Apfelstrudelküsse

(8)
Mit 35 ist Katharina immer noch Assistenzärztin. Als Alleinerziehende geht es halt nicht ganz so schnell wie bei den jüngeren Kollegen. Doch eigentlich hat Katharina von Hamburg eh die Nase voll. Sie will in die Berge und nimmt kurzerhand eine Stelle am Chiemsee an. Herrliche Landschaft, bessere Arbeitszeiten und wieder mehr Zeit für Tochter Nina. Aber auch im schönen Bayern ist nicht immer eitel Sonnenschein. Zum Glück ist da noch Kollege Felix, ein wahrer Fels in der Brandung im Chaos aus Klinikalltag, intriganten Kollegen und einer pubertierenden Tochter. Katharina merkt, dass eine einzige Veränderung im Leben manchmal nicht genug ist.
Portrait
Caroline Lenz, geboren 1981, hat Medizin studiert und arbeitet seit einigen Jahren als Kinderärztin. Wann immer ihr der Schichtdienst Zeit dazu lässt, widmet sie sich ihrer Leidenschaft, dem Schreiben.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 320, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783843713924
Verlag Ullstein eBooks
Verkaufsrang 17.080
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45310392
    Das Brombeerzimmer
    von Anne Töpfer
    (106)
    eBook
    8,99
  • 20423178
    Föhnlage
    von Jörg Maurer
    (40)
    eBook
    9,99
  • 45394938
    Glückssterne
    von Claudia Winter
    (24)
    eBook
    8,99
  • 37621773
    Ein Kerl zur Brotzeit
    von Caroline Lenz
    (3)
    eBook
    7,99
  • 48779008
    Mutti baut ab
    von Kester Schlenz
    (6)
    eBook
    9,99
  • 41198715
    Ein Millionär zum Frühstück
    von J. R. Ward
    eBook
    7,99
  • 45395261
    Die Zitronenschwestern
    von Valentina Cebeni
    (19)
    eBook
    7,99
  • 37471085
    Todesschuss
    von Karen Rose
    (24)
    eBook
    9,99
  • 45208278
    Rendezvous im Café de Flore
    von Caroline Bernard
    (15)
    eBook
    9,99
  • 40942616
    Apfelblütenzauber
    von Gabriella Engelmann
    (60)
    eBook
    9,99
  • 47824079
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (106)
    eBook
    8,99
  • 48779055
    Frühstück mit Meerblick
    von Debbie Johnson
    eBook
    8,99
  • 47067850
    Mein Herz sucht Liebe
    von Susan Mallery
    eBook
    8,99
  • 48760954
    Landliebe
    von Jana Lukas
    eBook
    8,99
  • 45395193
    Olivensommer
    von Isabelle Broom
    eBook
    8,99
  • 47838229
    Wildblumensommer
    von Kathryn Taylor
    (40)
    eBook
    8,99
  • 46474908
    Apfelblütenküsse
    von Anne-Marie Käfer
    (3)
    eBook
    3,99
  • 39364541
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (61)
    eBook
    9,99
  • 48778908
    Mein Herz ist eine Insel
    von Anne Sanders
    (20)
    eBook
    11,99
  • 54738245
    Nur der Tod kann dich retten
    von Joy Fielding
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Und nach was schmecken Deine Küsse?
von einer Kundin/einem Kunden aus Andwil am 22.04.2017

Das Buch hat mich gleich angesprochen mit dem tollen Titel und den Äpfeln auf weissem Hintergrund. Das fand ich total schön. Der Einstieg in das Buch ist sehr locker, denn Mutter und Tochter stecken mitten im Umzug, und schon bald dürfen sie den ersten Besuch erwarten . Katharina, im besten Alter... Das Buch hat mich gleich angesprochen mit dem tollen Titel und den Äpfeln auf weissem Hintergrund. Das fand ich total schön. Der Einstieg in das Buch ist sehr locker, denn Mutter und Tochter stecken mitten im Umzug, und schon bald dürfen sie den ersten Besuch erwarten . Katharina, im besten Alter mit 35 und alleinerziehende Mutter von Nina 13 Jahren. Umzug von Hamburg nach Seebruck. Für Nina ist dass das Ende der Welt. Für Katharina der Traum, den sie sich nun endlich erfüllt. Eigenes Bio Gemüse Gärtchen, täglich frische Luft, keine Hektik und so wenig wie möglich Handy oder Internet. Doch letzteren kann sie so gleich wieder vergessen. Greta und Toni, die Vermieter, haben das ganze Haus mit WLAN versorgt; sie seien doch keine Landeier. Ein Punkt für Nina, den die Stimmung zwischen Mutter und Tochter kommt dem gefrier-Punkt sehr nahe, und schon bald schweigen sie sich nur noch an. Zum Glück hat Toni ein altes Pony um das sich Nina erstmal kümmern soll. Und Katharina, sie wird noch oft auf die Probe gestellt. In der Klinik, in der wie Katharina sie sieht, nämlich ruhig und entspannen Klinik, herrschen auch Temperaturen um die Null Grad Grenze. Keiner Gönnte dem anderen etwas. Der Oberarzt Meierhuber stellt sich schon bei Katharinas Ankunft als OberArsch heraus. Zum Glück hat Katharina noch Lena, diese arbeitet auf ihrer Abteilung. Die Lena ist nun wirklich herzensgut. Auch im Dorf kennen die Leute alle die Lena. Lena und Katharina werden Freundinnen und wollen etwas gegen die furchtbare Situation in der Klinik unternehmen. Auch Felix der KlinikLehrer scheint ein ganz toller Kollege zu sein und damit muss sich Katharina für das erste geschlagen geben. Denn der Meierhuber lässt ja keinen Moment aus um Katharina zu schikanieren. Ich habe mich dann auch darüber gefreut, als Katharina dann doch mit der Alternativen Methode, eine Duftlampe im Zimmer eins erkrankten Jungen aufstellen durfte. Ich weiss nicht wie lange ich so einen Meierhuber ertragen würde . Aber wie geht es weiter mit der Klink, wo keiner dem andern traut? Wird die Beziehung von Mutter und Tochter diesen Umzug irgendwann verkraften und wie? Wie kann Katharina ihr Seelenheil wahren? Auch die Liebe kommt in diesem Roman natürlich nicht zu kurz. Der Landfrauen Verein hat so einiges an Liebesdingen zu bieten. Was dem Buch und der Klinik zur Auflockerung zu Gute kommt. Das Buch habe ich kaum mehr aus der Hand legen können. Ein richtig fesselnder FrühlingsRoman, kurzweilig und doch bringt er die nötige Spannung mit. Ich sage nur Klinik, Liebeleinen, Freundschaften, Sex, Intrigen und Machenschaften. Und natürlich bayrischer Dialekt. 5 Sterne für den wunderschönen Roman von Caroline Lenz Fazit: „ Küsse riechen nach Apfelstrudel“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Witzig spritzig – ein schönes und lustiges Buch
von Doro am 24.03.2017

Ein perfekter Roman für Urlaubstage und freie Wochenenden und er war mal wieder viel zu schnell gelesen. Das Buchcover mit den Äpfeln wirkt frisch und hat so richtig Lust auf Sommer und auf das Buch gemacht. Und: Es gibt wieder eine niedliche Verzierung der Kapitelenden. Ich habe mich über dieses... Ein perfekter Roman für Urlaubstage und freie Wochenenden und er war mal wieder viel zu schnell gelesen. Das Buchcover mit den Äpfeln wirkt frisch und hat so richtig Lust auf Sommer und auf das Buch gemacht. Und: Es gibt wieder eine niedliche Verzierung der Kapitelenden. Ich habe mich über dieses liebevolle Detail jedes Mal gefreut. Eine Kinderärztin aus der Stadt verschlägt es mit ihrer Tochter aufs Land in Bayern ... damit enden die inhaltlichen Parallelen zum 2. Buch der Autorin aber auch schon. Was dann folgt ist eine lustige Mischung aus „greys anatomy“ und „scrubbs“ in den Alpen, garniert mit Katharinas persönlicher Geschichte: Katharina, Mitte dreißig, zieht mit ihrer Tochter kurzentschlossen an den Chiemsee. Dort, mitten in idyllischen Landschaften, läuft es gar nicht so, wie sie es sich vorgestellt hatte. Die pubertierende Tochter kann sich so gar nicht mit dem Umzug aufs platte Land anfreunden. Da der Chefarzt der Kinderklinik seine eigenen Sorgen hat, haben die Kollegen reichlich Zeit für (zugegebenermaßen sehr amüsante) Bosheiten und Intrigen. Der Kinderklinik droht zudem das Aus. Und Katharina steckt mitten drin in diesem Chaos, in dem sie ihren Alltag dann doch immer wieder charmant und humorvoll meistert. Dieser Roman ist meiner Meinung nach eine sehr gelungene Mischung aus den ersten beiden von Caroline Lenz. Ein paar lustige Klischees dürfen nicht fehlen und unterstreichen die Lebensnähe der Geschichte. Katharina wird mit ihrer teils etwas chaotischen Art sehr sympathisch dargestellt und auch mit den anderen Charakteren konnte ich mich entweder rasch anfreunden oder sie inbrünstig verabscheuen. Der Roman ist locker und leicht geschrieben und liest sich trotz des immer wieder eingeflochtenen bayerischen Dialektes zum Glück sehr flüssig. Fazit: Witzig spritzig und mal wieder viel zu schnell vorbei. Der Roman hat mich total begeistert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4,5 Sterne für eine tolle, kurzweilige Reise an den Chiemsee
von einer Kundin/einem Kunden aus Gundelfingen am 28.04.2017

Da mich die Autorin mit ihrem einfühlsamen, locker, leichten Schreibstil schon ganz wunderbar unterhalten hat, war ich sehr gespannt auf „Apelstrudelküsse“, dem Roman mit dem sie den Leser an den Chiemsee entführt. Katharina hat von Hamburg und ihrer Stelle als Assistenzärztin die Nase gestrichen voll und hofft darauf mit beschaulichem... Da mich die Autorin mit ihrem einfühlsamen, locker, leichten Schreibstil schon ganz wunderbar unterhalten hat, war ich sehr gespannt auf „Apelstrudelküsse“, dem Roman mit dem sie den Leser an den Chiemsee entführt. Katharina hat von Hamburg und ihrer Stelle als Assistenzärztin die Nase gestrichen voll und hofft darauf mit beschaulichem Landleben und einer aussichtsreichen Stelle an der Kinderklinik ihrem Leben neuen Wind zu verleihen. Wenig begeistert von Landluft statt Großstadtfeeling ist natürlich ihre pubertierende Tochter Nina, was das Einleben etwas schwieriger gestaltet als erhofft. Auch ihre neue Stelle ist alles andere als der Traumjob, den sie sich vorgestellt hat. Wird sich mit Raumspray, Gute-Laune –Tee, Edelsteinwasser und Meditation etwas an dem schlechten Klima ändern lassen? Man darf hier eine alleinerziehende Mama mit ihren Problemen mit der pubertierenden Tochter, die einen immer schwierigen Neuanfang startet begleiten. Fürs Herz gibt es eine Romanze, der nicht nur ein Stein im Wege liegt. Dazu gehört auch der Klinikalltag, der nicht nur von Zickenkrieg und fiesem Wettstreben um die Oberarztstelle gekennzeichnet ist, sondern auch interessante Fälle und Sorgen einer Klinik wegen finanzieller Schwierigkeiten zum Thema hat. Hier hat die Autorin wirklich toll recherchiert, fachlich kompetent, aber auch für den Laien zu verstehen, bekommt man einen tollen Einblick. Der Sprachstil ist locker, leicht und man fliegt regelrecht durch die kurzweilige Geschichte. Die Autorin beschreibt wirklich sehr eindrucksvoll, wie wohl hätte ich mich doch in dem toll renovierten Bootshaus gefühlt oder hätte liebend gerne eine Mittagspause mit Blick auf den Chiemsee verbracht. Sie nimmt den Leser auch emotional mit und man hat Mitleid mit kleinen Patienten, eine Wut auf miese Kollegen und darf sich natürlich auch Schmetterlingen und Eifersucht hingeben. Es darf auch geschmunzelt werden, wenn ich z.B. nur daran denke, dass die Landfrauen nicht nur Strohbasteln im Angebot haben, muss ich jetzt noch grinsen. Die Charaktere sind toll gezeichnet. Man kann sich gut in Katharina einfühlen und auch wenn ich nicht mit allen ihren Charaktereigenschaften identifizieren konnte, habe ich mit ihr gelitten und gefiebert. Wegen ihrer Differenzen mit Nina konnte ich oft schmunzeln, musste aber auch ganz schön schlucken, auch wenn ich das Mädchen gut verstehen konnte. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass diese sich doch relativ gut einlebt, der Pferdeliebe und einem netten Nachbarjungen Frederik sei Dank. Bei ihren Kollegen sind mir vor allem die gummibärchensüchtige Lena, die Katharina mit guten Tipps zur Freundin wird und der akribische Schorsch, der mich nicht nur einmal zum herzlich Lachen gebracht hat, so richtig ans Herz gewachsen. Sehr gut gefallen hat mir auch Felix, der Kliniklehrer, der mit seiner natürlichen Art und als lebenspraktisch trotz Pädagoge nicht nur bei mir so richtig punkten konnte. Für andere Kollegen treffen es die Kosenamen „Maserati-Lackaffe“, „Henriquarte- Bärtchen“ und „Style Marion“ ganz gut. Besonders herzig sind Katharinas Vermieter Gerta und Toni Wagner, mit denen sie einen richtig guten Fang gemacht hat. Die beiden verwöhnen nicht nur mit kulinarischen Köstlichkeiten und stehen mit Rat und Tat zur Seite, sondern werden auch zu guten Beratern und einem Opa und Oma Ersatz für Nina. Das Regionalkolorit ist toll eingefangen. Ruhiges, beschauliches Leben auf dem Land samt Landfrauentreff, Tieren und viel Ruhe, aber auch der Dorftratsch bleiben in Seebruck nicht aus. Toll wird auch die Landschaft beschrieben, Chiemsee ist komme! Richtig gut hat mir auch gefallen, dass hier relativ viel in Dialekt geplaudert werden darf. Alles in allem bekommt man hier einen herrlich leichten Roman, der für kurzweilige Unterhaltung sorgt und erfolgreich an den herrlichen Chiemsee entführt. Vier Sterne plus und eine Leseempfehlung für alle die auf Liegestuhl oder Sofa gemütlich entspannen wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Apfelstrudelküsse - Caroline Lenz

Apfelstrudelküsse

von Caroline Lenz

(8)
eBook
8,99
+
=
Apfelkuchen am Meer - Anne Barns

Apfelkuchen am Meer

von Anne Barns

(58)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen