Thalia.de

Aus Rot wird Braun

Die BVG 1929-1945

Der BVG-Streik von 1932 zeigte, wie stark die radikalen Gewerkschaftskräfte des linken wie rechten Spektrums in der Ende 1928 gegründeten Berliner Verkehrs-Aktiengesellschaft geworden waren. 1933 kam es schließlich zur »Gleichschaltung«, die BVG entwickelte sich zum »braunen« Musterbetrieb, jüdische und politisch unbequeme Mitarbeiter wurden entlassen, später Zwangsarbeiter in Dienst gestellt. Mit besonderem Blick auf deren konkrete Schicksale wird die Geschichte der BVG im Nationalsozialismus erzählt.

Portrait
Christian Dirks, promovierter Historiker und Ausstellungsmacher, geschäftsführender Gesellschafter von BERGZWO communication+concepts, Berlin, Kurator mehrerer Ausstellungen des Centrum Judaicum.
Jörg Pache, geboren 1975, ist Historiker. Er arbeitet u. a. als freier Mitarbeiter für BERGZWO GmbH.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Herausgeber Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) AöR
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum Oktober 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95462-542-0
Verlag Mitteldeutscher Verlag
Maße (L/B/H) 251/169/14 mm
Gewicht 509
Abbildungen schwarzweisse - und Farbabbildungen
Auflage 1
Verkaufsrang 82.923
Buch (Kunststoff-Einband)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.