Blutroter Flieder

Kriminalroman

(7)
In Burgheide könnte es Ihnen gefallen: Irgendwo zwischen Lüneburg und Bremen gelegen, Pferde auf den Weiden, trockener norddeutscher Humor. Und ab und an eine Leiche. Keine von der friedlich entschlafenen Sorte, versteht sich. Hier teilen sich die Halbschwestern Tessa und Jana – 30 Jahre auseinander, Berliner Großstadtgewächs die eine, Burgheider Urgestein die andere – das Haus am See. Und hin und wieder einen Mordfall. Wenn zum Beispiel die Gutsbesitzerin bei einem Reitunfall ums Leben kommt. Ohne Helm soll sie geritten sein, der hängt nämlich noch im Stall. Nur warum duftet das Ding wie frisch aus dem Laden?
Rezension
"Spannend" Laura, 13.07.2016
Portrait

Ihre ersten Geschichten erfand Mareike Marlow im Urstromtal der Isar, wenn sie dort mit ihrem Hund auf Entdeckungstour war. Als junge Frau in Berlin gestrandet, genoss sie zwar die Annehmlichkeiten der Großstadt, die niemals schläft, doch tief im Herzen wuchs die Sehnsucht nach Landluft. Und so zog sie mit ihrem Mann von der Hauptstadt in ein wunderbares niedersächsisches Örtchen. Dort widmet sie sich ihrem Garten, stromert mit ihren Kindern durch die Natur und findet dadurch immer wieder neue Ideen für ihre Bücher.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 01.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51700-0
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 190/123/20 mm
Gewicht 195
Abbildungen mit Farbabbildung
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44290780
    Heideglut
    von Kathrin Hanke
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 44580590
    FriesenNerz
    von Nané Lénard
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,95
  • 44243213
    Toskanafrühling
    von Clara Weissberg
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39213910
    Möwenschrei / Kommissar John Benthien Bd.2
    von Nina Ohlandt
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 44143953
    Das Haus der verlorenen Kinder
    von Linda Winterberg
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 44127716
    Eisenberg
    von Andreas Föhr
    (21)
    Buch (Klappenbroschur)
    14,99
  • 32018157
    Die verlorene Geschichte
    von Rebecca Martin
    (11)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45255285
    Zorn - Wie du mir / Hauptkommissar Claudius Zorn Bd.6
    von Stephan Ludwig
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42426354
    Aller Liebe Anfang
    von Judith Hermann
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43765728
    Und ewig singen die Krabben
    von Marie Matisek
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44127724
    Spiel der Hoffnung
    von Heidi Rehn
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 44127630
    Das große Glück tanzt auf den kleinen Wellen
    von Andrew Clover
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44127679
    In der ersten Reihe sieht man Meer
    von Volker Klüpfel
    (73)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 28941877
    Sieben verdammt lange Tage
    von Jonathan Tropper
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253137
    Und dann kommt der Tod herbei
    von Mary Higgins Clark
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42378963
    Die Nightingale-Schwestern
    von Donna Douglas
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 39237957
    Apfelrosenzeit
    von Anneke Mohn
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42379139
    Ist das Liebe oder kann der weg?
    von Anke Maiberg
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44191973
    Schlussstriche zieht man nicht mit Bleistift
    von Mary Lewis
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 40977267
    Erbe und Schicksal / Clifton-Saga Bd.3
    von Jeffrey Archer
    (23)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Der zweite Mordfall für Jana und Tessa
von einer Kundin/einem Kunden aus Recklinghausen am 26.12.2017

Ich bin wieder zu Besuch bei Jana und Tessa in Burgheide, auf dem Land . Die zwei ungleichen Schwestern haben sich miteinander arrangiert und so einigermaßen aneinander gewöhnt . Es ist jetzt nicht so , dass die Eine nicht mehr ohne die Andere leben könnte , aber... Ich bin wieder zu Besuch bei Jana und Tessa in Burgheide, auf dem Land . Die zwei ungleichen Schwestern haben sich miteinander arrangiert und so einigermaßen aneinander gewöhnt . Es ist jetzt nicht so , dass die Eine nicht mehr ohne die Andere leben könnte , aber so langsam wird es was , mit den schwesterlichen Gefühlen füreinander . Es könnte so so schön friedlich sein in Burgheide , im Haus am See ….. Wenn da nicht wieder was passiert wäre , das die beiden Hobby Detektivinnen Jana und Tessa auf den Plan , beziehungsweise an den Ort des Verbrechens ruft . Sara Hensel , vom Gestüt Hensel , hatte einen tödlichen Reitunfall . Die junge Frau soll bei ihrem morgendlichen Ausritt mit Stute Queeny schwer gestürzt und an den Folgen gestorben sein . Sven Rothenbrink , der Stallbursche des Gestüt und Saras heimlicher Geliebter , ist fest davon überzeugt, dass Sara ermordet worden ist. Niemals wäre sie ohne Helm geritten , Sara war Profi , eine sehr versierte Reiterin , die vor ein paar Monaten bei der Olympiade erfolgreich eine Medaille gewonnen hatte . Jetzt steht der arme ,traurige junge Mann im Haus der Schwestern und hofft das er sie dazu überreden kann den Tod von Sara zu untersuchen um zu beweisen , dass es Mord war und kein Unfall . Polizist Martin , der ein begnadeter Bäcker ist glaubt seinen Ohren nicht zu trauen , als er hört was die beiden ihm erzählen . Oh nein ! Bitte nicht schon wieder ! Es sieht so aus , als wenn er sich von den “Blaubeer Morden" noch nicht vollständig erholt hat ….. Aber das nützt nichts , denn Jana und Tessa sind schon auf dem Gestüt , wühlen ganz eifrig im Mist und stoßen auf die ersten Ungereimtheiten . Mareike Marlow hat mit “Blutroter Flieder” , eine wie ich finde gelungene Fortsetzung von “Blaubeer Morde” geschrieben . Norddeutscher Landchic ,mit einer schönen Portion Lokalkolorit , tolle , authentische Protagonisten und einem Mordfall in dem nichts so ist , wie es scheint . Auch diesmal wird kein Tropfen Blut unnötig vergossen , die Spannung kommt aber trotzdem nicht zu kurz . Eine gute Prise Wortwitz rundet die Story ab und macht den Krimi zu einem spannenden Lesevergnügen . Der lebhafte Schreibstil hat mich auch diesmal sofort nach Burgheide abgeholt und begeistert an der Seite von Jana , Tessa , Martin und noch vielen mehr ermitteln lassen . Ein weiter sehr unterhaltsamer Cosy Crime , aus der Feder von Mareike Marlow. Ich hoffe sehr , das war nicht der letzte Kriminalfall mit Jana und Tessa im schönen Burgheide. Auch in diesem Krimi backt Polizist Martin wieder die tollsten Kuchen und Cupcakes, die natürlich wieder als Rezept zum nachbacken und vernaschen abgedruckt sind . Ps. Der Baileys Kuchen , (ohne Whisky :) ist sehr lecker und wurde mit Begeisterung zu Weihnachten , zum Kaffeetrinken gegessen. Mir hat der zweite Fall wieder sehr viel Spaß gemacht und ich vergebe sehr gerne 5 Sterne sowie eine ganz klare Leseempfehlung

Cosy-Krimi mit viel Spannung und Humor
von janaka aus Rendsburg am 03.01.2017

*Inhalt* Tja, da ist es mit der Ruhe aus, wenn die Schwestern Jana Hinrichs und Tessa Eichhorn hinter einem Reitunfall einen Mord vermuten. Die Gutsbesitzerin Sara Hensel ist beim Reiten ums Leben gekommen, sie soll ohne Helm zu ihrer morgendliche Runde aufgebrochen sein. Das kann sich ihr neuer Freund Sven... *Inhalt* Tja, da ist es mit der Ruhe aus, wenn die Schwestern Jana Hinrichs und Tessa Eichhorn hinter einem Reitunfall einen Mord vermuten. Die Gutsbesitzerin Sara Hensel ist beim Reiten ums Leben gekommen, sie soll ohne Helm zu ihrer morgendliche Runde aufgebrochen sein. Das kann sich ihr neuer Freund Sven Rothenbrink nicht vorstellen und bitten die beiden Schwestern um Hilfe. Schnell entdecken sie weitere Hinweise, dass Sara ermordet wurde, dann holen sie den Polizisten Martin mit an Bord… *Meine Meinung* "Blutroter Flieder" von Mareike Marlow ist der zweite Teil mit den Schwestern Jana und Tessa, den ich mit Freude erwartet habe und ich wurde absolut nicht enttäuscht. Mit kurzen Kapiteln und mit einem blumigen und fesselnden Schreibstil schafft es die Autorin mich sofort in den Bann zu ziehen. Humorvolle Passagen wechseln sich mit den spannenden ab. Und zwischendurch immer wieder Tessa auf der Suche nach einem guten Kaffee, was bei ihrer Teetrinkenden Schwester echt schwierig ist. Die Charaktere entwickeln sich weiter, man spürt, dass sich die Schwestern langsam annähern. Mir sind Jana und Tessa echt sympathisch, auch wenn sie sehr unterschiedlich sind. Jana ist eine Frühaufsteherin, macht Yoga und trinkt gerne Tee, Tessa dagegen schläft gerne lange und liebt Kaffee. Aber mein Liebling ist und bleibt Martin, der herzensgute Dorfpolizist, der für sein Leben gerne backt. Seine herrlichen Backkünste sind so gut beschrieben, dass mir das Wasser im Mund zusammenläuft. Dass die dazugehörigen Rezepte anschließend aufgeschrieben sind, finde ich richtig gut. Die Beschreibungen von Land und Leute sind lebendig und sehr anschaulich. Ich kann mir den Reiterhof und die kleine Mädchengruppe richtig gut vorstellen. *Fazit* Diesen Wohlfühl-Krimi mit dem ländlichen Touch kann ich jedem empfehlen, der Cosy-Krimis mag. Von mir bekommt er 5 Sterne. Hoffentlich ermitteln die beiden ungleichen Schwestern bald wieder.

Kaffee, Kaffee, Kaffee ...
von hasirasi2 aus Dresden am 29.10.2016

... ist Tessas Mantra im beschaulichen Burgheide. Seit einigen Wochen teilt sie sich jetzt schon das geerbte Haus mit ihrer 30 Jahre älteren Halbschwester Jana (wie es dazu kam, erfahrt ihr in Band 1: „Blaubeermorde“), aber so richtig hat sie sich an das beschauliche Dorfleben ohne Caféhauskette noch nicht... ... ist Tessas Mantra im beschaulichen Burgheide. Seit einigen Wochen teilt sie sich jetzt schon das geerbte Haus mit ihrer 30 Jahre älteren Halbschwester Jana (wie es dazu kam, erfahrt ihr in Band 1: „Blaubeermorde“), aber so richtig hat sie sich an das beschauliche Dorfleben ohne Caféhauskette noch nicht gewöhnt. Auch, dass sie entlassen wurde, hat sie Jana noch nicht gebeichtet und so kommt ihr der neue Mordfall als Ablenkung wie gerufen. Angeblich ist die Reitstallbesitzerin Sara beim Ausreiten gestürzt, aber ihr Angestellter und Freund Sven ist da anderer Meinung. Und warum ist Sara ausgerechnet am Unfalltag ohne Helm ausgeritten?! Tessa und Jana müssen den Dorfpolizisten Martin (mit einem Faible für kunstvolle Backwerke und Espresso) erst überzeugen, dass es kein Unfall gewesen sein kann. Martin will nämlich um jeden Preis vermeiden, dass sich Kripo-Kettel wieder in seinem Revier breit macht und er ihn jeden Tag mit Unmengen von neuem Backwerk bei Laune halten muss. Wie schon „Blaubermorde“ hat mich auch „Blutroter Flieder“ wieder sehr gut unterhalten. Die Schwestern sind komplett verschieden, was immer wieder zu sehr netten und unterhaltsamen Reibereien führt. Der Humor ist genau meins – man weiß nicht, ob man Tessa bemitleiden oder über sie lachen soll, wenn sie auf ihrer Suche nach „richtigem“ Kaffee wieder einmal scheitert. Ihr absoluter Supergau ist ein Café mit täuschend echtem Kuchen aus Plastik und einer Espressomaschine, die nur Dekozwecken dient. Außerdem liefert sie sich einen sehr amüsanten Kleinkrieg mit dem Postboten, der ihre bestellte Hightech-Kaffeemaschine ihrer Meinung nach als Geisel hält. An diesen Stellen hat sie mich Lorelei Gilmore erinnert. Auch Jana hat es nicht leicht. Ihre Freundin findet, sie „verbeigt“ langsam und sollte endlich mal wieder Farbe in ihr Leben bringen. Sie könnte doch zum Beispiel wieder Töpfern?! Aber keine Angst, bei dem ganzen Drumherum kommt der Kriminalfall keinesfalls zu kurz. Tessa verbündet sich u.a. kurzerhand mit den Pferdemädchen des Reiterhofes und wird in deren Gang aufgenommen. Die Mädchen verbringen fast ihre komplette Freizeit dort und wissen über alles Bescheid – werden sie von den Erwachsenen doch kaum wahrgenommen. So sind sie die perfekten Nachwuchsspione. Und bei einem filmreifen Showdown rettet Tessa Janas Leben ausgerechnet mit Kaffee „Kaffee rettet Leben“ ... Abgerundet wir die Geschichte wie schon im ersten Buch durch die tollen Backrezepte von Mark Hummel alias Backbube, welche dem Leser das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Enden möchte ich mit meinem Lieblingszitat von Jana: „Gestorben wird an den romantischsten Orten“ und der Hoffnung, dass Tessa und Jana deshalb bald wieder ermitteln können. Meine Wertung für Eingeweihte: 5 Erdbeer-Cupcakes ;-)


Wird oft zusammen gekauft

Blutroter Flieder - Mareike Marlow

Blutroter Flieder

von Mareike Marlow

(7)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Blaubeermorde - Mareike Marlow

Blaubeermorde

von Mareike Marlow

(10)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen