Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Blutrosen / Romy-Thriller Bd.3

Romy-Thriller 3

(11)
Sie kann ihm nicht entkommen. Er liebt sie. ((für Aufmacherseite))Liebe. Tut. Weh. ((für Buchseite))
Romy und ihr Kollege Ingo sind gerade erst dabei, sich näherzukommen, als eine Recherche über Frauenhäuser Romy vor Augen führt, wie Beziehungen nicht laufen sollten: Die neunzehnjährige Fleur ist in einem Kölner Frauenhaus untergekommen, nachdem es ihr gelungen ist, ihrem Freund, einem Medizinstudenten, zu entkommen, dessen Eifersucht ihr Leben kontrolliert und bedroht. Eigentlich sollte sie dort sicher vor ihm sein, doch es gelingt ihm, sie ausfindig zu machen. Fleur landet im Krankenhaus, im Wachkoma. In ihrem Körper gefangen, ohne sich verständlich machen zu können, ist ihr Albtraum komplett, als kein geringerer als ihr Ex sich als Krankenpfleger bei ihr einschleicht – und niemand außer ihr seine wahre Identität kennt. Nur Romy hat den Schlüssel, der zum Täter führen könnte …
Rezension
"Ich spreche daher gerne eine Leseempfehlung aus, da ich "Blutrosen" als sehr gelungen empfunden habe." melbuecherwurm.blogspot.de
Portrait
Monika Feth wurde 1951 in Hagen geboren, arbeitete nach ihrem literaturwissenschaftlichen Studium zunächst als Journalistin und begann dann, Bücher zu verfassen. Heute lebt sie in der Nähe von Köln, wo sie vielfach ausgezeichnete Bücher für Leser aller Altersgruppen schreibt.
Der sensationelle Erfolg der "Erdbeerpflücker"-Thriller machte sie weit über die Grenzen des Jugendbuchs hinaus bekannt. Ihre Bücher wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 17.04.2017
Serie Romy-Thriller 3
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16315-3
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 221/142/45 mm
Gewicht 690
Verkaufsrang 14.720
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40974276
    Der Libellenflüsterer / Erdbeerpflücker-Thriller Bd.7
    von Monika Feth
    (7)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 39178634
    Schuld
    von Grit Poppe
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 26192995
    Teufelsengel / RomyThriller Bd.1
    von Monika Feth
    (26)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 46317848
    Winterseele. Kissed by Fear
    von Kelsey Sutton
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 47620398
    Einzig
    von Kathryn Evans
    (16)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 37822403
    Spiegelschatten / Romy-Thriller Bd.2
    von Monika Feth
    (12)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47092945
    Goldener Käfig / Die Farben des Blutes Bd.3
    von Victoria Aveyard
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,99
  • 18144372
    Teufelsengel / RomyThriller Bd.1
    von Monika Feth
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 47723045
    Scherbenmädchen
    von Liz Coley
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 47658865
    Der Schwarze Schlüssel / Das Juwel Bd.3
    von Amy Ewing
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 45338829
    Nachtschattenmädchen
    von Kerstin Cantz
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 4184931
    Der Erdbeerpflücker / Erdbeerpflücker-Thriller Bd.1
    von Monika Feth
    (81)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 45217235
    Schnick, schnack, tot
    von Mel Wallis de Vries
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 37631422
    Und auch so bitterkalt
    von Lara Schützsack
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 45255408
    Selection 05 - Die Krone
    von Kiera Cass
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 45306232
    Kristallträne
    von Manuela Martini
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45244590
    Love Letters to the Dead
    von Ava Dellaira
    (103)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47877785
    Dreh dich nicht um
    von Jennifer L. Armentrout
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 42436016
    Du auf der anderen Seite
    von Monika Feth
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 33918709
    Boy 7
    von Mirjam Mous
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Emotional“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Erneut ein spannender und sehr bewegender Thriller von Monika Feth. Nervenkitzel von Anfang bis Ende. Monika Feth hat ein sehr wichtiges Thema angesprochen über das leider viel zu wenig berichtet wird. Fleurs Geschichte hat mich zutiefst berührt. Mir läuft jetzt noch ein Schauer über den Rücken. Erneut ein spannender und sehr bewegender Thriller von Monika Feth. Nervenkitzel von Anfang bis Ende. Monika Feth hat ein sehr wichtiges Thema angesprochen über das leider viel zu wenig berichtet wird. Fleurs Geschichte hat mich zutiefst berührt. Mir läuft jetzt noch ein Schauer über den Rücken.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bremen

Sehr spannender Jugendbuch-Krimi. Sehr spannender Jugendbuch-Krimi.

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Endlich! Der dritte Teil der Romy- Reihe. Ich war, wie immer, mehr als begeistert. Ein sehr mutiges, heikles und wichtiges Thema, über das leider viel zu wenig geschrieben wird. Endlich! Der dritte Teil der Romy- Reihe. Ich war, wie immer, mehr als begeistert. Ein sehr mutiges, heikles und wichtiges Thema, über das leider viel zu wenig geschrieben wird.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 4184931
    Der Erdbeerpflücker / Erdbeerpflücker-Thriller Bd.1
    von Monika Feth
    (81)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 35327670
    Wer schön sein will, muss sterben
    von Michele Jaffe
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 39182612
    Panic - Wer Angst hat, ist raus
    von Lauren Oliver
    (25)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 37821943
    Dreh dich nicht um
    von Jennifer L. Armentrout
    (23)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 47877893
    Niemand wird sie finden
    von Caleb Roehrig
    (28)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45243640
    Die Mühle
    von Elisabeth Herrmann
    (48)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 44865193
    Schön, schöner, tot
    von Roxanne St. Claire
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
9
1
1
0
0

Spannender Krimi zwischen Köln und Dresden und zwischen Liebe und Fanatismus.
von Stefanie Jani am 29.05.2017

Kurze Meinung: Spannender Krimi zwischen Köln und Dresden und zwischen Liebe und Fanatismus. Zitat: Das war der Grund dafür, dass Romy schreiben wollte. Nur das. Sie wollte mitten ins Herz der Leser treffen. Klappentext: Sie kann ihm nicht entkommen. Er liebt sie. Romy ist leidenschaftlich verliebt, als eine Recherche ihr vor... Kurze Meinung: Spannender Krimi zwischen Köln und Dresden und zwischen Liebe und Fanatismus. Zitat: Das war der Grund dafür, dass Romy schreiben wollte. Nur das. Sie wollte mitten ins Herz der Leser treffen. Klappentext: Sie kann ihm nicht entkommen. Er liebt sie. Romy ist leidenschaftlich verliebt, als eine Recherche ihr vor Augen führt, was aus Liebe werden kann: Sie begegnet der neunzehnjährigen Fleur, die sich vor ihrem Freund Mikael und seiner gefährlichen Eifersucht in ein Kölner Frauenhaus geflüchtet hat. Gerade als Fleur beginnt, sich dort sicher zu fühlen, geschieht ein Mord, und sie weiß, dass Mikael sie gefunden hat. Für Romy beginnt ein Wettlauf mit der Zeit ... Mein Fazit Was ist mir besonders positiv aufgefallen: Als Dresdnerin natürlich, dass ein Teil der Geschichte mit Dresden zu tun hat. Zwar nur indirekt, jedoch kann man doch eine Verbindung spüren. Die Geschichte behandelt ein Thema, das in Deutschland leider viel zu oft unter den Tisch gekehrt wird. Häusliche Gewalt ist für viele Frauen Alltag, jedoch für die meisten kein Thema, denn sie haben sich damit abgefunden. Monika Feth thematisiert genau das, in dem sie Romy einen Artikel über die Frauenhäuser schreiben lässt. Sie thematisiert das Stillschweigen der Bevölkerung über ein Thema, das jeden Tag aktuell ist und vermutlich auch noch bleiben wird. Der Thriller an sich ist bis kurz vor dem Ende zwar nicht offen, was die Frage nach dem Täter angeht, aber offen in dem Sinne, dass man nicht weiß, ob Mikael nun gefasst wird oder nicht. Und wie viele Opfer dabei noch seinen Weg kreuzen. Die Spannungskurven in dem Roman waren echt einfach sehr gut gesetzt, ich wollte persönlich das Buch ab Seite 100 nicht mehr aus der Hand legen. Was ist mir negativ aufgefallen: Manchmal haben mir die Sprünge zwischen den Charakteren ein wenig Schwierigkeiten bereitet, da außer Romy mit ihrem Schmuddelbuch keinerlei Wechsel in der Erzählperspektive passiert. Zu den Charakteren: Mikael: Für mich ein absolut unakzeptabler Mensch. Wie kann jemand nur so krank im Kopf sein…?! Aber leider ist das traurige Realität. Der Charakter von Mikael wurde erstaunlich gut beschrieben und dargestellt, sodass vermutlich jeder, der nicht Masochist ist, ihn automatisch als den Bösewicht und den Buhmann der Geschichte einstuft. Romy: Junge achtzehn und schon eine so große Verantwortung in ihrem Beruf. Man hat manchmal den Eindruck, dass ihr das über den Kopf wächst. Genauso muss sie es noch lernen, wann es für die eigene Sicherheit besser wäre, sich zurück zu ziehen und die Story Story sein zu lassen. Aber sie ist auch mutig, wie sie sich dann für Fleur einsetzt und versucht, Mikael daran zu hindern, ihr Unrecht zu tun. Fleur: Als Mädchen aus dem schlechten Haus ist sie natürlich ziemlich geprägt. Auch, dass sie dann in die Fänge von Mikael gerät ist nicht gerade förderlich, ihren Charakter zu stärken. Dennoch schafft sie es, sich von ihm loszueisen, was in meinen Augen eine enorme Stärke und Mut beweist. Sie beweist auch, dass man trotz so schlechter Erfahrungen nicht aufgeben sollte, Menschen zu vertrauen, denn irgendwo findet sich jemand, der dem Vertrauen gerecht wird und der für einen da ist, egal was kommt. Kommissare: Die beiden Kommissare bilden ein schönes Team, beide wirken wie die typischen Stadtpolizisten, die gerne mehr machen würden, ihnen jedoch die Hände gebunden sind. Sie weisen zudem Romy auch immer wieder auf die Gefahren hin, in die sie geraten könnte, machen es ihr aber dann im Nachhinein wiederum nicht zum Vorwurf. Und wie sollte es auch anders sein, sie sind im richtigen Moment am richtigen Ort um zu helfen und Schlimmeres zu verhindern. Meine Lieblingsstelle: Als Ingo zu Romy sagt: “Wenn du mich mal verlässt, nimmst du mich dann mit?” Das ist so süß und zugleich im gesamten Kontext der Geschichte so konfus und kontrastreich. Zusammengefasst: Das Buch hat mir super gut gefallen. Es war spannend von Anfang bis Ende. Ich habe mitgefiebert und mitgehasst. Mitgeliebt, mitgeängstigt und mitgesorgt. Ich war total in der Geschichte gefangen und das ist mir bisher nur bei Sebastian Fitzek passiert. Ein sehr großes Lob hiermit also an Monika Feth! Danke an das Bloggerportal und cbt für das Exemplar. Bewertung Handlung * * * * * / 5 Spannung * * * * * / 5 Charaktere * * * * * / 5 Schreibstil * * * * * / 5 Gestaltung * * * * * / 5 Gesamt * * * * * / 5

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Obsession
von Melanie Enns aus L. am 29.04.2017

Schmuddelbuch, Mittwoch, 4.Mai, Nachmittag Die Würde des Menschen ist unantastbar. Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. Männer und Frauen sind gleichberechtigt. (Aus dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland - Zitat im Thriller S. 140) "Blutrosen" ist ein Thriller, der mich wütend und sprachlos macht. Die Faszination... Schmuddelbuch, Mittwoch, 4.Mai, Nachmittag Die Würde des Menschen ist unantastbar. Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. Männer und Frauen sind gleichberechtigt. (Aus dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland - Zitat im Thriller S. 140) "Blutrosen" ist ein Thriller, der mich wütend und sprachlos macht. Die Faszination liegt direkt in der Demütigung und der Gewalt gegenüber Frauen und dies ist, was sich wie ein roter Faden durch die Story zieht. Mich beängstigt dies auf der einen Seite, auf der anderen Seite empfinde ich Mitleid mit den Frauen, die dauerhaft auf der Flucht sind, um sich und vielleicht auch ihre Kinder zu schützen. Niemand hat das Recht Menschen zu seinem Eigentum zu machen und die verborgene oder auch sichtbare Gewalt empört und schockiert gleichermaßen. Es ist der Autorin wunderbar gelungen das Thema Frauenhaus aufzugreifen und dieses mit einer Lebensgeschichte zu verstricken, die sich erst nach und nach präsentiert. Für mich ist es ein weiteres gelungenes Buch und meine hohen Erwartungen wurden komplett übertroffen. Obwohl es der dritte Band einer Reihe ist, ist "Blutrosen" in sich abgeschlossen und kann getrennt von den vorherigen Thrillern gelesen werden, da nur wenig Bezug auf Band 1 "Spiegelschatten" oder Band 2 "Teufelsengel"genommen wird. Es wird lediglich erwähnt, dass die Kommissare schon zuvor Kontakt zur Protagonistin Romy hatten. Cover und Titel passen auch beim Thriller "Blutrosen" wunderbar zusammen, auch wenn es erst zum Ende hin kurz eingepflegt wurde, überlief mich doch ein kalter Schauer. "Blutrosen" besticht durch Menschen, die wir als Leser/-innen begleiten. Die einen sind absolute Sympathieträger und wieder andere sind beängstigend und regelrecht psychotisch. Mikael, in dessen Gedanken wir eintauchen ist absolut besessen von Fleur / Bea und dies ist, was dem Thriller die nötige Spannung bot. Die Story verläuft unblutig und dennoch geht eine ganz besondere Faszination aus, die mich sehr begeistert. Manchmal benötigt es nur Gedanken oder eingeflochtene Sätze, die leichte Schauer auf dem Rücken der Leser/-in erzeugen. Durch die angenehme Schriftgröße und den kurzen Kapiteln ist der Jugendthriller für die angegebene Zielgruppe ab 14 Jahren bestens geeignet. Es ist zwar brutal, aber die Handlung ist angemessen, um nicht zu überfordern. Ich spreche daher gerne eine Leseempfehlung aus, da ich "Blutrosen" als sehr gelungen empfunden habe. Den Titel meiner Rezension "Obsession" habe ich deshalb gewählt, da ich innerhalb der Story eine gewisse Besessenheit wahrgenommen habe und dieses gerne ausdrücken wollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Gewalt gegen Frauen stark thematisiert!
von Pan Tau Books - Ein Buchblog am 11.07.2017

Ich bin ein großer Fan von Monika Feths Thrillern! Die Erdbeerpflücker-Reihe mit der Protagonistin Jette habe ich ebenso verschlungen wie die beiden Bände Teufelsengel und Spiegelschatten der Romy-Reihe. Monika Feth schafft es immer wieder aufs Neue, dass mir die Protagonistinnen am Ende des Buches wie enge Freundinnen vorkommen. Auch... Ich bin ein großer Fan von Monika Feths Thrillern! Die Erdbeerpflücker-Reihe mit der Protagonistin Jette habe ich ebenso verschlungen wie die beiden Bände Teufelsengel und Spiegelschatten der Romy-Reihe. Monika Feth schafft es immer wieder aufs Neue, dass mir die Protagonistinnen am Ende des Buches wie enge Freundinnen vorkommen. Auch in Blutrosen habe ich wieder mit Romy mitgefiebert und mich sehr gefreut auch wieder dem eigenwilligen Kommissar Bert Melzig zu begegnen, der schon in der Erdbeerpflücker-Reihe eine der Hauptrollen besetzt. Monika Feth hat ihrer Geschichte mit Romy eine offenherzige und ehrliche Protagonistin gegeben, deren Selbstlosigkeit und deren Verantwortungsbewusstsein sie zu einer der interessantesten und bewundernswertesten weiblichen Figuren macht, die mir bisher im Jugendbuch begegnet sind. Das sie mit diesen Eigenschaften ausgestattet ist, macht Romy dabei nicht unrealistisch, denn sie ist als normale junge Frau der beruhigende Gegenpol zu den bösartigen Gewalttätern, die in der Regel ihre Gegenspieler sind. Die Geschichte wird jedoch nicht nur aus Romys Sicht, sondern alternierend auch aus Fleurs, Mikales und Bert Melzigs Perspektive erzählt. Durch den Wechsel der Erzählperspektive gelingt es Monika Feth jeder Figur eine individuelle Farbe zu verleihen, sodass man sich selbst in den Psychopathen Mikael als Leser hineinversetzen kann (was nicht heißen soll, dass man seine kranken Ansichten versteht). Fleur ist das zerbrechliche und bemitleidenswerte Opfer der Geschichte. Vor ihrem Exfreund geflüchtet, leidet sie selbst im Frauenhaus unter Panikattacken und Angstzuständen. Ihre Vergangenheit hat mich besonders berührt, denn sie steht beispielhaft für sämtliche Frauen, die von ihren Männern, ihren Vätern, den Brüdern oder Freunden verfolgt, gequält, misshandelt oder ermordet werden. Monika Feth behandelt nicht zum ersten Mal in ihren Thrillern ein Thema, dem in der Gesellschaft häufig viel zu wenig Beachtung geschenkt wird. Häusliche Gewalt und Gewalt gegen Frauen ist alltäglich und allgegenwärtig, auch wenn sie oft nicht sichtbar ist. Was die Geschichte von Fleur und ihrer Freundin Amal unumstößlich klar macht (obwohl sie natürlich fiktiv ist), ist, dass es jeden treffen kann, auch die Frauen, die glauben, dass sie sich diese Art von Gewalt nie gefallen lassen würden. Denn häufig fängt die Gewalt schon auf psychischer Ebene an. Es fängt mit harmlosen Fragen danach an, wo sie gewesen ist, wen sie getroffen hat und steigert sich dahingehend, dass er über jeden ihrer Schritte informiert sein möchte. Er überwacht sie, sperrt sie ein, sieht sie als ihr Eigentum an. Diese Form der Gewalt war mir zwar nicht neu, aber ich fand es erschreckend zu sehen, wie hinterlistig und feige Mikael vorgeht, um sich Fleur zu unterwerfen. Er macht sie von sich abhängig, isoliert sie und unterwirft sie seiner Macht. Aus dem Nachwort geht hervor, dass Monika Feth mit Frauen aus den autonomen Frauenhäusern Kölns für ihre Recherche gesprochen hat, weshalb ich stark davon ausgehe, dass sich Mikaels Verhalten auf dort bekannte Fälle bezieht. Ich habe Fleurs Schilderungen als sehr intensiv und beklemmend empfunden, war aber gleichzeitig von ihrer Geschichte unglaublich gefesselt. Meiner Meinung nach bereitet Monika Feth das Thema der Gewalt gegen Frauen wahnsinnig lebensnah und realistisch auf. Dadurch hat die Geschichte nicht nur enorme Spannung aufgebaut, sondern auch Tiefe gezeigt, die zwar teilweise beklemmend und beängstigend ist, gleichzeitig aber auch Hoffnung spendet. Denn wie an Fleurs Figur sichtbar gemacht wird, sind Frauen stärker als sie oft glauben. Den einzigen Schwachpunkt an der Geschichte habe ich bei den beiden Kommissaren gesehen. Bert Melzig und sein Kollege Rick sind mir trotz der konkreten Hinweise auf den Täter zu kurzsichtig, was ihren Fall anbelangt. Vielleicht ist es auch der Perspektive Mikaels geschuldet, dass ich selbst am Ende nicht fassen konnte, wie die beiden Kommissare zu blind sein können um das Offensichtliche zu erkennen. Auch der Schluss war sehr abrupt und zu kurz gehalten, dafür, dass es der letzte Band der Reihe sein soll. Fazit & Bewertung Wie ihr seht, bin ich wie immer sehr begeistert von Monika Feths Jugendthriller. Ihr Hauptthema, Frauen, die als Opfer männlicher Gewalt Zuflucht in Frauenhäusern suchen, hat mir sehr gut gefallen. Wie immer gelingt der Autorin mühelos den Leser von Anfang an für ihr Thema einzunehmen und ihn auch mit Hilfe einer lebensnahen und bodenständigen Protagonistin an die Geschichte zu fesseln. Blutrosen ist eine Geschichte, die über häusliche Gewalt aufklären möchte und gleichzeitig appellieren und auffordern will, die Augen vor dem manchmal offensichtlichen nicht zu verschließen. https://pantaubooks.wordpress.com/

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Blutrosen / Romy-Thriller Bd.3

Blutrosen / Romy-Thriller Bd.3

von Monika Feth

(11)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99
+
=
Spiegelschatten / Romy-Thriller Bd.2

Spiegelschatten / Romy-Thriller Bd.2

von Monika Feth

(12)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99
+
=

für

35,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Romy-Thriller

  • Band 1

    18144372
    Teufelsengel / RomyThriller Bd.1
    von Monika Feth
    (26)
    17,95
  • Band 2

    32017785
    Spiegelschatten / Romy-Thriller Bd.2
    von Monika Feth
    (12)
    17,99
  • Band 3

    47878272
    Blutrosen / Romy-Thriller Bd.3
    von Monika Feth
    (11)
    17,99
    Sie befinden sich hier