt sie sich dazu überreden, ein Lotterielos zu kaufen und schon bald wird sich ihr gesamtes Leben verändern.

Geradezu einfühlsam erzählt Delacourt vom Leben seiner Protagonistin, das alles andere als perfekt ist. Er zeigt, was die Liebe bewirken, und wie anfällig sie auf äußere Einwirkungen reagieren kann. Er beschreibt, was es bedeutet, plötzlich in der Lage zu sein, sich alles leisten zu können, und doch fürchten zu müssen, alles zu verlieren, denn das wirklich Wichtige kann man nicht kaufen. Ein Buch mit einer wunderbaren, intensiven und bewegenden Geschichte, die den Wert der kleinen Dinge im Leben hervorhebt.

„Ein wirklich tolles Buch!“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Dieses Buch möchte ich sehr gerne allem empfehlen, die mal wieder einen richtig tollen Roman lesen möchten.

Jocelyne hat ihren Kurzwarenladen, ihre Handarbeiten, ihren Mann und ist zufrieden. Eines Tages gewinnt sie im Lotto. Doch ihr Leben will sie so nicht aufgeben...

Ein tolles kleines Büchlein, wundervoll geschrieben und überraschend
Dieses Buch möchte ich sehr gerne allem empfehlen, die mal wieder einen richtig tollen Roman lesen möchten.

Jocelyne hat ihren Kurzwarenladen, ihre Handarbeiten, ihren Mann und ist zufrieden. Eines Tages gewinnt sie im Lotto. Doch ihr Leben will sie so nicht aufgeben...

Ein tolles kleines Büchlein, wundervoll geschrieben und überraschend weise. Ein Buch zum Verlieben und Behalten-Wollen. Lesen!

„Hymne an das alltägliche Glück!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Jocelyne betreibt einen kleinen Kurzwarenladen, hat einen Mann, der alles andere als ihr Traummann ist , zwei erwachsene Kinder, die sie selten sieht und einen Internetblog über die Wonnen der Handarbeit. Eigentlich lebt sie kein Traumleben aber die kleinen Freuden des alltags weiß sie zu schätzen.Deswegen versteht sie ihre Freundinnen Jocelyne betreibt einen kleinen Kurzwarenladen, hat einen Mann, der alles andere als ihr Traummann ist , zwei erwachsene Kinder, die sie selten sieht und einen Internetblog über die Wonnen der Handarbeit. Eigentlich lebt sie kein Traumleben aber die kleinen Freuden des alltags weiß sie zu schätzen.Deswegen versteht sie ihre Freundinnen nicht ganz die eifrig Lotto spielen und mit jeder Ziehung große Erwartungen verknüpfen. Sie lässt sich eines Tages dazu verleiten auch zu spielen und dann ändert sich alles in ihrem Leben.

Wunderbar geschriebene Geschichte über die kleinen Freuden des Lebens und die Gabe sich mit Kleinigkeiten zufrieden zu geben. Auch eine Geschichte über Familie, Liebe, Freundschaft und Verrat.

Philosophisch, lebensweise, zu Herzen gehend aber ohne Kitsch! Einfach klasse!

„Lebensweisheit“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Es sind wieder die kleinen Geschichten, die uns und unsere Seele berühren, und die uns zudem die Tiefe und die Vielfältigkeit des Lebens aufzeigen.
Jocelyne liebt ihr kleines glückliches Leben zusammen mir hrem Mann. Sie findet Erfüllung in ihrer Arbeit, im Zusammensein mit ihren Kunden, Freundschaften erwachsen daraus.
Es sollte
Es sind wieder die kleinen Geschichten, die uns und unsere Seele berühren, und die uns zudem die Tiefe und die Vielfältigkeit des Lebens aufzeigen.
Jocelyne liebt ihr kleines glückliches Leben zusammen mir hrem Mann. Sie findet Erfüllung in ihrer Arbeit, im Zusammensein mit ihren Kunden, Freundschaften erwachsen daraus.
Es sollte alles so bleiben, auch der unerwartete Lottogewinn sollte nichts verändern.

Dieses wunderbare Büchlein erzählt von der Liebe, vom Glück, von Enttäuschungen, und dass wir dennoch "im Schmerz eine Insel" finden können.

Heike Heinlein, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Dass Glück ist eigenwillig und es lässt sich nicht manipulieren.
Dieses Buch über das Glück ist ein Glück!
Dass Glück ist eigenwillig und es lässt sich nicht manipulieren.
Dieses Buch über das Glück ist ein Glück!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Was macht man mit nem plötzlichen Lottogewinn? Was macht man mit nem plötzlichen Lottogewinn?

Victoria Richter, Thalia-Buchhandlung Gotha

Wann ist man glücklich? Braucht es dazu einen Millionengewinn? Kurzweilig, sehr französisch. Sehr berührend. Wann ist man glücklich? Braucht es dazu einen Millionengewinn? Kurzweilig, sehr französisch. Sehr berührend.

„Empfehlenswert !“

Kerstin Grimmer, Thalia-Buchhandlung Dresden

Die Geschichte lädt uns ein, einen Blick in das Leben der 47-jährigen Jocelyne zu werfen. In ein Leben mit Tragödien, in ein Leben der Zufriedenheit und in ein Leben voller Wünsche.
Die Kinder sind aus dem Haus, der Ehemann nicht immer charmant und der Vater dement. Jocelyne fühlt sich dennoch glücklich mit ihrem Kurzwarenladen und
Die Geschichte lädt uns ein, einen Blick in das Leben der 47-jährigen Jocelyne zu werfen. In ein Leben mit Tragödien, in ein Leben der Zufriedenheit und in ein Leben voller Wünsche.
Die Kinder sind aus dem Haus, der Ehemann nicht immer charmant und der Vater dement. Jocelyne fühlt sich dennoch glücklich mit ihrem Kurzwarenladen und ihrem Internetblog. Nachdem sie sich zum Lottospielen überreden lies, macht sie den Gewinn ihres Lebens ...Als sie ihren Scheck abholt gibt ihr die dortige Psychologin noch wichtige Informationen mit auf den Weg, z.B. was kann Geld mit Menschen machen im positiven wie im negativen Sinn...

Eine Geschichte die zu Herzen geht, mich nachdenklich macht und mir die Gewissheit gibt, dass Geld alleine nicht glücklich macht.

„Vom Glück der kleinen Dinge...“

Melina Nußhag, Thalia-Buchhandlung Marburg

Grégoire Delacourt hat ein schmales, aber wertvolles Werk erschaffen.
Die Erkenntnis der Protagonistin, daß eben die kleinen, scheinbar nebensächlichen Dinge und Wünsche das Leben lebenswert machen, stimmt den Leser sehr nachdenklich.
Ebenso erschüttert aber auch der Gedanke, daß ein anderer Mensch zum Mörder Deiner schönsten Erinnerungen
Grégoire Delacourt hat ein schmales, aber wertvolles Werk erschaffen.
Die Erkenntnis der Protagonistin, daß eben die kleinen, scheinbar nebensächlichen Dinge und Wünsche das Leben lebenswert machen, stimmt den Leser sehr nachdenklich.
Ebenso erschüttert aber auch der Gedanke, daß ein anderer Mensch zum Mörder Deiner schönsten Erinnerungen werden kann - und Dir damit alles, was Du geliebt und im Herzen bewahrt hast, für immer zerstört.
Klein - aber oho!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37356816
    Das Lavendelzimmer
    von Nina George
    (73)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 14255103
    Die Schachspielerin
    von Bertina Henrichs
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 39188226
    Ein Buchladen zum Verlieben
    von Katarina Bivald
    (57)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 13716102
    Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück
    von François Lelord
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 18739363
    Ein geschenkter Tag
    von Anna Gavalda
    (83)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,90
  • 39093262
    Eines Tages, Baby
    von Julia Engelmann
    (35)
    Buch (Klappenbroschur)
    7,00
  • 32217314
    Vom Schlafen und Verschwinden
    von Katharina Hagena
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 2806707
    Das weiße Segel
    von Sergio Bambaren
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 31156823
    Eines Abends in Paris
    von Nicolas Barreau
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 25781980
    Das Labyrinth der Wörter
    von Marie-Sabine Roger
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 15160808
    Wie ein Stein im Geröll
    von Maria Barbal
    (13)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 43998874
    Das Traumbuch
    von Nina George
    Buch (Taschenbuch)
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
75 Bewertungen
Übersicht
48
24
2
0
1

wundervolle, kleine, feine Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2014

Jocelyne ist seit 21 Jahren mit Jo verheiratet. Der Kontakt zu ihren erwachsenen Kindern ist eher selten. Jocelyne verkauft Kurzwaren.Spitze, Knöpfe, Garne...Das Geschäft geht nicht mehr gut. Obwohl Jocelyne ihren Mann noch liebt, hat die Qualität ihrer Ehe Ähnlichkeit mit dem des Kurzwarenladens. Ihr Leben gerät durch einen Lottogewinn... Jocelyne ist seit 21 Jahren mit Jo verheiratet. Der Kontakt zu ihren erwachsenen Kindern ist eher selten. Jocelyne verkauft Kurzwaren.Spitze, Knöpfe, Garne...Das Geschäft geht nicht mehr gut. Obwohl Jocelyne ihren Mann noch liebt, hat die Qualität ihrer Ehe Ähnlichkeit mit dem des Kurzwarenladens. Ihr Leben gerät durch einen Lottogewinn komplett aus den Fugen und Jocelyne fällt tief. "Alle meine Wünsche" von Grégoire Delacourt ist eine wundervolle, kleine Kostbarkeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine wunderbare geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Landau am 26.08.2014

ein tolles buch mit tollen thema, ständigen überraschungen, neue wendungen - teilweise ein wenig langatmig. habe es aber shcon 2 mal erfolgreich verschenkt! ein nettes kleines büchlein, nettes präsent!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hoch lebe die Mittelmäßigkeit!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.03.2014

Die Heldin in dieser Geschichte lebt die Mittelmäßigkeit. Sie ist weder schön noch charmant. Etwas übergewichtig, mittelalt (47 Jahre jung), hat 2 Erwachsene Kinder und einen Ehemann der nicht ihr Märchenprinz ist. Es könnte jetzt eine traurige Geschichte werden, ist es aber nicht. Die Melancholie schwingt zwar in jedem... Die Heldin in dieser Geschichte lebt die Mittelmäßigkeit. Sie ist weder schön noch charmant. Etwas übergewichtig, mittelalt (47 Jahre jung), hat 2 Erwachsene Kinder und einen Ehemann der nicht ihr Märchenprinz ist. Es könnte jetzt eine traurige Geschichte werden, ist es aber nicht. Die Melancholie schwingt zwar in jedem Satz ein wenig mit, aber dennoch ist Jocelyne eine durch und durch zufriedene Frau. Bis eben jene Mittelmäßigkeit ein jähes Ende findet. Grégoire Delacourt hat mit „Alle meine Wünsche“ einen wirklich sehr lesenswerten und charmanten, kleinen aber feinen Roman, über eine wirklich wunderbare Protagonistin geschrieben. Auch wenn es in diesen Roman über Mittelmäßig geht ist er selber aber davon nicht betroffen. Selbst die naiv wirkende Sprache ist gut gesetzt. Viele Sätze klingen belanglos, bekommen aber durch die ständigen Wiederholungen eine ungeahnte Tiefe. Ich bin ganz erstaunt, wie viel Feingefühl und Verve der Autor an den Tag legt und aus der Sicht einer ganz wunderbaren Frau schreibt. Ein beinahe zu kurzer Roman (=deswegen auch nur 4 von 5 Sternen), der mir mehr als einmal ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Alle meine Wünsche

Alle meine Wünsche

von Grégoire Delacourt

(75)
Buch (Klappenbroschur)
8,99
+
=
Im ersten Augenblick

Im ersten Augenblick

von Grégoire Delacourt

(1)
Buch (Klappenbroschur)
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen