Bestellen Sie bis zum 21. Dezember 14:00 Uhr sofort lieferbare Produkte und Sie erhalten Ihr Paket pünktlich bis Heiligabend

Blutvilla

Ein Kiel-Krimi

Hauptkommissar Sven Fricke und Staatsanwältin Elena Karinoglous 1

(7)
Die Millionärin Johanna Krogmann wird erschlagen in ihrer Villa nahe Kiel aufgefunden. Feinde hatte sie mehr als genug. Die halbe Gemeinde Flintbek war der skrupellosen Fabrikbesitzerin gegenüber feindlich gesinnt. Hauptkommissar Sven Fricke, der in dem Fall ermittelt, stößt schnell an seine Grenzen. Doch nicht nur die Suche nach dem Täter gestaltet sich äußerst schwierig, auch die Zusammenarbeit mit der attraktiven Staatsanwältin Elena Karinoglous stellt die Geduld des Ermittlers auf eine harte Probe und sorgt für gewaltigen Zündstoff ...
Portrait
Stefanie Gregg, geboren 1970 in Erlangen, lebt in der Nähe von München. Sie studierte Philosophie, Kunstgeschichte, Germanistik und Theaterwissenschaften.
Nach beruflichen Stationen bei Bertelsmann und bei der Unternehmensberatung A. T. Kearney hat sie mehrere Fachbücher sowie Krimis, Kurzgeschichten und Romane veröffentlicht.
Ihr erfolgreicher Roman "Duft nach Weiß" beim Pendragon-Verlag sowie die Roadnovel "Mein schönster schlimmster Sommer" beim Aufbau-Verlag werden im In-und Ausland gelesen. Mehrfach wurde die Autorin mit Literaturpreisen ausgezeichnet. Sie ist Mitglied im Autorenverband DAS SYNDIKAT und im Netzwerk der Krimiautorinnen MÖRDERISCHE SCHWESTERN. Paul Schenke, geboren 1966 in Moers, lebt in Hannover.
Seine Lehrtätigkeit als Religionswissenschaftler hat er mittlerweile für das Schreiben aufgegeben. Tagsüber schläft und lebt er, nachts schreibt er. Seine weiteren Interessensgebiete sind tiefer gehende Diskussionen über den Wahrheitsgehalt der Bibel und seine Tätigkeit als Freimaurer. Ganz Freimaurer, sieht er seine Berufung in der Verpflichtung zu Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität - was man seinen Krimis nur dadurch ansieht, dass letztlich das Gute siegt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 244
Erscheinungsdatum 05.07.2017
Serie Hauptkommissar Sven Fricke und Staatsanwältin Elena Karinoglous 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-2119-8
Reihe Kriminalromane im GMEINER-Verlag
Verlag Gmeiner Verlag
Maße (L/B/H) 200/120/22 mm
Gewicht 260
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 64219581
    Mörderisches Lipperland
    von Christian Jaschinski
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 64219444
    Kieler Helden
    von Kay Jacobs
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 64219423
    Inselcocktail
    von Anja Eichbaum
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • 64219509
    NAFD
    von Harald Schneider
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 64507776
    Wahn
    von Oliver Buslau
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 64219425
    Bauernjäger
    von Arne Dessaul
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • 44591326
    Hurenmord
    von Manuel Blötz
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 35319421
    Hühnerhölle
    von Herbert Beckmann
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 62388000
    Die Stunde der Entführer
    von Robert Wilson
    Buch (Klappenbroschur)
    10,00
  • 64219474
    Spätzle mit Himbeersoß
    von Ulrich Maier
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • 71429731
    Auftragsengel
    von Ralf Weisskamp
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 47601995
    Totenstille im Watt
    von Klaus-Peter Wolf
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44290482
    Alsterwasser
    von Werner Färber
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 43237774
    Augen ohne Gesicht
    von Axel Fischer
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44290605
    Kieler Dämmerung
    von Kay Jacobs
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 64483885
    Buttgeflüster
    von Ute Haese
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 62388070
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 54109349
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (237)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 75822092
    Knickerbocker4immer - Alte Geister ruhen unsanft
    von Thomas Brezina
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (183)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
1
3
1
2
0

Spannend, aber auch federleicht mit tollen Dialogen
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 27.08.2017

Blutvilla von Stefanie Gregg / Paul Schenke ein Kiel-Krimi erschienen im Juli 2017 im Gmeiner Verlag Der 1. Fall für die Staatsanwältin Elena Karinoglous und Kommissar Sven Fricke. Die Millionärin Johann Krogmann wird erschlagen in ihrer Villa aufgefunden. Nicht nur die Ermittlungen erweisen sich als schwierig. Auch die Zusammenarbeit mit der attraktiven Staatsanwältin bringt Kommissar Fricke an seine Grenzen. Gregg und... Blutvilla von Stefanie Gregg / Paul Schenke ein Kiel-Krimi erschienen im Juli 2017 im Gmeiner Verlag Der 1. Fall für die Staatsanwältin Elena Karinoglous und Kommissar Sven Fricke. Die Millionärin Johann Krogmann wird erschlagen in ihrer Villa aufgefunden. Nicht nur die Ermittlungen erweisen sich als schwierig. Auch die Zusammenarbeit mit der attraktiven Staatsanwältin bringt Kommissar Fricke an seine Grenzen. Gregg und Schenke haben hier einen Krimi der etwas anderen Art geschaffen. Es handelt sich nicht nur um einen spannenden Kriminalfall, es kommt auch die Liebe ins Spiel. Die Dialoge sind scharfsinnig und pointiert. Es macht Spaß die beiden Hauptcharaktere bei ihren Ermittlungen zu begleiten. Die Orte sind sehr anschaulich und bildhaft beschrieben. Überhaupt wird alles sehr detailliert dargestellt. Das Autorenduo schafft es den Spannungsbogen bis zum überraschenden Schluss zu halten. Wer keinen klassischen Krimi erwartet wird auch nicht enttäuscht. Fazit: Spannend, aber auch federleicht mit tollen Dialogen. Im Anhang befindet sich ein wunderbares Making-Of über die Entstehung dieses Buches. Bitte mehr davon!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Mord in Flintbek
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 26.08.2017

"Die Millionärin Johanna Krogmann wird erschlagen in ihrer Villa nahe Kiel aufgefunden. Feinde hatte sie mehr als genug. Die halbe Gemeinde Flintbek war der skrupellosen Fabrikbesitzerin gegenüber feindlich gesinnt. Hauptkommissar Sven Fricke, der in dem Fall ermittelt, stößt schnell an seine Grenzen. Doch nicht nur die Suche nach dem... "Die Millionärin Johanna Krogmann wird erschlagen in ihrer Villa nahe Kiel aufgefunden. Feinde hatte sie mehr als genug. Die halbe Gemeinde Flintbek war der skrupellosen Fabrikbesitzerin gegenüber feindlich gesinnt. Hauptkommissar Sven Fricke, der in dem Fall ermittelt, stößt schnell an seine Grenzen. Doch nicht nur die Suche nach dem Täter gestaltet sich äußerst schwierig, auch die Zusammenarbeit mit der attraktiven Staatsanwältin Elena Karinoglous stellt die Geduld des Ermittlers auf eine harte Probe und sorgt für gewaltigen Zündstoff..." - soweit der Klappentext. Das Cover des im Gmeiner Verlag erschienen Taschenbuches zeigt einen Anleger. Damit ist der Bezug zu Kiel hergestellt, mit dem Krimi hingegen hat es nichts zu tun. Stefanie Gregg lebt in der Nähe von München. Sie hat mehrere Fachbücher, Krimis, Kurzgeschichten und Romane veröffentlicht und wurde mehrfach ausgezeichnet. Paul Schenke ist Religionswissenschaftler, schreibt inzwischen hauptberuflich, meist Krimis, aber auch andere Genres, teilweise unter Pseudonym. Er lebt in Hannover. Der vorliegende Krimi ist die erste Zusammenarbeit der beiden Autoren. Das Autoren-Duo schreibt einen sehr gut lesbaren und flotten Stil. Die Charaktere werden ausgezeichnet beschrieben, so dass dem Leser jeder Protagonist sofort vor Augen steht. Der Fall selbst ist spannend geschrieben, mit einigen unerwarteten, schlüssigen Wendungen. Für mich steht jedoch die Beziehung zwischen dem Hauptkommissar Sven Fricke und der Staatsanwältin Elena Karinoglous im Vordergrund. Von Beginn an wird sehr deutlich, wie sehr die beiden sich zueinander hingezogen fühlen. Die von ihnen geführten Dialoge sind einfach köstlich. Ein Nachwort zur Entstehung des Krimis und ein Making-Of, das einige Diskussionen der beiden Autoren zeigt, runden das Buch ab. Fazit: ein gelungenes Debüt des Autorenduos, ich freue mich auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Für mich zuviel "Liebe" bei einem Krimi
von gaby2707 aus München am 08.09.2017

Johanna Krogmann, die Erbin der Krogmann-Papierfabrik, von der Flintbeker Bevölkerung als arrogant und gefühlskalt beschrieben, wird von ihrer Putzfrau erschlagen in ihrer feudalen Villa aufgefunden. Nur ein paar Tage zuvor war ihr Mann Thomas Eggerstedt bei einem Drachenflug in Mexiko tödlich verunglückt. Hauptkommissar Sven Fricke und Staatsanwältin Elena Karinoglous... Johanna Krogmann, die Erbin der Krogmann-Papierfabrik, von der Flintbeker Bevölkerung als arrogant und gefühlskalt beschrieben, wird von ihrer Putzfrau erschlagen in ihrer feudalen Villa aufgefunden. Nur ein paar Tage zuvor war ihr Mann Thomas Eggerstedt bei einem Drachenflug in Mexiko tödlich verunglückt. Hauptkommissar Sven Fricke und Staatsanwältin Elena Karinoglous tun alles, um den Tod der Fabrikbesitzerin aufzuklären. Aber die allerseits unbeliebte Frau hat mehr als genügend Feinde bzw. Menschen, die über ihren Tod nicht unglücklich sind. Stefanie Gregg und Paul Schenke haben sich bei dieser Geschichte zusammen getan und einen Krimi geschrieben. Der Plot hat mir sehr gut gefallen. Die unterschiedlichen Personen finde ich sehr deutlich charakterisiert und farbig beschrieben. Besonders hat mir hier der Dorfpolizist sehr gut gefallen, der im Gegensatz zu allen Anderen auch heute noch, nach vielen Jahren Schwärmerei, Gefallen an Johanna Krogmann findet bzw. gefunden hat. Was ich allerdings vermisst habe, ist die Spannung. Sie baut sich immer mal wieder auf, fällt aber durch das dauernde Hin und Her zwischen Sven und Elena immer wieder zusammen. Gefielen mir die Reibereien, die fliegenden Funken und das Gefetze zwischen den Beiden anfangs noch, wurde es für mich im Laufe der Geschichte einfach nur nervig. Gut gefallen haben mir die Wendungen, die die Geschichte bzw. die Ermittlungen immer wieder genommen haben. So hatte ich immer wieder einen neuen Täter für mich entdeckt, der es dann doch nicht war. Wer einen Krimi mit einer sehr ausgeprägten angehenden „Liebesgeschichte“ lesen möchte, der ist hier genau richtig. Mir war es des Guten etwas zu viel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Blutvilla - Stefanie Gregg, Paul Schenke

Blutvilla

von Stefanie Gregg , Paul Schenke

(7)
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=
Mordswetter - Uli Aechtner

Mordswetter

von Uli Aechtner

(5)
Buch (Taschenbuch)
10,90
+
=

für

22,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen