Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Bonita Avenue

Roman

(17)
Nirgends so fremd wie zu Hause
Was, wenn die eigenen Kinder sich gegen einen wenden? Joni Sigerius, Stieftochter eines angesehenen Mathematikers und Rektors einer holländischen Universität, hat zusammen mit ihrem Freund Aaron ein Unternehmen aufgezogen, dessen Existenz sie lieber geheim halten will. Als es auffliegt, fliegt in der Stadt Enschede, in der die Familie lebt, auch eine Feuerwerksfabrik in die Luft. Für Siem Sigerius, den Stiefvater, schlägt das plötzliche Wissen ein wie eine Bombe, erschüttert den Boden, auf dem er vermeintlich mit beiden Beinen steht. Da im Sommer desselben Jahres auch noch sein Sohn aus der Haft entlassen wird, bleibt in der Familie kein Stein mehr auf dem anderen.
Rezension
Unmöglich, aus der Hand zu legen. Alle Achtung! A. F. Th. van der Heijden
Portrait
Peter Buwalda, 1971 in Brüssel geboren, arbeitete für eine Musikzeitschrift, bevor er seinen ersten Roman Bonita Avenue schrieb und freier Schriftsteller wurde. Für neun Preise nominiert, darunter die wichtigsten niederländischen Literaturpreise, wurde der Roman mehrfach ausgezeichnet. Peter Buwalda lebt in Amsterdam.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 640
Erscheinungsdatum 01.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25843-5
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 190/105/38 mm
Gewicht 465
Auflage 2
Buch (Taschenbuch)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35299313
    Die Fliege
    von Katherine Mansfield
    Buch (Geheftet)
    16,95
  • 33776263
    Der Umweg
    von Gerbrand Bakker
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44187043
    Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (48)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 4534689
    Hundert Jahre Einsamkeit
    von Gabriel García Márquez
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 44042057
    Löwen wecken
    von Ayelet Gundar-Goshen
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 15102563
    Der Geschmack von Apfelkernen
    von Katharina Hagena
    (59)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 26979236
    Mit Blick aufs Meer
    von Elizabeth Strout
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 13694760
    Das verborgene Wort
    von Ulla Hahn
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 37478464
    Besser
    von Doris Knecht
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 14255132
    Ich bin Charlotte Simmons
    von Tom Wolfe
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 33748988
    Sommerhaus mit Swimmingpool
    von Herman Koch
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46999126
    Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 37821834
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (55)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 42435534
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (55)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,99
  • 40972669
    Die Middlesteins
    von Jami Attenberg
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,95
  • 44147468
    Unter fernen Himmeln
    von Sarah Lark
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 32309121
    Der Werwolf
    von Willibald Alexis
    Buch (Taschenbuch)
    119,90
  • 44185434
    Amour fou
    von Arnon Grünberg
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 43857372
    Der Glasmurmelsammler
    von Cecelia Ahern
    (49)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein bitterböser Familienroman, brillant geschrieben, messerscharf seziert. Ich kann nur zustimmen, die europäische Antwort auf J.Franzen. Ein bitterböser Familienroman, brillant geschrieben, messerscharf seziert. Ich kann nur zustimmen, die europäische Antwort auf J.Franzen.

„Literaturnobelpreis für ein E-Book! Her damit!!“

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss


Wie im sich ständig drehenden Flackern und Leuchten einer Discokugel nimmt der Leser Buwaldas wahnwitzige Perspektivwechsel wahr. Schon fast geblendet, bittet die Netzhaut um eine Sonnenbrille, die mehr Ruhe verhieße. No Chance. Erbarmungslos werden Sein und Schein schon fast mikroskopisch seziert. Bis an die Grenze des Erträglichen

Wie im sich ständig drehenden Flackern und Leuchten einer Discokugel nimmt der Leser Buwaldas wahnwitzige Perspektivwechsel wahr. Schon fast geblendet, bittet die Netzhaut um eine Sonnenbrille, die mehr Ruhe verhieße. No Chance. Erbarmungslos werden Sein und Schein schon fast mikroskopisch seziert. Bis an die Grenze des Erträglichen geht das Fremdschämen für dies und das. Sprach-und bildgewaltig überrollt Buwalda den Leser, dessen Begreifen der Situation immer etwas hinterherhinkt, - obwohl alles immer vorweggenommen wird. Noch nie habe ich es bei einem Roman erlebt, dass selbst Mikrokosmen menschlicher Befindlichkeiten so nuanciert und gnadenlos ausgeleuchtet wurden. Zutiefst ehrlich, zutiefst erschütternd. Thomas Mann hat nach den Buddenbrooks (das im Untertitel passend: 'Verfall einer Familie' hieß) den Literaturnobelpreis bekommen. (Ein langweiliger bürgerlicher Fliegenschiss im Vergleich zu diesem Buch - und das liegt nicht nur an der anderen Zeit!) Aufruf an die Jungs in Schweden: Gebt ihn Buwalda! Er hat ihn verdient. So außergewöhnlich, so intensiv, so herzzerreißend, so sprachgewaltig habe ich noch keine Familiengeschichte vorgesetzt bekommen.

Dieser Roman ist Arbeit. Nichts für den Nachttisch. Intensive Auseinandersetzung. Bittere Pille. Facettenreicher Schlag in die literarische Mainstreamfratze. (Mit K.O. in der ersten Runde). Aber er ist eben auch großartiges Lesevergnügen, egal wie verstörend auch. Ein großer Wurf, an den man sich herantrauen muß. Aber belohnt wird! Believe you me! Sie werden dieses Buch nie vergessen.

Einen Dank schulde ich den Kollegen Oertel und Kubath, die mit Engelszungen auf mich einredeten, das Buch zu lesen. Jetzt verstehe ich Euch, - Jungs. Merci beaucoup für diese Offenbarung. Euch, natürlich Buwalda, dem Übersetzer und dem Rowohlt Verlag. Feiert schon einmal den Nobelpreis...wenn's nach mir ginge.

„Ein episches Massaker“

Christian Oertel, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Siem Sigerius, Universitätsrektor und promovierter Mathematiker, ist ein Mann zu dem man aufsieht. Er liebt seine Frau, seine Stieftöchter Joni und Janis erfüllen ihn mit Stolz. Kurzum eine glückliche und sorgenfreie Familie. Lääächeln! Klack. Das Abbild der perfekten Patchwork-Familie, gold gerahmt.

Bis zu jener Dienstreise. Siem,
Siem Sigerius, Universitätsrektor und promovierter Mathematiker, ist ein Mann zu dem man aufsieht. Er liebt seine Frau, seine Stieftöchter Joni und Janis erfüllen ihn mit Stolz. Kurzum eine glückliche und sorgenfreie Familie. Lääächeln! Klack. Das Abbild der perfekten Patchwork-Familie, gold gerahmt.

Bis zu jener Dienstreise. Siem, in der Fremde und Anonymität eines Hotelzimmers, klickt sich auf einer kostenpflichtigen Amateursexseite von Bildchen zu Bildchen und - ein Schlag unter die Gürtellinie - meint seine Tochter zu erkennen. Wahnhaft geht er der ihn zutiefst besorgenden Mutmaßung nach, seine Tochter könne sich im Internet prostituieren.

Siem wird erpresst. Steckt Wilbert, der Abschaum der Familie, dahinter? Sein krimineller Brutalo-Sohn Wilbert, der wegen Mordes im Gefängnis sitzt und noch eine saftige Rechnung offen hat. Die Haftentlassung naht.

Während der Sigerius-Clan von der Feuerwerkskatastrophe in Enschede, die die Stadt in Schutt und Asche legt, verschont bleibt, zerbirst das auf Hochglanz polierte Porträt einer, der einst ehrbarsten, Familie des Landes mit einem Knall zu einem Scherbenhaufen.



BONITA AVENUE hat alles was einen exzellenten Roman ausmacht. Liebe und Geheimnis, Sex und Skandal, Verrat und Erpressung. Wohl bekannte Spektren menschlicher Reaktionen, die bei Buwalda aber eine zerstörerische Wirkung haben, die den Leser schockieren wie eine Ohrfeige, die man nicht erwartet.

Ein 638-seitiger Koloss, der durch mehrerlei Perspektiven und Zeitebenen, sprachliche Kunstfertigkeit und unerschöpfliche Detail-Ressourcen die ganze Aufmerksamkeit des Lesers fordert. Dabei verblüfft Buwalda mit unvorhersehbaren und schonungslosen Schlüsselmomenten, die man ein Leserleben lang nicht wieder vergessen wird.
Die anhaltende Spannung kulminiert schließlich - die Nerven ohnehin schon blank - in einem gewaltsamen, definitiven, unbarmherzigen Finale.

BONITA AVENUE ist ein ... Ta ta ta taa! (in ansteigender Tonleiter und Lautstärke) ... episches Wunder, wie es vielleicht einmal in zehn Jahren vorkommt. Ausrufezeichen.

„Menschennetze“

Florian Kuhrt, Thalia-Buchhandlung Ingolstadt

Die Handlung von "Bonita Avenue" - der Straßenname des Elternhauses und zugleich Kosmos der handelnden Familie Sigerius - ist nach 200 Seiten abgesteckt.
In der Folge lebt dieser famose Roman vom Wechselspiel der Perspektiven und verschachtelter Vor- und Rückblenden, deren Geschehnisse sich bis zum fatalen Bruchpunkt massiv verdichten.
Die Handlung von "Bonita Avenue" - der Straßenname des Elternhauses und zugleich Kosmos der handelnden Familie Sigerius - ist nach 200 Seiten abgesteckt.
In der Folge lebt dieser famose Roman vom Wechselspiel der Perspektiven und verschachtelter Vor- und Rückblenden, deren Geschehnisse sich bis zum fatalen Bruchpunkt massiv verdichten.
Wie Peter Buwalda die Bedeutsamkeit scheinbar harmloser Details unterstreicht und seine handelnden Personen Schicht um Schicht aufblättert und immer weiter miteinander verwebt - das ist große Kunst. In diesem Debüt entlädt sich ein wahres Feuerwerk an Ideen. Nicht zuletzt deshalb hält es dem Vergleich mit renommierten Autoren des Genres stand.

„Herrliche Achterbahnfahrt“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Das Leben von Siem Sigerius scheint in Ordnung zu sein: Er ist Rektor Magnifikus der technischen Tubantia Universität, und er ist sehr beliebt. Dass er es so weit gebracht hat, verdankt er eigentlich einer Roller-Verletzung, die seine Karriere als Profi-Judoka beendete. Während er die Verletzung auskurierte, entdeckte er zufälligerweise Das Leben von Siem Sigerius scheint in Ordnung zu sein: Er ist Rektor Magnifikus der technischen Tubantia Universität, und er ist sehr beliebt. Dass er es so weit gebracht hat, verdankt er eigentlich einer Roller-Verletzung, die seine Karriere als Profi-Judoka beendete. Während er die Verletzung auskurierte, entdeckte er zufälligerweise seine außergewöhnliche Begabung für Mathematik. Sigerius gewann Preise und forschte an der renommierten Berkeleyuniversität. Momentan ist er sogar im Gespräch als Nachfolger eines wackelnden Ministers. Sein Familienleben mit Tineke und ihren zwei Töchtern bewertet er als sehr glücklich.
Aber jetzt ziehen dunkle Wolken auf. Gefahr droht vonseiten Sigerius leiblicher Sohn, der nach einer Haftstrafe wegen Mordes wieder auf freiem Fuß ist. Und wenn Sigerius meint, dass er seine Tochter im Internet auf einer Nobel-Pornoseite gesehen hat, muss er die Sache auf den Grund gehen. Er ahnt noch nicht, welche Abgründe sich bald öffnen werden …
Diesen Roman zu lesen gibt dem Leser das Gefühl, in der Achterbahn zu fahren. So schnell überschlagen sich die Ereignisse, so schlagartig ändert der Autor die Richtung. Es passiert so viel, aber nie verliert man den roten Faden aus den Augen. Ich habe dieses Buch richtig genossen, es ist wie Salz im großen Bücherozean. Herrlich!

„Ein Meisterwerk aus den Niederlanden“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Peter Buwalda hat für diesen bemerkenswerten Roman zu Recht mehrere Preise erhalten und 250.000 Exemplare in den Niederlanden verkauft. Er wird von der nierderländischen Presse als Jonathan Franzen bzw. als niederländische Antwort auf Philip Roth`s "Amerikanisches Idyll" bezeichnet. Es ist kein Buch, um eben mal zwischendurch ein paar Peter Buwalda hat für diesen bemerkenswerten Roman zu Recht mehrere Preise erhalten und 250.000 Exemplare in den Niederlanden verkauft. Er wird von der nierderländischen Presse als Jonathan Franzen bzw. als niederländische Antwort auf Philip Roth`s "Amerikanisches Idyll" bezeichnet. Es ist kein Buch, um eben mal zwischendurch ein paar Seiten zu lesen. Man muss dranbleiben und ich verspreche Ihnen, Sie bleiben dran!
Die Hauptpersonen sind Siem Sigerius, ein angesehender Mathematiker und Rektor einer holl.Universität und seine Patchworkfamilien.Aus seiner ersten Ehe ging sein Sohn Wilbert hervor. Wilbert ist ein gestörtes Kind und wird als Erwachsener durch viele Umstände das Böse in Person. Seine zweite Ehefrau bringt zwei Töchter mit in die Ehe, Joni und Janis. Er ist ihnen ein liebevoller Stiefvater. Eines Tages bringt Joni ihren Freund Aaaron mit nach Hause. Auch in Aaaron lauern , zu diesem Zeitpunkt noch nicht erkennbar, böse Psychosen. Das ganze Drama nimmt seinen Lauf, als Siem herausbekommt, womit Joni und Aaron viel Geld verdienen. Nämlich mit Pornos im Internet und Joni ist die Hauptdarstellerin. Im letzten Drittel des Buches nimmt die Geschichte richtig an Fahrt auf, mit Ereignissen, die man sich kaum vorstellen kann und mag. Es wird bitterböse und knallhart, nichts für zarte Seelen. Das Ende ist einfach nur schrecklich. Es ist ein so beeindruckender Roman über Familiengeheimnisse, Lug und Betrug und über schlimmste menschliche Abgründe!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 46999126
    Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 37478464
    Besser
    von Doris Knecht
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 29048245
    Freiheit
    von Jonathan Franzen
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 4198857
    Die Korrekturen
    von Jonathan Franzen
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 39145408
    Stoner
    von John Williams
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 33748988
    Sommerhaus mit Swimmingpool
    von Herman Koch
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40952752
    Liebe und andere Parasiten
    von James Meek
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
16
0
1
0
0

Eine Familie implodiert
von Martin Bär aus St. Johann am 26.09.2014

Das ist die Geschichte der Familie Sigerius, vor allem die Geschichte des Familienoberhaupts, Siem Sigerius. Siem ist eine schillernde Persönlichkeit, ein weltweit anerkannter Mathematiker und Rektor einer Universität, und er wird es bis zum Minister bringen. Jetzt ist er aber nicht der vergeistigte Nerd, als den sich viele Leute... Das ist die Geschichte der Familie Sigerius, vor allem die Geschichte des Familienoberhaupts, Siem Sigerius. Siem ist eine schillernde Persönlichkeit, ein weltweit anerkannter Mathematiker und Rektor einer Universität, und er wird es bis zum Minister bringen. Jetzt ist er aber nicht der vergeistigte Nerd, als den sich viele Leute Mathematiker normalerweise vorstellen. Nein, Sigerius ist ziemlich körperlich präsent: er war in seiner Jugend ein sehr erfolgreicher Judoka, nur eine schwere Verletzung hinderte ihn an einer Teilnahme an den Olympischen Spielen. Seine zweite Frau, die ihn indirekt zur Mathematik brachte (sie gab ihm als Ablenkung in seiner Zeit im Krankenbett Hefte mit mathematischen Rätseln, die Siems Talent offenbarten) bringt zwei Mädchen mit in die Ehe, Joni und Janis. Siem hat aus seiner ersten Ehe einen ziemlich missratenen Sohn, der wegen Totschlags im Gefängnis gesessen hat. Trotz der Nähe zwischen den Mädchen und Siem gibt es doch Geheimnisse, und diese werden gelüftet, sodass kein Stein mehr auf dem anderen bleibt… Ein großartig geschriebenes Buch voller Tempo, fad wird’s jedenfalls nie. Alles kommt vor: Sex, Verrat, Verzweiflung, Liebe, Vertrauen, die großen Themen, die uns alle berühren. Ich bin restlos begeistert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Superb
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 22.07.2013
Bewertet: eBook (ePUB)

Nach einem niederländischen Intermezzo und der Kenntnis der Umgebung rund um Enschede schien ich gewappnet für einen niederländischen Roman.Ich schlug ihn auf und war gebannt.Anders kann ich es nicht beschreiben.Erzählt wird eine Familiengeschichte,in der viele Menschen versuchen,das Richtige zu tun,vieles gut gemeint ist,aber letztendlich ein Windhauch dieses Gefüge zusammenfallen... Nach einem niederländischen Intermezzo und der Kenntnis der Umgebung rund um Enschede schien ich gewappnet für einen niederländischen Roman.Ich schlug ihn auf und war gebannt.Anders kann ich es nicht beschreiben.Erzählt wird eine Familiengeschichte,in der viele Menschen versuchen,das Richtige zu tun,vieles gut gemeint ist,aber letztendlich ein Windhauch dieses Gefüge zusammenfallen lässt.Gleichsam pulverisiert wie der Stadtteil Roombek,den es nach der Brandkatastrophe in einer Feuerwerksfabrik nicht mehr gibt.Kein Fitzelchen ist übrig.Die Menschen rund um den Gelehrten Siem haben ein Geheimnis,jeder versucht ein Stück Leben zu erhaschen,seine eigenen Unzulänglichkeiten zu verbergen.Wünsche,Träume und die Realität prallen ungebremst aufeinander und zerstören alles rundherum.Es bleibt wirklich nichts,die Leben vieler Menschen sind unwiederbringlich zerstört.Mich hat dieses Buch fasziniert,verwirrt,nachdenklich gemacht.Ich verneige mich vor dem Autor,der ein so grossartiges Werk geschaffen hat. Und mein Kollege Revermann hat Recht mit seiner Aufforderung :Nobelpreis für ein e-book.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
fesselnde Familiengeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 24.04.2013
Bewertet: eBook (ePUB)

"Bonita Avenue" von Peter Buwalda ist eine Familiengeschichte. Siem Sigerius ist auf dem besten Weg ein herausragender Sportler zu werden. Obwohl sein Vater dagegen ist, kann er seine Leidenschaft für Judo nicht eindämmen. Zielgerichtet verfolgt er seinen Weg und ist schnell sehr erfolgreich . Ein Unfall beendet seinen Traum.... "Bonita Avenue" von Peter Buwalda ist eine Familiengeschichte. Siem Sigerius ist auf dem besten Weg ein herausragender Sportler zu werden. Obwohl sein Vater dagegen ist, kann er seine Leidenschaft für Judo nicht eindämmen. Zielgerichtet verfolgt er seinen Weg und ist schnell sehr erfolgreich . Ein Unfall beendet seinen Traum. Während seines Aufenthalts im Krankenhaus entdeckt Siem sein außerordentliches Talent für Mathematik. Er wird angesehener Rektor an der Spitze einer renommierten holländischen Universtität. Privat ist er glücklich in zweiter Ehe mit Tineke verheiratet. Sie hat 2 Töchter mit in die Ehe gebracht. Joni und Janis. Sie sind der ganze Stolz von Siem. Auf der Strecke geblieben ist allerdings sein Sohn Wilbert aus der ersten Ehe. Außenstehenden präsentiert sich eine Patchworkfamilie wie aus dem Bilderbuch. Gut situiert, erfolgreich, zufrieden, glücklich. Als Wilbert nach dem Tod seiner Mutter in die Familie geholt wird, bleibt nichts wie es war. Die Idylle bekommt Risse und fängt an zu zerbrechen. Familiengeschichte klingt so harmlos. Harmlos ist diese Geschichte ganz bestimmt nicht. Fesselnd und großartig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Bonita Avenue

Bonita Avenue

von Peter Buwalda

(17)
Buch (Taschenbuch)
11,99
+
=
Wetterschmöcker

Wetterschmöcker

von Michael Theurillat

Buch (gebundene Ausgabe)
26,00
+
=

für

37,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen