Benjamin und seine Väter

Roman

Benjamin Weis erblickt 1919 in Frankfurt als Sohn der ledigen Kanzleigehilfin Anna das Licht der Welt, vom Vater fehlt jede Spur. Der Anwalt Fritz Bernoulli nimmt sich der jungen Familie an, stellt Wohnung und Unterhalt zur Verfügung. So wächst Benjamin trotz der widrigen Umstände behütet in der Bergerstraße heran. Er taucht ein in die Welt von Don Quijote und Robinson Crusoe und erlebt mit seinen Freunden kleine und große Abenteuer. Doch da seine Mutter auf seine Fragen nach dem Vater ausweichend mit Märchen antwortet, muss sich Benjamin eben selbst immer neue Väter erfinden.
Heckmann zeichnet ein Panorama der zwanziger und dreißiger Jahre in Deutschland aus der Perspektive eines Kindes, das sich auf viele Dinge keinen Reim machen kann. Warum sein Ziehvater als Vaterlandsverräter beschimpft wird, warum niemand einschreitet, als ein angeblicher Kommunist auf der Straße zusammengeschlagen wird, warum sein jüdischer Freund nach Amerika auswandern muss, auf diese Fragen erhält der jugendliche Benjamin immer noch keine Antworten. Und so lautet sein Fazit: »Ich scheiße auf alle Väter, die uns ein solches Leben eingebrockt haben.«
Rezension
»Heckmann erzählt diese Geschichte episodisch mit viel Liebe für seine Figuren und fürs Detail«
Jörg Magenau, Deutschlandradio Kultur

»Eine Zeitreise in das so lebendige wie idyllische alte Frankfurt. [...] Wie der Nationalsozialismus das Leben verändert, schildert der Autor wie nebenbei, aber sehr eindringlich.«
Stefan Sprang, hr1

»Heckmann war ein wahrhaft Gebildeter, einer, der mit seinem Wissen spielte, ein heißhungriger Koch und ein heimlicher Musikant.«
Peter Härtling
Portrait
Herbert Heckmann wurde 1930 in Frankfurt am Main geboren. Sein umfangreiches Werk umfasst neben Erzählungen und Romanen auch Kinder- und Kochbücher sowie ein Wörterbuch der Hessischen Mundart. Für den Roman Benjamin und seine Väter, den die Frankfurter Allgemeine Zeitung vorabdruckte, wurde er mit dem Bremer Literaturpreis ausgezeichnet. Er war Mitherausgeber der Neuen Rundschau, freier Mitarbeiter beim Hessischen Rundfunk, Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Professor an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main und gehörte zahlreichen Jurys an. Er starb 1999 in Bad Vilbel.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 440
Erscheinungsdatum 08.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89561-482-8
Verlag Schoeffling
Maße (L/B/H) 21,1/13,3/4 cm
Gewicht 621 g
Auflage Neuausgabe
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Zeiten des Aufbruchs / Jahrhundert-Trilogie Bd.2
    von Carmen Korn
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Die unerhörte Geschichte meiner Familie
    von Miljenko Jergovic
    Buch (gebundene Ausgabe)
    34,00
  • Drei Söhne
    von Helen Garner
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Schlussstrich
    von Ivan Ivanji
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • Aminas Restaurant
    von Michael Lüders
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Der Mann mit dem Saxofon
    von Sibylle Schleicher
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • Kollwitz 66
    von Dieter Krause
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (79)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes
    von Johann Peter Hebel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,80
  • Das Walnusshaus
    von Miljenko Jergovic
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Die Pfeiler des Glaubens
    von Ildefonso Falcones
    (16)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Brief an den Vater
    von Franz Kafka
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • Der Diversant
    von Andree Hesse
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Der Vater und der Fremde
    von Giancarlo De Cataldo
    Buch (Kunststoff-Einband)
    20,00
  • Milchschaumschläger
    von Moritz Netenjakob
    (11)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Die Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2
    von Elena Ferrante
    (89)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • Der Fürst des Nebels
    von Carlos Ruiz Zafón
    Buch (gebundene Ausgabe)
    11,00
  • Töchter der See
    von Nora Roberts
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Die Mondschwester
    von Lucinda Riley
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Wird oft zusammen gekauft

Benjamin und seine Väter

Benjamin und seine Väter

von Herbert Heckmann
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=
„Endlich Köln!“

„Endlich Köln!“

von Ricarda Alder, Eva Caspers, Vivien Lamann, Nils Neumann, Elisabeth Raff
Buch (Blätter)
15,90
+
=

für

37,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.