Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das deutsche Spiel

(2)
Wahlkampf – Intrigen – Medien – Abgründe
Als Arne Steenborg Kanzlerkandidat wird, erklärt er Großbanken, Steuerflüchtlingen und Spekulanten den Krieg. Mit dem Versprechen, für soziale Gerechtigkeit zu sorgen, zieht er in den Wahlkampf. Seine direkte, manchmal impulsive Art beschert ihm auch in den eigenen Reihen nicht nur Freunde. Mächtige Gegner stellen sich ihm in den Weg, allen voran Albert Morsbach, Vorstandsvorsitzender der größten deutschen Bank.
Bald beginnt eine schmutzige Medienkampagne gegen Steenborg und seine Frau Gesa. Der Kandidat gerät in ein Netz aus Intrigen und Manipulationen. Morsbach scheut vor nichts zurück, um ihn zu Fall zu bringen. Welche Rolle spielt die betörende Judith, die als Praktikantin in der Wahlkampfzentrale eingestellt wird? Wer hält am Ende noch zu Steenborg? Wem kann er trauen? Hat er eine Chance im Kampf gegen das Establishment?

Ira Ebner ist selbst politisch aktiv und mit dem Geschehen hinter den Kulissen vertraut. Über die Jahre sammelte sie Erfahrungen und erhielt viele Einblicke, die in den Roman eingeflossen sind.
Wie in ihren früheren Werken gelingt es der Autorin, mit starken Figuren Stimmungen zu erzeugen und Entwicklungen zu inszenieren, die den Leser im Bann halten. Was sich auftut, ist ein Blick in die Abgründe der menschlichen Psyche und der Politik.
Portrait
Ira Ebner, geboren 1977, veröffentlichte 2012 ihren Debütroman »Himmel, Erde, Schnee«. Wenn sie sich nicht gerade auf ihrem Blog gesellschaftlichen Themen und der Literatur widmet, schreibt sie an ihren Romanen. Iras Werke handeln von politischen Intrigen, Zäsuren in der neueren Geschichte und von Menschen, die sich den Herausforderungen ihrer jeweiligen Zeit stellen.
Die Autorin lebt in der Nähe von München.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 316 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783845922027
Verlag Aavaa Verlag
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Totengräberspätzle
    von Harald J. Marburger
    eBook
    9,49
  • The Short Drop - Ein bitterer Tod
    von Matthew FitzSimmons
    eBook
    4,99
  • Tote brauchen keine Bücher: Ostfrieslandkrimi
    von Andreas Scheepker
    eBook
    4,99
  • Alienwandler - Die Trilogie
    von Alfred Bekker
    eBook
    3,99
  • Todesreigen / Maarten S. Sneijder Bd.4
    von Andreas Gruber
    (65)
    eBook
    8,99
  • Verfolgung
    von David Lagercrantz
    (29)
    eBook
    18,99
  • Saddams Tränen
    von Ulrich Cardell
    eBook
    6,99
  • Der Tod hält Hochzeit: Österreich Krimi
    von Eric Manz
    eBook
    4,99
  • Küstenschatten
    von Heike Meckelmann
    eBook
    9,99
  • Mord im Boudoir der Königin
    von Amy Myers
    eBook
    6,99
  • Scheinwelten
    von Elke Bergsma
    eBook
    3,99
  • Annas Schlag
    von Henrich Dörmer
    eBook
    5,99
  • Tarnmanöver
    von Sylvia Grünberger
    eBook
    9,99
  • Fetter Sand: Thriller
    von Peter Schrenk
    eBook
    3,99
  • Whiskytrek
    von Walter Burk
    eBook
    11,99
  • Bodden-Tod
    von Corinna Kastner
    (6)
    eBook
    9,49
  • Zehn Stunden: Kriminalroman
    von Martin Kleen
    eBook
    4,99
  • Antipode
    von Wolfgang Glagla
    eBook
    3,99
  • Die Nacht der schwarzen Rosen
    von Nino Filastò
    eBook
    6,99
  • Cook and Crime
    von T. Miller
    eBook
    12,99

Wird oft zusammen gekauft

Das deutsche Spiel

Das deutsche Spiel

von Ira Ebner
eBook
6,99
+
=
Nick 6: Gefährlicher Ehrgeiz

Nick 6: Gefährlicher Ehrgeiz

von Achim Mehnert
eBook
6,49
+
=

für

13,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein brutales Wahlkampf-Tagebuch
von Nach(t)lese aus Bad Münstereifel am 24.08.2017
Bewertet: Taschenbuch

„Das deutsche Spiel“ ist ein zeitkritischer Roman, der am Beispiel des norddeutschen Kanzlerkandidaten Arne Steenborg aufzeigt, wie Stimmung gemacht und Meinungen immer noch manipuliert werden können. Steenborg (SPD) ist es leid zuzusehen, wie die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer wird. Sein Interesse gilt den Menschen, nicht den... „Das deutsche Spiel“ ist ein zeitkritischer Roman, der am Beispiel des norddeutschen Kanzlerkandidaten Arne Steenborg aufzeigt, wie Stimmung gemacht und Meinungen immer noch manipuliert werden können. Steenborg (SPD) ist es leid zuzusehen, wie die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer wird. Sein Interesse gilt den Menschen, nicht den Banken. Einflussreichen Kräften ist sein Programm verständlicherweise ein Dorn im Auge, denn sie sehen ihre Felle davon schwimmen. Damit das nicht passiert, setzen sie alles daran, Steenborgs Wahlsieg zu verhindern. Sie führen gegen ihn und seine Frau Gesa eine üble Kampagne. Ob diese letztendlich von Erfolg gekrönt sein wird, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Ira Ebner beschreibt als politisch-interessierte Autorin die Geschichte mit viel Herzblut und Engagement. Sie kennt das politische Geschehen in Berlin und Bayern aus erster Hand, weiß also, wovon sie redet. Etwas unglücklich finde ich, dass sie ihren Roman als „Thriller“ bezeichnet, denn das ist das Buch im herkömmlichen Sinne nicht. Man kann natürlich darüber streiten, ob gezielte Fehlinformationen und das Verbreiten von Halbwahrheiten in der Konsequenz nicht viel größere Verbrechen sind, als beispielsweise der Überfall auf einen Supermarkt. Jedenfalls wäre es unmissverständlicher gewesen, hätte die Autorin statt „Thriller“ im Untertitel „Ein brutales Wahlkampf-Tagebuch“ oder etwas Vergleichbares gewählt. Nichtsdestotrotz ist es ein durchaus interessantes Buch mit vielen originellen, treffsicheren oder bildhaften Redewendungen, von denen ich hier abschließend einige wiedergeben möchte: Der Qualm kringelte zum Fenster. Lärmschutzwände flogen an ihm vorbei. Als sie auf ihre Fingernägel sah, bemerkte sie, dass der Lack am Zeigefinger abgeblättert war. Gesa streifte die Stilettos ab. Ihre Ballen schmerzten. Das Leder hatte am Knochen ihres großen Zehs gescheuert. Judith versenkte die Wäsche im Korb und duschte sich. … rührte Albert Morsbach in seinem Kaffee. Der Löffel schlug gegen das Porzellan. Eine Palme trennte sie von den übrigen Gästen. Während sie die Serviette vom Besteck wickelte, lauschte sie mit halbem Ohr … Heute ist der Journalismus nicht mehr sachlich, geschweige denn tiefgründig. Vor dem Fenster pickte eine Blaumeise im wilden Wein. Der Computer hatte in den Energiesparmodus gewechselt. Also loggte sie sich wieder ein. Das Fell an ihrem Anorak bauschte sich im Wind. Er beschwichtigte den Unmut, bevor er aufkam.

...es wäre so schön gewesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Limbach-Oberfrohna am 12.06.2017
Bewertet: Taschenbuch

Arne Steenborg tritt als Kanzlerkandidat der SPD gegen Andrea Menzel CDU an. Beide führen einen heftigen Wahlkampf, der allerdings nur von einer Seite legal geführt wird. Der Banker Arnold Morsbach schleußt seine Geliebte Judith Kling in die SPD Zentral ein. Diese soll für ihn wichtige Informationen liefern. Morsbach möchte gerne... Arne Steenborg tritt als Kanzlerkandidat der SPD gegen Andrea Menzel CDU an. Beide führen einen heftigen Wahlkampf, der allerdings nur von einer Seite legal geführt wird. Der Banker Arnold Morsbach schleußt seine Geliebte Judith Kling in die SPD Zentral ein. Diese soll für ihn wichtige Informationen liefern. Morsbach möchte gerne das Alles so bleibt wie es ist. Das er weiterhin mit Unterstützung der Regierung Geld scheffeln kann. Arne Steenborg dagegen will Veränderun im Bankensystem und im Sozialsytem. Er spricht die Belange der Bevölkerung an: Mindestlohn, Schulbildung, verstaatlichung der Banken... Kann er sich am Ende den Wahlsieg einstecken oder ist das Volk immer noch nicht bereit für Veränderungen? Dieses Buch von Ira Ebner sollte nun eigentlich jedem die Augen öffnen. Sie geht hart mit der Regierung ins Gericht. Obwohl vieles nur fiktiv ist finde ich viele Gemeinsamkeiten im realen Leben wieder. Allerdings muß so ein Kanzlerkandidat wie Arne Steenborg erst gebacken werden. Aber was nicht ist kann ja noch werden - hoffentlich bald. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen und gebe 5 Sterne.