Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Buchland

(19)
"Das Buchland im Keller unter uns ist unglaublich viel mehr, als diese Aneinanderreihung von gefüllten Regalen. Dort findet man billige Klischees, abgedroschene Fantasien und halbe Wahrheiten direkt neben den großen göttlichen Ideen, die die Welt veränderten. Die ganze Kreativität der Menschheit."
Dieses Antiquariat ist nicht wie andere Buchläden!
Das muss auch die gescheiterte Buchhändlerin Beatrice feststellen, als sie notgedrungen die Stelle im staubigen Antiquariat des ebenso verstaubt wirkenden Herrn Plana annimmt. Schnell merkt sie allerdings, dass dort so manches nicht mit rechten Dingen zugeht:
Wer verbirgt sich hinter den so antiquiert wirkenden Stammkunden "Eddie" und "Wolfgang"? Und welche Rolle spielt Herr Plana selbst, dessen Beziehung zu seinen Büchern scheinbar jede epische Distanz überwindet?
Doch noch ehe Beatrice all diese Geheimnisse lüften kann, gerät ihr Mann Ingo in große Gefahr und Beatrice setzt alles daran, ihn zu retten. Zusammen mit Herrn Plana begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise quer durch das mysteriöse Buchland. Dort treffen sie nicht nur blinde Buchbinder, griechische Göttinnen und die ein oder andere Leseratte, auch der Tod höchstpersönlich kreuzt ihren Weg.
Und schon bald steht fest: Es geht um viel mehr, als bloß darum, Ingo zu retten. Vielmehr gilt es, die Literatur selbst vor ihrem Untergang zu bewahren!
Markus Walther, der Autor der Kurzgeschichtensammlungen "EspressoProsa" und "Kleine Scheißhausgeschichten", entführt den Leser nun mit seinem ersten Roman in die phantastische Welt des Buchlandes. Ein Muss für jeden Bibliophilen!
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 241, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.10.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783862821884
Verlag Acabus Verlag
Verkaufsrang 24.247
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44110507
    Beatrice - Rückkehr ins Buchland
    von Markus Walther
    eBook
    4,99
  • 34909909
    Buchland
    von Markus Walther
    (19)
    eBook
    4,99
  • 45395247
    Das Osiris-Komplott
    von Clive Cussler
    (2)
    eBook
    9,99
  • 40779214
    Die unsichtbare Bibliothek
    von Genevieve Cogman
    (25)
    eBook
    8,99
  • 40942082
    Nachruf auf den Mond
    von Nathan Filer
    (57)
    eBook
    9,99
  • 34375482
    Die Braut des Herzogs
    von Sophia Farago
    (20)
    eBook
    4,99
  • 39278547
    Der Circle
    von Dave Eggers
    (98)
    eBook
    9,99
  • 39147158
    Der Letzte beißt die Hunde. Eine schwarze Krimikomödie
    von Markus Walther
    (6)
    eBook
    5,99
  • 24607140
    Die Landkarte der Zeit
    von Félix J. Palma
    (30)
    eBook
    9,99
  • 33617144
    Ruhig Blut! / Scheibenwelt Bd.23
    von Terry Pratchett
    eBook
    8,99
  • 46372411
    RODINIA - Die Rückkehr des Zauberers
    von Laurence Horn
    (34)
    eBook
    4,99
  • 38303218
    Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra
    von Robin Sloan
    (60)
    eBook
    8,99
  • 41089083
    Die Buchspringer
    von Mechthild Gläser
    (56)
    eBook
    8,99
  • 41090717
    Die Niemandsland-Trilogie. Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Nadine d'Arachart
    (10)
    eBook
    9,99
  • 43992177
    Helenas Geheimnis
    von Lucinda Riley
    (52)
    eBook
    8,99
  • 44407201
    Die fünf Tore 5 - Feuerfluch
    von Anthony Horowitz
    eBook
    7,99
  • 39265125
    Die Seiten der Welt
    von Kai Meyer
    (106)
    eBook
    9,99
  • 30696844
    Die Buchwanderer
    von Britta Röder
    (8)
    eBook
    3,99
  • 36551588
    Der Gottbettler
    von Michael Marcus Thurner
    eBook
    10,99
  • 45254822
    Das Bernstein-Amulett
    von Peter Prange
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„überbordende Phantasie“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Idee eines unendlich weiten Buchladens, der dem Universum "Literatur" in allen Eigenheiten ein zuhause bietet, ist schon beeindruckend und auf berührende Weise liebevoll.
Amüsiert habe ich die diversen "Querverweise" auf bekannte und weniger bekannte Bücher, Autoren, Figuren aufgesogen, wie ein Wiedersehen mit alten Freunden -
Die Idee eines unendlich weiten Buchladens, der dem Universum "Literatur" in allen Eigenheiten ein zuhause bietet, ist schon beeindruckend und auf berührende Weise liebevoll.
Amüsiert habe ich die diversen "Querverweise" auf bekannte und weniger bekannte Bücher, Autoren, Figuren aufgesogen, wie ein Wiedersehen mit alten Freunden - jedoch war mir zwischendrin die Grundstory etwas zu langatmig, zu wenig griffig & der Ich-Erzähler zu wenig "gehaltvoll" (was aber vermutlich bewusst so gestaltet wurde).
Alles ist nur eine Geschichte , in einer Geschichte, in einer Geschichte, in einer Geschichte...
Sind wir wirklich real? Oder nur die Hauptfigur in einem noch unveröffentlichten Werk?

Tolles Buch für Buchhändler und Buchfreunde, für alle Bibliophilen. Tolles Buch für Buchhändler und Buchfreunde, für alle Bibliophilen.

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Fantastische Geschichte, die das Herz von Buchliebhabern höher schlagen lässt. Gespickt mit Literaturverweisen und leibhaftigen Schriftstellern vergangener Epochen. Fantastische Geschichte, die das Herz von Buchliebhabern höher schlagen lässt. Gespickt mit Literaturverweisen und leibhaftigen Schriftstellern vergangener Epochen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 26224462
    Die Magier von Montparnasse
    von Oliver Plaschka
    (26)
    eBook
    6,99
  • 30625377
    Zwitschernde Fische
    von Andreas Séché
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,90
  • 30696844
    Die Buchwanderer
    von Britta Röder
    (8)
    eBook
    3,99
  • 35379161
    Ein Wispern unter Baker Street
    von Ben Aaronovitch
    (38)
    eBook
    8,99
  • 38303218
    Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra
    von Robin Sloan
    (60)
    eBook
    8,99
  • 38696416
    Die unglaubliche Entdeckung des Mr. Penumbra
    von Robin Sloan
    (6)
    eBook
    0,99
  • 39265125
    Die Seiten der Welt
    von Kai Meyer
    (106)
    eBook
    9,99
  • 39272273
    Der Ozean am Ende der Straße
    von Neil Gaiman
    (54)
    eBook
    8,99
  • 39364907
    Das Haus der verschwundenen Kinder
    von Claire Legrand
    (20)
    eBook
    11,99
  • 41089083
    Die Buchspringer
    von Mechthild Gläser
    (56)
    eBook
    8,99
  • 42423847
    Nachtland
    von Kai Meyer
    (70)
    eBook
    17,99
  • 43785473
    Die Sehnsucht des Vorlesers
    von Jean-Paul Didierlaurent
    (46)
    eBook
    7,99
  • 71313935
    Die Stadt der Träumenden Bücher / Zamonien Bd.4
    von Walter Moers
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
12
6
1
0
0

Bücher hinter Büchern
von Nicole aus Nürnberg am 12.11.2017

Aufmerksamkeit: Wie stets findet ihr diesen Punkt auf meinem Blog. Inhalt: Bea ist am Ende ihres Lebens, ihr eigener Buchhandel ist am Ende, ihr Mann ist ein Alkoholiker und sie sieht irgendwie keinen Sinn mehr. Sie suchte natürlich weiterhin nach einer Festanstellung in einem Buchladen, nachdem sie ihren eigenen Laden ja leider... Aufmerksamkeit: Wie stets findet ihr diesen Punkt auf meinem Blog. Inhalt: Bea ist am Ende ihres Lebens, ihr eigener Buchhandel ist am Ende, ihr Mann ist ein Alkoholiker und sie sieht irgendwie keinen Sinn mehr. Sie suchte natürlich weiterhin nach einer Festanstellung in einem Buchladen, nachdem sie ihren eigenen Laden ja leider schließen musste. Sie bekam dann eine Anstellung in einer Buchhandlung, die man so wahrscheinlich nirgendwo anders finden würde. Sie landete im Buchland. Ein Laden, der mehr ist als nur ein Buchladen. Der Buchhändler will ihr helfen, dass Bea wieder zurück in das Leben findet, dabei helfen ihm Bücher. Als Bea ausgerechnet dem Tod ein Buch stiehlt, wird es unschön, denn Bea muss sich entscheiden. Wie geht es mit dem Buchladen weiter, was bedeutet ihr selbst dieser Buchladen und was wird es sie kosten ihre Familie und den Buchladen zu retten? Buchland eben. Ein Land aus vollen Büchern, und ein Buch aus vollen Büchern und Verweisen auf tolle und bekannte Büchern. Haltet euch fest, wenn ihr zu diesem Buch greift und schaltet euren Alltag einfach mal ab. Wie ich das gelesene empfand: Mich hat dieses Buch wirklich in sein Herz gezogen. Richtig in sein Herz, geht das überhaupt? Ja das geht, denn das Buchland spricht so vieles an, dass ich als Leserin niemals erwartet hätte. Einerseits ist es eine normale Fantasiegeschichte, die sich wunderbar in andere bekannte Geschichten wie unter anderem die unendliche Geschichte, Tintenblut, und andere bekannte Werke einreihen und doch ist es etwas völlig anderes, etwas völlig neues, zumindest für mich. Ich muss jedoch gestehen, ich konnte dieses Buch nicht am Stück lesen, dafür waren zu viele Gehaltvolle Gedanken und Anregungen im Buch vorhanden. Einerseits war das Buch sehr philosophisch, zwischen den einzelnen Kapiteln gab es so viel Inhalt, das es schon für ein eigenes Buch gelangt hätte und gleichzeitig so kurz, das man wirklich von Kapiteln sprechen kann. Die Geschichte führte mich immer wieder an andere Orte in der Geschichte. Sie sprach Themen an, über die ich auch schon sehr oft nachgedacht habe, nimmt Ängste von Buchhändlern auf und ermutigt auch wenn alles sich ändert, Geschichten werden bleiben. Der Autor griff das Thema Buch wunderbar auf. So fantastisch, das es wirklich eine Geschichte ist, dann wiederum erwähnt er so viele Bücher, und Werke, Autoren und Autorinnen, Glaubensansätze und den Tod, das es wirklich faszinierend ist, und ich hatte das Gefühl, im Buchland herrscht wirklich eine wahrhaft eigene Welt und die Geschichte spielt nicht nur in einer entfernten Stadt oder einem Teil einer Stadt, sondern es war wirklich eine eigene Welt, wo ich jetzt aber nur einen klitzekleinen Einblick erhalten habe, wie gut das es noch zwei weitere Teile zum Buchland gibt. Themen im Buch über das Menschliche: Wie schon oben angesprochen waren unzählige Themen im Buch zu finden. Sei es der Tod und der Umgang mit ihm. Hoffnung und wie schnell diese erlöschen kann und gleichzeitig aufwachen kann. Familie und wie man dort mit schwierigen Dingen umgehen muss und kann. Aber auch die Abgründe die Alkohol und andere Drogen anrichten kann. Gut fand ich, dass als Bea die Geschichte ihres Mannes umschreiben konnte und durfte, klar war, wenn man Macht hat, kann man die einerseits gut nutzen und andererseits so, dass der eigene Wille geschieht. Hier finde ich es genial wie der Autor das Thema auf den Punkt bringt, ohne Lehrer zu sein, sondern einfach indem ich als Leserin mitgehen darf, selbst entscheiden darf, selbst nachfühlen darf. Genial umgesetzt! Themen im Buch über das Thema Bücher: Hier kommen so etliche tolle Dinge zur Sprache das ich nur einen Bruchteil erwähnen kann. Es geht von Leseratten, Eselsohren und Buchmonstern hin zu den verschiedenen Genres und Abenteuern. Von Kinderliteratur hin zu Erwachsenen Literatur. Über Autoren, die die Welt sehen musste hin zu denen die einfach sinnlos Bücher auf den Büchermarkt werfen. Selfpuplisher gegen Autor im Verlag. Dabei kommen so unendliche viele Gedanken und Bewegungen dazu, dass ich auf jeder Seite irgendwas entdecke was mich als Leseratte zu Büchern ziehen lässt. Aber auch wie ein Mensch zum Autor wird, manche sind dafür geboren, andere drängen sich förmlich in die Buchwelt ohne das sie wirklich etwas zu sagen haben, das fand ich so passend weil ich mit dem Autor wirklich mitgehen konnte, denn auch ich habe schon ähnliche Gedanken zu einem Buch so gehabt. Weiterempfehlung: Ich kann dieses Buch empfehlen, muss aber gleich einmal warnen, das Buch ist eine etwas schwerere Kost als manch anderes Buch, die Sprache ist gestochen scharf und gleichzeitig enorm schwammig, was ich gut finde, weil ich als Leserin direkt selbst mir Gedanken machen durfte und mich entführen lassen durfte. Es gab aber auch sehr viele Punkte, die mich berührten, die mich entführten in die Welt von Bea. Ich fühlte mit, litt mit und staunte mit, gleichzeitig konnte ich die Wut und auch die Gefühle von Bea wirklich mitgehen. Wie oft wünschte ich mir schon selbst meine eigene Buchgeschichte (Lebensgeschichte) umzuschreiben, neu anzusetzen, zu radieren und neu zu beschreiben, doch wenn ich ehrlich bin, wäre das gar nicht klug und das macht Bea auch mehr oder minder in ihrem Buch klar. Deswegen möchte ich euch bitten, greift zu diesem Buch aber lasst euch nicht überfordern, und wenn ihr nicht in das Buch finden solltet, haltet durch, das lohnt sich nämlich! Bewertung: Nachdem mich dieses Buch über mehrere Wochen verfolgte und stets schrie, lies an mir weiter, lass alle anderen Bücher links liegen, dem Willen tat ich ihm aber nicht ganz ;), und lies in mir und lass dich von mir stärken und bewegen muss ich sagen, ich kann nicht anders ich muss es tun, das Buch bekommt fünf Sterne. Ich weiß mittlerweile auch, dass es schon zwei weitere Teile zu dieser tollen Buchwelt gibt, und hoffe das ich bald wieder zu Bea schauen kann und mich von neuen Themen ansprechen lassen kann. Das Buch ist einfach eine Welt für sich, die man nicht einfach auf Kürze erzählen kann, man muss sie einfach vor Augen haben. Ein klein bisschen hoffe ich sogar, dass dieses Buch verfilmt wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Philosopisch angehaucht mit toller Botschaft
von Hannah aus Kassel am 28.05.2017

Meine Meinung Markus Walther hat mit "Buchland" eine wunderbare Welt erschaffen, in der die Literatur zu einem spricht. Durch seinen Schreibstil lässt er das Buchland real werden, denn beim Lesen kommt es einem tatsächlich so vor, als würde das Buch zu einem sprechen und etwas äußerst Wichtiges mitteilen. Die Botschaft,... Meine Meinung Markus Walther hat mit "Buchland" eine wunderbare Welt erschaffen, in der die Literatur zu einem spricht. Durch seinen Schreibstil lässt er das Buchland real werden, denn beim Lesen kommt es einem tatsächlich so vor, als würde das Buch zu einem sprechen und etwas äußerst Wichtiges mitteilen. Die Botschaft, wie wichtig Bücher in unserem Leben sind, hat Walther absolut lesenswert verpackt. Seine Protagonisten sind liebevoll ausgearbeitet und schon ab der ersten Seite bleibt einem nichts anderes übrig, als sie zu mögen. Jeder einzelne macht bis zum Schluss eine Charakterentwicklung durch, die durchaus authentisch wirkt. Herrn Plana und Beatrice bei ihren Abenteuern im Buchland zu begleiten, macht einfach Spaß. Dümpelt die Story zunächst noch ein wenig vor sich hin, so nimmt sie dann doch immer mehr Fahrt auf und lässt dem Leser schließlich kaum noch eine Atempause. Richtig gut wird das Buch also erst mit der Zeit, dennoch ist der schleichende Anfang sehr wichtig für das Verständnis alles Kommenden. Spannung gibt es vor allen Dingen ab dem zweiten Drittel des Buches. Hier steigt sie immer mehr an und lässt wirklich bis zur letzten Seite nicht nach. Als Leser fühlt man sich direkt in die Geschehnisse hineinversetzt. Vor allem mit Beatrice, dem Ruhepol der Geschichte, konnte ich mich schnell identifizieren. Durch sie einen Zugang zur Geschichte zu finden, war nicht schwierig. Das Cover gefällt mir sehr gut. Beatrice mit Feder und Büchlein im Vordergrund steht wirklich für den Inhalt von "Buchland". Und auch die verschiedenen Details im Hintergrund spielen alle eine Rolle im Verlauf der Story. Fazit "Buchland" von Markus Walther ist ein tolles Fantasy-Buch mit Botschaft. Mit seinen 244 Seiten ist es schnell gelesen, dennoch sollte sich die Zeit genommen werden, auch zwischen den Zeilen zu lesen und der Geschichte Raum zu geben, sich zu entfalten. Trotz der anfänglichen doch recht langwierigen Erklärungen rund um das Buchland, nimmt das Buch bald schon an Fahrt auf. Ich kann das Buch guten Gewissens empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Eine wunderschöne Geschichte um die Welt der Bücher
von Beate Senft aus Ludwigshafen am Rhein am 27.03.2013
Bewertet: Taschenbuch

Herr Plana betreibt ein Antiquariat in einer Gegend, in der andere Geschäfte nach und nach schließen müssen. Um frischen Wind in seine liebevoll geführte Buchhandlung zu bringen, stellt er Beatrice Liber ein, die gerade ihre Bücherei schließen musste. Dankbar nimmt sie die Stelle an und nachdem sie auch aktuelle... Herr Plana betreibt ein Antiquariat in einer Gegend, in der andere Geschäfte nach und nach schließen müssen. Um frischen Wind in seine liebevoll geführte Buchhandlung zu bringen, stellt er Beatrice Liber ein, die gerade ihre Bücherei schließen musste. Dankbar nimmt sie die Stelle an und nachdem sie auch aktuelle Bücher in ihr Sortiment aufgenommen haben, läuft der Laden auch wesentlich besser. Doch schon bald merkt Bea, dass in dem Antiquariat seltsame Dinge vor sich gehen und verlangt eine Erklärung von ihrem Chef. Daraufhin führt er sie in den Keller, ins Buchland. Und als wäre das nicht schon verwirrend genug, muss sie auch noch Angst um ihren Mann Ingo haben. Seit mir Markus Walther von seiner Idee für Buchland erzählt hatte und ich auch die ersten Kapitel lesen durfte, konnte ich das Erscheinen des Buches kaum noch erwarten. Selbst von dem Wenigen das ich gelesen hatte, war ich wie verzaubert. Und heute war es dann endlich soweit: Mein signiertes Exemplar von Buchland war da. Und als ganz besonderes Schmankerl für mich schrieb Markus, dass Seite 241 für mich reserviert sei. Ihr könnt euch vielleicht meine großen Augen vorstellen, als ich meinen Namen bei der Danksagung las. Ich war total platt und freue mich jetzt noch wie verrückt. Vielen Dank Markus. "Wenn Worte den Geist emportragen, so muss dein Körper nicht verweilen. (Seite 197) Bisher hat es nur ein Geschichtenschreiber geschafft mich so mit seinen Werken zu bezaubern und das ist Carlos Ruiz Zafón. Jetzt gibt es auch noch einen zweiten Autor dem das gelingt und das ist Markus Walther. In seinen Kürzestgeschichten hatte es sich schon angedeutet und in seinem ersten Roman ist es zur absoluten Gewissheit geworden: Dieser Autor ist ein Genie, er kann mit Worten zaubern und der feinsinnige Humor lässt immer wieder ein Lächeln auf den Gesichtern der Leser erscheinen. In jeder Zeile spürt man die Liebe des Autors zu Büchern und ich bin mir sicher, dass man in Herrn Plana einige Charakterzüge von Markus Walther wiederfindet. "Die Realität steht geschrieben. Das Geschriebene ist Realität. (Seite 151) Innerhalb weniger Stunden hatte ich das Buch verschlungen obwohl ich mir jedes Wort auf der Zunge zergehen lies. Die Charaktere sind so wundervoll erarbeitet und vielschichtig, Herr Plana so ein liebenswürdiger Kauz, dass ich gerne noch tagelang weiter gelesen hätte. Der Schreibstil ist fesselnd und flüssig zu lesen und die Sprache so wundervoll bildhaft, dass einem ein Film keine schöneren Bilder hätte liefern können. "Die Bücher um mich herum, die sich unter einem staubigen Mantel zu verbergen suchten, schienen leise zu wispern. Sie erzählten sich ihre Geschichten, während sie darauf warteten, einen unschuldigen Leser zu finden, in den sie ihre Saat pflanzen konnten." (Seite 9) Lieber Markus, bitte lass uns nicht so lange auf dein nächstes Buch warten. Ich werde dich jedenfalls wieder kräftig anfeuern. Ich vergebe für dieses außergewöhnlich schöne Buch 10 von 10 Punkten, den Favoritenstatus und eine absolute Leseempfehlung für alle, die des Lesens mächtig sind. © Beate Senft

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Buchland - Markus Walther

Buchland

von Markus Walther

(19)
eBook
4,99
+
=
Beatrice - Rückkehr ins Buchland - Markus Walther

Beatrice - Rückkehr ins Buchland

von Markus Walther

eBook
4,99
+
=

für

9,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen