Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Brüder für immer

(21)
Wenn ich vor dir sterbe“, sagte ich, „werde ich ein Buch über dich schreiben.“ „Wenn ich vor dir sterbe“, sagte Julian, „dann habe ich keinen Bruder mehr.“   Quentins Buch hält der Leser in den Händen. Er schreibt über die Kindheit mit seinem Bruder Julian, bis dieser in den Spanischen Bürgerkrieg zieht. Vom englischen Landleben der zwanziger und dreißiger Jahre, den Künstlern, die in ihrem Haus ein und aus gehen und von einem schrecklichen Geheimnis, das ans Licht kommt und alles verändert.     Brüder für Immer beruht auf wahren Begebenheiten und realen Personen. Quentin, Julian und ihre kleine Schwester Angelica waren die Kinder der Malerin Vanessa Bell. Vanessa und ihre Schwester Virginia Woolf waren zentrale Figuren der sogenannten Bloomsbury Group, einer bunten Gemeinschaft von Künstlern, die Anfang des vorigen Jahrhunderts in England wohnten und wirkten.
Rezension
Rindert Kromhout schreibt „Brüder für immer“ so, dass man sich mitten in der Gesellschaft fühlt, das Vertrauen der Brüder zueinander spürt und selbst den Moment dramatisch miterlebt, da das ganze Familiengebäude einen gefährlichen Knacks bekommt, der nachwirkt.
Cornelia Geißler, Berliner Zeitung
Das ist ein Kunststück. Mehr noch, es gibt diesem Buch einen ganz eigenen Sound, eine sehr eigene Energie, der man sich nur schwer entziehen kann.
Dr. Sylvia Schwab, Deutschlandradio Kultur
… eine großartige Leseerfahrung, ein toller Lesesog.
Deutschlandfunk: Die Besten 7esten 7
Portrait
Rindert Kromhout, geboren 1958 in Rotterdam, veröffentlichte seine erste Geschichte im Alter von 19 Jahren in einem Kindermagazin. Bis heute sind von ihm 143 Bücher in vielen Genres erschienen. Kromhouts Bücher sind in viele Sprachen übersetzt worden und gewannen zahlreiche Preise. Der Autor lebt und schreibt in Amsterdam.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 30.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95854-068-2
Verlag Mixtvision Medienges.mbH
Maße (L/B/H) 211/134/32 mm
Gewicht 453
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 74.821
Buch (Paperback)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44290817
    Im Jahr des Affen
    von Que Du Luu
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 37871370
    Mit Worten kann ich fliegen
    von Sharon M. Draper
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 45189794
    Vierzehn
    von Tamara Bach
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    13,99
  • 45303658
    Jessicas Geist
    von Andrew Norriss
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 47175240
    Dark Noise
    von Margit Ruile
    (16)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • 43818086
    Der Geschmack von Glück
    von Jennifer E. Smith
    Buch (Taschenbuch)
    5,99
  • 45118843
    Dass ich ich bin, ist genauso verrückt wie die Tatsache, dass du du bist
    von Todd Hasak-Lowy
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 45188122
    Der 13. Stuhl
    von Dave Shelton
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 45030284
    Travis Delaney - Was geschah um 16:08?
    von Kevin Brooks
    (46)
    Buch (Taschenbuch)
    10,95
  • 32259951
    Das Mädchen und der Soldat
    von Aline Sax
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 45243649
    Für dich soll's tausend Tode regnen
    von Anna Pfeffer
    (25)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45256817
    Letztendlich geht es nur um dich
    von David Levithan
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 45244617
    Nichts ist, wie es scheint / My dear Sherlock Bd.2
    von Heather Petty
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 40401993
    Was geschah um 16:08? / Travis Delaney Bd.1
    von Kevin Brooks
    (46)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 45119691
    Zoom
    von Lena Hach
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 44253226
    Nebel im August - Filmbuch
    von Robert Domes
    (7)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45189870
    Eine Geschichte der Zitrone
    von Jo Cotterill
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 28846300
    Julie von den Wölfen
    von Jean Craighead George
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 44153423
    Was wäre wenn
    von Meg Rosoff
    Buch (Taschenbuch)
    7,00
  • 45173654
    Miranda Lux
    von Oliver Schlick
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Erinnerungen“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Rindert Kromhout hat erreicht, dass ich sofort wieder nach England fahren, Charleston Farmhouse und Monk`s House besuchen möchte....
Und vielleicht ist das auch das Größte, was man nach der Lektüre eines Buches sagen und fühlen kann - sich erneut in die Gesellschaft der Protagonisten begeben, bei ihnen sein zu wollen.
Alle sind
Rindert Kromhout hat erreicht, dass ich sofort wieder nach England fahren, Charleston Farmhouse und Monk`s House besuchen möchte....
Und vielleicht ist das auch das Größte, was man nach der Lektüre eines Buches sagen und fühlen kann - sich erneut in die Gesellschaft der Protagonisten begeben, bei ihnen sein zu wollen.
Alle sind mir vertraut, bekannt - und ihnen auf diese Weise, durch die Erinnerungen von Julian Bell wieder zu begegnen, hat mich erneut reicher gemacht. Warum bloß wusste ich nicht, dass die Lieblingsfarbe von Virginia Woolf grün war?
Wer sich also auf diese Erinnerungen einlässt, ist nach der Lektüre ganz nah in der Bloomsbury-Group, in dieser großen Künstler-Familie, mit all ihren Eigenheiten, Träumen, Schwächen, Stärken - möglicherweise sitzt man in dem Baumhaus und schaut von oben auf alle Geschehnisse...

Kundenbewertungen


Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
14
5
2
0
0

Brüder und ihr Baumhaus
von einer Kundin/einem Kunden aus Steinhagen am 14.01.2017

"Abenteurer bringen es im Leben weiter", sagte Julian. "Aber Schriftsteller leben länger", sagte ich. Mit diesen Sätzen beginnt die Geschichte. Rindert Kromhout lässt sein Buch "Brüder für immer" sozusagen am Ende beginnen. Danach erfolgt der Rückblick. Zwei Brüder, die nicht nur Brüder, sondern auch beste Freunde sind. Teilen sozusagen... "Abenteurer bringen es im Leben weiter", sagte Julian. "Aber Schriftsteller leben länger", sagte ich. Mit diesen Sätzen beginnt die Geschichte. Rindert Kromhout lässt sein Buch "Brüder für immer" sozusagen am Ende beginnen. Danach erfolgt der Rückblick. Zwei Brüder, die nicht nur Brüder, sondern auch beste Freunde sind. Teilen sozusagen Freud und Leid. Sie wachsen mit ihrer Mutter, die Künstlerin ist, auf. Obwohl die Eltern getrennt sind, kommt auch der Vater oft vorbei. Die Brüder sind unzertrennlich. Gemeinsam erleben sie eine schöne unkonventionelle Kindheit. Aber als einer von ihnen ein Familiengeheimnis aufdeckt ist er tief verletzt. Der Abenteurer geht seinen Weg, einen Weg in die Ungewissheit, den Weg, den er gehen muss. Der Schriftsteller schreibt über die gemeinsame Zeit bis zum Tod seines Bruders. Man erfährt, wie sie aus London aufs Land gezogen sind. Es wird über die Jugend der Mutter und ihrer berühmten Schwester berichtet. Der Vater hat ihnen beigebracht, selbst zu denken, nicht alles zu glauben, was andere sagen, sondern es zu hinterfragen. Der Schreibstil ist leicht und die Geschichte liest sich fließend. Die Seiten fliegen nur so dahin. Es ist eine besondere Geschichte mit besonderen Charakteren. Alle, ob reale oder fiktive, ob Haupt- oder Nebendarsteller, sind liebevoll gezeichnet. Das Buch nach Spaß, aber es macht auch nachdenklich. Und es ist ein Buch, nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene. Ein Buch von 12 bis 99, es ist alterslos. Gerne gebe ich diesem Buch meine Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Diese Leute aus Charleston
von D. Brown aus München am 18.11.2016

Rindert Kromhout hat einen wunderbaren Roman geschrieben über eine Zeit die schon lange vergangen ist, jedoch nichts an Faszination verloren hat. Der Erzähler der Geschichte ist Quentin Bell Neffe der berühmten Schriftstellerin Virginia Woolf, und Sohn der ebenso zu ihrer Zeit sehr bekannten Malerin Vanessa Bell, der Schwester Virginia... Rindert Kromhout hat einen wunderbaren Roman geschrieben über eine Zeit die schon lange vergangen ist, jedoch nichts an Faszination verloren hat. Der Erzähler der Geschichte ist Quentin Bell Neffe der berühmten Schriftstellerin Virginia Woolf, und Sohn der ebenso zu ihrer Zeit sehr bekannten Malerin Vanessa Bell, der Schwester Virginia Woolfs. Er erzählt in wunderschönen Bildern seine Kindheitserinnerungen der zwanziger und dreißiger Jahre. Damals als sich die Bloomsbury Group, eine lose Verbindung von britischen Künstlern zusammen schloss, schildert er das Leben auf dem Land in Sussex, wo er mit seinem Bruder Julian, seiner Mutter deren Liebhaber, manchmal mit seinem leiblichen Vater und dessen Liebschaften, seiner Halbschwester Angelica, einer treuen Haushälterin und vielen Besuchern des Hauses lebt. Was sich zu Anfang wie eine Lausbubengeschichte liest, entwickelt sich schließlich zu einer sehr genauen Beschreibung der vielfältigen, bisweilen auch komplizierten, Beziehungen der verschiedenen Protagonisten mit- und untereinander, aus der Sicht eines kleinen Jungen bis zu dessen Alter von über zwanzig Jahren, als sein älterer Bruder Julian, der sich als Freiheitskämpfer und überzeugter Kommunist zum spanischen Bürgerkrieg als Unterstützer der Republikaner meldet, dort bei einem Bombenanschlag ums Leben kommt. Die Liebe zu seinem Bruder, den er als seinen besten Freund empfindet und liebt wird ihn auch zum Schriftsteller machen der sowohl ihrer beider als auch die Familiengeschichte schreiben wird. Besonders spannend finde ich wie hier ein Stück britischer Kulturgeschichte dargestellt wird, die bis in die dritte Generation also auch bis heute in die englische Kunst und das Design hineinreicht. Dieser Roman ist nicht nur für Jugendliche sondern auch für erwachsene Leser eine wunderbare Lektüre. Mein Fazit: Sehr empfelenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
eine freigeistige Kindheit
von einer Kundin/einem Kunden aus Wels am 31.10.2016

„Abenteurer bringen es im Leben weiter“ sagte Julian. „Aber Schriftsteller leben länger“, sagte ich. „Wenn du vor mit stirbst“ sagte ich, „schreibe ich ein Buch über dich.“ (S. 5) Und so... „Abenteurer bringen es im Leben weiter“ sagte Julian. „Aber Schriftsteller leben länger“, sagte ich. „Wenn du vor mit stirbst“ sagte ich, „schreibe ich ein Buch über dich.“ (S. 5) Und so erzählt uns Quentin, Sohn von Vanessa Bell und Neffe von Virginia Woolf, von seiner Kindheit in Charleston mit seinem Bruder und besten Freund Julian. Die Jungs dürfen in einer einzigartigen Atmosphäre aufwachsen. Charleston bietet ihnen Raum, sich zu entfalten und die Erwachsenen um sie bieten ihnen alles, was nötig ist um selbständig zu werden. Umgeben von Künstlern und Freigeistern werden sie zu eigenständig denkenden jungen Erwachsenen. Quentin erkennt schon früh, dass er schreiben will und seine Tante unterstützt ihn dabei. Julian fühlt sich mehr und mehr zur Politik hingezogen. Der Kommunismus zieht ihn in seinen Bann und Hitlers Aufstreben weckt den Widerstand in ihm. Nach einem Familienstreit, der Julian sehr zusetzt, meldet er sich freiwillig, um im spanischen Bürgerkrieg zu kämpfen. Rindert Kromhout beschreibt uns Charleston so plastisch, dass wir uns vorstellen können, durch dieses eigensinnige Anwesen zu streifen, die bemalten Wände zu berühren und das Baumhaus im Garten zu erklimmen. Vanessa Bell lebte hier mit ihrem homosexuellen Freund, dem Maler Duncan Grant. Die beiden arbeiteten zusammen und inspirierten sich gegenseitig. Immer wieder lebten vorübergehend andere Künstler ihrer Zeit bei ihnen in Charleston. Ihr Haus war immer offen. Dieses Umfeld und diese Art der Erziehung würde ich auch heute jedem Kind wünschen zum wachsen und gedeihen. Man vergisst beim Lesen völlig, dass diese Leute vor fast einem Jahrhundert gelebt hatten. Ihr Umgang mit Sexualität, mit Gesellschaft und Strukturen ist sogar für unsere Zeit noch sehr modern und aufgeschlossen. Ich bin restlos begeistert von diesem Buch und dem Stück Weltsicht, dass es uns bietet. Es regt zum Nachdenken an und hilft vielleicht ein bisschen mit, unseren Kindern etwas mehr Weitblick mitzugeben. Ich empfehle es uneingeschränkt einfach allen. Es vermittelt uns: „ ,Geh immer deinen eigenen Weg. Mach dir deine eigenen Gedanken. Lauf nie hinter der Masse her.’ Es ist eine Lebensweisheit, die wir heute, knapp ein Jahrhundert später, nicht oft genug wiederholen können.“ (im Nachwort S. 299)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Brüder für immer - Rindert Kromhout

Brüder für immer

von Rindert Kromhout

(21)
Buch (Paperback)
14,90
+
=
Elanus - Ursula Poznanski

Elanus

von Ursula Poznanski

(71)
Buch (Paperback)
14,95
+
=

für

29,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen