Alte Meister

Komödie. Ausgezeichnet mit dem Prix Medicis für ausländische Literatur 1988

(6)

Das Durchbrechen einer jahrzehntealten Gewohnheit führt in dem 1985 zuerst erschienenen Prosaband mit dem Untertitel »Komödie« von Thomas Bernhard dazu, daß der Privatgelehrte Atzbacher und der Musikphilosoph Reger sich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen im Wiener Kunsthistorischen Museum treffen. Atzbacher nimmt diese außergewöhnliche Verabredung zum Anlaß, den in seine Betrachtung versunkenen Reger zu beobachten. Der Zweiundachtzigjährige, der seit dreißig Jahren aus Wien für die Times Musikkritiken schreibt, hat im Kunsthistorischcn Museum seine Kunstbetrachtung zur Perfektion entwickelt: Sie besteht darin, jedes Kunstwerk, das für vollendet gehalten wird, so lange zu studieren, bis dessen Fehler aufgedeckt sind. Alle Alten Meister und Großen Geister sind unvollkommen. Daß Kunst, Musik, Philosophie und Literatur jedoch nicht das »Höchste, Allerhöchste« sind, wird Reger bewußt, als seine Frau stirbt, mit der er mehr als drei Jahrzehnte verheiratet war.

Portrait
Thomas Bernhard, 1931 in Heerlen (Niederlande) geboren, starb im Februar 1989 in Gmunden (Oberösterreich). Er zählt zu den bedeutendsten österreichischen Schriftstellern und wurde unter anderem 1970 mit dem Georg-Büchner-Preis und 1972 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Der Suhrkamp Verlag publiziert eine Werkausgabe in 22 Bänden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 310
Erscheinungsdatum 25.07.1988
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-38053-6
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 17,6/11,1/2,3 cm
Gewicht 191 g
Auflage 16. Auflage
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Gehen
    von Thomas Bernhard
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    7,00
  • Alte Meister
    von Thomas Bernhard
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,80
  • Anrufung des Großen Bären
    von Ingeborg Bachmann
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Die Gewehre der Frau Carrar
    von Bert Brecht
    Buch (Taschenbuch)
    7,00
  • Emilia Galotti
    von Gotthold E. Lessing
    Schulbuch (Taschenbuch)
    1,30
  • Frost
    von Thomas Bernhard
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • People Always Leave
    von Alec Cedric Xander
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    13,90
  • Reise nach Orkney
    von Amy Sackville
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Wittgensteins Neffe
    von Thomas Bernhard
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,80
  • Ein König für Deutschland
    von Andreas Eschbach
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Junges Licht
    von Ralf Rothmann
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • Ruhm
    von Daniel Kehlmann
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort
    von Jostein Gaarder
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    7,90
  • Faust - Der Tragödie erster Teil, Neubearbeitung Gymnasiale Oberstufe
    von Johann Wolfgang Goethe, Franz Waldherr
    Schulbuch (Taschenbuch)
    5,95
  • Faust
    von Johann Wolfgang Goethe
    (28)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    2,20
  • Romeo und Julia
    von William Shakespeare
    (30)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    1,60
  • Die Physiker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (54)
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • Faust
    von Johann Wolfgang Goethe
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    2,20
  • Der Besuch der alten Dame
    von Friedrich Dürrenmatt
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Terror
    von Ferdinand von Schirach
    (18)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,00

Wird oft zusammen gekauft

Alte Meister

Alte Meister

von Thomas Bernhard
(6)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=
Der Untergeher

Der Untergeher

von Thomas Bernhard
(3)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=

für

20,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
1

Thomas Bernhard "Alte Meister"
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 15.01.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich kann den Comic auf meinem E Book nicht lesen. Schrift ist zu klein und kann nicht vergrössert werden!

unbeschreiblich, naturgemäß
von einer Kundin/einem Kunden am 30.08.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

.....wir dürfen natürlich nicht in den Fehler verfallen, einer solchen Frau das Geistige in ihren Kopf hineinzutrommeln, wie ich das am Anfang versucht habe, worin ich naturgemäß scheitern mußte, die Behutsamkeit ist es auch da, die zum Ziel führt, sagte Reger damals in der Singerstraßenwohnung.Alles, das meine Frau geliebt... .....wir dürfen natürlich nicht in den Fehler verfallen, einer solchen Frau das Geistige in ihren Kopf hineinzutrommeln, wie ich das am Anfang versucht habe, worin ich naturgemäß scheitern mußte, die Behutsamkeit ist es auch da, die zum Ziel führt, sagte Reger damals in der Singerstraßenwohnung.Alles, das meine Frau geliebt hat bevor ich sie kennenlernte, hat sie, nachdem ich sie aufgeklärt habe, nicht mehr geliebt....... Aber ich habe ihr natürlich mit der Zeit die falsche und also die wertlose Literatur austreiben können und die falsche und wertlose Musik, sagte Reger, und ich habe sie mit wesentlichen Teilen der Weltphilosophie bekannt gemacht. Der weibliche Kopf ist der widerspenstigste, so Reger damals in der Singerstraßenwohnung, wir glauben, er ist zugänglich, während er doch unzugänglich ist.......... Wenn ich ein Buch aus Bernhard's Werk besonders hervorheben möchte, dann ist es dieses. Lesevernügen pur.

„Setzen Sie sich neben mich. Ich bin über jeden pünktlichen Menschen glücklich“
von einer Kundin/einem Kunden am 08.12.2011
Bewertet: Paperback

Der Philosoph Reger besucht jeden zweiten Vormittag das kunsthistorische Museum in Wien, außer an eintrittsfreien Samstagen. Eines Tages bittet er seinen Bekannten sich ausgerechnet an einen dieser Samstage zu treffen. Aus einem einfachen Treffen wird eine zynisch humorvolle Unterhaltung über Kunst, das Leben und Verlust. Thomas Bernhards Komödie im neuen Format, als... Der Philosoph Reger besucht jeden zweiten Vormittag das kunsthistorische Museum in Wien, außer an eintrittsfreien Samstagen. Eines Tages bittet er seinen Bekannten sich ausgerechnet an einen dieser Samstage zu treffen. Aus einem einfachen Treffen wird eine zynisch humorvolle Unterhaltung über Kunst, das Leben und Verlust. Thomas Bernhards Komödie im neuen Format, als Comic in Bücherform, gezeichnet von dem kürzlich als besten Comic Künstler 2010 ausgezeichneten Nicolas Mahler. Humorvoll, zynisch, toll!