Christine Bernard. Der Fall Siebenschön

(2)
Der Fall Siebenschön. Eine Frau, ihre sechs Töchter und ein verzweifelter Mann. Sieben Tage Verhör und ein schrecklicher Verdacht. Wo sind Andrea Schröder und ihre Kinder? Leben sie noch? Unter Einsatz ihres eigenen Lebens treibt eine junge Kommissarin der Trierer Polizei die Ermittlungen voran und versucht, einem psychisch auffälligen und gewalttätigen Sonderling die dringend benötigten Informationen abzuringen. Doch sie hat sich bereits in seinem Netz dunkelster Absichten verfangen. Eine beispiellose Achterbahnfahrt in die Abgründe der menschlichen Seele beginnt. Ein spannender Psychokrimi nicht nur für Genre-Fans.
Portrait
Michael E. Vieten. Jahrgang 1962. Aufgewachsen in Düsseldorf und Ratingen. Hat danach den Großteil seines Lebens im Norden Deutschlands verbracht. Lebt und arbeitet heute im Hunsrück mit Blick auf den Hochwald. Gelernter Hotelkaufmann, später Wechsel in die IT-Branche. Gründete 2002 einen Internet-Versandhandel, den er 2011 verkauft, um mehr Zeit für die Dinge zu haben, die ihm wirklich wichtig sind. Schreibt seit seiner Jugend. Überwiegend Prosa und Lyrik, Romane und Erzählungen, am liebsten Balladen über die kleinen und großen Dramen im Leben von Menschen. Freut sich immer sehr darüber, wenn er seinen Lesern etwas mitgeben konnte, für ihre eigene Reise durch die Zeit.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 280, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783862823543
Verlag Acabus Verlag
eBook
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29132229
    Schwarze Schafe in Venedig
    von Chris Ewan
    eBook
    5,99
  • 41044471
    Atemlos - Von des Todes zarter Hand
    von Michael E. Vieten
    eBook
    4,99
  • 36736167
    Unter dem Augusthimmel
    von Gustavo Machado
    eBook
    12,99
  • 43350471
    Starlight Blues
    von Antje Babendererde
    eBook
    6,99
  • 44992976
    Christine Bernard. Das Eisrosenkind
    von Michael E. Vieten
    eBook
    5,99
  • 43971554
    Trapperjahre und Indianeraufstände
    von Leslie West
    eBook
    4,99
  • 32071404
    An einem Tag in Paris
    von Ellen Sussman
    (17)
    eBook
    7,99
  • 43878765
    Die spukenden Habsburger
    von Gabriele Hasmann
    eBook
    16,99
  • 40779257
    Der Totenzeichner
    von Veit Etzold
    eBook
    8,49
  • 38251492
    Die 11. Stunde
    von James Patterson
    (1)
    eBook
    7,99
  • 42437598
    Nimm das Ding da weg!
    von Kyril Bonfiglioli
    eBook
    6,99
  • 34081713
    Wo die Nacht beginnt
    von Deborah Harkness
    (44)
    eBook
    8,99
  • 39235540
    Ihr werdet immer bei mir sein
    von Janice Kaplan
    eBook
    6,99
  • 46050071
    Das Spiel - Tod
    von Jeff Menapace
    (5)
    eBook
    8,99
  • 44794806
    Am weißen Strand
    von Tanja Bern
    (5)
    eBook
    4,99
  • 42465086
    Der Horoskop-Killer
    von Angela L. Forster
    eBook
    5,99
  • 40942313
    Eisige Schatten
    von Jørn Lier Horst
    eBook
    12,99
  • 55859045
    Inseldüfte
    von Jana Fried
    (5)
    eBook
    3,99
  • 43254120
    Dunkeltraum
    von Christine Drews
    eBook
    5,99
  • 35370730
    Hunger, Pipi, Durst!
    von Anke Schipp
    (1)
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Packendes Psychoduell zwischen Soziopath und Kommissarin
von Kerstin Thieme aus Zittau am 24.07.2017

Die attraktive Kriminalkommissarin Christine Bernard ist neu in der Mordkommission Trier und muss sich unter vorwiegend männlichen Kollegen behaupten. Nach dem Verlust ihrer Eltern sowie ihres Lebenspartners stürzt sie sich geradezu in die Arbeit. In ihrem ersten großen Fall geht es um die vermisste Andrea Schröder und deren sechs... Die attraktive Kriminalkommissarin Christine Bernard ist neu in der Mordkommission Trier und muss sich unter vorwiegend männlichen Kollegen behaupten. Nach dem Verlust ihrer Eltern sowie ihres Lebenspartners stürzt sie sich geradezu in die Arbeit. In ihrem ersten großen Fall geht es um die vermisste Andrea Schröder und deren sechs Töchter. Der Ehemann ist schnell Hauptverdächtiger und seine Lebensumstände mehr als fraglich. Er wird verhaftet, will aber nur von Christine Bernard verhört werden. Schnell entwickelt sich zwischen ihm und der noch unerfahrenen Kollegin ein psychologisches Katz-und-Maus-Spiel. Den Täter zu überführen, verlangt der Kommissarin alles ab und bringt sie nicht nur einmal in Lebensgefahr. Meine Meinung: Der erste Ermittlerkrimi um Christine Bernard bietet solide Psychospannung, überrascht mit unerwarteten Wendungen und ist durchgängig spannend. Es ist erschreckend zu lesen, wie Lebensumstände und stetige Ablehnung schlussendlich einen Menschen, der sicher ursprünglich nichts Böses wollte, zu einem Außenseiter und schließlich skrupellosen Täter werden lassen. Einige seiner Äußerungen haben mich echt zum Nachdenken angeregt. Stilistisch gab es für mich ein paar Stolpersteine im Roman. Die zu häufig wechselnden Perspektiven, manchmal von Satz zu Satz, oder auch die Darstellung der Namen, mal komplett, dann nur Vorname, dann wieder nur Nachname und das bis zum Ende, gefielen mir nicht so. Auch sollten Perspektivfiguren keine Wertungen zu sich selbst vornehmen, wobei mir auf die Attraktivität von Christine besonders viel Augenmerk gelegt wurde. Schlussendlich hat auch das Korrektorat ein paar zu viele Schnitzer übersehen, die das Lesevergnügen ein wenig trübten. Abgesehen von diesen kleineren Kritikpunkten machen es aber die Handlung und auch die Figuren wieder wett. Christine ist taff, mutig und entschlossen. Oftmals ein wenig übereifrig, was Alleingänge angeht, aber das darf man durchaus ihrer Unerfahrenheit und dem Ermittlungseifer zuschreiben. Ihre männlichen Kollegen bleiben etwas blass, aber das kann sich in den nächsten Bänden ja noch ändern. Gespannt bin ich auch auf die Entwicklung der weiblichen Nebenfiguren (Ärztin, Psychologin) und wie es mit Christines Liebesleben weitergeht. Das Cover ist sehr atmosphärisch und passt ausgezeichnet zum Inhalt. Die Darstellung der Polizeiarbeit erscheint mir recht realistisch und zeugt von ausgiebiger Recherche des Autors. Ich werde auf jeden Fall auch die nachfolgenden Bände lesen und bewerten. Fans solider Kriminalromane, die in menschliche Abgründe blicken und durch psychologische Spannung punkten, kann ich „Der Fall Siebenschön“ aus der Reihe Christine Bernard durchaus empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Neustart für Christine
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2016
Bewertet: Taschenbuch

Christine hat innerhalb kürzester Zeit beide Eltern verloren und von ihrem Freund den Laufpass bekommen. Nun gibt sie ihrem Leben eine neue Richtung und tritt eine Stelle bei der Trierer Mordkommission an. Der Anfang ist nicht gerade leicht, sie muss sich in einer reinen Männerdomäne behaupten. Schon bald wird... Christine hat innerhalb kürzester Zeit beide Eltern verloren und von ihrem Freund den Laufpass bekommen. Nun gibt sie ihrem Leben eine neue Richtung und tritt eine Stelle bei der Trierer Mordkommission an. Der Anfang ist nicht gerade leicht, sie muss sich in einer reinen Männerdomäne behaupten. Schon bald wird sie mit dem ersten Fall konfrontiert. Eine Frau und ihre sechs Töchter werden von den Nachbarn als vermisst gemeldet. Bei einer Befragung des Ehemannes, gibt dieser an, seine Familie wären im Urlaub. Daran bestehen ,aufgrund der Lebensumstände ,von Anfang an große Zweifel. Bei einer Hausdurchsuchung verletzt sich die junge Kommissarin und kommt in Kontakt mit anzüglichen Pflanzengift . Nur durch das beherzte Eingreifen ihres Kollegen kommt sie mit dem Leben davon. Trotz intensiver Untersuchungen gibt es zunächst keine Spur der Familie. Erst nach intensiven Verhören nähern sie sich der Lösung des Falls. Auch im Privatleben von Christine geht es wieder aufwärts, sie hat einen neuen Mann kennengelernt. Die Geschichte liest sich von Anfang an sehr spannend, die Protagonistin ist eine sehr sympathische Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Die Arbeit der Polizei ,war nach meinem Empfinden,sehr realistisch beschrieben. Allerdings würde ich mir für Christine, in Zukunft weniger gefährliche Alleingänge wünschen. Ich gebe für das Buch eine Leseempfehlung ab.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Christine Bernard. Der Fall Siebenschön

Christine Bernard. Der Fall Siebenschön

von Michael E. Vieten

(2)
eBook
5,99
+
=
Christine Bernard. Der Fall Siebenschön

Christine Bernard. Der Fall Siebenschön

von Michael E. Vieten

eBook
5,99
+
=

für

11,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen