Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Aus den Fugen

Roman

(16)
Dieses Konzert wird ihr Leben verändern!
Ein grandioser polyphoner Roman über die bizarren Wendungen des Schicksals, über den Zufall und die unvermutete Eingebung, etwas zu ändern.
Die plötzliche Stille ist lauter als ein Paukenschlag: Mitten in einer atemberaubenden Interpretation der Hammerklaviersonate bricht der international gefeierte Starpianist Marek Olsberg abrupt sein Spiel ab. Mit den Worten »Das war’s« schließt er den Klavierdeckel und verlässt den Saal.
Olsbergs unvorhergesehene Tat wird allerdings nicht nur sein eigenes Leben in neue Bahnen lenken. Er ist eine von vielen Hauptfiguren in Alain Claude Sulzers neuem Roman. Da ist z. B. Olsbergs Agent, der sich mit seinem neuen Freund schon auf dem Weg zur Philharmonie in die Haare bekommt. Da ist Sophie, die erst während des Konzerts begreift, dass ihre letzte Liebe inzwischen mit ihrer Nichte Klara angebändelt hat, und die sich deswegen ein Gläschen zu viel gönnt. Da ist Esther, die ihre frisch geschiedene Freundin mit dem Olsberg-Konzert aufmuntern will und die bei der außerplanmäßig frühen Rückkehr vom Konzert bemerken muss, dass ihr Mann nicht daheim ist. Dafür aber sein Handy mit einer befremdlichen Nachricht seiner Assistentin Sabine …
Alain Claude Sulzer gelingt ein bewegender Roman, in dem sich auf engstem Raum eine Fülle menschlicher Schicksale entfaltet. Ein Buch voll unvermuteter Wendungen und existentieller Tiefe. Als habe das abgebrochene Klavierspiel eine Schwingung ausgelöst, die das Leben aller, die dabei waren, in Bewegung bringt.
»Alain Claude Sulzer ist ein ausgezeichneter Erzähler.« Christine Westermann
»Einer der stilsichersten, subtilsten und gleichzeitig eigenwilligsten Prosaautoren der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur.« Die Welt
»Sulzer rührt an den Kern des Tragischen...wie Leid wieder zu Schuld wird. Hervorragend...ein großer Erzähler.« Oliver Jungen
Rezension
Klug gebaut, schlicht und ergreifend zugleich.
Portrait
Alain Claude Sulzer, 1953 geboren, lebt als freier Schriftsteller in Basel, Berlin und im Elsass. Er hat zahlreiche Romane veröffentlicht, zuletzt die Bestseller »Zur falschen Zeit« (KiWi 1249) und »Aus den Fugen« (KiWi 1360). Seine Bücher sind in alle wichtigen Sprachen übersetzt. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise, u.a. den Prix Médicis étranger, den Hermann-Hesse-Preis und den Kulturpreis der Stadt Basel.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 240, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783462306170
Verlag EBook by Kiepenheuer&Witsch
Verkaufsrang 48.591
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40942627
    Der Untergang Barcelonas
    von Albert Sánchez Piñol
    eBook
    9,99
  • 28064673
    Alle Toten fliegen hoch
    von Joachim Meyerhoff
    (35)
    eBook
    9,99
  • 41617878
    Die Eule, die gern aus dem Wasserhahn trank
    von Martin Windrow
    eBook
    9,99
  • 34379216
    Das Leuchten in der Ferne
    von Linus Reichlin
    (5)
    eBook
    9,99
  • 44242636
    Marlene
    von Hanni Münzer
    (19)
    eBook
    7,99
  • 20422596
    Die blaue Liste
    von Wolfgang Schorlau
    (16)
    eBook
    7,99
  • 34127659
    Mr. Vertigo
    von Paul Auster
    eBook
    9,99
  • 38238252
    Provenzalische Verwicklungen
    von Sophie Bonnet
    (25)
    eBook
    8,99
  • 43899674
    Die Stimmen des Abends
    von Natalia Ginzburg
    eBook
    7,99
  • 40904808
    Die Sterntaler-Verschwörung
    von Jan Seghers
    eBook
    9,99
  • 32560664
    Heimat und Fremde in Melinda Nadj Abonjis "Tauben fliegen auf"
    von Nadja Krakowski
    eBook
    12,99
  • 32534254
    Nullzeit
    von Juli Zeh
    (43)
    eBook
    10,99
  • 34203306
    Inferno - ein neuer Fall für Robert Langdon
    von Dan Brown
    (136)
    eBook
    8,49
  • 29018086
    Blutengel
    von Michael Koglin
    (4)
    eBook
    3,99
  • 38251486
    Erlöse mich
    von Michael Robotham
    (37)
    eBook
    8,99
  • 43301301
    Postskriptum
    von Alain Claude Sulzer
    eBook
    17,99
  • 31981818
    Immer Ärger mit dem Cello
    von Klaus Wallendorf
    eBook
    14,99
  • 43301297
    Siebentürmeviertel
    von Feridun Zaimoglu
    eBook
    14,99
  • 43782314
    Vesals Vermächtnis
    von Alexandra Lavizzari
    eBook
    28,99
  • 42749211
    Elsässer Erbschaften
    von Jean Jacques Laurent
    (2)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Beachtlich!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Starpianist Marek Olsberg bricht sein Spiel mitten in der Hammerklaviersonate, Beethovens schwierigstes Klavierwerk, in der Berliner Philharmonie ab, steht auf, geht und hinterläßt ein schockiertes Publikum. Großartig wie Sulzer diesen Roman aus den vielen verschiedenen Perspektiven der Figuren heraus komponiert hat! Klasse! Starpianist Marek Olsberg bricht sein Spiel mitten in der Hammerklaviersonate, Beethovens schwierigstes Klavierwerk, in der Berliner Philharmonie ab, steht auf, geht und hinterläßt ein schockiertes Publikum. Großartig wie Sulzer diesen Roman aus den vielen verschiedenen Perspektiven der Figuren heraus komponiert hat! Klasse!

„Das war's dann...“

Steffi Hirsch, Thalia-Buchhandlung Dresden

Der Roman spielt an dem Abend, an dem der Starpianist Olsberg ein Konzert in der Berliner Philharmonie gibt.
Sprachlich sehr ansprechend, nachdenklich, ironisch und witzig läßt uns Sulzer an einem bunten Reigen der Konzertbesucher teilhaben.
Wir lernen zum Beispiel den Konzertagenten und die Privatsekretärin kennen, den Leihkellner
Der Roman spielt an dem Abend, an dem der Starpianist Olsberg ein Konzert in der Berliner Philharmonie gibt.
Sprachlich sehr ansprechend, nachdenklich, ironisch und witzig läßt uns Sulzer an einem bunten Reigen der Konzertbesucher teilhaben.
Wir lernen zum Beispiel den Konzertagenten und die Privatsekretärin kennen, den Leihkellner für das anschließende Galadinner, den Geschäftsreisenden und den echten Konzertfreund.
Höhepunkt des Romanes ist das Konzert, das Olsberg mitten in Beethovens Hammerklaviersonate abbricht und den Saal verläßt.
Damit gerät nicht nur seine Welt aus den Fugen - auch die der anderen Protagonisten.

Eine wunderbare Lektüre nicht nur für Konzertliebhaber, die ich sehr empfehlen kann!

„„Das war‘s dann“ “

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

„Das war‘s dann“ sagt der bekannte Pianist M. Olsberg anlässlich eines Klavierabends in der Berliner Philharmonie mitten im Spiel der „Hammersonate“ und beendet damit nicht nur sein Konzert. Zugleich gibt er damit auch seinem ganzen Leben eine entscheidende Wendung.
Wenige Stunden vor, während und nach dieser Aufführung gruppiert
„Das war‘s dann“ sagt der bekannte Pianist M. Olsberg anlässlich eines Klavierabends in der Berliner Philharmonie mitten im Spiel der „Hammersonate“ und beendet damit nicht nur sein Konzert. Zugleich gibt er damit auch seinem ganzen Leben eine entscheidende Wendung.
Wenige Stunden vor, während und nach dieser Aufführung gruppiert Sulzer Episoden verschiedener Protagonisten, die im Zusammenhang mit diesem Konzert stehen. Sie sind alle nicht unglücklich, vielleicht nicht einmal unzufrieden. Und doch geben Ereignisse um das Konzert jedem Einzelnen einen Anstoß und die Möglichkeit, das Leben zu ändern oder den eingeschlagenen Weg fortzusetzen: Da ist z.B. Sophie, die zu viel trinkt und Streit mit ihrer Schwester hat. Der frühere Mathematikstudent Lorenz arbeitet jetzt als Leihkellner. An diesem Abend aber wird er zum Dieb. Ester kommt nach dem abgebrochenen Konzert nach Hause und begreift, dass sie betrogen wird. Wird sie ihren Mann mit der Wahrheit konfrontieren, gar Rache nehmen oder doch schweigen?
Sulzer beschreibt in kleinen Charakterstudien Figuren aus der Mitte der heutigen Gesellschaft. Einem Orchester gleich ergeben viele Stimmen dabei einen vielfarbigen und getragenen Klang. Leise und nachdenklich kommt Sulzer in seinen Schilderungen den Figuren sehr nah.

„Grandios komponiert“

Alexandra Hager, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Das es das letzte Konzert ist, das er spielt, wird dem gefeierten Pianisten Marek Olsberg selbst erst in dem Moment bewusst, als er mitten in seinem Auftritt in der Berliner Philharmonie bei Beethovens Hammerklaviersonate den Deckel des Klaviers schließt, mit den Worten "Das war´s", aufsteht und geht.
In dem Moment verknüpfen sich
Das es das letzte Konzert ist, das er spielt, wird dem gefeierten Pianisten Marek Olsberg selbst erst in dem Moment bewusst, als er mitten in seinem Auftritt in der Berliner Philharmonie bei Beethovens Hammerklaviersonate den Deckel des Klaviers schließt, mit den Worten "Das war´s", aufsteht und geht.
In dem Moment verknüpfen sich die Geschichten der Protagonisten: Olsbergs Assistentin Astrid, stets perfekt, stets zu Diensten ihres Chefs. Olsbergs Agent, der sich auf dem Weg zum Konzert mit seinem jungen Freund zerstreitet.Der Leihkellner Lorenz, der auf der Party nach dem Konzert servieren sollte und stattdessen zum Dieb wird. Esther, die ihre frischgeschiedene Freundin mit dem Konzert aufmuntern will und am Ende des Abends merkt, das ihre eigene Ehe alles andere als perfekt ist.
Aus dichten Momentaufnahmen voller unerwarteter Wendungen komponiert Sulzer eine mehrstimmige Fuge. Spannend bis zum Schluß.

„Wie Leid zur Schuld wird“

Eva Eggarter, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Alain Claude Sulzer ist mit seinem neusten Buch ein hochspannender und gedanklich starker Text gelungen.

Ein Buch voll unvermuteter Wendungen. Mein absoluter Favorit in diesem Jahr.
Alain Claude Sulzer ist mit seinem neusten Buch ein hochspannender und gedanklich starker Text gelungen.

Ein Buch voll unvermuteter Wendungen. Mein absoluter Favorit in diesem Jahr.

„„Einer hört auf zu spielen, steht auf und sagt: ´Das war´s dann´- und geht““

Ingrid Böhmer-Pietersma, Thalia-Buchhandlung Kleve

Marek Olsberg, weltberühmter Pianist, gibt in der Berliner Philharmonie ein Klavierkonzert, steht mittendrin auf, schließt den Klavierdeckel … und geht.
Der Abend verläuft nun ganz anders als geplant, wie von einem Dominostein werden völlig unerwartete Ereignisse in Gang gesetzt. So will z.B. Esther ihren Mann mit ihrer verfrühten
Marek Olsberg, weltberühmter Pianist, gibt in der Berliner Philharmonie ein Klavierkonzert, steht mittendrin auf, schließt den Klavierdeckel … und geht.
Der Abend verläuft nun ganz anders als geplant, wie von einem Dominostein werden völlig unerwartete Ereignisse in Gang gesetzt. So will z.B. Esther ihren Mann mit ihrer verfrühten Heimkehr überraschen... und was passiert nun mit dem Empfang, der nach dem Konzert stattfinden sollte? Leihkellner Lorenz ergreift eine unerwartete Gelegenheit und erkennt sich garnicht wieder.

Man ist sofort mittendrin in dieser Geschichte der spannenden Verflechtungen und interessanten Zufälle, toll erzählt, einfach gut.

„Ursache - Wirkung“

Melina Nußhag, Thalia-Buchhandlung Marburg

Alain Claude Sulzers "Aus den Fugen" erzählt den Verlauf eines einzigen Abends, der das Leben der Protagonisten völlig auf den Kopf stellt.
Die mehr oder weniger spontane Entscheidung eines Charakters beeinflusst tatsächlich nicht nur dessen Leben, sondern löst eine Kettenreakton aus.
Interessante Geschichte mit unerwarteten Wendungen,
Alain Claude Sulzers "Aus den Fugen" erzählt den Verlauf eines einzigen Abends, der das Leben der Protagonisten völlig auf den Kopf stellt.
Die mehr oder weniger spontane Entscheidung eines Charakters beeinflusst tatsächlich nicht nur dessen Leben, sondern löst eine Kettenreakton aus.
Interessante Geschichte mit unerwarteten Wendungen, spannenden, aber auch nachdenklich stimmenden Momenten...

Kundenbewertungen


Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
9
7
0
0
0

Ein Klavierspiel ohne Ende
von einer Kundin/einem Kunden am 04.11.2016

"Das war's." waren Marek Olsbergs letzte Worte auf der Bühne der Berliner Philharmonie. Der weltberühmte Pianist, der von seiner Assistentin aufs Fürsorglichste umsorgt und gehegt wird, bricht mitten in der Hammerklaviersonate das Konzert ab. Ohne vorher bewusst diesen Schritt zu gehen, der sich völlig unbewusst, sich in die Freiheit... "Das war's." waren Marek Olsbergs letzte Worte auf der Bühne der Berliner Philharmonie. Der weltberühmte Pianist, der von seiner Assistentin aufs Fürsorglichste umsorgt und gehegt wird, bricht mitten in der Hammerklaviersonate das Konzert ab. Ohne vorher bewusst diesen Schritt zu gehen, der sich völlig unbewusst, sich in die Freiheit katapultiert hat, geht erst mal in die nächste Bar etwas trinken. Der rote Faden in dieser Geschichte ist der plötzliche Weggang des Pianisten, und um dieses Geschehnis herum, lässt Sulzer einige Figuren zu Wort kommen und zeigt auf, wie schnell sich durch eine unvorhergesehene Begebenheit, viele Leben eine neue Wendung nehmen kann. Aus den Fugen beinhaltet ein Panoptikum der Charaktere, deren Lebensentwürfe nicht mehr gelten. Sulzer zeigt auf, wie schnell unser sorgsam geplantes Leben aus den Fugen geraten kann. Manche sind komisch, tragisch und romantisch und durch die schnörkellose Erzählweise macht es auch nichts, dass die eine oder andere Geschichte ein bisschen zu hollywoodlike, vielleicht sogar ein wenig aufgesetzt wirkt. Trotzdem oder vielleicht auch deswegen konnte ich mich dem Sog kaum erwehren und hab diesen Roman, der 2012 auf der Shortlist des Schweizer Buchpreises stand, viel zu schnell gelesen gehabt. Und seinen schnörkellosen Stil hab ich bereits bei - Ein perfekter Kellner - bewundert. Wie allerdings die einzelnen Geschichten ausgehen, bleibt im dunklen. Der Leser muss sich durch das offene Ende selbst ausmalen, wie sie weitergehen. Meine Erwartungen wurden erfüllt und einer seiner nächsten Romane wartet bereits in meinem Bücherregal darauf, gelesen zu werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Aus den Fugen
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 07.08.2014
Bewertet: Taschenbuch

Feine Personenzeichnung und durch den facettenartigen Aufbau sehr interessant angelegt, wobei die Personen, die mit dem Klavierabend in Verbindung gebracht werden, aus unterschiedlichen sozialen Schichten stammen. Dass das leben aller angesichts des Konzertes "aus den Fugen" gerät, erscheint mehr beiläufig und daher nicht konstruiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Lebenswendung
von Mira Frei aus Winterthur am 26.10.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Alan Claude Sulzer ist ein grossartiger Erzähler. Ich habe bereits seine vorherigen Romane gelesen und bin von seinem Schreibstil begeistert. Die Geschichte "Aus den Fugen" dreht sich um den Pianisten Marek Oslberg, der in Berlin in der Phillarmonie ein Konzert mittendrin abbricht. Er steht auf und sagt: "Das wars dann"... Alan Claude Sulzer ist ein grossartiger Erzähler. Ich habe bereits seine vorherigen Romane gelesen und bin von seinem Schreibstil begeistert. Die Geschichte "Aus den Fugen" dreht sich um den Pianisten Marek Oslberg, der in Berlin in der Phillarmonie ein Konzert mittendrin abbricht. Er steht auf und sagt: "Das wars dann" und verlässt die Bühne. Damit lässt er die Zuschauer, ratlos und fragend zurück. Was war der Anlass, dass er einfach aufhörte und nie mehr zurückkehrte? Das fragen sich mehrere Personen, die das Konzert besuchten. Im Buch sind es verschieden Personen-Paare, die entweder am Konzert teilnahmen, es als Alibi benutzen oder sonstwie damit zu tun hatten. Ein sehr eindrückliches Buch. Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Aus den Fugen

Aus den Fugen

von Alain Claude Sulzer

(16)
eBook
8,99
+
=
Einsamkeit und Sex und Mitleid

Einsamkeit und Sex und Mitleid

von Helmut Krausser

eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen