Altes Land

Roman. Ausgezeichnet mit dem Usedomer Literaturpreis 2016

(104)
Das »Polackenkind« ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Bis sechzig Jahre später plötzlich ihre Nichte Anne vor der Tür steht. Sie ist mit ihrem kleinen Sohn aus Hamburg-Ottensen geflüchtet, wo ehrgeizige Vollwert-Eltern ihre Kinder wie Preispokale durch die Straßen tragen – und wo Annes Mann eine andere liebt.



Mit scharfem Blick und trockenem Witz erzählt Dörte Hansen von zwei Einzelgängerinnen, die überraschend finden, was sie nie gesucht haben: eine Familie.




Rezension
"Dörte Hansen findet für ihre herrlich eigensinnigen Figuren immer den richtigen Ton. Mal ironisch, mal anrührend. Ein amüsanter Blick aufs Landleben, der ohne Klischees auskommt." BRIGITTE
Portrait
Dörte Hansen, geboren 1964 in Husum, lernte in der Grundschule, dass es außer Plattdeutsch noch andere Sprachen auf der Welt gibt. Die Begeisterung darüber führte zum Studium etlicher Sprachen wie Gälisch, Finnisch oder Baskisch und hielt noch an bis zur Promotion in Linguistik. Heute arbeitet sie als Autorin für Hörfunk und Print. Sie lebt in der Nähe von Husum. „Altes Land“ ist ihr erster Roman.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 13.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10012-6
Verlag Penguin Verlag
Maße (L/B/H) 187/119/27 mm
Gewicht 280
Verkaufsrang 687
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40953032
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (104)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45230372
    Sungs Laden
    von Karin Kalisa
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 17572362
    Der Geschmack von Apfelkernen
    von Katharina Hagena
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35359735
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 47661696
    Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
    von Mhairi McFarlane
    (60)
    Buch (Broschur)
    10,99
  • 47827111
    Auerhaus
    von Bov Bjerg
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (71)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 11477749
    Zusammen ist man weniger allein
    von Anna Gavalda
    (110)
    Buch (kartoniert/broschiert)
    9,95
  • 45244359
    Die Erfindung der Flügel
    von Sue Monk Kidd
    (60)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45244398
    Ziemlich unverbesserlich
    von Frauke Scheunemann
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 62388112
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (78)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,00
  • 6395837
    Landnahme
    von Christoph Hein
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 47878163
    Wenn du mich siehst
    von Nicholas Sparks
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 66175176
    Wolkenschloss
    von Kerstin Gier
    (91)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 32261806
    Bin am Meer.
    von Udo Schroeter
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 35058592
    Wir in drei Worten
    von Mhairi McFarlane
    (66)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 32746120
    Jakobsweg an der Küste
    von Christian Seebauer
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • 45243460
    89/90
    von Peter Richter
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 48045864
    Als Hemingway mich liebte
    von Naomi Wood
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 14447962
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    (86)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Frauenpower im Alten Land“

Andrea Kowalleck, Thalia-Buchhandlung Saalfeld

Anne zieht mit ihrem kleinen Sohn aus der Großstadt Hamburg in ein winziges Dörfchen im Alten Land zu ihrer Tante und wird mit so manchen Eigenheiten konfrontiert. Ein wunderschöner Roman über zwei total unterschiedliche Frauen, die trotz Höhen und Tiefen ihren Weg gehen müssen und mit der Zeit immer mehr zusammenrücken. Dörte Hansen Anne zieht mit ihrem kleinen Sohn aus der Großstadt Hamburg in ein winziges Dörfchen im Alten Land zu ihrer Tante und wird mit so manchen Eigenheiten konfrontiert. Ein wunderschöner Roman über zwei total unterschiedliche Frauen, die trotz Höhen und Tiefen ihren Weg gehen müssen und mit der Zeit immer mehr zusammenrücken. Dörte Hansen lässt den Leser oft schmunzeln, mitfühlen, nachdenken und auch innehalten und steht mit diesem Buch zurecht schon seit Wochen auf der Bestsellerliste.

„Vielschichtig!“

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Vom Stil her gut zu lesen, reicht der Inhalt von unterhaltsamen und bissigen Episode bis hin zu heftigen Kriegserinnerungen, die noch Jahrzehnte später ihre Auswirkungen zeigen - sowohl persöhnlich, als auch familiär. Es wird beschrieben, der Leser kann mitdenken und fühlen, es findet jedoch keine Anklage statt. Ein Buch, über das ich Vom Stil her gut zu lesen, reicht der Inhalt von unterhaltsamen und bissigen Episode bis hin zu heftigen Kriegserinnerungen, die noch Jahrzehnte später ihre Auswirkungen zeigen - sowohl persöhnlich, als auch familiär. Es wird beschrieben, der Leser kann mitdenken und fühlen, es findet jedoch keine Anklage statt. Ein Buch, über das ich mir jetzt noch Gedanken mache.

„Ein großartiger Roman, der unter die Haut geht und lange nachwirkt!“

Ina Staude, Thalia-Buchhandlung Nienburg

Mutter und Tochter fliehen nach Kriegsende aus Ostpreußen ins Alte Land.
Angst, Kälte, Hunger und der Verlust von geliebten Menschen und Heimat wird sie und auch nachfolgende Generationen für immer prägen.
Dörte Hansen verleiht dem Unsagbaren eine Stimme und langsam beginnt man zu begreifen...
Mutter und Tochter fliehen nach Kriegsende aus Ostpreußen ins Alte Land.
Angst, Kälte, Hunger und der Verlust von geliebten Menschen und Heimat wird sie und auch nachfolgende Generationen für immer prägen.
Dörte Hansen verleiht dem Unsagbaren eine Stimme und langsam beginnt man zu begreifen...

„Vertreibung, Trennung und neue Heimat“

Colette Stamer, Thalia-Buchhandlung Bonn

Gespickt mit plattdeutschen Ausrücken erzählt Dörte Hansen die Geschichte des Flüchtlingskindes Vera aus Ostpreußen, das im alten Land bei Hamburg eine neue Heimat gefunden hat. Ihre Nichte Anne zieht nach einer Trennung zu ihr auf den Hof, mitsamt Sohnemann. So finden die beiden, was ihnen verloren gegangen ist: eine Familie. Weitere Gespickt mit plattdeutschen Ausrücken erzählt Dörte Hansen die Geschichte des Flüchtlingskindes Vera aus Ostpreußen, das im alten Land bei Hamburg eine neue Heimat gefunden hat. Ihre Nichte Anne zieht nach einer Trennung zu ihr auf den Hof, mitsamt Sohnemann. So finden die beiden, was ihnen verloren gegangen ist: eine Familie. Weitere Figuren runden das Werk ab.

Der Stoff ist getränkt mit einer feinen, subtilen Note Humor. Leichtigkeit und Schwere des Seins wechseln sich ab, dennoch kein Lesefutter für allzu zarte Gemüter. Der joviale Erzählstil hat mir sehr gut gefallen.

„Kriegskinder und Nachkriegskinder“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Rauh und spröde geschrieben, nähert sich die Autorin den Schicksalen von Überlebenden des 2. Weltkrieges und der Erkenntnis, dass der Krieg nicht eben mal so vorbei ist, sondern sich die Erfahrungen, Verletzungen und charakterlichen Veränderungen dauerhaft auf das eigene Leben und der folgenden Generationen auswirkt.
Kann man vergessen,
Rauh und spröde geschrieben, nähert sich die Autorin den Schicksalen von Überlebenden des 2. Weltkrieges und der Erkenntnis, dass der Krieg nicht eben mal so vorbei ist, sondern sich die Erfahrungen, Verletzungen und charakterlichen Veränderungen dauerhaft auf das eigene Leben und der folgenden Generationen auswirkt.
Kann man vergessen, dass man den kleinen Bruder/ Sohn sterben lassen musste? Kann man neu lieben? Ein neues Zuhause finden? Kann man vergessen, dass die Mutter ein neues Leben anfängt und die Töchter die Erwartungen in keinster Weise erfüllen können?
So wird man selbst hart und gibt das an seine eigenen Kinder weiter. Und doch - als Vera (das Kriegskind) und Anne (ihre Nichte) aufeinandertreffen, gibt es noch Veränderung und Bewegung...
Toll geschrieben, mit rauhem Charme, erinnert mich das an Geschichten meines Vaters (selbst ein Kriegskind)

„Für Ihren eReader“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Zwei Frauen und ein altes Haus in Norddeutschland. Zwei, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Vera, Zahnärztin, die das alte Bauernhaus geerbt hat und Anne, die Musikerin, die eines Tages mit ihrem kleinen Sohn aus Hamburg abhaut, um einen Neuanfang zu wagen. Schon einmal,1945, nahm dieses alte Haus Flüchtlinge aus Ostpreußen auf. Zwei Frauen und ein altes Haus in Norddeutschland. Zwei, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Vera, Zahnärztin, die das alte Bauernhaus geerbt hat und Anne, die Musikerin, die eines Tages mit ihrem kleinen Sohn aus Hamburg abhaut, um einen Neuanfang zu wagen. Schon einmal,1945, nahm dieses alte Haus Flüchtlinge aus Ostpreußen auf. Ein anrührender Erinnerungs-Roman über Krieg, Vertreibung, Flucht und Vergangenheitsbewältigung.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 11477749
    Zusammen ist man weniger allein
    von Anna Gavalda
    (110)
    Buch (kartoniert/broschiert)
    9,95
  • 17572362
    Der Geschmack von Apfelkernen
    von Katharina Hagena
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 26146290
    Ein ungezähmtes Leben
    von Jeannette Walls
    (62)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 30607849
    Die hellen Tage
    von Zsuzsa Bánk
    (93)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 35359735
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 37356816
    Das Lavendelzimmer
    von Nina George
    (76)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 39272463
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (103)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 40986486
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 42436296
    Niemandsland
    von Rhidian Brook
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43975933
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (78)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 44143956
    Die uns lieben
    von Jenna Blum
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 45161461
    Gestorben wird immer
    von Alexandra Fröhlich
    (31)
    Buch (Paperback)
    13,00
  • 45161475
    Ein Jahr auf dem Land
    von Anna Quindlen
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45332377
    Konzert ohne Dichter
    von Klaus Modick
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47872007
    Altenstein
    von Julie von Kessel
    (34)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 47877879
    Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (179)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 54108750
    Bühlerhöhe
    von Brigitte Glaser
    (89)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 63890740
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (56)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 64485669
    Was man von hier aus sehen kann
    von Mariana Leky
    (140)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
104 Bewertungen
Übersicht
84
18
1
1
0

Wunderbare Geschichte
von Andrea Schwarz aus Pirmasens am 30.05.2015
Bewertet: Buch (gebunden)

Zwei sehr unterschiedliche Frauen – Vera und Anne finden im Alten Land Zuflucht. Vera, die nach dem Krieg mit ihrer Mutter aus Ostpreußen auf dem Hof der Familie Eckhoff strandet, bleibt immer Außenseiterin, man lässt sie spüren, wie unerwünscht die “Polacken“ sind. Als ihre Mutter Hof und Kind verlässt, beginnen... Zwei sehr unterschiedliche Frauen – Vera und Anne finden im Alten Land Zuflucht. Vera, die nach dem Krieg mit ihrer Mutter aus Ostpreußen auf dem Hof der Familie Eckhoff strandet, bleibt immer Außenseiterin, man lässt sie spüren, wie unerwünscht die “Polacken“ sind. Als ihre Mutter Hof und Kind verlässt, beginnen für Vera einsame Jahre, sie wird zur Einzelgängerin. Jahre später steht ihre Nichte Anna vor ihrer Tür. Aufgewachsen in privilegierten Verhältnissen im nahen Hamburg, steht sie vor den Scherben ihres Lebens. Vera nimmt Anne mit ihrem Kind auf, fortan leben die beiden Frauen zusammen in dem verfallenden Haus. Ganz allmählich helfen die beiden sich gegenseitig, mit den Verletzungen und Zurückweisungen ihres jeweiligen Lebens fertig zu werden und die Kraft zu finden, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. Dörte Hansen erzählt in ihrem Roman sehr anrührend, wie traumatische Erlebnisse in der Vergangenheit ein ganzes Leben beeinflussen und wie schwierig der Weg in ein selbstbestimmtes, zufriedenes Leben ist. Köstlich ihre Beschreibung der modernen Kleinfamilie im hippen Hamburg- Ottensen und die Anstrengungen großstadtmüder Landflüchtlinge. Eine Geschichte zum Lachen und zum Weinen, was will ich mehr?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Großartiger Familienroman
von einer Kundin/einem Kunden am 31.07.2015
Bewertet: Buch (gebunden)

In diesem wunderbaren Roman vereinen sich zwei Handlungsstränge, einerseits die Geschichte von Vera einem Flüchtlingskind, das nach dem zweiten Weltkrieg Vertreibung erleben musste und andererseits die Geschichte von Anne in der Gegenwart, die mit ihrem Sohn bei Vera strandet. Der Roman ist wirklich bemerkenswert, erschütternd, voll sprachlicher Perlen aber... In diesem wunderbaren Roman vereinen sich zwei Handlungsstränge, einerseits die Geschichte von Vera einem Flüchtlingskind, das nach dem zweiten Weltkrieg Vertreibung erleben musste und andererseits die Geschichte von Anne in der Gegenwart, die mit ihrem Sohn bei Vera strandet. Der Roman ist wirklich bemerkenswert, erschütternd, voll sprachlicher Perlen aber auch witzig und sarkastisch. Eine wunderbare Lektüre, die man sich nicht entgehen lassen sollte, ich hoffe, dass wir von dieser Autorin noch viel hören werden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein Stück Lebensgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus erfurt am 13.11.2015
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Für mich ein Stück Aufarbeitung der Lebensgeschichte meiner Mutter (18 Jahre alt,als sie ihre Heimat verlor).Die Wurzeln mütterlicherseits liegen in Ostpreußen, wohlbehütet aufgewachsen auf einem wirtschaftlich wohlhabendem Gut.Dieses wunderbar geschriebene Buch erklärt mir Dinge, für die ich nur Ahnungen hatte.Gänsehaut bei den innigen und langwährenden Beziehungen der Personen, auch... Für mich ein Stück Aufarbeitung der Lebensgeschichte meiner Mutter (18 Jahre alt,als sie ihre Heimat verlor).Die Wurzeln mütterlicherseits liegen in Ostpreußen, wohlbehütet aufgewachsen auf einem wirtschaftlich wohlhabendem Gut.Dieses wunderbar geschriebene Buch erklärt mir Dinge, für die ich nur Ahnungen hatte.Gänsehaut bei den innigen und langwährenden Beziehungen der Personen, auch wenn Diese nicht verwandt im dem Sinne sind/waren.Von meiner Oma habe ich sooo viele Geschichten aus der Heimat gehört, gedacht, dass man sie aufschreiben müsste...Da war ich noch zu jung (1960 geb.). Dörte Hansen meinen größen Respekt vor diesem herzerwärmenden Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Altes Land - Dörte Hansen

Altes Land

von Dörte Hansen

(104)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=
Die Geschichte der Bienen - Maja Lunde

Die Geschichte der Bienen

von Maja Lunde

(179)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=

für

30,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen