Bestellen Sie bis Donnerstag, den 21. Dezember 14:00 Uhr sofort lieferbare Produkte und Sie erhalten Ihr Paket pünktlich bis Heiligabend

Das Buch der Kinder

Roman

(4)

A.S. Byatt - Booker-Preis Gewinnerin und von der Queen ernannte ›Dame Commander of the British Empire‹ - umspannt in ihrem neuen, opulenten Roman ein Vierteljahrhundert, die Jahre von 1895 bis kurz nach dem 1. Weltkrieg.
Im Süden Englands, in London, Paris und im zügellosen Schwabing suchen die Familien Wellwood, Fludd und Cairn am Ende des 19. Jahrhunderts ein freieres und erfüllteres Leben, sie proben neue Wege in Kunst und Politik, Liebe und Erziehung. Immer mit dabei sind die vielen Kinder, die sich mit ihren unterschiedlichen Talenten und Temperamenten einen Weg durch die Lebensexperimente ihrer Eltern bahnen. Aber alle Familien, auch die fortschrittlichsten, haben ihre dunklen Geheimnisse – am Ende drohen Enttäuschung, Verrat und der große Krieg.
›Das Buch der Kinder‹ schlägt einen weiten Bogen von England bis nach Deutschland und berührt dabei immer wieder im Kleinen, in den intimen Momenten, die ein jedes Leben unverwechselbar machen.

Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 21.11.11
Endlich hat die große Dame der englischen Literatur wieder ein ganz großes Werk verfasst. Nach ihrem Weltbestseller „Besessen“ ist „Das Buch der Kinder“ wieder ein Roman, dem man nicht entfliehen kann. A. S. Byatt schreibt elegant und bunt, detailreich und voller Hingabe. Den Reigen an Charakteren, die Byatt entworfen hat, schließt sich der Leser schnell an und er taucht ein in das England der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ein Roman, der auch doppelt so viele Seiten hätte haben können.
Portrait
A. S. Byatt gelangte mit ihrem Roman ›Besessen‹, der 1990 mit dem Booker-Preis ausgezeichnet wurde, zu Weltruhm. Ihr Werk umfasst neun Romane, zahlreiche Erzählungen und literaturkritische Texte; für ihr Schaffen wurde sie vielfach ausgezeichnet und 1999 von der Queen zur ›Dame Commander of the British Empire‹ ernannt. A. S. Byatt kam 1936 in Yorkshire zur Welt, hat drei Töchter und lebt in London.

Melanie Walz, geboren 1953 in Essen, wurde für ihre A. S. Byatt-Übertragungen mit dem Heinrich-Maria-Ledig-Rowohlt Übersetzerpreis ausgezeichnet. Außerdem übersetzte sie Jane Austen, Charles Dickens, F. Scott Fitzgerald, Marcel Proust, Michael Ondaatje, Lawrence Norfolk, Annie Proulx und viele andere mehr.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 896
Erscheinungsdatum 09.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-004417-4
Verlag S. Fischer
Maße (L/B/H) 222/158/55 mm
Gewicht 1079
Originaltitel The Children's Book
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
26,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44455741
    Im Schatten unserer Wünsche / Clifton-Saga Bd.4
    von Jeffrey Archer
    (29)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 44321967
    Am Rand
    von Hans Platzgumer
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 45244831
    Sieben Minuten nach Mitternacht
    von Patrick Ness
    (112)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 3045137
    Choral am Ende der Reise
    von Erik Fosnes Hansen
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 32162856
    Geisterreise
    von Marie Pohl
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 32017951
    Die gelben Augen der Krokodile
    von Katherine Pancol
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 42541511
    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (44)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,99
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (53)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 16377838
    Geschichten zum Nachdenken
    von Jorge Bucay
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (70)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 40977267
    Erbe und Schicksal / Clifton-Saga Bd.3
    von Jeffrey Archer
    (23)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 2890892
    Bach und ich
    von Maarten 't Hart
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    16,00
  • 39262501
    Roter Flieder / Familie Goldberger Bd. 1
    von Reinhard Kaiser-Mühlecker
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 47376306
    Das Fundament der Ewigkeit / Kingsbridge Bd.3
    von Ken Follett
    (35)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    36,00
  • 46135010
    Winter eines Lebens / Clifton-Saga Bd.7
    von Jeffrey Archer
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 62033797
    Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45243761
    Was vom Tage übrig blieb
    von Kazuo Ishiguro
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47775115
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (145)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein großer Gesellschaftsroman wie die „Forsyte-Saga““

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

A.S. Byatt ist eine britische Autorin, die bereits 1990 den renommierten Booker Preis für ihren Roman „Besessen“ (Insel Verlag) erhalten hat. Jetzt ist ihr neuer Roman „Das Buch der Kinder“ im S. Fischer Verlag erschienen. Und dieses Buch ist ein Gesamtkunstwerk! Es fängt schon mit dem ausgesprochen geschmackvollen, schönen und stimmigen A.S. Byatt ist eine britische Autorin, die bereits 1990 den renommierten Booker Preis für ihren Roman „Besessen“ (Insel Verlag) erhalten hat. Jetzt ist ihr neuer Roman „Das Buch der Kinder“ im S. Fischer Verlag erschienen. Und dieses Buch ist ein Gesamtkunstwerk! Es fängt schon mit dem ausgesprochen geschmackvollen, schönen und stimmigen Buchumschlag an und setzt sich in der Geschichte fort!

Die Autorin hat einen großen Gesellschaftsroman über fünf englische Familien in der Zeitspanne zwischen 1895 und 1919 geschrieben, der den Vergleich mit der „Forsyte-Saga“ des Literatur-Nobelpreisträgers John Galsworthy nicht zu scheuen braucht. Allerdings hat sie sich für eine ganz andere Gesellschaftsschicht entschieden. Statt in der gehobenen, aber spießbürgerlichen Gesellschaftsschicht der viktorianischen Zeit bewegen wir uns in diesem Roman in Künstlerkreisen, die der Arts and Craft Bewegung nahestehen. Wir lernen Schriftsteller, Töpfer, Theatermenschen und Puppenspieler kennen. Alle diese Menschen eint eins. Sie sind mit der gesellschaftlichen Situation unzufrieden und versuchen diese auf ihre Weise zu ändern. A.S. Byatt beschreibt in diesem Roman eine Welt, die im Umbruch ist. Die Menschen haben Angst vor der Industrialisierung und der Ungerechtigkeit gegenüber den Menschen. Sie versuchen auf verschiedene Weise hier ihren Weg zu finden. Sie beschreibt diese verschiedenen Strömungen sehr gut, so dass man als Leser einen wirklichen Einblick in diese Zeit bekommt. Sie beschreibt aber auch sehr gut, dass viele diese Ideen nur Hirngespinst sind, die sich im wirklichen Leben nur schwer umsetzen lassen. Besonders die Frauen haben nach wie vor zu leiden.

In diesem Buch gibt es so viel zu entdecken, so viel über das man hinterher noch immer weiterlesen kann: die Arts and Craft Bewegung um William Morris und andere Künstler, die politischen Gruppierungen wie die Fabier, die Sozialisten und Anarchisten in Großbritannien und Deutschland und die Suffragettenbewegung. Es werden aber auch schwierige Themen angesprochen wie die verdeckte Homosexualität an britischen Internaten und Universitäten, freie Liebe und Inzest. Und alles dieses schildert A.S. Byatt in ihrem farbenprächtigen Roman. Wunderschön sind die darin eingebetteten Märchen ihrer einen Hauptperson Olive, die für jedes ihrer sieben Kinder ein eigenes Märchen erfunden hat. Einzig die umfassenden Schilderungen der damaligen politischen und gesellschaftlichen Strömungen machen das Lesen zum Teil etwas schwer. Sie behindern den Lesefluss etwas, helfen aber anderseits die Informationen zu vertiefen.


„Das Beste in diesem Herbst - und schon das ideale Weihnachtsgeschenk !“

Dieter Theiss, Thalia-Buchhandlung Eisenach

Wird es ein lesenswerteres Buch in diesem Bücherherbst geben ? Ich kann es mir kaum vorstellen. Dieses Meisterwerk ist Familiengeschichte, Kunst- und Kulturgeschichte in einem, gibt uns spannend geschrieben einen genauen Einblick in die Zeit um 1900 in England und Deutschland und beantwortet uns ganz nebenbei gegenwärtige Fragen.
Anhand
Wird es ein lesenswerteres Buch in diesem Bücherherbst geben ? Ich kann es mir kaum vorstellen. Dieses Meisterwerk ist Familiengeschichte, Kunst- und Kulturgeschichte in einem, gibt uns spannend geschrieben einen genauen Einblick in die Zeit um 1900 in England und Deutschland und beantwortet uns ganz nebenbei gegenwärtige Fragen.
Anhand der ineinander gewobenen Geschichte der künstlerisch veranlagten Familien Wellwood, Cain und Fludd erleben wir gleichzeitig eine Geschichte der Kindheit dieser Epoche, wo - genau wie in der Jetztzeit - in fortschrittlichen Kreisen das Kindsein als Entwicklungsschritt anerkannt und spielerisch bis infantil zur Lebensform erhoben wurde. Alle wollten / wollen wie die Kinder sein. So konnten all die von uns immer noch geliebten Kinderbuchklassiker entstehen, die auch für Erwachsene konzipiert waren, wie "Der Wind in den Weiden", "Peter Pan", "Alice im Wunderland" usw. Dies findet heute seit "Harry Potter" in der Fantasyliteratur seine Entsprechung.

Das ist zugleich Unterhaltungs- und Bildungsliteratur im besten Sinne !

„Querdenker und freie Geister“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine Zeit der Umwälzungen, der Entdeckungen und die der Umbrüche beschreibt Antonia Byatt in ihrem monumentalen Buch , was den Bogen Ende des 19.Jahrhunderts bis zum ersten Weltkrieg spannt.Olivia und Humphry Woddwell leben in einem scheinbaren Paradies im ländlichen Südengland mit ihren Kindern und versuchen den Traum von einer besseren Eine Zeit der Umwälzungen, der Entdeckungen und die der Umbrüche beschreibt Antonia Byatt in ihrem monumentalen Buch , was den Bogen Ende des 19.Jahrhunderts bis zum ersten Weltkrieg spannt.Olivia und Humphry Woddwell leben in einem scheinbaren Paradies im ländlichen Südengland mit ihren Kindern und versuchen den Traum von einer besseren Welt zu leben. Olvia ist in ihre Kinderbuchwelt verstrickt und Humphry in seine Sozialreformen und Affären. Alle Strömungen dieser Zeit,in Kunst , Wissenschaft Pschychologie, Medizin und Weltsicht fließen in die Lebenswege der Kinder und prägen sie entscheidend, was auch mit Scheitern verbunden ist....der Krieg setzt am Ende ein Zeichen und es geht ausschließlich nur noch um die bloße Existenz. Antonia Byatt hat in diesem Buch ein ungeheures Wissen zusammengetragen und verdeutlicht Weltanschauungen anhand von einzelnen Figuren , was das Ganze unglaublich lebendig macht, Geschichte zum Mitleben - hat mir großartig gefallen !

„Ein wenig Jane Austen Flair“

Patrizia Glitsch, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Dieser Gesellschaftsroman spielt in England um die Jahrhundertwende zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert. Er spiegelt das gesellschaftliche Miteinander wieder und zeigt welche Ereignisse England damals bewegten und beeinflussten.
Das Familienleben und besonders die Entwicklung der Kinder stehen hier im Vordergrund. Von der sorgenfreien
Dieser Gesellschaftsroman spielt in England um die Jahrhundertwende zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert. Er spiegelt das gesellschaftliche Miteinander wieder und zeigt welche Ereignisse England damals bewegten und beeinflussten.
Das Familienleben und besonders die Entwicklung der Kinder stehen hier im Vordergrund. Von der sorgenfreien Kindheit, über die „wilde Jugend“ bis zum komplizierten Erwachsensein erfährt jedes Kind auf seine ganz persönliche Weise von den Dingen des Lebens und seinem eigenen Schicksal. Dabei werden sie von ihren Eltern unterstützt und begleitet, die aber selbst viel über sich erfahren, was oft zu Verwirrungen und Missverständnissen führt.

A.S. Byatt ist ein sehr authentischer, berührender und hoch literarischer Roman gelungen, mit dem sie alle Facetten des Menschseins wiederspiegelt und der den Leser belehren soll, dass das Leben meistens anders verläuft als geplant. Viele der Charaktere üben Kunstberufe aus und Byatt verwendet selbst Märchen und Gedichte, die den Roman besonders für Kunstinteressierte attraktiv machen. Die Familie als Kernelement sowie England als Kulisse machen ihn zu einem Gesellschaftsroman á la Jane Austen.

Ein wunderbarer, emotionsgeladener Roman zum Träumen............

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Wird oft zusammen gekauft

Das Buch der Kinder - Antonia S. Byatt

Das Buch der Kinder

von Antonia S. Byatt

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
26,00
+
=
Besessen - Antonia S. Byatt

Besessen

von Antonia S. Byatt

Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=

für

36,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen