Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Beifang

Roman

Kommissar Berndorf 6

(11)
Kommissar Berndorf ist zurück!
»Ich versuche, etwas über die Zeit und die Gesellschaft zu erzählen, wie ich sie sehe. Schreiben ist immer der Versuch, etwas zu benennen, etwas aufzudecken, etwas zu verstehen.«
Der ausgediente Kriminalbeamte Hans Berndorf bekommt den Auftrag, private Ermittlungen zu dem Mord an einer jungen Frau zu führen, deren Ehemann als anscheinend bereits überführter Täter in Ulm vor Gericht steht. Doch als Berndorf eintrifft, ist sein Auftraggeber – der Verteidiger des Angeklagten – tot, auf dem Hauptbahnhof von einem Güterzug überrollt. Hat er Selbstmord begangen oder ist er vor den Zug gestoßen worden? Das ist nicht die einzige Frage, vor der Berndorf steht. Vor seinem Tod war der Anwalt wiederholt in heftige Auseinandersetzungen mit dem Vorsitzenden Richter geraten, weil ein seiner Ansicht nach für das Verfahren entscheidendes Beweisstück spurlos verschwunden ist: ein Schmuck, den die ermordete junge Frau getragen hatte. Dieser Schmuck – eine Goldkette mit einem breiten Ring, auf dem in Miniatur das biblische Motiv des Sündenfalls eingearbeitet war – führt Berndorf weit über seinen ursprünglichen Auftrag hinaus. Er stößt auf allerhand Merkwürdigkeiten – eine davon ist, dass der tote Anwalt und der Vorsitzende Richter entgegen dem Anschein, den sie in der Verhandlung geweckt hatten, seit vielen Jahren gute Bekannte waren. In dem Dickicht von alltäglichen Verstrickungen, von Lügen und Niedertracht, das Berndorf freizulegen versucht, stößt er schließlich auf das Verbrechen, das vor Jahrzehnten am Anfang von allem stand.
Portrait
Ulrich Ritzel, geboren 1940, gilt als einer der besten Kriminalautoren Deutschlands. Nach seinem Jurastudium arbeitete er jahrelang für verschiedene Zeitungen, 1981 erhielt er für seine Gerichtsreportagen den renommierten Wächter-Preis. Seine Kommissar-Berndorf-Krimis »Schwemmholz« und »Der Hund des Propheten« waren preisgekrönt, "Beifang« wurde mit dem Deutschen Krimipreis 2010 ausgezeichnet, "Schlangenkopf" und "Trotzkis Narr" standen monatelang auf der Krimizeit-Bestenliste. Ulrich Ritzel lebt seit 2008 in der Schweiz.
Zitat
"Kaum einer schreibt so spannend, scharfsinnig und temporeich wie Ulrich Ritzel. Brillant recherchiert."
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783641027902
Verlag btb
Dateigröße 396 KB
Verkaufsrang 50.433
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Uferwald
    von Ulrich Ritzel
    eBook
    7,99
  • Totenfang
    von Simon Beckett
    (76)
    eBook
    9,99
  • Ein guter Mann
    von Jacques Berndorf
    eBook
    7,99
  • Willkommen auf Skios
    von Michael Frayn
    (46)
    eBook
    9,99
  • Die schwarzen Ränder der Glut
    von Ulrich Ritzel
    eBook
    7,99
  • Gedenke mein
    von Inge Löhnig
    (52)
    eBook
    8,99
  • Forellenquintett
    von Ulrich Ritzel
    eBook
    8,99
  • Trotzkis Narr
    von Ulrich Ritzel
    (6)
    eBook
    8,99
  • Nadjas Katze
    von Ulrich Ritzel
    eBook
    9,99
  • Der Schatten des Schwans
    von Ulrich Ritzel
    eBook
    8,99
  • Der Sandmann / Joona Linna Bd.4
    von Lars Kepler
    (46)
    eBook
    8,99
  • Blauer Montag
    von Nicci French
    (50)
    eBook
    9,99
  • Am seidenen Faden
    von Joy Fielding
    (12)
    eBook
    8,99
  • Halders Ruh
    von Ulrich Ritzel
    eBook
    6,99
  • Eifel-Sturm
    von Jacques Berndorf
    eBook
    8,99
  • Jacques Berndorf - Von der Eifel aus betrachtet
    von Fritz-Peter Linden
    eBook
    7,99
  • Der Anruf
    von Olen Steinhauer
    eBook
    8,99
  • Zeit der Hoffnung
    von Nora Roberts
    eBook
    8,99
  • Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (113)
    eBook
    18,99
  • Im Wahn
    von David Moody
    (1)
    eBook
    6,99

Wird oft zusammen gekauft

Beifang

Beifang

von Ulrich Ritzel
eBook
8,99
+
=
Schlangenkopf

Schlangenkopf

von Ulrich Ritzel
(4)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kommissar Berndorf mehr

  • Band 2

    33998022
    Schwemmholz
    von Ulrich Ritzel
    eBook
    8,99
  • Band 3

    33997997
    Die schwarzen Ränder der Glut
    von Ulrich Ritzel
    eBook
    7,99
  • Band 4

    35343909
    Der Hund des Propheten
    von Ulrich Ritzel
    eBook
    7,99
  • Band 5

    17414188
    Forellenquintett
    von Ulrich Ritzel
    eBook
    8,99
  • Band 6

    18455698
    Beifang
    von Ulrich Ritzel
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 8

    30473219
    Schlangenkopf
    von Ulrich Ritzel
    (4)
    eBook
    8,99
  • Band 9

    40952716
    Trotzkis Narr / Kommissar Berndorf Bd.9
    von Ulrich Ritzel
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Der inzwischen Privatier Berndorf wird doch wieder aktiv. Diese Mal wird er in undurchsichtige Machenschaften der Justiz hineingezogen. Spannnend und kritisch! Toll! Der inzwischen Privatier Berndorf wird doch wieder aktiv. Diese Mal wird er in undurchsichtige Machenschaften der Justiz hineingezogen. Spannnend und kritisch! Toll!

„Juristenfilz“

Susanne Schach, Thalia-Buchhandlung Worms

Der Mord an einer jungen Frau, scheinbar begangen vom Ehemann und der (Frei-?) Tod (Mord?) des Anwaltes verweben sich nach und nach mit einer Geschichte aus Deutschlands unrühmlichster Zeit.
Berndorf, Polizist im Ruhestand, ermittelt auf seine ganz eigene Art und findet die Abgründe unserer Justiz.
Spannend und anspruchsvoll.
Der Mord an einer jungen Frau, scheinbar begangen vom Ehemann und der (Frei-?) Tod (Mord?) des Anwaltes verweben sich nach und nach mit einer Geschichte aus Deutschlands unrühmlichster Zeit.
Berndorf, Polizist im Ruhestand, ermittelt auf seine ganz eigene Art und findet die Abgründe unserer Justiz.
Spannend und anspruchsvoll.

„Deutscher Krimipreis 2010 !“

Annett Ziegler, Thalia-Buchhandlung Münster (Poertgen-Herder)

Der bibliophile Kommissar a.D.Berndorf ist nach 6 Jahren im Ruhestand wieder zurück und ermittelt als Privatdetektiv.
In Ulm steht ein Bundeswehrsoldat vor Gericht,der angeblich seine Ehefrau-eine Kunsthistorikerin-ermordet haben soll.
Der Verteidiger engagiert Berndorf,um den Verbleib eines Schmuckstücks zu klären.
Als Berndorf allerdings in Ulm angekommen ist,ist sein Auftraggeber bereits tot.
Ein Zug hat ihn überrollt-war es Selbstmord oder ist er gestoßen worden?
Ritzel hat einen anspruchsvollen"Regionalkrimi"geschrieben,der völlig zu Recht den diesjährigen Deutschen Krimipreis erhalten hat!

Der bibliophile Kommissar a.D.Berndorf ist nach 6 Jahren im Ruhestand wieder zurück und ermittelt als Privatdetektiv.
In Ulm steht ein Bundeswehrsoldat vor Gericht,der angeblich seine Ehefrau-eine Kunsthistorikerin-ermordet haben soll.
Der Verteidiger engagiert Berndorf,um den Verbleib eines Schmuckstücks zu klären.
Als Berndorf allerdings in Ulm angekommen ist,ist sein Auftraggeber bereits tot.
Ein Zug hat ihn überrollt-war es Selbstmord oder ist er gestoßen worden?
Ritzel hat einen anspruchsvollen"Regionalkrimi"geschrieben,der völlig zu Recht den diesjährigen Deutschen Krimipreis erhalten hat!

„Kommissar Berndorf ist zurück!“

Jasmin Jungiereck, Thalia-Buchhandlung Kiel

Ritzel holt Berndorf aus seinem Ruhestand zurück. Ein wie gewohnt spannender Ritzel-Krimi! Keine leichte Kost und nichts, was man mal eben so weg lesen kann. Aber für alle Ritzelleser ein "Muss"! Ritzel holt Berndorf aus seinem Ruhestand zurück. Ein wie gewohnt spannender Ritzel-Krimi! Keine leichte Kost und nichts, was man mal eben so weg lesen kann. Aber für alle Ritzelleser ein "Muss"!

„Es regnet und schneit in Ulm und um Ulm herum“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ruhig und gemütlich, konsequent und unerbittlich erzählt Ulrich Ritzel die vielschichtige Geschichte des eventuell vor den Güterzug geschubsten Staranwalts und dessen letzten Falls. Wie etwa der Ex-Kriminalkommissar und Romantiker Berndorf als privater Ermittler an seine ehemalige Wirkungsstätte zurückkehrt, einmal Dienstbote, später Beichtvater, um ein altes geheimnisvolles Schmuckstück zu finden. Von Scheichs, Landräten, Aufsichtsräten und Landesgerichtspräsidenten - alles eine Staatspartei; moralinschwanger und voller erhobener Zeigefinger, nicht immer leicht verdaulich. Trotzdem unbedingt lesens- und empfehlenswert! Außer vielleicht für Anhänger der betroffenen Staatspartei. Ruhig und gemütlich, konsequent und unerbittlich erzählt Ulrich Ritzel die vielschichtige Geschichte des eventuell vor den Güterzug geschubsten Staranwalts und dessen letzten Falls. Wie etwa der Ex-Kriminalkommissar und Romantiker Berndorf als privater Ermittler an seine ehemalige Wirkungsstätte zurückkehrt, einmal Dienstbote, später Beichtvater, um ein altes geheimnisvolles Schmuckstück zu finden. Von Scheichs, Landräten, Aufsichtsräten und Landesgerichtspräsidenten - alles eine Staatspartei; moralinschwanger und voller erhobener Zeigefinger, nicht immer leicht verdaulich. Trotzdem unbedingt lesens- und empfehlenswert! Außer vielleicht für Anhänger der betroffenen Staatspartei.

„klasse schwäbische Krimikost“

Andrea Rauh, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Eine Alternative für alle Kluftinger-Fans: Hans Berndorf, ex-Kommissar.
Ebenfalls im Schwäbischen angesiedelt, bietet Ulrich Ritzel gut konstruierte Krimis um Berndorf, ex-Kommissar und Privatier, der das Ermitteln einfach nicht lassen kann. Sehr spannend zu lesen und unbedingt eine Neuentdeckung wert!
Eine Alternative für alle Kluftinger-Fans: Hans Berndorf, ex-Kommissar.
Ebenfalls im Schwäbischen angesiedelt, bietet Ulrich Ritzel gut konstruierte Krimis um Berndorf, ex-Kommissar und Privatier, der das Ermitteln einfach nicht lassen kann. Sehr spannend zu lesen und unbedingt eine Neuentdeckung wert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
3
0
1
0

Thematisch überladen und langweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Göppingen (BaWü) am 06.09.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich hatte mir das Buch wegen dem schwäbischen Lokalkolorit zugelegt. Bedauerlicherweise wird es seiner Auszeichnung mit dem Deutschen Krimipreis meiner Meinung nach nicht gerecht. Der Plot ist mit zu vielen Themen total überladen, man hat große Mühe den Überblick zu behalten, was dann zu Desinteresse und Langeweile während des... Ich hatte mir das Buch wegen dem schwäbischen Lokalkolorit zugelegt. Bedauerlicherweise wird es seiner Auszeichnung mit dem Deutschen Krimipreis meiner Meinung nach nicht gerecht. Der Plot ist mit zu vielen Themen total überladen, man hat große Mühe den Überblick zu behalten, was dann zu Desinteresse und Langeweile während des Lesens führt. Da ich die Hauptcharaktere aus früheren Romanen nicht kannte, konnte ich mich mit ihnen auch nicht identifizieren. Fazit: Für mich ein Fehlkauf. Wahrscheinlich nur für eingefleischte Fans der Krimis von Ulrich Ritzel zu empfehlen.

Deutscher Krimipreis
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Kriminalbeamte Berndorf ermittelt wieder! Es dreht sich in diesem Buch alles um eine tote junge Frau und deren der Tat verdächtigen Ehemann sowie ein Verbrechen, das vor Jahrzehnten begangen wurde... Ein langer Krimi mit vielen Verstrickungen. Auf jeden Fall keine "leichte Kost" zur Unterhaltung, sondern mit Tiefgang. Sehr spannend!

Nervenkitzel
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 16.06.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Suchte man in Deutschland einen Typus wie Wallander, hätte man ihn in Kommissar Berndorf gefunden.Wie auch in den vorherigen Krimis entführt uns Ritzel ins Schwäbische.Wer nun als Erstleser einen gemütlichen Krimi mit reichlich Lokalkolorit,Maultasch,Kässpätzle und Kehrwoch erwartet,irrt gewaltig.Berndorf hat Brüche,Ecken und Kanten. Immer wieder kommt er ins philosophieren und... Suchte man in Deutschland einen Typus wie Wallander, hätte man ihn in Kommissar Berndorf gefunden.Wie auch in den vorherigen Krimis entführt uns Ritzel ins Schwäbische.Wer nun als Erstleser einen gemütlichen Krimi mit reichlich Lokalkolorit,Maultasch,Kässpätzle und Kehrwoch erwartet,irrt gewaltig.Berndorf hat Brüche,Ecken und Kanten. Immer wieder kommt er ins philosophieren und der Leser mit ihm.Hintergründiger Humor,Schlitzohrigkeit und eine unverhohlene Wut über soziale Missstände lassen uns den Menschen sehen.Als Leser genießt man gutes Krimihandwerk und bleibt nachdenklich zurück.Ein Genuss,auch für Nicht-Schwaben.