Das Bildnis des Dorian Gray

Roman

(42)

Weitere Formate


"Wenn ich es wäre, der ewig jung bliebe, und das Bild altern könnte! Dafür - dafür - gäbe ich alles. Ja, nichts in der Welt wäre mir dafür zu viel. Ich gäbe meine Seele als Preis dahin."(Zitat aus dem Inhalt)
Lord Henry Wooton, dieser geistreich-zynische Dandy, ist es, der den zu Beginn der Handlung etwa zwanzigjährigen, unverdorbenen und faszinierend schönen Dorian Gray zum Hedonismus, zum rücksichtslosen Ausleben seiner Jugend verführt. Damit weckt er in ihm das Verlangen, ewig jung und schön zu bleiben, um alle Sinnenfreuden auskosten zu können. Der mit der Intensität eines Gebetes ausgesprochene Wunsch Dorian Grays, statt seiner möge das Bildnis, das Basil Hallward von ihm gemalt hat, altern - ein Wunsch, für dessen Erfüllung er seine Seele zu geben bereit ist -, wird ihm gewährt.
Rezension
"Übrigens ist Wildes Dorian Gray wirklich ein hinreißend gutes Buch, das muß ja bei Kultbüchern so wenig so sein wie bei den Werken von Nobelpreisträgern." (Die wunderbaren Falschmünzer)

Portrait
Geboren am 16.10.1854 in Dublin, gestorben am 30.11.1900 in Paris, dort begraben auf dem Cimetière du Père-Lachaise. Nach dem Studium und der Veröffentlichung eines Gedichtbandes ging er nach Amerika auf eine Vortragsreise über Ästhetik, traf dort u. a. Walt Whitman, wie er später auch in Paris und London alle bedeutenden Künstler kennenlernte. Nach seiner Heirat lebte er in London als Herausgeber der Frauenzeitschrift ›Women's World‹, bis seine literarische Produktion die Versprechungen seiner genialischen Pose einzulösen begann. Die Freundschaft mit Lord Alfred Douglas, genannt Bosie, wurde ihm 1895 zum Verhängnis: Wegen Homosexualität wurde Wilde zu zwei Jahren Zuchthaus verurteilt. Nach der Entlassung lebte er, dem Alkohol verfallen, als Sebastian Melmoth in Italien und Frankreich, wo er in Paris im schäbigen Hôtel d'Alsace starb. Dessen Besitzer spendete immerhin als einziger der sieben Teilnehmer an Wildes Beerdigung einen Kranz: »Meinem Mieter.«
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 24.07.1996
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-21411-6
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 182/115/18 mm
Gewicht 246
Originaltitel The Picture of Dorian Gray
Auflage 17
Übersetzer Anna Planta, W. Fred
Verkaufsrang 95.245
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31933196
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 32184697
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    4,95
  • 15143729
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 2800181
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • 40893428
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • 37429743
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 13865682
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    7,50
  • 43678370
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (Taschenbuch)
    13,90
  • 2989565
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (Taschenbuch)
    7,00
  • 43954369
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 43787741
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 43340951
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (Taschenbuch)
    36,90
  • 48062697
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 19627294
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (Taschenbuch)
    6,95
  • 42478728
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (Taschenbuch)
    9,80
  • 39213835
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (Taschenbuch)
    25,90
  • 45069217
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (Taschenbuch)
    6,80
  • 18681190
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • 43954365
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • 30651533
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch (Taschenbuch)
    18,80

Buchhändler-Empfehlungen

Anja Gómez Fernández, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

Ein einzigartiger Klassiker, der auf bizarre, jedoch eindringliche Art und Weise das Leben und den (moralischen) Verfall eines jungen, selbstverliebten Mannes beschreibt. Ein einzigartiger Klassiker, der auf bizarre, jedoch eindringliche Art und Weise das Leben und den (moralischen) Verfall eines jungen, selbstverliebten Mannes beschreibt.

„Für immer jung!“

Jessica Hattler, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Dorian Gray ist ein junger, aufstrebender und zugleich noch atemberaubend gut aussehender Engländer. Leider hat er zwei Schwächen: sein Narzissmus und seine Naivität. Diese Kombination lässt ihn die falschen Freunde wählen und schlechte Entscheidungen treffen. Als ihm seine eigene Vergänglichkeit aufgezeigt wird, verkauft er seine Seele Dorian Gray ist ein junger, aufstrebender und zugleich noch atemberaubend gut aussehender Engländer. Leider hat er zwei Schwächen: sein Narzissmus und seine Naivität. Diese Kombination lässt ihn die falschen Freunde wählen und schlechte Entscheidungen treffen. Als ihm seine eigene Vergänglichkeit aufgezeigt wird, verkauft er seine Seele für ewige Jugend. Anstelle seiner selbst, altert von nun an das Gemälde, das von einem befreundeten Künstler stammt und ihn in seiner ganzen Schönheit darstellt. All die schlimmen Taten, die er begangen hat, spiegeln sich in diesem Kunstwerk wieder. Am Ende erkennt Dorian, dass das Gemälde sein wahres Wesen zeigt; es fungiert als Spiegel zu seiner Seele.
Es ist nicht nur das Thema, das dieses Buch von Oscar Wilde zu einem meiner Lieblingsbücher macht. Am beeindruckendsten finde ich die Sprache Wildes, denn er beschreibt alles so unglaublich bildhaft, dass man in eine andere Welt eintaucht, und zwar solange, bis man das Buch wieder aus der Hand legt. Für mich ist dieser Roman ein zeitloser Klassiker, den man immer wieder lesen will. Typisch Oscar Wilde eben.

Julia Weckmüller, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Einer der englischen Klassiker schlechthin. Damals sowie auch heute thematisch aktuell, wer seine Seele für Schönheit verkauft, wird auch kein richtiges Glück finden. Einer der englischen Klassiker schlechthin. Damals sowie auch heute thematisch aktuell, wer seine Seele für Schönheit verkauft, wird auch kein richtiges Glück finden.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Ein Klassiker! Oscar Wilde ist es gelungen einen zeitlosen Roman darüber zu schreiben, wie gefährlich der Einfluss anderer auf sein eigenes Leben sein kann. Ein Klassiker! Oscar Wilde ist es gelungen einen zeitlosen Roman darüber zu schreiben, wie gefährlich der Einfluss anderer auf sein eigenes Leben sein kann.

Anne Katrin Lotz, Thalia-Buchhandlung Jena

Oscar Wildes Meisterwerk über die Vergöttlichung der Schönheit und die Philosophie des Genusses. Wunderbar elegant und zutiefst abgründig. Für immer eines meiner Lieblingsbücher. Oscar Wildes Meisterwerk über die Vergöttlichung der Schönheit und die Philosophie des Genusses. Wunderbar elegant und zutiefst abgründig. Für immer eines meiner Lieblingsbücher.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2994000
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 2005844
    Der Glückliche Prinz
    von Oscar Wilde
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,90
  • 2830227
    Der Kaufmann von Venedig
    von William Shakespeare
    Buch (Taschenbuch)
    3,00
  • 2869112
    Der Sandmann
    von E.T.A. Hoffmann
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    2,00
  • 2917361
    Reading and Training / Frankenstein
    von Mary Shelley
    Schulbuch (Taschenbuch)
    9,95
  • 2922513
    David Copperfield
    von Charles Dickens
    Buch (Taschenbuch)
    19,00
  • 2945686
    Viel Lärm um nichts
    von William Shakespeare
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 4138491
    Reading and Training / Dracula
    von Bram Stoker
    Schulbuch (Taschenbuch)
    9,95
  • 5709175
    Der seltsame Fall von Dr. Jekyll und Mr. Hyde
    von Robert L. Stevenson
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    6,00
  • 6143923
    Oliver Twist
    von Charles Dickens
    Buch (gebundene Ausgabe)
    7,50
  • 14572008
    Der große Gatsby
    von F. Scott Fitzgerald
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 15583931
    Das Gespenst von Canterville
    von Oscar Wilde
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    3,00
  • 16351688
    Die Frau in Weiß
    von Wilkie Collins
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 18679321
    Der Graf von Monte Christo
    von Alexandre Dumas
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • 21111390
    Dr. Jekyll und Mr. Hyde
    von Robert L. Stevenson
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 33168055
    Bleakhaus
    von Charles Dickens
    Buch (Taschenbuch)
    39,90
  • 38040076
    Emma - Vollständige Fassung
    von Jane Austen
    (7)
    eBook
    0,99
  • 41742402
    Edgar Allan Poe: Der Rabe und sämtliche Gedichte: Halbleinen
    von Edgar Allan Poe
    Buch (gebundene Ausgabe)
    2,99
  • 42414858
    Charles Dickens - Gesammelte Werke
    von Charles Dickens
    eBook
    0,99
  • 42466185
    Edgar Allan Poe - Das gesamte Werk
    von Edgar Allan Poe
    eBook
    0,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
29
10
3
0
0

Meisterwerk. Punkt.
von Stefan Heidsiek aus Darmstadt am 07.10.2012

Was wie ein kunstfertig inszeniertes und lustvoll fabuliertes Märchen beginnt, entwickelt sich im weiteren Verlauf zu einem Schauerroman, der unter die Haut geht. Dorians moralischer Verfall versprüht eine morbide Faszination, die weniger durch ein mystisches Wesen zustande kommt, als vielmehr durch die Erkenntnis, zu welchen Grausamkeiten ein Mensch in... Was wie ein kunstfertig inszeniertes und lustvoll fabuliertes Märchen beginnt, entwickelt sich im weiteren Verlauf zu einem Schauerroman, der unter die Haut geht. Dorians moralischer Verfall versprüht eine morbide Faszination, die weniger durch ein mystisches Wesen zustande kommt, als vielmehr durch die Erkenntnis, zu welchen Grausamkeiten ein Mensch in der Lage, um den Schein zu wahren. Auf den falschen Pfad wird dieser dabei von jemanden geführt, der seine Worte wie Gift in das Ohr seiner Zuhörer tröpfelt. Lord Henrys Manipulation des unschuldigen Jungen Dorian Gray erinnern an einen Puppenspieler. Immer wieder wird an den richtigen Fäden gezogen, die Marionette in die gewünschte Richtung bewegt, bis sich diese wie gewollt verhält. Das Erschreckende daran: Auch der Leser ertappt sich dabei, wie er den Worten Henrys Glauben zu schenken, die Richtigkeit zwischen den Zeilen zu entdecken beginnt. Und Jorge Luis Borges bringt es auf dem Punkt, wenn er konstatiert: „Nachdem ich im Laufe der Jahre Wilde gelesen und wieder gelesen habe, bin ich auf eine Tatsache aufmerksam geworden, die seine Lobredner, so scheint es, nicht einmal geahnt haben: die nachprüfbare, elementare Tatsache nämlich, dass Wilde fast immer recht hat.“ Dieses Körnchen Wahrheit findet sich auch stets in Henrys Ausführungen, die, trotz ihrer fehlenden Moral, das aussprechen, was tief verwurzelt in jedem von uns schlummert und ausbrechen will. Und das nur von den Gesetzen der Zivilisation, dem Glauben und dem Gewissen in Zaum gehalten wird. „Das Bildnis des Dorian Gray“ ist mehr als ein Gesellschaftsportrait, mehr als nur das faszinierende Bild einer Persönlichkeitsentwicklung. Es ist ein Spiegel, der alles zeigt und in dem wohl niemand wirklich gern hineinblickt. Die Geschichte eines wunderschönes Monsters, das umso schrecklicher ist, weil man es ihm nicht ansieht, sondern nur seinem Seelenbildnis, das er vor der Welt verborgen hält. Ich habe nun schon einige Kriminalromane der härteren Gangart gelesen – dennoch hat mich kaum ein Mord in einem Buch so verstört, wie der hier von Dorian Gray begangene, welcher lediglich noch vom tragischen Ende übertroffen wird. Dieses lässt uns atemlos, betroffen, verwirrt und geschockt zurück – und wirkt lange, lange nach. Insgesamt ist „Das Bildnis des Dorian Gray“ ein Stück herausragender Weltliteratur und ein unbedingt lesenswertes Werk, das nichts von seiner Aktualität (und damit seiner Jugend) verloren hat und wohl leider auch nie verlieren wird. Und es ist gleichzeitig eine schmerzliche Reflexion über Wildes eigenes Doppelleben, das sein eigenes Versinken in Schimpf und Schande beinahe prophetisch vorweg nimmt.

WOW
von einer Kundin/einem Kunden aus Obertshausen am 19.11.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Einfach nur der HAMMER bei dem Mist den man sonst so lesen muß. Jeder dritte Satz in diesem Buch läßt sich als "Weisheit" verkaufen... Strotz vor Eloquenz :-D

absolut empfehlenswert
von Blacky am 11.04.2009
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kurzbeschreibung Für immer jung? Der Jugendwahn schlägt zurück: Dorian Gray wird geliebt, begehrt und beneidet, als seine makellose Schönheit dem Alter trotzt. Doch sein dunkles Geheimnis, ein alterndes Ölporträt, überschattet seinen Erfolg. Man paktiert nicht ungestraft mit dem Teufel, der Society-Löwe wird allmählich zum Raubti Obwohl ich eher die moderne... Kurzbeschreibung Für immer jung? Der Jugendwahn schlägt zurück: Dorian Gray wird geliebt, begehrt und beneidet, als seine makellose Schönheit dem Alter trotzt. Doch sein dunkles Geheimnis, ein alterndes Ölporträt, überschattet seinen Erfolg. Man paktiert nicht ungestraft mit dem Teufel, der Society-Löwe wird allmählich zum Raubti Obwohl ich eher die moderne Literatur/Belletristik liebe , hat mir dieses Buch außerordentlich gut gefallen. Nachdem ich den Film "Die Liga der außergewöhnlichen Gentleman" gesehen hatte, musste ich einfach wissen was es mit der Figur des Dorian Grey auf sich hatte. Ich wusste bis dahin nicht, das es sich dabei um ein Buch von Oscar Wilde handelte. Ich habe es dann gekauft und obwohl es ja vor über hundert Jahren geschrieben wurde, hat es wirklich etwas faszinierendes an sich. Da ich gern Fantasy-Romane lese ist das vermutlich auch ein Grund warum mir das Buch so gut gefallen hat. (Es passt irgendwie in diese Kategorie). Ich kann es jedem nur empfehlen


Wird oft zusammen gekauft

Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde

Das Bildnis des Dorian Gray

von Oscar Wilde

(42)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=
Candide - Voltaire

Candide

von Voltaire

Buch (Taschenbuch)
8,90
+
=

für

18,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen