Dann rufen alle Hoppelpopp

(1)
Kanikl, Könikl, Kinikl, Kaunikl und Kunikl wohnen in einem schönen Kaninchenbau.
Sie haben es warm und gemütlich, sie spielen zusammen, essen gemeinsam und kuscheln sich eng aneinander, wenn sie müde sind und schlafen wollen. Doch eines Tages kommt ein Anderer und fragt, wer von Ihnen etwas besonders gut kann. Sie finden heraus, wer von ihnen der Tapferste ist und wer am schnellsten laufen kann ... von da an haben sie es schwer miteinander. Doch plötzlich droht Gefahr - ein Dachs.
Und jetzt erkennen Kanikl, Könikl, Kinikl, Kaunikl und Kunikl, dass sie nur gemeinsam jede Gefahr überwinden können! Eine feinfühlige Geschichte über das Besser-sein-als-der-Andere und das Miteinander-Leben.
Portrait

Mira Lobe wurde 1913 in Görlitz in Schlesien geboren. Dass sie Talent zum Schreiben hatte, zeigte sich schon an ihren Schulaufsätzen. Sie wollte studieren und Journalistin werden, was ihr als Jüdin im nationalsozialistischen Deutschland verwehrt wurde. Daher lernte sie Maschinenstrickerin an der Berliner Modeschule. 1936 flüchtete sie nach Palästina. Dort heiratete sie den Schauspieler Friedrich Lobe, mit dem sie zwei Kinder hatte. Ab 1950 lebte sie in Wien, wo sie am 6.2.1995 starb. Mira Lobe hat fast 100 Kinder- und Jugendbücher geschrieben, für viele von ihnen hat sie Preise und Auszeichnungen erhalten.

 Angelika Kaufmann wurde 1935 in St. Ruprecht bei Villach geboren. Sie besuchte die Hochschule für angewandte Kunst in Wien und schloss diese 1958 mit dem Diplom ab. Von 1964 bis 1965 bekam sie ein Auslandsstipendium für die Akademie der Schönen Künste in Krakau. Sie macht Druckgrafik, Objekte und Installationen, die sie bei Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert. Seit 1970 illustriert sie Kinderbücher (teilweise nach eigenen Texten), gestaltet Illustrationsbeiträge und Bildgeschichten für Anthologien und Lesebücher. Ihre Arbeiten wurden mehrmals ausgezeichnet, unter anderem mit dem Illustrationspreis der Stadt Wien. Angelika Kaufmann lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin und Illustratorin in Wien und Niederösterreich. Für den G&G-Kinder- und Jugendbuchverlag hat sie die Bücher „Superhenne Hanna gibt nicht auf“ von Felix Mitterer und „Die schönsten Tiergeschichten“ von Mira Lobe illustriert.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 3 - 6
Erscheinungsdatum 01.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7074-1172-0
Verlag G & G Verlagsgesellschaft
Maße (L/B/H) 28,2/22,2/1 cm
Gewicht 404 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 4. Auflage
Illustrator Angelika Kaufmann
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Hase mit der roten Nase
    von Helme Heine
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    4,95
  • Der Apfelbaum
    von Mira Lobe
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • Das größte Haus der Welt
    von Leo Lionni
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    13,95
  • Die Geggis
    von Mira Lobe, Susi Weigel
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • Die beste Bande der Welt
    von Saskia Hula
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,90
  • Die Omama im Apfelbaum
    von Mira Lobe
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,00
  • Sind Wolken aus Watte? 60 schlaue Fragen über unsere Erde
    von Katie Daynes
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • Eine Geschichte vom Nikolaus
    von Mira Lobe, Christine Sormann
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • Willi Millimandl und der Riese Bumbum
    von Mira Lobe
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00
  • Die kleine Motzkuh
    von Annette Langen, Imke Sönnichsen
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • Das Vier-Farben-Land
    von Gina Ruck-Pauquèt
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • Der Grüffelo
    von Axel Scheffler, Julia Donaldson
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    13,95
  • GEOlino Extra / GEOlino extra 28/2011 - Liebe und Sexualität
    Buch (gebundene Ausgabe)
    7,00
  • Ein Osterei für jeden
    von Bernd Penners
    Buch (gebundene Ausgabe)
    4,99
  • Was war zuerst da?
    von Philip Waechter, Kirsten Boie
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    6,50
  • Die dumme Augustine
    von Otfried Preußler
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    5,95
  • Zwei Elefanten, die sich gut kannten
    von Mira Lobe, Angelika Kaufmann
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • Als Oma seltsam wurde
    von Ulf Nilsson
    Buch (Taschenbuch)
    6,50
  • Miss Sturkopf und das Einhorn
    von Roger Hargreaves
    Buch (Taschenbuch)
    3,50
  • Die kleine Hummel Bommel
    von Britta Sabbag, Maite Kelly
    (52)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    8,99

Wird oft zusammen gekauft

Dann rufen alle Hoppelpopp

Dann rufen alle Hoppelpopp

von Mira Lobe
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
+
=
Komm, sagte die Katze

Komm, sagte die Katze

von Mira Lobe
(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
+
=

für

29,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Das Hohelied der Solidarität mit Witz, Dynamik und Schlauheit erzählt und illustriert.
von RezensentInnen des Österreichischen Bibliothekswerks am 07.04.2011

"Endlich, der Hoppelpopp ist wieder da. In der Neuauflage, für die die Illustratorin Angelika Kaufmann alle Zeichnungen nun in Farbe gefertigt hat. In den 1970er Jahren waren Farbillustrationen so kostspielig, dass dazwischen stets Doppelseiten in Schwarz-Weiß gemacht werden mussten. Und um ehrlich zu sein, der Hoppelpopp selber ist so... "Endlich, der Hoppelpopp ist wieder da. In der Neuauflage, für die die Illustratorin Angelika Kaufmann alle Zeichnungen nun in Farbe gefertigt hat. In den 1970er Jahren waren Farbillustrationen so kostspielig, dass dazwischen stets Doppelseiten in Schwarz-Weiß gemacht werden mussten. Und um ehrlich zu sein, der Hoppelpopp selber ist so richtig unsympathisch, denn er bringt den frohen Alltag der fünf Karnickel bzw. Kaninchen - Kanikl, Könikl, Kinikl, Kaunikl und Kunikl - gnadenlos aus dem Gleichgewicht. Bis jetzt haben die fünf sehr friedlich und liebevoll miteinander gelebt und die Welt erkundet; wenn Kunikl schlecht träumte, dann weckten ihn die anderen und verscheuchten den Traum. Und jetzt der ANDERE, der Hoppelpopp, der stets einen Schnellsten, einen Mutigsten, einen Schlauesten und einen Tüchtigsten unter den fünf Freunden nominieren will. Fast wäre es ihm gelungen, die Solidarität und Freundschaft zu zerstören, wäre da nicht der Dachs, der Außenfeind, gekommen.... Werte sollen ihren Platz nicht nur auf Wahlplakaten finden, jede Bibliothek, jede Vorleserin, jeder Vorleser bringt kleinen Menschen mit diesem Buch gelebte Solidarität in vielen kleinen Szenen näher. Ein besonderes Buch von zwei besonderen Künstlerinnen. Unverzichtbar. (Christina Repolust)"