Das Buch der verbrannten Bücher

Die Bücherverbrennung am 10. Mai 1933: Wie es dazu kam, welche Bücher verbrannt wurden und was mit den Autoren geschahNach dem überwältigenden Erfolg von Lichtjahre, seiner kurzen Geschichte der deutschen Literatur nach 1945, wendet Volker Weidermann den Blick zurück auf den Tag, an dem in Deutschland die Bücher brannten. Seine Mission: diese Bücher, diese Autoren dem Vergessen entreißen!
Es wurde angekündigt als »Aktion wider den undeutschen Geist«: Die akribische landesweite Vorbereitung gipfelte am 10. Mai 1933 in der Errichtung von Scheiterhaufen in vielen deutschen Städten, auf die dann Studenten, Bibliothekare, Professoren und SA-Leute in einer gespenstischen Feierstunde die Bücher warfen, die nicht mit ihrer menschenverachtenden Ideologie vereinbar waren. Unvergessen die Tonbandmitschnitte, die dokumentieren, wie Joseph Goebbels auf dem Platz neben der Berliner Staatsoper mit den Worten »Und wir übergeben den Flammen die Werke von …« die einzelnen Autoren aufrief, von denen einige sogar anwesend waren.
Volker Weidermann erzählt, wie dieser Tag verlief, an dem es trotzig regnete, er erzählt von dem Bibliothekar Herrmann, der die Urliste aller Listen erstellte, nach denen dann die Scheiterhaufen bedient wurden, und er erzählt von den Werken und ihren Autoren – und davon, wie willfährige Buchhändler und Bibliothekare die Bücher aus ihren Regalen entfernten, so gründlich, dass viele Werke und Autoren danach nicht wieder zum Vorschein kamen.
Das Ergebnis sind über 100 Lebens- und Werkgeschichten von Schriftstellern, darunter neben Klassikern wie Kästner, Tucholsky, Zweig, Brecht und Remarque auch völlig vergessene wie Rudolf Braune, ausländische Autoren wie Ernest Hemingway, und sehr viele, wie z.B. Hermann Essig, die unbedingt wiedergelesen werden sollten. Ein Buch über Bücher, Schicksale und ein Land, in dem zuerst Bücher verbrannt wurden und dann Menschen.
Portrait
Volker Weidermann, geboren 1969 in Darmstadt, Studium der Politikwissenschaft und Germanistik in Heidelberg und Berlin. Autor beim Spiegel und Leiter des »Literarischen Quartetts« im ZDF. Bisherige Buchveröffentlichungen bei Kiepenheuer & Witsch: »Lichtjahre. Eine kurze Geschichte der deutschen Literatur von 1945 bis heute« (2006), »Das Buch der verbrannten Bücher« (2008), »Max Frisch. Sein Leben, seine Bücher« (2010), »Ostende, 1936« (2014), »Dichtertreffen. Begegnungen mit Autoren« (2016).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 256, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783462309638
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43000758
    Lichtjahre
    von Volker Weidermann
    eBook
    9,99
  • 37905886
    Ostende
    von Volker Weidermann
    (24)
    eBook
    8,99
  • 42449120
    Ma.Lu.Lu.Ka. – Ein Ratekrimi
    von Volker Weidermann
    eBook
    12,99
  • 20423445
    Die Königsdame
    von Sabine Weigand
    (7)
    eBook
    8,99
  • 42871002
    Das Buch ohne Titel
    von Lina Loos
    eBook
    14,99
  • 29418813
    Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus
    von Max Weber
    eBook
    13,99
  • 28672910
    Der Schrei des Löwen
    von Ortwin Ramadan
    eBook
    6,99
  • 32488743
    Der Winter tut den Fischen gut
    von Anna Weidenholzer
    (8)
    eBook
    12,99
  • 43785571
    Das Haus der zwanzigtausend Bücher
    von Sasha Abramsky
    eBook
    9,99
  • 41627921
    Macho Man / Der Boss
    von Moritz Netenjakob
    (6)
    eBook
    9,99
  • 33154548
    Die Bücher von Umber 3: Das Ende der Zeit
    von P. W. Catanese
    eBook
    10,99
  • 43000756
    Finito. Schwamm drüber
    von Katrin Schmidt
    eBook
    8,99
  • 41591298
    Choral am Ende der Reise
    von Erik Fosnes Hansen
    eBook
    9,99
  • 37353835
    Lichtjahre
    von James Salter
    eBook
    9,99
  • 39565278
    Das Haus der vergessenen Bücher
    von Christopher Morley
    (23)
    eBook
    8,99
  • 43851630
    Max Frisch
    von Volker Weidermann
    eBook
    10,99
  • 43000753
    Bluthunde
    von Don DeLillo
    eBook
    9,99
  • 26963343
    Klimakriege
    von Harald Welzer
    eBook
    9,99
  • 33772149
    Katy Duck and the Tip-Top Tap Shoes
    von Alyssa Satin Capucilli
    eBook
    4,15
  • 36918442
    Kernspaltungen
    von Stefan Preck
    eBook
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Th. Kirmse“

Th. Kirmse

Wer kennt sie nicht die Bilder von brennenden Büchern, lodernde Flammen, SA die
neue Bücher in die Flammen wirft, begeistertes Publikum vom Arbeiter bis zum
Studenten. Doch welche Bücher waren es, welche Autoren sollten für immer aus
dem Gedächtnis der Menschen gerissen werden? Welche Werke waren der
Verdammung preisgegeben?
Wer kennt sie nicht die Bilder von brennenden Büchern, lodernde Flammen, SA die
neue Bücher in die Flammen wirft, begeistertes Publikum vom Arbeiter bis zum
Studenten. Doch welche Bücher waren es, welche Autoren sollten für immer aus
dem Gedächtnis der Menschen gerissen werden? Welche Werke waren der
Verdammung preisgegeben?

Volker Weidemann machte sich akribisch auf die Spur der Schriftsteller. Er suchte
nach Originalausgaben, nach Biografien und Schicksalen und eröffnet dem Leser die
Lebensgeschichten der Autoren über den Tag X hinaus. Wie sie auf die Verbrennung
ihrer literarischen Kinder reagierten, er zeigt Resignation, Anpassung und
Widerstand.

Wer dieses Buch liest, dem wird ein Kanon dargeboten, der bis dahin in dieser
Detailliertheit unbekannt war. Ein Buch das mehr über die düsterste und schlimmste
Zeit in Deutschland aussagt als viele Lehrbücher.

„Das Buch der verbrannten Bücher“

Michael Flath, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

„Ich schätze alle Schriftsteller, die vom 3. Reich verbrannt worden sind, selbst jene, die mir vorher fremd waren. Denn das Feuer hat sie geläutert, veredelt und mir nahe gebracht“ schrieb Joseph Roth 1935.
Ziel dieses Buches ist, die Lebensgeschichten der „verbrannten Dichter“ und ihrer Werke, so lückenlos wie möglich, dem Vergessen
„Ich schätze alle Schriftsteller, die vom 3. Reich verbrannt worden sind, selbst jene, die mir vorher fremd waren. Denn das Feuer hat sie geläutert, veredelt und mir nahe gebracht“ schrieb Joseph Roth 1935.
Ziel dieses Buches ist, die Lebensgeschichten der „verbrannten Dichter“ und ihrer Werke, so lückenlos wie möglich, dem Vergessen zu entreißen. So entstanden Portraits von 94 deutschsprachigen und 37 fremdsprachigen Autoren und ihrer Bücher.
Eine wahre Fundgrube!

„Volker Weidermann, Das Buch der verbrannten Bücher“

Elmar Simon, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Volker Weidermann hat das Leben aller Autoren, die auf der Liste standen, die als Grundlage für die Bücherverbrennung am 10. Mai 1933 diente, recherchiert. Nach der Vorstellung der Autoren und ihrer Werke denkt man immer wieder, dass man viel zu wenig über die meisten Schriftsteller weiß und vieles lesen möchte. Dieses Buch darf in Volker Weidermann hat das Leben aller Autoren, die auf der Liste standen, die als Grundlage für die Bücherverbrennung am 10. Mai 1933 diente, recherchiert. Nach der Vorstellung der Autoren und ihrer Werke denkt man immer wieder, dass man viel zu wenig über die meisten Schriftsteller weiß und vieles lesen möchte. Dieses Buch darf in keinem Bücherregal fehlen, damit das Ziel des Autors realisiert werden kann, den "Sieg" der Bücherverbrennung in eine Niederlage zu verwandeln.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Das Buch der verbrannten Bücher

Das Buch der verbrannten Bücher

von Volker Weidermann

eBook
9,99
+
=
Am anderen Ende der Nacht (Die China-Trilogie 3)

Am anderen Ende der Nacht (Die China-Trilogie 3)

von Jan-Philipp Sendker

(10)
eBook
15,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen