Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Buch der Schurken

Die 100 genialsten Bösewichte der Weltliteratur

(4)
Die genialsten Schurken der Weltliteratur
Was wäre die Welt ohne Schurken? Unfassbar langweilig: Sherlock Holmes ohne Moriarty, Paris ohne Fantômas oder gar das Monster ohne Frankenstein? Im Herrn der Ringe würde vermutlich ununterbrochen gepicknickt, Alice würde den lieben langen Tag nur durchs Wunderland hopsen und Hannibal Lecter an Sojawürstchen knabbern. Schurken machen das Leben erst spannend, das unserer Helden und natürlich auch unseres.
Martin Thomas Pesl hat die 100 genialsten und coolsten Bösewichte der Weltliteratur zur verschmitzten Schurkenparade versammelt. Mit Schurkenskala.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 216 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783903005938
Verlag Edition Atelier
Dateigröße 21124 KB
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Mord in Ditzum. Ostfrieslandkrimi
    von Susanne Ptak
    (18)
    eBook
    3,99
  • Origin / Robert Langdon Bd.5
    von Dan Brown
    (121)
    eBook
    18,99
  • The Midnight Line
    von Lee Child
    eBook
    6,99
  • Wörterbuch der philosophischen Begriffe
    eBook
    11,99
  • Angst bewältigen
    von Sigrun Schmidt-Traub
    eBook
    14,99
  • Der Dieb in der Nacht
    von Katharina Hartwell
    eBook
    9,99
  • Sterbenskalt / Cassie Maddox Bd.3
    von Tana French
    (57)
    eBook
    9,99
  • Das Wörterbuch Englisch-Deutsch
    von Karl W. Bergemann
    eBook
    3,99
  • Das Wörterbuch Deutsch-Englisch
    von Karl W. Bergemann
    eBook
    3,99
  • Der neue große Wissenstest für Kinder
    von Antonia Bauer
    eBook
    4,99
  • Deutsche Grammatik für Dummies
    von Matthias Wermke
    eBook
    10,99
  • Das Synonymwörterbuch
    von Dudenredaktion
    eBook
    14,99
  • HistoPur
    von Ralf Fassbender
    eBook
    4,99
  • Der große Wissenstest für Kinder
    von Antonia Bauer, Ansbert Kneip
    (2)
    eBook
    4,99
  • Gedanken eines Privatiers
    von Peter Ranning
    eBook
    12,80
  • Gefangen im Panoptikum
    von Philipp Blom
    eBook
    12,99
  • Gelassen und sicher im Stress
    von Gert Kaluza
    eBook
    14,99
  • Wörterbuch für den Urlaub ITALIENISCH – DEUTSCH
    von Norman Hall
    eBook
    3,99
  • Perfektionismus überwinden
    von Nils Spitzer
    eBook
    14,99
  • Duden - Das große Buch der Allgemeinbildung
    von Dudenredaktion
    eBook
    5,99

Wird oft zusammen gekauft

Das Buch der Schurken

Das Buch der Schurken

von Martin Thomas Pesl
(4)
eBook
14,99
+
=
Altered Carbon - Das Unsterblichkeitsprogramm

Altered Carbon - Das Unsterblichkeitsprogramm

von Richard Morgan
(3)
eBook
9,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Es wird fies und es wird böse!“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Was wäre die Welt der Literatur ohne die Schurken? Verdammt langweilig, eintönig und vielleicht sogar so ähnlich wie die Welt der Teletubbies. Und wer bitteschön möchte das? Genau, niemand! Und deshalb gibt es sie, die fiesen Bösewichte, die Psychopathen, die Mörder, Schlächter und Berserker oder auch "nur" die verrückten Wissenschaftler, Despoten und Gierigen. Die Literatur lebt von diesen Gestalten und Martin Thomas Pesl hat sich die Mühe gemacht, insgesamt 100 der genialsten, fiesesten, amüsantesten und besten Bösewichte der Weltliteratur zusammenzustellen. Die Illustrationen von Kristof Kepler runden das Ganze sehr schön ab.
Was man hier hat ist wahrscheinlich kein Werk, was man einfach mal so am Stück liest (so geht es mir jedenfalls), denn es ist aufgebaut wie eine Art Lexikon. Es dient mir vielmehr als kleine Tipp-Stube, wenn mir aus Versehen mal der Lesestoff ausgeht und man schnüstert immer mal wieder gerne. Hier kann sich jeder inspirieren lassen, denn die einzelnen Bösewichte sind herrlich beschrieben, jeweils mit Angaben zum Autor, der sie sich ersonnen hat und der jeweiligen Geschichte, in der sie ihr Unwesen treiben dürfen. Hier tummelt sich alles, was Rang und Namen hat, wie beispielswesie Hannibal Lecter, Patrick Bateman, John Silver, Captain Hook oder Sauron. Von den alten Klassikern bis hin zur modernen Literatur wird ein buntes Potpourri der fiesen Schurken präsentiert und ist hiermit jedem ans Herz gelegt, der sich zwischendurch auch gerne mal mit den Übeltätern in der Literatur beschäftigen möchte. Im Anhang sind alle Werke noch einmal aufgeführt und die unterschiedlichen Bösewichte sind auch noch einmal klar und übersichtlich in ihren Kategorien zusammengefasst. An dieser Stelle hätte ich mir zwar eine alphabetische Auflistung der einzelnen Schurken gewünscht, aber man kann bekanntlich ja nicht alles haben. Dennoch findet man hier immer wieder was Schönes zum Lesen!
Was wäre die Welt der Literatur ohne die Schurken? Verdammt langweilig, eintönig und vielleicht sogar so ähnlich wie die Welt der Teletubbies. Und wer bitteschön möchte das? Genau, niemand! Und deshalb gibt es sie, die fiesen Bösewichte, die Psychopathen, die Mörder, Schlächter und Berserker oder auch "nur" die verrückten Wissenschaftler, Despoten und Gierigen. Die Literatur lebt von diesen Gestalten und Martin Thomas Pesl hat sich die Mühe gemacht, insgesamt 100 der genialsten, fiesesten, amüsantesten und besten Bösewichte der Weltliteratur zusammenzustellen. Die Illustrationen von Kristof Kepler runden das Ganze sehr schön ab.
Was man hier hat ist wahrscheinlich kein Werk, was man einfach mal so am Stück liest (so geht es mir jedenfalls), denn es ist aufgebaut wie eine Art Lexikon. Es dient mir vielmehr als kleine Tipp-Stube, wenn mir aus Versehen mal der Lesestoff ausgeht und man schnüstert immer mal wieder gerne. Hier kann sich jeder inspirieren lassen, denn die einzelnen Bösewichte sind herrlich beschrieben, jeweils mit Angaben zum Autor, der sie sich ersonnen hat und der jeweiligen Geschichte, in der sie ihr Unwesen treiben dürfen. Hier tummelt sich alles, was Rang und Namen hat, wie beispielswesie Hannibal Lecter, Patrick Bateman, John Silver, Captain Hook oder Sauron. Von den alten Klassikern bis hin zur modernen Literatur wird ein buntes Potpourri der fiesen Schurken präsentiert und ist hiermit jedem ans Herz gelegt, der sich zwischendurch auch gerne mal mit den Übeltätern in der Literatur beschäftigen möchte. Im Anhang sind alle Werke noch einmal aufgeführt und die unterschiedlichen Bösewichte sind auch noch einmal klar und übersichtlich in ihren Kategorien zusammengefasst. An dieser Stelle hätte ich mir zwar eine alphabetische Auflistung der einzelnen Schurken gewünscht, aber man kann bekanntlich ja nicht alles haben. Dennoch findet man hier immer wieder was Schönes zum Lesen!

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein herrlicher Lesespaß für alle, die die Schurken viel interessanter finden als die Helden. Ein herrlicher Lesespaß für alle, die die Schurken viel interessanter finden als die Helden.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 66 Bücher, von denen alle sagen, dass du sie gelesen haben musst #Niegelesen #Kennichtrotzdem #Ichdenkealsobinich
    (12)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • Das Literatur-Buch
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

diese Sammlung der Bösen gehört in jedes Bücherregal – das etwas auf sich hält!
von Andraja Meda am 05.03.2018
Bewertet: Taschenbuch

Erscheinungsdatum: 09.01.2018 Autor: Martin Thomas Pesl Seitenzahl: 246 Seiten ISBN: 978-3-442-71603-6 Klappentext: Was wäre die Welt ohne Schurken? Unfassbar langweilig: Sherlock Holmes ohne Moriarty, Paris ohne Fantômas oder gar das Monster ohne Frankenstein? Im Herrn der Ringe würde vermutlich ununterbrochen gepicknickt, Alice würde den lieben langen Tag nur durchs Wunderland hopsen und... Erscheinungsdatum: 09.01.2018 Autor: Martin Thomas Pesl Seitenzahl: 246 Seiten ISBN: 978-3-442-71603-6 Klappentext: Was wäre die Welt ohne Schurken? Unfassbar langweilig: Sherlock Holmes ohne Moriarty, Paris ohne Fantômas oder gar das Monster ohne Frankenstein? Im Herrn der Ringe würde vermutlich ununterbrochen gepicknickt, Alice würde den lieben langen Tag nur durchs Wunderland hopsen und Hannibal Lecter an Sojawürstchen knabbern. Schurken machen das Leben erst spannend, das unserer Helden und natürlich auch unseres. Martin Thomas Pesl hat die 100 genialsten und coolsten Bösewichte der Weltliteratur zur verschmitzten Schurkenparade versammelt. Mit Illustrationen und Schurkenskala.(Cover, Klappentext by btb Verlag) Rezension: Wenn der Held nicht gegen einen Bösewicht oder eine Bedrohung kämpfen könnte, wäre er kein Held ? und wenn es keinen Bösewicht gäbe, wäre das Buch vermutlich ziemlich langweilig, oder nicht? In Martin Thomas Pesls Sammlung ?Das große Buch der Schurken: die 100 genialsten Bösewichte der Weltliteratur? trifft sich alles, was Rang und Namen hat und zeigt sich dabei von seiner teuflischsten Seite. Ob Sauron, die Böse Hexe des Westens, Frankenstein, Lord Dracula oder sämtliche bösen Stiefmütter der Gebrüder Grim... sie werden von Pesl auseinandergenommen und dem Leser von ihrer besten - oder besser gesagt schlechtesten Seite ? präsentiert. Angepasst an den jeweiligen Antagonisten gibt es somit eine interessante Auflistung der Stärken und Schwächen oder ein Bewertungssystem für Grausamkeit und Tücke in der Aufmachung eines kurzen Steckbriefs gepaart mit Erläuterungen, Zitaten und wirklich schön gezeichneten Karikaturen. Der Autor unterteilt die Bösewichte bei dieser Reise in verschiedene Hauptkategorien wie ?Die Psychopathen?, Die Berserker? oder gar ?fatale Frauen?. Somit wird es um einiges leichter, gezielt Kandidaten zu finden oder sich auf einem bestimmten Gebiet neues Wissen über die Charaktere anzueignen. Während des gesamten Romans wird der Leser von Martin Thomas Pesls Stil begleitet, der bereits recht unterhaltsam mit seinem Vorwort begann. Und genau diese schöne Art des Erzählens zieht sich auch weiter durch die vielen verschiedenen Kapitel und Kategorien hindurch. Es macht Spaß durch die Doppelseitigen 'Kapitel' zu schmökern und der dunklen Seite einen kurzen aber umso spannenderen Besuch abzustatten. Bewertung: ?Das große Buch der Schurken? ist in seiner Funktion als Bösewicht-Sammlung wirklich gelungen. Die Art und Weise, wie Pesl die Informationen rund um die heimlichen Stars jedes Romans zusammengetragen hat, ist sehr unterhaltsam und zugleich spannend und informativ. Die Vielfalt, die das kleine Büchlein dabei birgt, ist beeindruckend. Ich selbst kannte (gut geschätzt) nur etwa ein Drittel der Bösesten der Bösen und entdecke immer wieder neue, wenn ich das Buch aus dem Regal ziehe und durch die Seiten blättere. Das Highlight ist dabei ganz klar die schöne Aufmachung der einzelnen Seiten und die Darstellung der Charaktere, die das diesem Buch eben nicht eines dieser langatmigen Lexika machen. Doch auch ich muss sagen, dass wahrscheinlich nicht alle 'Typen' nachvollziehbar sind. (Ja. Ich weiß, es gibt bei mir immer etwas zu 'meckern' ^^) Der Rabe 'Nevermore' aus E. A. Poes Gedicht ?Der Rabe? ist meiner Meinung nach beispielsweise nicht als sogenannter Bösewicht zu erachten und Berühmtheiten, wie Jack the Ripper, der bereits in vielen Romanen sein Zuhause gefunden hat, bleibt außen vor. Natürlich sind diese Einwände 'quengelig' und ich kann den Autor verstehen, wenn er diese Charaktere gezielt mitgenommen oder ausgelassen hat ? Dennoch finde ich es schade, dass die Grenzen des 'Böseseins' dadurch etwas verwaschen und man durch Pesls Charakterdarstellung ab und zu gespoilert wird. Abschließend lässt sich jedoch sagen, dass diese Sammlung der Bösen eigentlich in jedes Bücherregal ? das etwas auf sich hält ? gehört und eine wunderbare Unterhaltung für Wartezimmer, Zugfahrten usw. ist. 9/10 bzw. 4,5/5 Sterne ??????????