Thalia.de

Ben Hur

Ein Roman aus der Zeit Christi

(5)

Von seinem Jugendfreund verraten und fälschlich eines Mordanschlags auf einen römischen Statthalter bezichtigt, wird der junge jüdische Fürst Judah Ben Hur als Sklave auf eine Galeere verbannt. Er schwört, Rache an Rom und an seinem früheren Freund Messala zu nehmen. Doch dann verändert eine zufällige Begegnung mit einem Zimmermann aus Nazareth für Ben Hur alles ...
Als einer der meistverkauften Romane weltweit hat Lew Wallace' Meisterwerk "Ben Hur" Millionen von Menschen begeistert - als Buch und als Film. Jetzt hat Lew Wallace' Ur-Ur-Enkelin die Sprache des Klassikers behutsam modernisiert und ihm für heutige Leser neues Leben eingehaucht.
Entdecken Sie diese abenteuerliche Geschichte voller Intrigen, Romantik und Tragik ganz neu!
BEN-HUR (c) 2016 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. and Paramount Pictures. All Rights Reserved.

Portrait

David Jeremiah ist Pastor der "Shadow Mountain" Kirche in El Cajon, Kalifornien, Autor von über 40 Büchern sowie ein gefragter Redner. Mit seiner Frau Donna hat er vier erwachsene Kinder, und die beiden freuen sich über mittlerweile elf Enkel.
(c) Foto: Alan Weissmann

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 29.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86334-122-0
Verlag Adeo
Maße (L/B/H) 223/147/45 mm
Gewicht 761
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44361169
    Iskariot
    von Tosca Lee
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44724488
    Hamburgisierung
    von Falk Röbbelen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 42379019
    Die Vergessene Legion
    von Ben Kane
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 43962037
    Ben Hur
    von Lewis Wallace
    Buch (Taschenbuch)
    22,90
  • 42436453
    Die Rote Wand
    von David Pfeifer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 42038983
    Maria Theresia
    von Eugen Guglia
    Buch (Taschenbuch)
    44,90
  • 44200730
    Unter dem Banner des Kreuzes
    von Astrid Fritz
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 44152989
    Anchesenamun - Das Buch des Chaos
    von Nick Drake
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 35291018
    Der König
    von Kader Abdolah
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,99
  • 45336151
    Der Sturz des Doppeladlers
    von Birgit Mosser
    (31)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45399491
    Der Pilgerweg nach Dehlitz
    von Marianne Wolffersdorff
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 44253074
    Risiko
    von Steffen Gesprochen Kopetzky
    (16)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 45272737
    Zu keiner anderen Zeit
    von Barbara Martina Strebel
    Buch (Taschenbuch)
    22,00
  • 45366399
    Altai
    von Wu Ming
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 45327233
    K. L. Reich
    von Joaquim Amat-Piniella
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 43969645
    Die eiserne Krone
    von Christoph Hardebusch
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45312954
    Die Glasbläserin
    von Petra Durst Benning
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44455740
    Die Wege der Macht / Clifton-Saga Bd.5
    von Jeffrey Archer
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 42435847
    Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Ben Hur - ein Roman aus der Zeit Christi
von LEXI am 03.03.2017

Der erste Abschnitt dieses Buches widmet sich jener Zeit, in der ein Ägypter namens Balthasar seinem inneren Ruf folgte und mit seinem Kamel in die Wüste aufbrach. Auf seiner Expedition begegnet er dem Inder Melchior und dem Griechen Kaspar und sie folgten gemeinsam einem hellen Stern, der ihnen den... Der erste Abschnitt dieses Buches widmet sich jener Zeit, in der ein Ägypter namens Balthasar seinem inneren Ruf folgte und mit seinem Kamel in die Wüste aufbrach. Auf seiner Expedition begegnet er dem Inder Melchior und dem Griechen Kaspar und sie folgten gemeinsam einem hellen Stern, der ihnen den Weg zu einer kleinen Stallhöhle wies. Der Zimmermann Josef von Nazareth hatte dort mit seiner hochschwangeren Ehefrau Maria Unterschlupf gesucht, als sich die nahende Geburt ihres ersten Kindes ankündigte. Nach dieser ergreifenden Einleitung stellt Lew Wallace seinen Lesern einen jungen jüdischen Mannes namens Judah Ben Hur vor. Sowohl Judahs Geschichte, seine Gedanken, Wünsche und Träume, wie auch sein familiäres Umfeld werden beleuchtet. Der schicksalsschwere Tag einer römischen Parade, in der Prokurator Valerius Gratus durch einen Ziegelstein verletzt wurde, ändert das Leben des intelligenten, wissensdurstigen und tiefgründigen jungen Mannes. Judah erlebt den schlimmen Verrat durch seinen ehemals besten Freund, wird als Rudersklave auf die Galeeren geschickt, überlebt die harten Jahre auf dem Meer und kommt wie durch ein Wunder frei. Durch die Gunst des römischen Tribuns Quintus Arrius darf Judah eine gute Ausbildung genießen und wird zu einem ehrgeizigen Athleten und begabten Kämpfer. Seine Leidenschaft für Pferde und sein außerordentliches Talent zum Lenken eines Wagens gipfeln letztendlich in einem Wagenrennen, das eine Menge zum Erfolg dieses Buches sowie dessen Verfilmung beigetragen hat. Ich muss einräumen, dass ich weder die Originalfassung des Buches, noch die Verfilmung kannte. Da es sich bei „Ben Hur“ jedoch um einen Klassiker handelt, der bereits Millionen Menschen zu begeistern vermochte, konnte ich mich der Anziehungskraft dieser Neuauflage nicht entziehen. Carol Wallace schrieb diesen Bestseller aus dem Jahre 1880 für die Leser von heute um. Man taucht laut Aussage der Autorin „in eine behutsam gekürzte, neu angeordnete, mit mehr Tiefgang und einer etwas schnelleren Gangart versehenen und in zeitgemäßen Sprache verfassten Geschichte ein“. Fasziniert darf man an den Abenteuern des Judah Ben Hur teilhaben, die ihrerseits die Sitten und geistlichen Entscheidungen widerspiegeln, vor denen die Menschen in den frühen Tagen des Christentums standen. Auf über 470 Seiten kann man gespannt eine Handlung mitverfolgen, die im Zeitraum von Jesu Geburt und Leben bis hin zu seiner Gefangennahme, dem Kreuzestod und seiner Auferstehung reicht. Der fiktive jüdische Fürstensohn Ben Hur vermittelt als Protagonist dieses Buches tiefe Einblicke in das Leben, den Zeitgeist, vor allen Dingen aber in die historischen und prägenden Ereignisse dieser Zeit. Lew Wallace präsentierte seinen Lesern interessante Nebenfiguren, seine ausführlichen Personenbeschreibungen wirkten authentisch und nahmen mich für die jeweiligen Charaktere ein. Meine besondere Sympathie galt der klugen, zurückhaltenden und bescheidenen Jüdin Esther, der Tochter des Simonides sowie Judahs Mutter Naomi und seiner Schwester Tirzah. Der Antagonist Messala wandelt sich vom anfänglich besten Freund des jüdischen Knaben in einen charakterlosen und haltlosen Verräter und Mörder – eine Entwicklung, die ich beinahe mit angehaltenem Atem verfolgte. Die schöne ägyptische Prinzessin Iras, die immer wieder in der Handlung auftaucht, übt eine starke Anziehungskraft auf Judah aus, ich konnte sie jedoch bis zuletzt nicht einschätzen… Der einnehmende Schreibstil, der durchgehend hohe Spannungsbogen und die faszinierende Handlung sorgten zusammen mit den ausgezeichnet dargestellten handelnden Personen dafür, dass ich „Ben Hur“ nicht mehr aus der Hand zu legen vermochte. Ich las diese gewaltige, abenteuerliche und spannende Neuauflage mit dem allergrößten Vergnügen und empfand sie als eine emotionale und tiefgründige Geschichte, die mit dem Leben und Wirken von Jesus Christus verwoben wurde. Die Neuauflage dieses Buches aus der Feder von Carol Wallace stellte für mich ein beeindruckendes Leseerlebnis dar, das ich uneingeschränkt weiter empfehle!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ben Hur
von dorli am 29.11.2016

„Ben Hur“ ist ein Klassiker, der seit seinem ersten Erscheinen im Jahr 1880 unzählige Leser begeistert hat. Bei diesem Roman handelt es sich um eine Neufassung – Carol Wallace, die Ururenkelin des Schriftstellers Lewis Wallace, hat die ursprüngliche Geschichte in ein neues, zeitgemäßes Gewand gekleidet. Ich habe das Original nicht... „Ben Hur“ ist ein Klassiker, der seit seinem ersten Erscheinen im Jahr 1880 unzählige Leser begeistert hat. Bei diesem Roman handelt es sich um eine Neufassung – Carol Wallace, die Ururenkelin des Schriftstellers Lewis Wallace, hat die ursprüngliche Geschichte in ein neues, zeitgemäßes Gewand gekleidet. Ich habe das Original nicht gelesen und kann daher keinen Vergleich anstellen, aber die Art wie Carol Wallace von den Abenteuern und Erlebnissen des Judah Ben Hur erzählt, hat mich begeistert. In einem kurzen Vorwort erklärt die Autorin, welche Änderungen sie vorgenommen hat. Während die eigentliche Story beibehalten wurde, wurden zu Gunsten eines flotteren Handlungsverlaufs die umfangreichen Beschreibungen der Landschaften gekürzt. Die Figuren haben mehr Tiefgang erhalten, die Sprache wurde aktualisiert. Herausgekommen ist eine angenehm zu lesende, lebhafte Geschichte, die auch den heutigen Leser schnell in ihren Bann zieht. Der erste Teil des Romans berichtet von dem Zusammentreffen von Balthasar, Melchior und Kaspar und davon, wie die drei Männer durch den Stern von Betlehem zum Geburtsort Jesu geführt werden. Im Folgenden wird das Leben des jüdischen Fürsten Judah Ben Hur geschildert. Die Geschichte beginnt im Jahr 15 n. Chr. Der 17-jährige Judah trifft nach Jahren seinen römischen Freund Messala wieder, doch dieser hat sich während seiner Ausbildung in Rom völlig verändert. Wie groß diese Veränderung ist, bekommt Judah zu spüren, als ihm während des Einzugs des neuen römischen Statthalters in Jerusalem ein Missgeschick passiert. Es ist Messala, der Judah Absicht unterstellt und das Herabfallen eines Ziegelsteins als Attentat auf Valerius Gratus auslegt. Judah wird zu einer Galeerenstrafe verurteilt und sinnt auf Rache – an Messala und an Rom… Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die mitreißend und lebendig erzählte Geschichte hat mir nicht nur Einblicke in die Lebensumstände zur Zeit Jesu gegeben, sondern hat mich auch intensiv an den Erlebnissen der Akteure teilhaben lassen. Eine großartige Zeitreise – ereignisreich, spannend, voller Abenteuer und Intrigen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Judah Ben Hur, eine Geschichte die auch heute noch bewegt
von nirak am 29.10.2016

Eine Inhaltsangabe mach ich hier nicht, die Geschichte von Ben Hur dürfte wohl bestens bekannt sein. Allerdings ist das vorliegende Buch nicht von dem Originalverfasser Lew Wallace, sondern von seiner Ur-Ur-Enkelin Carol Wallace neu bearbeitet worden. Wallace hat versucht, die Geschichte nach heutigen Maßstäben zu schreiben und somit heutigen... Eine Inhaltsangabe mach ich hier nicht, die Geschichte von Ben Hur dürfte wohl bestens bekannt sein. Allerdings ist das vorliegende Buch nicht von dem Originalverfasser Lew Wallace, sondern von seiner Ur-Ur-Enkelin Carol Wallace neu bearbeitet worden. Wallace hat versucht, die Geschichte nach heutigen Maßstäben zu schreiben und somit heutigen Lesern schmackhaft zu machen. Ich finde, das ist ihr großartig gelungen. Ich habe diese Version von Ben Hur regelrecht verschlungen. Viel in der Geschichte entdecken können und das Handeln der Protagonisten auch endlich mal richtig nachvollziehen können. Leider fehlt mir der Vergleich zum Original von Lew Wallace. Ich kenne, wie vermutlich die meisten, auch nur die Filme von Ben Hur. Ich finde aber, der Autorin ist es wunderbar gelungen, hier ihre Geschichte von Ben Hur zu erzählen. Sie hat Judah Ben Hur, Esther und Messala zum Leben erweckt. Ihnen ein Gesicht gegeben und entführt die Leser gut 2000 Jahre zurück. Der Leser kann förmlich eintauchen in die Zeit um die Geburt Christi. Er ist mit dabei, als das Jesuskind geboren wird, geht dann seinen weiteren Weg mit Judah und begleitet ihn bis zur Kreuzigung. Bleibt darüber hinaus noch ein wenig bei der Familie von Judah Ben Hur und kann in Gedanken den Weg weiter beschreiten. Auch die christliche Sichtweise ist hier wunderbar herausgearbeitet und fügt sich in den Handlungsverlauf klasse ein. Wirkt dabei nicht überzogen oder aufdringlich. Es passt einfach. Bei den Beschreibungen der großen Ereignisse des Romans hat man förmlich das Gefühl dabei zu sein. Egal ob jetzt die Seeschlacht oder dann dieses tolle Wagenrennen. Hier kann man die Tiere und die Menschen förmlich spüren. Hört sie rufen und die Fahrer antreiben. Spürt das trommeln der Hufe der Pferde. Man wird regelrecht mitgerissen vom Geschehen. Kurzum diese Neuauflage ist eine gelungene Auflage. Und führt somit wohl den Siegeszug dieses großartigen Romans weiter. In einem umfangreichen Nachwort erfährt der Leser noch einige Details, zum Autor selbst und zu der Entstehungsgeschichte von Ben Hur und seinem Siegeszug. Es ist ein interessantes Nachwort. Mir hat die Geschichte von Judah Ben Hur und seiner Familie gut gefallen, sie kann mit jedem Film mithalten. Unbedingt lesen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ben Hur

Ben Hur

von Carol Wallace

(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99
+
=
Liebe ohne Grenzen

Liebe ohne Grenzen

von Anna Koppri

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=

für

37,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen