Dark Universe - Der Aufbruch

(6)
Jared gehört zu den "Überlebenden".
Vor Jahrhunderten löschte ein gewaltiger Krieg die menschliche Zivilisation
aus und machte die Erde unbewohnbar. Die wenigen Überlebenden der Katastrophe konnten sich in ein unterirdisches Tunnelsystem retten. Seit Generationen leben sie im Untergrund - ohne Licht - in völliger Dunkelheit. Ihre Sinne haben sich perfekt an die ewige Nacht angepasst. Erinnerungen an die alte Welt, sogar an Licht, sind nicht mehr als Legenden – bewahrt in den Mythen der Überlebenden.
Jared will den Geschichten auf den Grund gehen und wagt den riskanten Aufstieg…
Dark Universe erschien erstmals 1962 zur Zeit des Kalten Krieges. Die post-apokalyptische Vision einer vom Atomkrieg zerstörten Zivilisation war für den Hugo Award nominiert. Ein Meisterwerk der Science-Fiction Literatur.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 290, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783945493830
Verlag Mantikore-Verlag
Verkaufsrang 40.783
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47839824
    Dark Space
    von Jasper T. Scott
    eBook
    12,99
  • 48760581
    In Rache entflammt / Eve Dallas Bd.33
    von J.D. Robb
    (4)
    eBook
    8,99
  • 47833603
    Die Riesen von Ganymed
    von James P. Hogan
    (1)
    eBook
    7,99
  • 52010340
    Das Schicksal der Talente - Prequel (Die Talente-Reihe )
    von Mira Valentin
    (8)
    eBook
    3,99
  • 48779029
    Früher war alles schlechter
    von Guido Mingels
    eBook
    11,99
  • 42813761
    Trust
    von David Moody
    eBook
    5,99
  • 44141311
    Das andere Ende
    von John Shirley
    eBook
    5,99
  • 58208683
    Großband 2 - Chronik der Sternenkrieger Folge 9-16 in einem Buch
    von Alfred Bekker
    eBook
    14,99
  • 47839886
    Xeelee
    von Stephen Baxter
    eBook
    12,99
  • 45395042
    Die Invasion
    von Robert A. Heinlein
    eBook
    8,99
  • 53847444
    Verbotenes Wissen
    von Stephen R. Donaldson
    eBook
    6,99
  • 47839818
    Die unbekannte Macht
    von Peter F. Hamilton
    eBook
    9,99
  • 53227174
    Outbreak - Hinter den Linien
    von Luke Duffy
    eBook
    4,99
  • 58207457
    Mörderisch und Fesch: Dorfkrimi
    von Lisa Gallauner
    (4)
    eBook
    4,99
  • 45289295
    Nimue Alban: Der vergessene Orden
    von David Weber
    eBook
    8,49
  • 53847445
    Ein dunkler hungriger Gott erwacht
    von Stephen R. Donaldson
    eBook
    6,99
  • 50710334
    Wer fürchtet den Tod
    von Nnedi Okorafor
    eBook
    9,99
  • 53847446
    Heut sterben alle Götter
    von Stephen R. Donaldson
    eBook
    6,99
  • 47862886
    Die zweite Finsternis
    von E. S. Schmidt
    (9)
    eBook
    7,99
  • 47839819
    Fehlfunktion
    von Peter F. Hamilton
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
2
3
0
0

Ein Erlebnis!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wilhelmshaven am 28.05.2017

Das Alter dieses Sci-Fi Meisterwerkes merkt man der Schreibweise durchaus an, die teils ein bisschen verstaubt daher kommt. Diesen kleiner Stolperstein kann der Text aber spielend umgehen, denn nicht nur ist er ungemein spannend, er ist auch überraschend philosophisch und einzigartig tiefgründig! Wie kann jemand, der das Licht nie gesehen... Das Alter dieses Sci-Fi Meisterwerkes merkt man der Schreibweise durchaus an, die teils ein bisschen verstaubt daher kommt. Diesen kleiner Stolperstein kann der Text aber spielend umgehen, denn nicht nur ist er ungemein spannend, er ist auch überraschend philosophisch und einzigartig tiefgründig! Wie kann jemand, der das Licht nie gesehen hat, nicht einmal wirklich eine Vorstellung davon aus, was es ist, für den Licht absolut keine reale Bedeutung im eigenen Leben hat, denn dieser jenige weiß nicht einmal, dass das, was ihn umgibt Dunkelheit ist, trotzdem danach suchen? Alles in frage stellen, was er weiß? An seinem eigenen Glauben zweifeln? Die Idee kommt so banal daher, die Suche unseres Protagonisten fast schon naiv, und doch will man keine Sekunde verpassen. Bis zum Schluss wird man sich fragen, wer hier wer ist, was das Licht ist, was die Dunkelheit, wie Monster in so einer Welt existieren und wie es soweit gekommen ist, das die Menschheit nicht mehr versteht, wozu unsere Augen gemacht sind. Mehr als eine Leseempfehlung! Ein Versprechen, dass dieser Roman bis zur letzten Seite ein Erlebnis ist!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
sehr interessante Idee
von annlu am 06.05.2017

Die Welt wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Eine Katastrophe hat die Überlebenden in den Untergrund verbannt. Dort leben sie – nach Generationen vollständig an die ewige Dunkelheit angepasst. Während eine Gruppe das Hören perfektioniert hat, kann die andere Temperaturen unterscheiden und Wärmequellen wahrnehmen. Das Zusammenleben funktioniert allerdings... Die Welt wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Eine Katastrophe hat die Überlebenden in den Untergrund verbannt. Dort leben sie – nach Generationen vollständig an die ewige Dunkelheit angepasst. Während eine Gruppe das Hören perfektioniert hat, kann die andere Temperaturen unterscheiden und Wärmequellen wahrnehmen. Das Zusammenleben funktioniert allerdings mehr schlecht als recht. Einer der Menschen ist Jared, der sich mit dem Glauben an Licht und Finsternis auseinandersetzt, seine Skepsis durch Taten ausdrücken will und das wahre Licht suchen will. Als jedoch Monster auftauchen und immer mehr Menschen verschwinden, muss er sich zwischen seiner Suche und seiner Pflicht entscheiden. Der Leser wird schnell in die Geschichte geworfen und muss sich selbst einen Überblick über die Situation schaffen. Die Katastrophe, die all dem vorangegangen ist, wird sehr lange nicht erwähnt, die Verwendung des Wortes Strahlung als Fluch und die personifizierte Verteufelung von Kobalt und Teutonium lassen allerdings Vermutungen anstellen. Gleich von Anfang an fand ich es faszinierend, mir eine Welt vorzustellen, in der man sich einzig auf das Hören verlassen muss. Dazu dienen Schallgeräte und Klicksteine, die zu Echos führen. Dass der Autor auch den Sprachgebrauch und Redewendungen an das Hören als Hauptsinn angepasst hat, hat mir immer wieder gut gefallen. Ebenso interessant fand ich die Religion, die auf Überlieferungen der alten Welt basiert. Das Licht wird vergöttlicht, die Finsternis verteufelt – obwohl sich die Menschen unter beiden Begriffen nichts vorstellen können. Als heilige Reliquien dienen Glühbirnen, was manchmal zu ungewollt witzigen Szenen geführt hat. Besonders die Gläubigen halten an ihrem Misstrauen gegenüber allen Anderen fest. Dazu gehören auch die Zivver – Menschen mit der Fähigkeit durch Wärmeempfindunen zu sehen. Jared war in dieser Hinsicht nicht ganz so rassistisch, wie der Rest der Gruppe. Durch eine Zwangsvereinigung (eine Art Ehe, die sich verpflichtet für Nachwuchs für die Überlebenden zu sorgen) mit der Nichte einer konkurrierenden Gruppe, kommt Jared auch den Zivvern – die als Feinde beider Gesellschaften auftauchen – näher. Das Auftauchen des Monsters hat Spannung in die Geschichte gebracht, wenn ich auch manchmal etwas verwirrt war, da ich eigentlich dachte, dass sich Jared auf die Suche nach dem Licht machen würde. Je mehr er aber über das Monster erfährt, umso mehr hatte ich das Gefühl, dass die beiden Aufgaben gar nicht so weit auseinander liegen – erscheint doch das Monster gar nicht mehr so monströs, wie ich im ersten Moment geglaubt habe. Fazit: Eine sehr interessante Idee, die mir besonders dadurch gefallen hat, wie konsequent der Autor eine Welt in Dunkelheit entstehen lässt, die sich nicht nur auf die Umgebung, sondern auch die Legenden, den Glauben und die Sprache der Menschen niederschlägt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Gelungener Abenteuer SF
von Gerd Dürner am 17.06.2017

* Meinen Dank an den Manticore Verlag für das zur Verfügung gestellte Leseexemplar. * In Dark Universe steht die Warnung vor der Atomaren Bedrohung eher zweitrangig da. Vielmehr thematisiert der Autor im Gewand eines SF Abenteuerromans zeitbezogene Probleme wie Religion, Sektentum und Ausgrenzung. Ganz unmittelbar geht es dem Autor... * Meinen Dank an den Manticore Verlag für das zur Verfügung gestellte Leseexemplar. * In Dark Universe steht die Warnung vor der Atomaren Bedrohung eher zweitrangig da. Vielmehr thematisiert der Autor im Gewand eines SF Abenteuerromans zeitbezogene Probleme wie Religion, Sektentum und Ausgrenzung. Ganz unmittelbar geht es dem Autor jedoch einfach um das Gedankenspiel einer Menschheit die in absoluter Dunkelheit überleben muss. Die Überlebenden, denen Hauptcharakter Jared angehört haben hierfür (durch Strahlungsmutation?) ein hochsensibles Gehör, ähnlich dem der Fledermäuse, entwickelt, welches sie ihre Umgebung mittels Echowahrnehmung erfassen lässt. Von dieser Prämisse ausgehend entwickelt der Autor seine Geschichte um eine Gesellschaft für die „Licht“ ein Mythos ist, ein Relikt vergangener Tage von dem sie nur Wissen das es um sie war. Galouye präsentiert uns eine gleichermaßen wahnwitzige, wie im Kontext überzeugende Religion die das Licht mit Gott gleichsetzt und welche in Furcht vor der Oberwelt und ihren Teufeln lebt, namentlich Kobalt, Strontium und Wasserstoff höchstpersönlich. Doch Jared ist ein Zweifler, er misstraut der Religion und möchte auf eigene Faust herausfinden was Licht ist. Diese Suche, wird behindert durch gräulichen „Subflatterer“, ins gigantische mutierte Fledermäuse, und die ständige bedrohung durch Überfälle der Zivver, einem abgelegen lebenden Menschenstamm, welche sich auf eine den Überlebenden unbekannte Weise zu orientieren vermögen ohne auf ihre Ohren angewiesen zu sein. Die Suche führt Jared uns seinen Freund über die „Barriere“ welche den verbotenen Weg in die Oberwelt abgrenzt, eine Zone durchstreift von Monstern die lautlose Töne von sich geben und ihre Opfer betäuben um sie dann für ungewisse Zwecke zu Verschleppen. Bereits nach wenigen Seiten schafft es der Autor uns so komplett in seine Ideen zu involvieren das wir uns tatsächlich vorstellen können wie wir an der Seite Jareds durch eine ewige Dunkelheit jagen, sich vor uns eine Welt entfaltet die für uns nur noch aus Schalleindrücken besteht. Kritisieren lässt sich nur dass sich der Autor im Mittelteil in gefühlt unnötigen Passagen verliert, die zwar nicht weniger Spaß machen zu lesen, aber ultimativ die Geschichte nicht bereichern sondern eher dazu geneigt sind das sorgfältig aufgebaute Konstrukt der Glaubwürdigkeit zu Erschüttern, wenn zum Beispiel der Autor weitere Mutationen einfließen lässt, wohl nur um einem bereits gemachten Punkt Nachdruck zu verleihen. An der Übersetzung selbst fällt auf dass das Lektorat leider nicht so sorgfältig ausgefallen ist, wie es hatte sein können. Da der Manticore Verlag aber als unabhängiger Kleinverlag sicher stärker auf seine Kostendeckung achten muss, und mit der Veröffentlichung eines nicht mehr so bekannten Autors hier sicherlich ein gewisses höheres Risiko eingeht, lässt sich dies meiner Meinung nach leicht nachsehen. Die Geschichte, soviel sei Verraten, endet eher antiklimatisch, es gibt keine wirklich überraschende Wendung zum Ende hin und mir stellte sich das Gefühl ein das der Autor hier besser beraten gewesen wäre hätte er das Ganze auf eine Kurzgeschichte oder Novelle Konzentriert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Dark Universe - Der Aufbruch - Daniel F. Galouye

Dark Universe - Der Aufbruch

von Daniel F. Galouye

(6)
eBook
9,99
+
=
The Ark - Die letzte Reise der Menschheit - Patrick S. Tomlinson

The Ark - Die letzte Reise der Menschheit

von Patrick S. Tomlinson

eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen