Thalia.de

Bonjour tristesse

Roman

(8)
Wie jedes Jahr verbringt die siebzehnjährige Cecile ihre Sommerferien an der französischen Rivieria. Sie genießt die unbeschwerte Zeit, die sie gemeinsam mit ihrem jugendlichen Vater und seiner augenblicklichen Freundin, der schönen, aber etwas naiven Elsa, verbringen darf. Eines Tages platzt Anne, eine Freundin von Ceciles verstorbener Mutter, in diese Idylle der Heiterkeit und Lebenslust. Der Vater ist derart hingerissen von der eleganten und intelligenten Modeschöpferin, daß er schon bald bereit wäre, seinen bisherigen Lebensstil aufzugeben und sie zu heiraten. Mit Anne kämen Ordnung und Disziplin nicht nur in sein Leben, sondern auch in das seiner Tochter. Wenngleich Cecile sehr wohl Sympathie für Anne empfindet, sieht sie doch ihre Freiheit bedroht, so daß sie ein fein ausgeklügeltes Spiel inszeniert, um ihren Vater von Anne zu trennen. Die Rechnung geht auf, allerdings mit weitaus tragischeren Folgen als erwartet.
Portrait

Françoise Sagan wurde 1935 geboren. Mit achtzehn Jahren schrieb sie in wenigen Wochen ihren ersten Roman: Bonjour tristesse wurde 1954 mit dem Grand Prix des Critiques ausgezeichnet. Neben Romanen verfaßte sie Theaterstücke und Drehbücher. Françoise Sagan starb am 24. September 2004 in Honfleur.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 12.04.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-26277-2
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 191/120/15 mm
Gewicht 180
Auflage 8. Auflage
Verkaufsrang 62.393
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39237967
    Ein Samstag unter Freunden
    von Andrea Camilleri
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 16365323
    Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
    von Milan Kundera
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 3020514
    Die Wachsflügelfrau
    von Eveline Hasler
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 43960609
    Madame Bovary
    von Gustave Flaubert
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 42415034
    In einem Monat, in einem Jahr
    von Françoise Sagan
    Buch (Kunststoff-Einband)
    10,00
  • 42029596
    Bevor die Welt erwacht
    von Monica Wood
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2955482
    Das Schweigen des Meeres
    von Vercors
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 44252576
    Sommer in St. Ives
    von Anne Sanders
    (13)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 6080774
    Die Selbstmord-Schwestern
    von Jeffrey Eugenides
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 47877072
    Ein gewisses Lächeln
    von Françoise Sagan
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 14576619
    Un secret
    von Philippe Grimbert
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    5,00
  • 18697745
    Ein ungezähmtes Leben
    von Jeannette Walls
    (56)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    20,00
  • 40405086
    Am grünen Rand der Welt
    von Thomas Hardy
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 14576620
    Thérèse Raquin
    von Emile Zola
    Buch (Taschenbuch)
    7,90
  • 44253302
    Ein bisschen Sonne im kalten Wasser
    von Françoise Sagan
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 43691310
    Ein Leben
    von Guy de Maupassant
    Buch (Taschenbuch)
    6,80
  • 13902049
    Candide
    von Voltaire
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 2978657
    Ein eigenes Zimmer
    von Virginia Woolf
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 45243657
    Alles, was wir geben mussten
    von Kazuo Ishiguro
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 48045969
    Ein geschenkter Anfang
    von Fouchet Lorraine
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Französischer Klassiker“

C. Dullinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Ein Klassiker der französischen Nachkriegsliteratur, der die Stimmung eines Francois-Ozon-Films heraufbeschwört.
Mit klarer Sprache schildert Franciose Sagan Ceciles Sommer. Die diesen mit ihrem Vater einen bekennenden Lebemann am Mittelmeer verbringt. Doch das Auftauchen einer Freundin ihrer verstorbenen Mutter, die nun ihren Vater
Ein Klassiker der französischen Nachkriegsliteratur, der die Stimmung eines Francois-Ozon-Films heraufbeschwört.
Mit klarer Sprache schildert Franciose Sagan Ceciles Sommer. Die diesen mit ihrem Vater einen bekennenden Lebemann am Mittelmeer verbringt. Doch das Auftauchen einer Freundin ihrer verstorbenen Mutter, die nun ihren Vater will, reißt Cecile aus der Langeweile. Und statt täglicher Oberflächlichkeit beginnt sie einen Plan zu schmieden.

„Von Eifersucht und Hass“

Antje Stammer, Thalia-Buchhandlung Dresden

Die junge Cécile verbringt ihren Sommer wie jedes Jahr in einer schicken Strandvilla an der französischen Riviera. Zusammen mit ihrem Vater Raymond, einem charmanten, in die Jahre gekommenen Lebemann, führen sie ein oberflächliches und sorgenfreies dolce vita, das nur gelegentlich unterbrochen wird, wenn Raymond mal wieder die Frau Die junge Cécile verbringt ihren Sommer wie jedes Jahr in einer schicken Strandvilla an der französischen Riviera. Zusammen mit ihrem Vater Raymond, einem charmanten, in die Jahre gekommenen Lebemann, führen sie ein oberflächliches und sorgenfreies dolce vita, das nur gelegentlich unterbrochen wird, wenn Raymond mal wieder die Frau an seiner Seite wechselt.
Die sommerliche Idylle, die im Wesentlichen aus Sonne, Strand und Feiern besteht, wird jäh unterbrochen, als eine alte Freundin des Vaters ihren Besuch ankündigt und sich bald als zukünftige Ehefrau Raymonds und somit als neue Schwiegermutter Céciles vorstellt. Diese fürchtet um ihren freizügigen Lebensstil und vor allem um die enge Beziehung zu ihrem obsessiv geliebten Vater und spinnt eine raffinierte Intrige, die den tödlichen Spielchen des "Talentierten Mr. Ripley" von Patricia Highsmith als Vorbild gedient haben könnte.
Am Ende der Geschichte wird keiner der Beteiligten sein Glück (wieder)gefunden haben.
"Bonjour tristesse" ist ein kurzer, lesenswerter Roman über Liebe, Eifersucht und Hass, der nach seinem Erscheinen im Jahr 1954 ein mittelschweres Beben im intellektuellen Frankreich auslöste und mit dem seine Autorin Francoise Sagan zu Recht zu einer der wichtigsten französischen Nachkriegsautorinnen avancierte.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
1
1
0
0

Bonjour sentiment!
von einer Kundin/einem Kunden aus Jena am 12.10.2006

Ein wunderbar klug und klar durchdachter Handlungsstrang, der in Verbindung mit einer einfühlsam deskriptiven Sprache einen emotionalen Roman voller Lebendigkeit und Stärke entstehen lässt. F.Sagan gelingt ein wahrhaft traurig schönes Werk, welches sich zu lesen lohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein trotz der Tragik leichtes Buch
von Martin Zellhofer aus Wien am 10.02.2010

Im Alter von bloss 18 Jahren gelingt Francoise Sagan mit ihrem autobiografisch gefärbten Roman ein erster Bestseller. Bonjour Tristesse ist die Geschichte der 17jährigen Cecile, die mit ihrem reichen, verwitweten Vater und dessen Geliebter den Sommer an der Cote d'Azur verbringt. Der Vater, ein Playboy, seiner Tochter mehr Freund als... Im Alter von bloss 18 Jahren gelingt Francoise Sagan mit ihrem autobiografisch gefärbten Roman ein erster Bestseller. Bonjour Tristesse ist die Geschichte der 17jährigen Cecile, die mit ihrem reichen, verwitweten Vater und dessen Geliebter den Sommer an der Cote d'Azur verbringt. Der Vater, ein Playboy, seiner Tochter mehr Freund als Erzieher, lässt dieser in jeder Hinsicht freie Hand. Alkohol, Zigaretten, Partys und das Beziehungsleben seiner Tochter sind ihm völlig gleich. Ceciles angenehmes Leben wird bedroht, als Anne, eine alte Freundin der Familie, auftaucht und der Playboy kurzerhand seine Hochzeit mit ihr verkündet. Cecile beginnt eine Intrige zu spinnen. Trotz des tragischen Endes ein schönes, leichtes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hallo, Traurigkeit.
von Alexandra Auer aus Baden bei Wien am 20.01.2012

Cecile hat allen Grund um ihr Dasein zu lieben. Immerhin wurde sie mit einem liebevollen Vater gesegnet, welcher sich in höheren gesellschaftlichen Kreisen aufhält und weiß, wie man das Leben feiert. Und seine junge Freundin machte bisher auch keine größeren Probleme. Doch als eine alte Freundin ihrer verstorbenen Mutter... Cecile hat allen Grund um ihr Dasein zu lieben. Immerhin wurde sie mit einem liebevollen Vater gesegnet, welcher sich in höheren gesellschaftlichen Kreisen aufhält und weiß, wie man das Leben feiert. Und seine junge Freundin machte bisher auch keine größeren Probleme. Doch als eine alte Freundin ihrer verstorbenen Mutter namens Anne aufkreuzt und ihr leichtes, unbekümmertes Leben durcheinander bringt, entwickelt Cecile einen boshaften Plan... Was mich dazu gebracht hat diesen Roman zu lesen, war das einleitende Gedicht und die mitschwingende Melancholie in jedem Satz. Bonjour Tristesse erzählt von Missgunst, Angst vor Veränderungen und Schweremut. Ein wertvolles Stück in meinem Bücherregal und defintiv empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Bonjour tristesse

Bonjour tristesse

von Francoise Sagan

(8)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Bonjour tristesse

Bonjour tristesse

von Francoise Sagan

Buch (Taschenbuch)
6,59
+
=

für

15,58

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen