Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Alles Licht, das wir nicht sehen

Roman Pulitzer Prize 2015

(42)
Pulitzer-Preis für Literatur 2015 Saint-Malo 1944:
Die erblindete Marie-Laure flieht mit ihrem Vater, einem Angestellten des «Muséum National d'Histoire Naturelle», aus dem besetzten Paris zu ihrem kauzigen Onkel in die Stadt am Meer. Verborgen in ihrem Gepäck führen sie den wahrscheinlich kostbarsten Schatz des Museums mit sich.

Werner Hausner, ein schmächtiger Waisenjunge aus dem Ruhrgebiet, wird wegen seiner technischen Begabung gefördert und landet auf Umwegen in einer Spezialeinheit der Wehrmacht, die die Feindsender der Widerstandskämpfer aufzuspüren versucht. Während Marie-Laures Vater von den Deutschen verschleppt und verhört wird, dringt Werners Einheit nach Saint-Malo vor, auf der Suche nach dem Sender, der die Résistance mit Daten versorgt - Hochspannend und mit einer außergewöhnlichen Sprachkunst erzählt Anthony Doerr die berührende Geschichte von Marie-Laure und Werner, deren Lebenswege sich für einen schicksalsträchtigen Augenblick kreuzen.
Portrait

Anthony Doerr, 1973 in Cleveland geboren, lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen in Boise, Idaho. Neben Erzählungsbänden wie "Der Muschelsammler" veröffentlichte Doerr die Romane "Winklers Traum vom Wasser" und zuletzt "Alles Licht, das wir nicht sehen".
Mit "Alles Licht, das wir nicht sehen" feiert Anthony Doerr einen überragenden Erfolg: Vom Geheimtipp der Indie-Buchhändler avancierte das Buch in Kürze zum Megabestseller in den Vereinigten Staaten. Seit 38 Wochen steht das Buch auf der New York Times Bestsellerliste und hat sich mittlerweile über eine Million Mal verkauft.
Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen wurde "Alles Licht, das wir nicht sehen" unter die Finalisten des National Book Award 2014 gewählt und von der New York Times Book Review als einer von fünf belletristischen Titeln als "Bestes Buch 2014" ausgezeichnet. Zudem wurde Anthony Doerr 2015 für den Titel der Pulitzer-Preis für Literatur zugesprochen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 519
Erscheinungsdatum 27.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-68063-2
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 224/151/43 mm
Gewicht 725
Originaltitel All the Light We Cannot See
Auflage 9
Verkaufsrang 59.358
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44253314
    Alles Licht, das wir nicht sehen
    von Anthony Doerr
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 40953032
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (100)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 46716638
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    (100)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 40681508
    YOU - Du wirst mich lieben
    von Caroline Kepnes
    (30)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45154585
    Winklers Traum vom Wasser
    von Anthony Doerr
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 62090213
    Die Tiefe
    von Anthony Doerr
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 44187046
    Vierundzwanzig Stunden
    von Guillaume Musso
    (39)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 32203962
    Der Trafikant
    von Robert Seethaler
    (41)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 42357658
    Ehre
    von Elif Shafak
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • 44194358
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (97)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2904801
    América
    von T. C. Boyle
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 42353664
    Sungs Laden
    von Karin Kalisa
    (34)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45526611
    Drei Tage und ein Leben
    von Pierre Lemaitre
    (46)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 45300239
    Der Weg der Wünsche
    von Akos Doma
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 40952735
    Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki
    von Haruki Murakami
    (69)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 37326680
    Das Sommerbuch
    von Tove Jansson
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 42473198
    Ein untadeliger Mann / Old Filth Trilogie Bd. 1
    von Jane Gardam
    (41)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • 13713036
    Hundert Jahre Einsamkeit
    von Gabriel García Márquez
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 28941647
    Das Muschelessen
    von Birgit Vanderbeke
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45230372
    Sungs Laden
    von Karin Kalisa
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Meisterwerk“

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Marie-Laure ist blind. Und doch sieht sie mehr, als die meisten Menschen.
Werner ist Waise. Und auf eine Weise intelligent, die ihn in Schwierigkeiten bringen könnte.
Beide landen in Saint-Malo, einer französischen Küstenstadt, und müssen nicht nur zu sich selbst finden, sondern auch Entscheidungen treffen, von denen ihr beider Leben
Marie-Laure ist blind. Und doch sieht sie mehr, als die meisten Menschen.
Werner ist Waise. Und auf eine Weise intelligent, die ihn in Schwierigkeiten bringen könnte.
Beide landen in Saint-Malo, einer französischen Küstenstadt, und müssen nicht nur zu sich selbst finden, sondern auch Entscheidungen treffen, von denen ihr beider Leben abhängen könnte..

Doerr erzählt die Geschichte zweier junger Menschen in der Zeit des zweiten Weltkriegs auf eine Weise, die sich stark von anderen Kriegserzählungen unterscheidet. Es ist die hohe poetische Dichte, die bildhafte, detailreiche Sprache und die große Emotionaliät, die das Besondere an diesem Roman ausmacht.
Dabei springt der Autor zwischen unterschiedlichen zeitlichen Ebenen, was aber der Verständlichkeit der Geschichte keinerlei Abbruch tut.
Ein Roman, der von Seite eins mitreißt und bis zu der letzten Seite nicht mehr loslässt.

„Werner und Marie-Laure“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Für dieses Buch bekam Anthony Doerr den Pulitzer Prize 2015. Und wer das Buch gelesen hat, wird verstehen, warum er den auch verdient hat. Eine Geschichte, die das Herz berührt, über zwei junge Menschen, die in einem anderen Leben eine Zukunft gehabt hätten.

Wenn Werner und Marie-Laure in Saint-Malo auf einander treffen, ist der
Für dieses Buch bekam Anthony Doerr den Pulitzer Prize 2015. Und wer das Buch gelesen hat, wird verstehen, warum er den auch verdient hat. Eine Geschichte, die das Herz berührt, über zwei junge Menschen, die in einem anderen Leben eine Zukunft gehabt hätten.

Wenn Werner und Marie-Laure in Saint-Malo auf einander treffen, ist der 2. Weltkrieg fast zu Ende. Marie-Laure ist seit ihrem 6. Lebensjahr blind. Sie ist Anfang des Krieges mit ihrem Vater aus Paris zu ihrem Onkel nach Saint-Malo gezogen. Werner wurde an einer Napola ausgebildet und kommt als Feind. Er soll in Saint-Malo ein illegales Radio ausfindig machen. Obwohl er schon schnell herausfindet, wo es sein muss, sagt er nichts. Das Radio gehört Marie-Laures Onkel. In der heißen Phase im Kampf um Saint-Malo liest Marie-Laure im Radio vor. Werner ist zu der Zeit mit seiner Gruppe in einem Schutzkeller eingesperrt und hört ihre Stimme in der Dunkelheit. Nachdem es ihm gelungen ist, sich aus dem Schutzkeller zu befreien, macht er sich auf der Suche und findet Marie-Laure. Sie erleben einen Tag zwischen Angst und Hoffnung und müssen dann für immer Abschied nehmen.

Wunderschön, gut gemacht, Anthony Doerr!

„Ein Buch, so sprachgewaltig und doch so leise“

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein leises, sehr fein erzähltes Buch, das den Leser die sehr menschlichen Schicksale zweier Jugendlicher in einer unmenschlichen Zeit miterleben lässt.
Der junge Deutsche Werner, als Waisenkind im Ruhrgebiet aufgewachsen, kommt in den letzten Kriegsjahren als Wehrmachtsangehöriger in die französische Küstenstadt Saint-Malo, um einen
Ein leises, sehr fein erzähltes Buch, das den Leser die sehr menschlichen Schicksale zweier Jugendlicher in einer unmenschlichen Zeit miterleben lässt.
Der junge Deutsche Werner, als Waisenkind im Ruhrgebiet aufgewachsen, kommt in den letzten Kriegsjahren als Wehrmachtsangehöriger in die französische Küstenstadt Saint-Malo, um einen dort versteckten Sender ausfindig zu machen.
Marie-Laure, seit Kindertagen erblindet, lebt in Saint-Malo bei einem Verwandten, seit sie aus dem besetzten Paris flüchten musste.
Anthony Doerr hat die Geschichte dieser beiden miteinander verwoben, lässt sie immer wieder parallel verlaufen und sich doch nicht wirklich kreuzen. Seine wunderschöne Sprache ist die eigentliche Poesie dieses Buches, die die Liebe zum Leben und Hoffnung auch in der dunkelsten Stunde widerspiegelt.

Saint-Malo ist eine meiner Lieblingsstädte - nach diesem Buch gehe ich mit anderen Augen durch die Straßen im Inneren der Stadtmauern und versuche, Werner und Marie-Laure zu entdecken, falls sie meinen Weg kreuzen sollten....
Lesens- und Liebenswert!

Zu Recht hat Anthony Doerr für dieses Buch im Jahr 2015 den Pulitzer-Preis bekommen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Intelligente Unterhaltung, spannend und eindringlich. Man mag es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Intelligente Unterhaltung, spannend und eindringlich. Man mag es einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Sascha Hornberger, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Ein wundervolles Buch über zwei Schicksale im zweiten Weltkrieg. Sprachlich eindrucksvoll und zutiefst berührend. Für mich eines der Besten Bücher der letzten Jahre. Lesen! Ein wundervolles Buch über zwei Schicksale im zweiten Weltkrieg. Sprachlich eindrucksvoll und zutiefst berührend. Für mich eines der Besten Bücher der letzten Jahre. Lesen!

Tatjana Hefter, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Die blinde Marie aus Paris und der deutsche Waisenjunge Werner kämpfen sich vor dem Hintergrund des 2. Weltkrieges in ihr Leben.
Sprachlich herausragend und berührend schön.
Die blinde Marie aus Paris und der deutsche Waisenjunge Werner kämpfen sich vor dem Hintergrund des 2. Weltkrieges in ihr Leben.
Sprachlich herausragend und berührend schön.

„Ein Buch mit feiner Form und ergreifender Sprache, läßt einen lange nicht los!“

Katrin Höffler, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Ich habe dieses Buch erst jetzt für mich entdeckt, obwohl es bei Erscheinen ja schon einige Wochen auf der Bestsellerliste verbracht hat und den Pulitzer Preis verliehen bekam.
Wie der Autor es mit seiner wunderschön literarischen und doch knappen Sprache schafft, eine so große Geschichte zwischen zwei Buchdeckel zu packen, hat mich
Ich habe dieses Buch erst jetzt für mich entdeckt, obwohl es bei Erscheinen ja schon einige Wochen auf der Bestsellerliste verbracht hat und den Pulitzer Preis verliehen bekam.
Wie der Autor es mit seiner wunderschön literarischen und doch knappen Sprache schafft, eine so große Geschichte zwischen zwei Buchdeckel zu packen, hat mich umgehauen.

In einer ganz besonderen Form verknüpft er Schicksale von Menschen und Orten von 1934 über 1944 bis 1974.
Einfach gesagt, eine Liebe und die Rettung eines Kunstschatzes, die Welt durch die Augen eines blinden Mädchens, aber das trifft es nicht. Was diese Geschichte mit Jules Verne, dem Meer und der Technik des Radios zu tun hat und immer wieder den Mühlen des Zweiten Weltkrieges...unbedingt selber lesen!

Ein Roman, der unter die Haut geht über die Geschichte zweier außergewöhnlicher junger Menschen, deren Wege sich im Zweiten Weltkrieg kreuzen. Ausgez. mit dem Pulitzer Prize 2015 Ein Roman, der unter die Haut geht über die Geschichte zweier außergewöhnlicher junger Menschen, deren Wege sich im Zweiten Weltkrieg kreuzen. Ausgez. mit dem Pulitzer Prize 2015

„Eine Geschichte, die nachklingt...“

Ingrid Böhmer-Pietersma, Thalia-Buchhandlung Kleve

Für Marie-Laure, ein blindes Mädchen aus Paris, und Werner, einen deutschen Waisenjungen in Essen, ändert sich durch den Krieg alles. Die Wege der beiden jungen Leute sind auf eine ganz besondere, berührende Weise miteinander verknüpft. In dieser schweren Zeit des Krieges schafft eine Geschichte von Jules Verne eine ganz unerwartete Für Marie-Laure, ein blindes Mädchen aus Paris, und Werner, einen deutschen Waisenjungen in Essen, ändert sich durch den Krieg alles. Die Wege der beiden jungen Leute sind auf eine ganz besondere, berührende Weise miteinander verknüpft. In dieser schweren Zeit des Krieges schafft eine Geschichte von Jules Verne eine ganz unerwartete Atmosphäre, und ein geheimnisvoller Stein spielt eine besondere Rolle.
Die kraftvolle, bildhafte Sprache geht sehr zu Herzen. Traurig, aber gleichzeitig auch verzaubernd und einfach nur sehr bewegend.

Sarah Scheulen, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Dieser Roman geht unter die Haut. Doerr erzählt in einer wunderschönen Sprache aus zwei verschiedenen Perspektiven vom Krieg. Nicht umsonst erhielt er dafür den Pulitzer-Preis. Dieser Roman geht unter die Haut. Doerr erzählt in einer wunderschönen Sprache aus zwei verschiedenen Perspektiven vom Krieg. Nicht umsonst erhielt er dafür den Pulitzer-Preis.

Kerstin Ehlert, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Bewegend, beeindruckend, berührend. Drei Worte, die diesen nicht nur sprachlich gewaltigen Roman über zwei junge Schicksale annähernd beschreiben. Man muss dieses Buch lesen. Bewegend, beeindruckend, berührend. Drei Worte, die diesen nicht nur sprachlich gewaltigen Roman über zwei junge Schicksale annähernd beschreiben. Man muss dieses Buch lesen.

„Einfach wunderschön!“

Victoria Blos, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Es brauchte nur einen Absatz und dieses Buch hatte sich in mein Herz geschlichen!

Die Geschichte über zwei außergewöhnliche junge Menschen fesselt auf wortgewaltige und doch leise Weise.
Es brauchte nur einen Absatz und dieses Buch hatte sich in mein Herz geschlichen!

Die Geschichte über zwei außergewöhnliche junge Menschen fesselt auf wortgewaltige und doch leise Weise.

Heike Dreyer, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Unaufhaltsam treibt die Geschichte den deutschen Werner und die französische Marie-Laure aufeinander zu. Ein großartiger Roman! Wunderbar geschrieben! Ein literarisches Muss! Unaufhaltsam treibt die Geschichte den deutschen Werner und die französische Marie-Laure aufeinander zu. Ein großartiger Roman! Wunderbar geschrieben! Ein literarisches Muss!

Auf spannende Art werden hier komplett gegensätzliche Erzählstränge zusammengeführt. Auf dem Weg dahin erlebt man zwei Überlebenskämpfer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf spannende Art werden hier komplett gegensätzliche Erzählstränge zusammengeführt. Auf dem Weg dahin erlebt man zwei Überlebenskämpfer, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Vera Theus, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Dieses Buch muss man gelesen haben! Dieses Buch muss man gelesen haben!

Susanne Brückner, Thalia-Buchhandlung Bonn

Wunderbarer preisgekrönter Roman, Frankreich in den letzten Kriegstagen...
Unwiderstehlich!!!!!
Wunderbarer preisgekrönter Roman, Frankreich in den letzten Kriegstagen...
Unwiderstehlich!!!!!

Noelle Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Wunderbar poetisch und sehr mitreißend! Wunderbar poetisch und sehr mitreißend!

Eva-Maria Brinks, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Ein blindes französisches Mädchen, ein Waisenjunge aus dem Ruhrgebiet, 2 Wege, die sich auf schicksalhafte Weise kreuzen. Tief bewegend, ein Roman, der noch lange nachwirkt. Ein blindes französisches Mädchen, ein Waisenjunge aus dem Ruhrgebiet, 2 Wege, die sich auf schicksalhafte Weise kreuzen. Tief bewegend, ein Roman, der noch lange nachwirkt.

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Ein Meister der Sprache! Ein Roman über den man nachdenken muss, den man nicht einfach weglegt und vergisst. Ein Meister der Sprache! Ein Roman über den man nachdenken muss, den man nicht einfach weglegt und vergisst.

„Für Ihren eReader“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Pulitzer-Preis 2015
Absolut großartig und einzigartig geschrieben ist dieser Roman über ein französisches blindes Mädchen und einen jungen deutschen Soldaten am Ende des Zweiten Weltkriegs. Ein großer Roman, den man nicht so leicht vergessen wird!
Pulitzer-Preis 2015
Absolut großartig und einzigartig geschrieben ist dieser Roman über ein französisches blindes Mädchen und einen jungen deutschen Soldaten am Ende des Zweiten Weltkriegs. Ein großer Roman, den man nicht so leicht vergessen wird!

Anja Schmidt, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Der Pulitzerpreis hat dieses wunderschöne Buch erst bekannt gemacht. Unbedingt lesen!!! Der Pulitzerpreis hat dieses wunderschöne Buch erst bekannt gemacht. Unbedingt lesen!!!

Ulrich Kienast, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Zwei Lebenswege verlaufen in schweren Zeiten nebeneinander und berühren sich doch auf wundersame Weiße. Einfallsreich, fantasievoll, berührend. Zwei Lebenswege verlaufen in schweren Zeiten nebeneinander und berühren sich doch auf wundersame Weiße. Einfallsreich, fantasievoll, berührend.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Eine nicht immer einfache Lektüre, die schon aufgrund des besonderen Schreibstils konzentriertes Lesen verlangt. Entweder man verliert sich ganz darin oder ist irritiert. Eine nicht immer einfache Lektüre, die schon aufgrund des besonderen Schreibstils konzentriertes Lesen verlangt. Entweder man verliert sich ganz darin oder ist irritiert.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15166646
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (141)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 17450215
    Eine Frage der Zeit
    von Alex Capus
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 25998338
    Léon und Louise
    von Alex Capus
    (149)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 32126416
    Jeder stirbt für sich allein
    von Hans Fallada
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,99
  • 32203962
    Der Trafikant
    von Robert Seethaler
    (41)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 33710407
    Stoner
    von John Williams
    (70)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 35137601
    Dreimal im Leben
    von Arturo Perez-Reverte
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 37437199
    Wir sehen uns dort oben
    von Pierre Lemaitre
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,00
  • 37818157
    Der erste Sohn
    von Philipp Meyer
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 37821834
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (58)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 39237887
    Welt in Flammen
    von Benjamin Monferat
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 39272463
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (102)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 40893511
    Im Frühling sterben
    von Ralf Rothmann
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 40986486
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (46)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 44185462
    Vom Ende der Einsamkeit
    von Benedict Wells
    (77)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 44284674
    Der Überläufer
    von Siegfried Lenz
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 45244174
    Der Zug der Waisen
    von Christina Baker Kline
    (24)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (101)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45257968
    Der japanische Liebhaber
    von Isabel Allende
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 46716638
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    (100)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
38
2
2
0
0

PULITZER PREIS 2015 Unglaublich fesselndes, großes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 22.04.2015

"Marie-Laure LeBlanc steht allein in ihrem Zimmer und riecht an dem Flugblatt,das sie nicht lesen kann.."Marie-Laure ist 16 Jahre alt und sie ist blind. Als die Deutschen in Paris einmarschieren, flüchten Marie-Laure und ihr Vater aus Paris nach Saint-Malo. Beim Bruder von Marie-Laures verstorbenen Großvater können sie unterkommen. Es... "Marie-Laure LeBlanc steht allein in ihrem Zimmer und riecht an dem Flugblatt,das sie nicht lesen kann.."Marie-Laure ist 16 Jahre alt und sie ist blind. Als die Deutschen in Paris einmarschieren, flüchten Marie-Laure und ihr Vater aus Paris nach Saint-Malo. Beim Bruder von Marie-Laures verstorbenen Großvater können sie unterkommen. Es ist Madame Manec die sie ins Haus läßt. Erst Tage später lernt sie ihren Großonkel Etienne kennen. Er wohnt vollkommen zurückgezogen im 4. Stock seines Hauses. Seit vielen Jahren leidet er an schweren Depressionen. Einzig die klassische Musik hilft Etienne durch den Tag. Und er sammelt Radiogeräte.... 500 Kilometer nordöstlich von Paris- Auf dem Gelände der Zeche Zollverein wächst Werner mit seiner Schwester Jutta in der Obhut von Frau Elena, einer protestantischen Nonne aus dem Elsass auf. Werner Hausner ist 8 Jahre alt, seine Schwester Jutta 6. Die frühesten Jahre der Kinder sind die magersten. Während der schlimmsten Monate hat die Leiterin des Waisenhauses an manchen Abenden nichts als Kekse und Senfpuder und Wasser für ihre Schutzbefohlenen. Und dennoch, als Werner einen Detektorempfänger findet und wieder funtionstüchtig macht - eröffnet sich und seiner Schwester eine magische neue Welt. " Jeden Abend trägt er das Radio nach unten, und Frau Elena läßt die Kinder eine Stunde lang zuhören. Eines Nachts stoßen Werner und Jutta auf eine, von einem Kratzen durchsetzte Sendung, in der ein junger Mann über das Licht spricht. Sein Französisch ist leicht und zart, mit einem besonderen Akzent. Seine Stimme ist so leidenschaftlich, so hypnotisierend".......Nur einige Jahre später wird Werners Einheit nach Saint-Malo versetzt. Sie sollen feindliche Störsender aufspüren und vernichten....... "Alles Licht, das wir nicht sehen" von Anthony Doerr ist ein unglaublich fesselndes, ganz großes Leseerlebnis

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
"Hinter der dreizehnten Tür liegt das Meer der Flammen."
von einer Kundin/einem Kunden am 19.07.2016

In "Alles Licht, das wir nicht sehen" wird die atemberaubende Geschichte eines blinden französischen Mädchens und eines deutschen Waisenjungen zur Zeit des Zweiten Weltkrieges erzählt. Mit seinem unglaublich schönem Schreibstil beschreibt Anthony Doerr das Aufwachsen und die Jugendjahre der beiden und verbindet ihre Lebenswege in kleinen Schritten miteinander. Dieses... In "Alles Licht, das wir nicht sehen" wird die atemberaubende Geschichte eines blinden französischen Mädchens und eines deutschen Waisenjungen zur Zeit des Zweiten Weltkrieges erzählt. Mit seinem unglaublich schönem Schreibstil beschreibt Anthony Doerr das Aufwachsen und die Jugendjahre der beiden und verbindet ihre Lebenswege in kleinen Schritten miteinander. Dieses Buch hat mich wirklich überrascht, da es wunderschön und zugleich herzzerreissend traurig ist. Die Geschichte der beiden Kinder hat mich zutiefst berührt und der Autor hat es geschafft, ihre Leben geschickt miteinander zu verknüpfen, ohne dass die beiden sich wirklich kennen. Die kurzen Kapitel trugen dazu bei, dass ich immer noch ein Kapitel lesen wollte. Definitiv eines der besten Bücher, die ich bis jetzt in 2016 gelesen habe. Auch in Englisch hervorragend zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wow ...
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2015

... ein wunderbares Buch. Schöne kurze Kapitel und trotzdem war es ein langer Lesegenuss; tiefgründige Protagonisten, deren Schicksale mich sehr berührt haben; das kleine Städtchen Saint-Malo, in welches ich mich sofort verliebt habe; ein Hauch von einer Märchengeschichte und eine Sprache, die einem sanft durch das Buch führt. Einfach... ... ein wunderbares Buch. Schöne kurze Kapitel und trotzdem war es ein langer Lesegenuss; tiefgründige Protagonisten, deren Schicksale mich sehr berührt haben; das kleine Städtchen Saint-Malo, in welches ich mich sofort verliebt habe; ein Hauch von einer Märchengeschichte und eine Sprache, die einem sanft durch das Buch führt. Einfach lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Alles Licht, das wir nicht sehen - Anthony Doerr

Alles Licht, das wir nicht sehen

von Anthony Doerr

(42)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=
Die Nachtigall - Kristin Hannah

Die Nachtigall

von Kristin Hannah

(59)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=

für

39,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen