Ausgewählte Schriften 2. Rassismus und kulturelle Identität

Stuart Hall ist nicht nur einer der wichtigsten Begründer der Cultural Studies. Sein Einfluss ist vor allem deshalb so entscheidend, weil er sich immer neuen theoretischen und politischen Fragen stellt, Grenzen überschreitet und dabei am Anspruch festhält, das unlösbare Spannungsverhältnis zwischen Theorie und Praxis aufrechtzuerhalten. Denn Theorie ist für ihn immer eingreifende Theorie im Interesse der Befreiung. "Geht dieses Spannungsverhältnis verloren, kann man zwar eine hervorragende intellektuelle Arbeit leisten, aber man verliert die intellektuelle Praxis, die Politik."
Band 2 erörtert zwei gegensätzliche Formen der Kulturpolitik "schwarzer" Bewegungen. Hall verbindet dabei eine Präsentation historischen Materials und theoretischer Strömungen mit begrifflicher Arbeit an Kategorien wie "Kultur", "Identität", "Differenz".
Der Autor: Stuart Hall, 1932 in Kingston, Jamaica, geboren, lebt sei 1951 in England. Als eine der führenden Personen in der "Neuen Linken" war er der erste Herausgeber der New Left Review, 1964 baute er an der Universität Birmingham das Centre for Contemporary Cultural Studies mit auf, dessen Direktor er bis 1979 war. Bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1997 war er Professor für Soziologie an der Open University.
"Es gibt einen langjährigen Versuch, die Cultural Studies in Deutschland bekannt zu machen, der ihre ursprüngliche Ausrichtung auf politische Eingriffe ernst nimmt. Dabei handelt es sich um die Publikationsstrategie des Hamburger Argument Verlags seit Mitte der 70er Jahre. Die Arbeiten um die Zeitschrift Das Argument und später die Veröffentlichungen des Verlages sorgten für einen Theorietransfer, der in unmittelbarer Auseinandersetzung mit der Entwicklung der 'Cultural Studies' in Großbritannien stattfand. [...] Cultural Studies: Ein politisches Theorieprojekt heißt folgerichtig der letzte Teil einer dreibändigen Argument-Ausgabe der Schriften Stuart Halls, übersetzt und dieses Frühjahr herausgegeben von Nora Räthzel, Mitgründerin des Instituts für Migration und Rassismusforschung in Hamburg." (taz Hamburg vom 28.7.2000)
Rezension
"Es gibt einen langjährigen Versuch, die Cultural Studies in Deutschland bekannt zu machen, der ihre ursprüngliche Ausrichtung auf politische Eingriffe ernst nimmt. Dabei handelt es sich um die Publikationsstrategie des Hamburger Argument Verlags seitMitte der 70er Jahre. Die Arbeiten um die Zeitschrift 'Das Argument' und später die Veröffentlichungen des Verlages sorgten für einen Theorietransfer, der in unmittelbarer Auseinandersetzung mit der Entwicklung der 'Cultural Studies' in Großbritannienstattfand. ... "Cultural Studies: Ein politisches Theorieprojekt" heißt folgerichtig der letzte Teil einer dreibändigen Argument-Ausgabe der Schriften Stuart Halls, übersetzt und dieses Frühjahr herausgegeben von Nora Räthzel, Mitgründerin des Instituts für Migration und Rassismusforschung in Hamburg." (taz Hamburg vom 28.7.2000)
Portrait

Der Autor: Stuart Hall, 1932 in Kingston, Jamaica, geboren, lebt sei 1951 in England. Als eine der führenden Personen in der "Neuen Linken" war er der erste Herausgeber der New Left Review, 1964 baute er an der Universität Birmingham das Centre for Contemporary Cultural Studies mit auf, dessen Direktor er bis 1979 war. Bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1997 war er Professor für Soziologie an der Open University.
Stuart Hall ist nicht nur einer der wichtigsten Begründer der Cultural Studies. Sein Einfluss ist vor allem deshalb so entscheidend, weil er sich immer neuen theoretischen und politischen Fragen stellt, Grenzen überschreitet und dabei am Anspruch festhält, das unlösbare Spannungsverhältnis zwischen Theorie und Praxis aufrechtzuerhalten. Denn Theorie ist für ihn immer eingreifende Theorie im Interesse der Befreiung. "Geht dieses Spannungsverhältnis verloren, kann man zwar eine hervorragende intellektuelle Arbeit leisten, aber man verliert die intellektuelle Praxis, die Politik."

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Herausgeber Joachim Gutsche, Dorothee Bohle, Ulrich Mehlem
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 11.12.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88619-226-7
Reihe Argument Classics
Verlag Argument
Maße (L/B/H) 209/134/20 mm
Gewicht 286
Auflage Nachdruck der Neuausgabe 2012
Buch (Paperback)
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14361859
    Re/visionen
    von Kien Nghi Ha
    Buch (Taschenbuch)
    24,00
  • 3003958
    Das Unbehagen der Geschlechter
    von Judith Butler
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 37473522
    Die Abstiegsgesellschaft
    von Oliver Nachtwey
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • 3950874
    Flüchtige Moderne
    von Zygmunt Bauman
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • 33832770
    Qualitative Sozialforschung
    von Aglaja Przyborski
    Buch (Taschenbuch)
    34,80
  • 48837020
    Feministisch leben!
    von Sara Ahmed
    Buch (Taschenbuch)
    19,80
  • 67201341
    Wie die Deutschen weiß wurden
    von Wulf D. Hund
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 90912002
    Legal Gender Studies und Antidiskriminierungsrecht
    von Elisabeth Greif
    Buch (Kunststoff-Einband)
    31,50
  • 3812698
    Ein soziologischer Selbstversuch
    von Pierre Bourdieu
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 33598177
    Grundbegriffe der Soziologie
    Buch (Taschenbuch)
    24,99
  • 36055429
    Vertrauen
    von Niklas Luhmann
    Buch (Taschenbuch)
    17,99
  • 44239757
    Nur Barbaren können sich verteidigen
    von Jack Donovan
    Buch (Paperback)
    16,00
  • 46115380
    Trans Studies
    von Persson Perry Baumgartinger
    Buch (Klappenbroschur)
    19,95
  • 25996901
    Die Errettung der modernen Seele
    von Eva Illouz
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • 48045461
    Unterscheiden und herrschen
    von Sabine Hark
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • 45430648
    Handbuch Lokale Integrationspolitik
    Buch (gebundene Ausgabe)
    89,99
  • 10910659
    Die Verfassung der Allmende
    von Elinor Ostrom
    Buch (Taschenbuch)
    39,00
  • 87857841
    Leben in Metaphern
    von George Lakoff
    Buch (Paperback)
    29,95
  • 32289876
    Mode
    von Gertrud Lehnert
    Buch (Taschenbuch)
    24,90
  • 6109382
    Räume, Orte, Grenzen
    von Markus Schroer
    Buch (Taschenbuch)
    17,00

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Ausgewählte Schriften 2. Rassismus und kulturelle Identität - Stuart Hall

Ausgewählte Schriften 2. Rassismus und kulturelle Identität

von Stuart Hall

Buch (Paperback)
18,00
+
=
Kein Volk von Schafen - Georg Kreis

Kein Volk von Schafen

von Georg Kreis

Buch (gebundene Ausgabe)
16,90
+
=

für

34,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen