Authentische Geschichte der Eroberung von Florida durch Hernando de Soto 1539 - 1543.

Historischer Roman.- Jahrtausendroman über den Beginn des ersten Holocausts in der Geschichte der Menschheit. La Florida del Inca.

Bengelmann Weltliteratur 2

Das Werk des Indios Garcilaso de la Vega el Inca liegt hier als erste ungekürzte Fassung der deutschen Übersetzung "H" des Jahrtausendromanes "La Florida del Inca" (1605) vor, versehen mit der DEUTSCHEN ERSTAUSGABE des bislang nie ins Deutsche übersetzten Vorwortes des Inkas.
Was ist ein Jahrtausendroman?
Ein literatursoziologischer und literaturgeschichtlicher Beitrag von Dr. phil. Pauline Bengelmann, London, Dr. phil. Valentino Bonvicini, Malta / London und Dr. phil. Wilfried Hartmut Rathgeber, Malta. © Bengelmann Verlag e.K., Munich 2014. All Rights Reserved. Nachdruck nur für den Buchhandel nach den buchhändlerischen Usancen ausdrücklich gestattet.
Ein Jahrtausendroman ist idealiter ein solcher Roman, der über viele Jahrhunderte hinweg gedruckt, verbreitet, gelesen und beachtet worden ist – sei es, daß dieser Roman gefeiert oder verdammt worden ist, ja sogar verboten und verbrannt worden ist. Was das auf den Index verbotener Werke Setzen und das Verbrennen eines Romanes betrifft, aber auch eines Dramas oder eines Gedichtes, so ist zu sagen, daß hierdurch ein jedes Werk gleichsam geadelt wird. Denn je mehr ein solches Werk gleichsam den Geist der Abtei des Freien Willens, des Klosters Thélème, atmet, desto wahrscheinlicher ist es, daß es zu allen Zeiten deshalb angefeindet oder verboten worden ist, weil es weitgehend überhistorisch, geradezu ahistorisch, das angreift, was die Entwürdigung und die Unfreiheit des Menschen seit Jahrhunderten trotz des gesellschaftlichen Wandels ausmacht; der besagte kaustische Angriff gilt somit den offenbar überzeitlichen-ahistorischen Unzulänglichkeiten der gesellschaftlichen Bedingungen menschlichen Seins. Dieser ahistorische Angriff des kritischen, unbeugsamen und unbestechlichen menschlichen Geistes, dessen Materialisation das Jahrtausendwerk ebenso wie das Jahrhundertwerk ist, auf gesellschaftlich zu allen Zeiten und an allen Orten auftretende Mißstände und Unzulänglichkeiten, ist ein Zeichen dafür, daß das Werk und sein Verfasser Geschichte geschrieben haben. Wie das Werk von Federico García Lorca (1898 – 1936), der von den spanischen Falangisten ermordet worden ist, weil seine Worte für gefährlicher gehalten worden sind als alle Gewehre. Ein Jahrtausendroman und ebenso ein Jahrtausenddrama oder Jahrtausendlyrik hat somit nicht nur Geschichte geschrieben, sondern reicht nach literatursoziologischer Einschätzung bis weit in das soeben begonnene Jahrtausend hinein, was sozio-kulturelle analytische Kraft, Brisanz, Kaustik, also ätzende, schonungslose kritisch-reflexive Sprengkraft, somit Bedeutung und Ästhetik des Denkens, betrifft. In den Begriff des Jahrtausendromanes geht somit eine subjektive Zuschreibung, eine Attribution derjenigen ein, die im Literaturbetrieb das Sagen haben oder sich diese Position zumindest selber zuschreiben können. Und dies ist die Gefahr, daß der Begriff des Jahrtausendromanes korrumpiert wird! Unvermeidlich geht in den Begriff des Jahrtausendromanes jedoch auch etwas Erwartungsvolles, Spekulatives und Vorausschauendes mit ein, eine subjektive Erwartungshaltung desjenigen, der sich anmaßt, vorauszuschauen. Ein Roman, der auf kurzfristiger Vermarktung billiger Klischees sich begründet, wird trotz hohe Verkaufszahlen niemals Kandidat für das Attribut eines Jahrtausendromanes werden. Wir werden in unserer in Vorbereitung befindlichen Literaturgeschichte des letzten halben Jahrtausends die Werke benennen, die wir als Jahrtausendwerke und Jahrhundertwerke auf den Gebieten des Dramas, der Lyrik und des Romanes bezeichnen wollen. So viel können wir jetzt schon sagen, daß auf unserer Vorschlagsliste folgende Werke bzw. Schriftsteller nicht fehlen werden: Georg Trakl und seine Gedichte, z.B. ‚Ein Winterabend‘ und ‚Traum des Bösen‘, Dantes ‚Göttliche Komödie‘ (1605), Leone Ebreo’s ‚Dialoghi di amore‘ (1590), Cervantes‘ ‚Don Quichotte“ (1605), Garcilaso Inca de la Vega’s ‚La Florida del Inca‘ (1605), Rabelais‘ ‚Gargantua & Pantagruel‘ (1532 ff), Verville’s ‚ Le Moyen de Parvenir‘ (1610), Lew Tolstoi’s ‚Krieg und Frieden‘, Dostojewski’s ‚Schuld und Sühne‘, Victor Hugo’s ‚Die Elenden‘. --------------------© Bengelmann Verlag e.K., Munich 2014. All Rights Reserved. Nachdruck nur für den Buchhandel nach den buchhändlerischen Usancen wird ausdrücklich gestattet.
… weiterlesen
Vorbestellen
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Walter Rathgeber
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum Dezember 2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-930177-14-1
Verlag Bengelmann Verlag
Maße (L/B) 21/14,7 cm
Gewicht 300 g
Originaltitel La Florida del Inca
Abbildungen Neubearb. 2010. mit 8 Abbildungen von Walter Rathgeber und Barbara Scholz. 21 cm
Auflage 1. Auflage
Übersetzer W. H. Rathgeber, Klaus Reger, Pierre Richelet
Buch (Taschenbuch)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei
Vorbestellen
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Beim Leben meiner Mutter
    von Rowan Coleman
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Geschichte der Eroberung von Florida durch Ferdinand de Soto 1539-1543
    von Garcilasso de la Vega el Inca, Valentino Bonvicini
    Buch (Taschenbuch)
    28,00
  • Winterblut
    von Giles Kristian
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Morgentau
    von Marie Arrière
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • Die Arznei der Könige
    von Sabine Weiss
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Emma
    von Jane Austen
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Die Gabe des Himmels
    von Daniel Wolf
    (7)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Die fremde Prinzessin
    von Sabrina Qunaj
    (12)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,00
  • Das vergessene Erbe
    von Tereza Vanek
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    15,99
  • Handbuch des Kriegers des Lichts
    von Paulo Coelho
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Tess von den D'Urbervilles
    von Thomas Hardy
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
    von Jorge Bucay
    (36)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    11,00
  • Verkauft an den Highlander
    von Margaret Mallory
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Oder Florida
    von Christian Bangel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Die Insel der Zitronenblüten
    von Cristina Campos
    (10)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
    von Jorge Bucay
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Patria
    von Fernando Aramburu
    (40)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • Kates Hochzeit
    von Marta Rivera de la Cruz
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    4,99
    bisher 22,00
  • Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (61)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    13,00
  • Das Spiel des Engels
    von Carlos Ruiz Zafón
    (49)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99

Wird oft zusammen gekauft

Authentische Geschichte der Eroberung von Florida durch Hernando de Soto 1539 - 1543.

Authentische Geschichte der Eroberung von Florida durch Hernando de Soto 1539 - 1543.

von Garcilaso de la Vega el Inca
Buch (Taschenbuch)
19,90
+
=
Auf den Spuren der Konquistadoren

Auf den Spuren der Konquistadoren

von Michael Wood
Buch (Taschenbuch)
14,95
+
=

für

34,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Bengelmann Weltliteratur

  • Band 2

    19502376
    Authentische Geschichte der Eroberung von Florida durch Hernando de Soto 1539 - 1543.
    von Garcilaso de la Vega el Inca
    Buch
    19,90
    Sie befinden sich hier
  • Band 12

    46797657
    Tess von den d'Urbervilles - das Theaterstück
    von Thomas Hardy
    Buch
    28,00

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.