Blutroter Flieder

Kriminalroman

(7)
In Burgheide könnte es Ihnen gefallen: Irgendwo zwischen Lüneburg und Bremen gelegen, Pferde auf den Weiden, trockener norddeutscher Humor. Und ab und an eine Leiche. Keine von der friedlich entschlafenen Sorte, versteht sich. Hier teilen sich die Halbschwestern Tessa und Jana – 30 Jahre auseinander, Berliner Großstadtgewächs die eine, Burgheider Urgestein die andere – das Haus am See. Und hin und wieder einen Mordfall. Wenn zum Beispiel die Gutsbesitzerin bei einem Reitunfall ums Leben kommt. Ohne Helm soll sie geritten sein, der hängt nämlich noch im Stall. Nur warum duftet das Ding wie frisch aus dem Laden?
Portrait

Ihre ersten Geschichten erfand Mareike Marlow im Urstromtal der Isar, wenn sie dort mit ihrem Hund auf Entdeckungstour war. Als junge Frau in Berlin gestrandet, genoss sie zwar die Annehmlichkeiten der Großstadt, die niemals schläft, doch tief im Herzen wuchs die Sehnsucht nach Landluft. Und so zog sie mit ihrem Mann von der Hauptstadt in ein wunderbares niedersächsisches Örtchen. Dort widmet sie sich ihrem Garten, stromert mit ihren Kindern durch die Natur und findet dadurch immer wieder neue Ideen für ihre Bücher.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 01.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51700-0
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,3/2 cm
Gewicht 197 g
Abbildungen mit Farbabbildung
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Toskanafrühling
    von Clara Weissberg
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das Haus der verlorenen Kinder
    von Linda Winterberg
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Und ewig singen die Krabben
    von Marie Matisek
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Spiel der Hoffnung
    von Heidi Rehn
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Das große Glück tanzt auf den kleinen Wellen
    von Andrew Clover
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • In der ersten Reihe sieht man Meer
    von Volker Klüpfel, Michael Kobr
    (74)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Sieben verdammt lange Tage
    von Jonathan Tropper
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Apfelrosenzeit
    von Anneke Mohn
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Schlussstriche zieht man nicht mit Bleistift
    von Mary Lewis
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär / Zamoninen Bd.1
    von Walter Moers
    (88)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • Dem Horizont so nah / Danny-Trilogie Bd. 1
    von Jessica Koch
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Rheines Gold
    von Andrea Schacht
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Schattenschwester
    von Lucinda Riley
    (69)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Die Mondschwester
    von Lucinda Riley
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Zeiten des Aufbruchs
    von Carmen Korn
    (25)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • Das Feld
    von Robert Seethaler
    (75)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Die kleine Sommerküche am Meer
    von Jenny Colgan
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Es ist nur eine Phase, Hase
    von Maxim Leo, Jochen Gutsch
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • Der zauberhafte Trödelladen
    von Manuela Inusa
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Blutroter Flieder

Blutroter Flieder

von Mareike Marlow
(7)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Blaubeermorde

Blaubeermorde

von Mareike Marlow
(10)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Der zweite Mordfall für Jana und Tessa
von einer Kundin/einem Kunden aus Recklinghausen am 26.12.2017

Ich bin wieder zu Besuch bei Jana und Tessa in Burgheide, auf dem Land . Die zwei ungleichen Schwestern haben sich miteinander arrangiert und so einigermaßen aneinander gewöhnt . Es ist jetzt nicht so , dass die Eine nicht mehr ohne die Andere leben könnte , aber... Ich bin wieder zu Besuch bei Jana und Tessa in Burgheide, auf dem Land . Die zwei ungleichen Schwestern haben sich miteinander arrangiert und so einigermaßen aneinander gewöhnt . Es ist jetzt nicht so , dass die Eine nicht mehr ohne die Andere leben könnte , aber so langsam wird es was , mit den schwesterlichen Gefühlen füreinander . Es könnte so so schön friedlich sein in Burgheide , im Haus am See ….. Wenn da nicht wieder was passiert wäre , das die beiden Hobby Detektivinnen Jana und Tessa auf den Plan , beziehungsweise an den Ort des Verbrechens ruft . Sara Hensel , vom Gestüt Hensel , hatte einen tödlichen Reitunfall . Die junge Frau soll bei ihrem morgendlichen Ausritt mit Stute Queeny schwer gestürzt und an den Folgen gestorben sein . Sven Rothenbrink , der Stallbursche des Gestüt und Saras heimlicher Geliebter , ist fest davon überzeugt, dass Sara ermordet worden ist. Niemals wäre sie ohne Helm geritten , Sara war Profi , eine sehr versierte Reiterin , die vor ein paar Monaten bei der Olympiade erfolgreich eine Medaille gewonnen hatte . Jetzt steht der arme ,traurige junge Mann im Haus der Schwestern und hofft das er sie dazu überreden kann den Tod von Sara zu untersuchen um zu beweisen , dass es Mord war und kein Unfall . Polizist Martin , der ein begnadeter Bäcker ist glaubt seinen Ohren nicht zu trauen , als er hört was die beiden ihm erzählen . Oh nein ! Bitte nicht schon wieder ! Es sieht so aus , als wenn er sich von den “Blaubeer Morden" noch nicht vollständig erholt hat ….. Aber das nützt nichts , denn Jana und Tessa sind schon auf dem Gestüt , wühlen ganz eifrig im Mist und stoßen auf die ersten Ungereimtheiten . Mareike Marlow hat mit “Blutroter Flieder” , eine wie ich finde gelungene Fortsetzung von “Blaubeer Morde” geschrieben . Norddeutscher Landchic ,mit einer schönen Portion Lokalkolorit , tolle , authentische Protagonisten und einem Mordfall in dem nichts so ist , wie es scheint . Auch diesmal wird kein Tropfen Blut unnötig vergossen , die Spannung kommt aber trotzdem nicht zu kurz . Eine gute Prise Wortwitz rundet die Story ab und macht den Krimi zu einem spannenden Lesevergnügen . Der lebhafte Schreibstil hat mich auch diesmal sofort nach Burgheide abgeholt und begeistert an der Seite von Jana , Tessa , Martin und noch vielen mehr ermitteln lassen . Ein weiter sehr unterhaltsamer Cosy Crime , aus der Feder von Mareike Marlow. Ich hoffe sehr , das war nicht der letzte Kriminalfall mit Jana und Tessa im schönen Burgheide. Auch in diesem Krimi backt Polizist Martin wieder die tollsten Kuchen und Cupcakes, die natürlich wieder als Rezept zum nachbacken und vernaschen abgedruckt sind . Ps. Der Baileys Kuchen , (ohne Whisky :) ist sehr lecker und wurde mit Begeisterung zu Weihnachten , zum Kaffeetrinken gegessen. Mir hat der zweite Fall wieder sehr viel Spaß gemacht und ich vergebe sehr gerne 5 Sterne sowie eine ganz klare Leseempfehlung

Ein Wohlfühlkrimi mit tollen Charakteren
von MsChili am 26.04.2017

„Blutroter Flieder“ von Mareike Marlow ist die Fortsetzung der Wohlfühlkrimireihe rund um die beiden Schwestern Tessa und Jana, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Die Reihe spielt mitten auf dem Land in Burgheide. Und hier stolpern die beiden trotz der ländlichen Idylle immer wieder über einen Mordfall. Diesmal erwischt es... „Blutroter Flieder“ von Mareike Marlow ist die Fortsetzung der Wohlfühlkrimireihe rund um die beiden Schwestern Tessa und Jana, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Die Reihe spielt mitten auf dem Land in Burgheide. Und hier stolpern die beiden trotz der ländlichen Idylle immer wieder über einen Mordfall. Diesmal erwischt es die Gutsbesitzerin eines Reitstalls, die angeblich ohne Helm geritten ist. Denn dieser hängt im Stall… Nachdem mich der erste Teil um die beiden Halbschwestern schon so begeistert zurück gelassen hat, musste ich natürlich diesen Teil auch lesen! Die Autorin schafft es wieder gekonnt, dass man direkt im Geschehen dabei ist und natürlich gleich weiterlesen möchte. Auch die Übergänge von einem Schauplatz zum anderen sind gut gewählt und machen das Lesen zu einem tollen Erlebnis. Auch wenn es kein richtiger „Krimi“ ist, sondern eher Richtung Wohlfühlkrimi geht, kann man trotzdem mit den Schwestern ermitteln und mitfiebern, denn es macht einfach Spaß die beiden bei ihren Nachforschungen zu begleiten, gerade weil sie es oft ein bisschen plump machen. Und die Gegensätze der beiden ergänzen sich bei den Ermittlungen einfach perfekt, das was eine nicht kann, kann die andere. Und auch die Nebencharaktere sind gut gewählt und nicht zu flach. Der Dorfpolizist mit seinen Backkünsten gehört genauso dazu, wie die besten Freunde von Jana. Bei dem Ganzen ist es eben nicht immer nur ernst, es gibt auch genug lustige Szenen, wie z. B. der Kindergeburtstag, sodass ich oft schmunzeln musste. Zur Auflösung kann ich nur sagen, dass ich zwar einen Verdacht hatte, der Grund bzw. die Zusammenhänge waren für mich aber ein wenig überraschend. Alles in allem eine tolle Fortsetzung und ich freue mich auf den nächsten Besuch in Burgheide, vor allem auch auf Dorfpolizisten und seine tollen Backideen. Von mir gibt es eine Empfehlung für diese Reihe.

Cosy-Krimi mit viel Spannung und Humor
von janaka aus Rendsburg am 03.01.2017

*Inhalt* Tja, da ist es mit der Ruhe aus, wenn die Schwestern Jana Hinrichs und Tessa Eichhorn hinter einem Reitunfall einen Mord vermuten. Die Gutsbesitzerin Sara Hensel ist beim Reiten ums Leben gekommen, sie soll ohne Helm zu ihrer morgendliche Runde aufgebrochen sein. Das kann sich ihr neuer Freund Sven... *Inhalt* Tja, da ist es mit der Ruhe aus, wenn die Schwestern Jana Hinrichs und Tessa Eichhorn hinter einem Reitunfall einen Mord vermuten. Die Gutsbesitzerin Sara Hensel ist beim Reiten ums Leben gekommen, sie soll ohne Helm zu ihrer morgendliche Runde aufgebrochen sein. Das kann sich ihr neuer Freund Sven Rothenbrink nicht vorstellen und bitten die beiden Schwestern um Hilfe. Schnell entdecken sie weitere Hinweise, dass Sara ermordet wurde, dann holen sie den Polizisten Martin mit an Bord… *Meine Meinung* "Blutroter Flieder" von Mareike Marlow ist der zweite Teil mit den Schwestern Jana und Tessa, den ich mit Freude erwartet habe und ich wurde absolut nicht enttäuscht. Mit kurzen Kapiteln und mit einem blumigen und fesselnden Schreibstil schafft es die Autorin mich sofort in den Bann zu ziehen. Humorvolle Passagen wechseln sich mit den spannenden ab. Und zwischendurch immer wieder Tessa auf der Suche nach einem guten Kaffee, was bei ihrer Teetrinkenden Schwester echt schwierig ist. Die Charaktere entwickeln sich weiter, man spürt, dass sich die Schwestern langsam annähern. Mir sind Jana und Tessa echt sympathisch, auch wenn sie sehr unterschiedlich sind. Jana ist eine Frühaufsteherin, macht Yoga und trinkt gerne Tee, Tessa dagegen schläft gerne lange und liebt Kaffee. Aber mein Liebling ist und bleibt Martin, der herzensgute Dorfpolizist, der für sein Leben gerne backt. Seine herrlichen Backkünste sind so gut beschrieben, dass mir das Wasser im Mund zusammenläuft. Dass die dazugehörigen Rezepte anschließend aufgeschrieben sind, finde ich richtig gut. Die Beschreibungen von Land und Leute sind lebendig und sehr anschaulich. Ich kann mir den Reiterhof und die kleine Mädchengruppe richtig gut vorstellen. *Fazit* Diesen Wohlfühl-Krimi mit dem ländlichen Touch kann ich jedem empfehlen, der Cosy-Krimis mag. Von mir bekommt er 5 Sterne. Hoffentlich ermitteln die beiden ungleichen Schwestern bald wieder.