Bäckersmann und Tagedieb

Historischer Roman

(1)
„Das wird dir noch leidtun! Jetzt hast du keinen Sohn mehr, nur noch Töchter und einen flohzerfressenen, linkischen Tagedieb als Lehrjungen. Nimm doch ihn als deinen Erben. Esel zu Esel! Aber komme nicht mehr zu mir! Ich bin frei.“
1591 in der rheinischen Stadt Andernach. Der Gassenjunge Thomas hadert mit seinem Schicksal. Getrieben vom Hunger stiehlt er ein Brot, wird erwischt und eingekerkert. Doch ausgerechnet der bestohlene Bäcker Mätthes sorgt für seine Freilassung und nimmt ihn als Lehrjungen in sein Haus auf. Dem Sohn des Hauses, Franz, gefällt das gar nicht und er unternimmt alles, um dem Neuankömmling das Leben schwer zu machen.
Die Umstände ändern sich, als sich Thomas in einer für die Familie bedrohlichen Situation bewährt und die beiden Jungen beginnen ein Band der Freundschaft zu flechten. Ein Angriff auf die Stadt ändert dann alles …
Der Aufstieg eines Betteljungen zum Bäckerlehrling und schließlich zu einem Helden der Stadt. Eine Geschichte um Freundschaft, Liebe und Ränkespiele.
Bei seinem Debüt verbindet Guido Theodor Krämer die Elemente der Bäckerjungensage geschickt mit geschichtlichen Ereignissen und Fiktion zu einem bunten historischen Roman. Gefühlvoll und spannend entführt er den Leser dabei in die Zeit der Renaissance und der Reformation, in der Europa das Mittelalter verabschiedet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 522
Erscheinungsdatum 01.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944648-80-4
Verlag Masou-Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,6/3,5 cm
Gewicht 502 g
Buch (Taschenbuch)
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Winterkönig. Geschichten des Dreißigjährigen Krieges
    von Jörg Olbrich
    Buch (Paperback)
    16,00
  • Die Winterprinzessin
    von Kai Meyer
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Ruth
    von Elizabeth Cleghorn Gaskell
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • Das Geheimnis der Flößerin
    von Yngra Wieland
    Buch (Taschenbuch)
    13,90
  • Löwenblut
    von Monika Pfundmeier
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    13,90
  • Das Jahr der wundersamen Begegnungen
    von Sarah Winman
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Eisweihnacht
    von Ruth Berger
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • Der Maler der fließenden Welt
    von Kazuo Ishiguro
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die silberne Burg
    von Sabine Weigand
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Versailles
    von Elizabeth Massie
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Das Gold des Lombarden
    von Petra Schier
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Tyll
    von Daniel Kehlmann
    (75)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • Die Blütentöchter
    von Joël Tan
    (16)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Schiedsrichter Fertig
    von Thomas Brussig
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • Der Knochenraub von San Marco
    von Stefan Maiwald
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • Der Schatzmeister des Königs
    von Jean Christophe Rufin
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Die Schicksalswächterin
    von Gabriele Breuer
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Tod im Höllental
    von Astrid Fritz
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Galgendieb
    von Bernard Cornwell
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Aziyadeh
    von Pierre Loti
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00

Wird oft zusammen gekauft

Bäckersmann und Tagedieb

Bäckersmann und Tagedieb

von Guido Theodor Krämer
(1)
Buch (Taschenbuch)
15,90
+
=
Woolly Hugs Bobbel häkeln

Woolly Hugs Bobbel häkeln

von Veronika Hug
(1)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

25,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Tanja Christmann (TC´s gemütliche Leseecke)
von einer Kundin/einem Kunden aus Schallodenbach am 16.12.2017

Cover: Im Hintergrund eine Landschaft; ein Wappen und Brot im Vordergrund. Das Brot ist in der Mitte durchgeschnitten. Für ein Historisches Buch finde ich das Cover sehr ansprechend. Zum Inhalt mit meinen Worten: Thomas wird durch den Verlust seiner Familie zum Bettler. Als er dem Bäcker ein Brot stiehlt, ändert sich für ihn... Cover: Im Hintergrund eine Landschaft; ein Wappen und Brot im Vordergrund. Das Brot ist in der Mitte durchgeschnitten. Für ein Historisches Buch finde ich das Cover sehr ansprechend. Zum Inhalt mit meinen Worten: Thomas wird durch den Verlust seiner Familie zum Bettler. Als er dem Bäcker ein Brot stiehlt, ändert sich für ihn alles. Der Bäcker hat Mitleid und nimmt den Betteljungen als seinen Lehrbuben auf. Sehr zum Verdruss seines Sohnes. Der mag den Nebenbuhler gar nicht leiden und lässt diesen dies auch von Beginn an spüren. Doch an dem Tag, an dem Thomas seinen Vater vor dem Richter rettet und seine Ehre wieder her stellt, ändert sich das Verhältnis zwischen den beiden. Die beiden freunden sich an und kämpfen auch Seite an Seite und werden somit zu „Rettern der Stadt“. Doch was erwartet die beiden noch alles? Mein Fazit: Vorab möchte ich sagen, dass ich es liebe, wenn die Cover mit dem Inhalt des Buches eine Bedeutung haben. Dieses Cover ist durch eine Intrige entstanden. Mehr möchte ich nicht verraten. Ich war so in die Welt von Thomas eingetaucht. Ich dachte fast schon, dass ich zu der Zeit lebe. Der Autor hat die Sprache, Gesten, Gerüche, Hinterhältigkeiten, Ränkespiele, das Umwerben so gut beschrieben, dasss ich es schon riechen konnte, wenn ein Nachttopf auf die Straße entleert wurde. Der Schreibstil hat mich eingeladen, das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu wollen. Aber auch die Handlung an sich. Immer wenn ich dachte, dass es jetzt ruhiger wird, kam die nächste Aufregung, Hinterhältigkeit und ich musste einfach weiter lesen. Auch die Geschichte um Thomas, wie er aus der Gosse kommt und als Bäckerslehrling sich einbringt, war sehr schön zu lesen. Ich fand die Geschichte gut aufgebaut. Wenn auch nicht tatsächlich so passiert, habe ich mich trotzdem in die Zeit versetzt gefühlt. Auch das Intrigenspiel fand ich genial... Ich habe zwar gewusst wer hinter der Intrige steckt, aber der Grund dafür blieb mir wirklich bis zum Ende verborgen. Was es aber noch interessanter und spannender machte zu lesen. Wo ich aber doch fast auf dem Boden lag vor lachen... das Backwerk welches die beiden Bäckerslehrlinge herstellten... und wer dies später verspeiste... Dass ihm nicht der Bissen im Halse stecken geblieben ist... herrlich. Wirklich wunderschöne Verbindung geschaffen. Ich glaube immer wenn ich dieses Backwerk sehe, werde ich an das Buch „Bäckersmann und Tagedieb“ denken. Was es für ein Backwerk ist, verrate ich nicht. Nur so viel: jeder von uns kennt es! Ich verstehe nicht, warum ich so lange keinen historischen Roman gelesen habe. Denn ich muss sagen, dass ich das Buch wirklich sehr gut fand. Bevor ich sage, wie viele Sterne ich dafür vergebe... Lieber Guido Theodor Krämer, wenn Du meine Zeilen liest, bitte lass einen weiteren Roman nicht 11 Jahre in der Schublade oder auf der Festplatte. Ich würde mich über weitere Bücher von Dir sehr freuen. Ich vergebe für das Buch verdiente 5 von 5 Sternen und möchte es jedem der Historische Romane mag liebend gern empfehlen. Mein liebstes Zitat aus dem Buch: „Warum waren Missgunst und Neid nur solch enge Verbündete der Eitelkeit? Warum war Macht so erstrebenswert? Und warum waren Demut und Ehrlichkeit nur solche zerbrechlichen Gebilde?“